PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : "Cube Litening GTC" bei 95 kg???



balu
09.04.2006, 19:20
Hallo,

der Cube-Händler meines Vertrauens :confused: :confused: :confused: hat mir heute, gerade wegen meines "Schwer"gewichts von 95 kg bei 1,93 Größe, zu nem Carbonrahmen geraten, aber natürlich mit Alu-Vorbau und -Sattelstütze! Bin nun etwas verunsichert, da ja immer davon die Rede ist, dass die schwereren unter uns auf nen "guten alten" Alurahmen zurückgreifen sollen!!!
Hat jemand in meiner Gewichtsklasse Erfahrung mit nem "Cube Litening GTC"?

Danke

balu
09.04.2006, 22:15
gibts denn keine(n) mit gut 90 Kilo und Carbonrahmen??? Dann lass ich vielleicht lieber auch die Finger davon!!!???

fatbiker
09.04.2006, 22:42
Das ist gar kein Problem mit nem Carbonrahmen bei deinem Gewicht.hab ich auch schon Probiert(Scott scale) gewicht 93K. Null Problemo. aber die aussage von deinem Händler ,daß du auf jedenfall einen brauchst ist blödsinn.

balu
09.04.2006, 23:32
Das ist gar kein Problem mit nem Carbonrahmen bei deinem Gewicht.hab ich auch schon Probiert(Scott scale) gewicht 93K. Null Problemo. aber die aussage von deinem Händler ,daß du auf jedenfall einen brauchst ist blödsinn.
Hallo, danke, er hat mir halt gerade wegen der höheren Steifigkeit zu nem Carbonrahmen geraten!

fatbiker
09.04.2006, 23:57
im allgemeinen sind die Carbonrahmen der neuen Generation wirklich steifer als herkömmliche Rahmen, aber das heißt nicht das du keinen Alu, Scandium oder Stahl fahren kannst. Hol dir was dir gefällt...und Cube hat wirklich schöne (und gute)Carbonräder.

4711
10.04.2006, 06:42
gibts denn keine(n) mit gut 90 Kilo und Carbonrahmen??? Dann lass ich vielleicht lieber auch die Finger davon!!!???

Hi, ich habe 90 kg und fahre ohne Probleme einen Trek Madone 5.9. Ich bin der meinung das er um einiges steifer ist wie meine beiden "Alu-Italiener".

balu
10.04.2006, 11:24
Hallo, gibt’s von Cube verschiedene Carbonrahmen-Typen, hab auf der HP ein Rahmenset „Litening GTC mit THM Scapula SP tuned“ bzw „GTC-SCR-Edition“ gefunden, bei dem heisst es Gewichtsbeschränkung bis 85 kg??? oder liegts bei dem Rahmenset an der Sattelstütze/Vorbau/Gabel???

tomfire76
10.04.2006, 11:59
Hallo, gibt’s von Cube verschiedene Carbonrahmen-Typen, hab auf der HP ein Rahmenset „Litening GTC mit THM Scapula SP tuned“ bzw „GTC-SCR-Edition“ gefunden, bei dem heisst es Gewichtsbeschränkung bis 85 kg??? oder liegts bei dem Rahmenset an der Sattelstütze/Vorbau/Gabel???
Für das "normale" Cube GTC gibt es meines Wissens eine Beschränkung bei 100 kg (Stand war letztes Jahr).

achim1
10.04.2006, 12:51
Ich wieg zwar so 83 kg, aber ich kann den Isaac Force sehr empfehlen. Lt. Isaac ist er bis 120 kg freigegeben.

fatbiker
10.04.2006, 12:57
mein Storck alu ist auch nur bis 100 freigegeben. das hat nicht viel zu sagen.
mein scandium Red Bull soll auch nur für Leichtgewichtige geeignet sein.......
wichtig ist bei komponenten und vor allem Laufrädern auf stabilität zu achten

varenga
10.04.2006, 13:21
Ich denk auch mal, daß es letztlich die Scapula Gabel ist, die man nicht gerade mit über 90 kg fahren sollte.

Eine sub 300g Gabel würde ich als Händler auch nicht für die schweren Fahrer freigeben.

Aber in der Tat: Carbonrahmen sind heute wirklich stabil. Vielleicht gibts noch ein paar weiche Ausnahmen wie Look, ein paar Italiener oder die klassischen No-Name-Rahmen, aber von den üblichen Verdächtigen sollte man da alles fahren können mit 95 kg.

Die Gabel und die Laufräder müssen aber auch steif sein, das ist wohl wichtig, denn allein der steife Rahmen gibt noch kein gutes Fahrgefühl.

Gruß,

Varenga

Beast
10.04.2006, 15:56
dass die schwereren unter uns auf nen "guten alten" Alurahmen zurückgreifen sollen!!!


Die Schwereren sollten auf hochwertige Stahlrahmen zurückgreifen. Wenn das nicht, dann Carbon.

Alu ist für schwere Fahrer das schlechteste Material.

balu
10.04.2006, 20:52
Danke für die vielen Antworten, ist aber leider in meiner Rahmenhöhe 62 nicht kurzfristig Lieferbar und mir pressierts, weil ich nix mehr zum fahren hab... :heulend: :heulend: :heulend:

Ich glaub ich tu nun was für meine Figur und geh erstmal einen saufen!

BMI
10.04.2006, 20:57
Alu ist für schwere Fahrer das schlechteste Material.
Warum :confused:

HeikoP
10.04.2006, 21:42
Warum :confused:

das interessiert mich jetzt auch. Ich wüsste jetzt auf Anhieb nicht, was stabiler sein kann als mein 1800-g Aluklotz.


...will jemand tauschen
bei 1300g steig ich ein und entsorg euch die labbrigen Scandiumschaukeln :ä

ritzelman
10.04.2006, 23:34
Also ich hab auf meinem Scott S1 mit meinen 90 kg nicht die geringsten Probleme. Sausteif und toll zu fahren. Auch im Wiegetritt.

Feffi
11.04.2006, 08:59
Alu: Rose Pro-SL, X-treme Lightwheels bei 88kg. Rahmen sollte so bei 1300g liegen, der LRS bei ca. 1600g, bisher sehr solide unterwegs.

frankie-w
11.04.2006, 09:10
Hi BALU,

mach dir keinen Kopf, ich habe den 06er GTC in 60 bei 187cm und (noch) 85kg. Bin ihn nun ein paar mal gefahren, der steht wie ne 1. Scheint mir wesentlich steifer wie meine restlichen 6 (alles Alu). Mit dem GTC und der CSL1 Gabel (nicht die THM) solltest du dauerhaft glücklich sein. ;)
Grüße

PS: Das du bei deinen Dimensionen Plastik fahren mußt!! ist Quark.

nikilink
12.04.2006, 11:55
Hallo,

das Cube GTC ist bis 100 kg "zugelassen". Allerdings mit der Deda CSL1 Gabel.
Die 85 kg sind nur durch die THM Gabel vorgegeben.
Allerdings "musst" kein Carbon fahren, das ist Nonsens. Es muss aber bei über 90 kg auch keine "Leichtbau" sein. Denn der kann bei übertriebenem Ehrgeiz auch gefährlich werden!
Wenn man > 90 kg wiegt, tuts auch ein 8 bis 9 kg Rad. Entscheidend für die Leistung ist nämlich das Systemgewicht. Also lieber ein Rolle an der Hüfte weniger, als 300 g am Rad gespart ;o)

Gruss

Regengott
12.04.2006, 13:43
Hallo,

Wenn man > 90 kg wiegt, tuts auch ein 8 bis 9 kg Rad. Entscheidend für die Leistung ist nämlich das Systemgewicht. Also lieber ein Rolle an der Hüfte weniger, als 300 g am Rad gespart ;o)

Gruss

Ich kann Dir nicht ganz zustimmen. Richtig ist schon, daß das Systemgewicht zählt. Allerdings merkt man beim fahren schon den Unterschied zwischen einem 8kg und einem 9kg Rad. So lange Stabilität und Sicherheit nicht darunter leiden, sollte man daher auch als schwerer Fahrer versuchen, am Rad Gewicht zu sparen, weil es ausschlaggebend fürs Fahrverhalten ist. Mit leichteren Räder sind schnelle Richtungswechsel besser möglich, sie lassen sich besser in Kurven legen und genauer Steuern, besser Beschleunigen. Allem natürlich vorausgesetzt ist, daß man die richtigen Anbauteile wählt.
Aber nur zu sagen, daß man selber abnehmen sollte, wird der Thematik nicht ganz gerecht. Ein Kilo weniger Radgewicht ist deutlicher spürbar als ein Kilo weniger Fahrergewicht, obwohl das Systemgewicht in beiden Fällen das selbe ist.

balu
12.04.2006, 21:00
Hallo,

das Cube GTC ist bis 100 kg "zugelassen". Allerdings mit der Deda CSL1 Gabel.

Gruss

Hallo, von Cube hab ich die Antwort 95 kg bekommen!
Ich möchte das jedoch das schwarze mit der Deda Blackblade Gabel.
Allerdings brauch ichs dringend, und ein Händler spricht von Mitte Mai und ein anderer von Mitte Juni! :heulend: :heulend: :heulend:

roberto
13.04.2006, 08:47
Aber nur zu sagen, daß man selber abnehmen sollte, wird der Thematik nicht ganz gerecht. Ein Kilo weniger Radgewicht ist deutlicher spürbar als ein Kilo weniger Fahrergewicht, obwohl das Systemgewicht in beiden Fällen das selbe ist.

Ich will hier keine Antwort vorweg nehmen.
Frage einen (Sport-)mediziner, oder einen (Rad-)sporttrainer, womit erreicht man eine vergleichbar höhere Leistungsfähigkeit in einer Ausdauersportart, z.B. Radsport.
10% Gewichtsreduktion am Material oder 10% weniger Gewicht an dem der drauf sitzt?
Bequemer ist es schon am Rad abzuspecken. Sind die 90kg vielleicht ein Resultat dieser Einstellung???

venceremus
13.04.2006, 09:16
Aber nur zu sagen, daß man selber abnehmen sollte, wird der Thematik nicht ganz gerecht. Ein Kilo weniger Radgewicht ist deutlicher spürbar als ein Kilo weniger Fahrergewicht, obwohl das Systemgewicht in beiden Fällen das selbe ist.

Und stimmt schlichtweg nicht.

Regengott
13.04.2006, 09:51
Ich will hier keine Antwort vorweg nehmen.
Frage einen (Sport-)mediziner, oder einen (Rad-)sporttrainer, womit erreicht man eine vergleichbar höhere Leistungsfähigkeit in einer Ausdauersportart, z.B. Radsport.
10% Gewichtsreduktion am Material oder 10% weniger Gewicht an dem der drauf sitzt?
Bequemer ist es schon am Rad abzuspecken. Sind die 90kg vielleicht ein Resultat dieser Einstellung???

Ich habe nicht von Leistungsfähigkeit, sondern vom Fahrverhalten gesprochen. Und davon, daß dieser Aspekt immer ausgeklammert und durch Gewichtsreduktionskampagnen ersetzt wird. Daß ich nur durch ein leichteres Rad nicht automatisch schneller werde, weiß ich selber. Ich spüre aber beim fahren deutlich, ob mein Rad acht oder neun Kilo wiegt und kann aus Erfahrung berichten, daß ein stabiles acht-Kilo Rad mehr Spaß macht, als ein neun-Kilo Rad. Bei meiner Argumentation ist also weniger der Sportmediziner, sondern mehr der "Fahrdynamiker" gefragt. Aber es soll auch Leute geben, die den Unterschied zwischen Hollandrad und RR nicht spüren würen.
Was das Körpergewicht angeht: 90 oder wie in meinem Fall 96 kg sind nicht immer verbunden mit Bequemlichtkeit und mangelnder Disziplin, sondern können auch ihre Ursache in der Tatsache haben, daß man nicht dem Reich der Gartenzwerge angehört. Angesichts meiner 1,98m und täglicher Verpflichtungen, die es mir nicht ermöglichen den halben Tag auf dem Rad zu sitzen und mir mein Müsli selbst zu mischen, bin ich mit meinem Gewicht zufrieden. Also auch hier gilt es zu differenzieren.

nikilink
13.04.2006, 09:59
Hallo, von Cube hab ich die Antwort 95 kg bekommen!
Ich möchte das jedoch das schwarze mit der Deda Blackblade Gabel.
Allerdings brauch ichs dringend, und ein Händler spricht von Mitte Mai und ein anderer von Mitte Juni! :heulend: :heulend: :heulend:

Ich will ja nicht Klugsch...., aber in der org. Bedienungsanleitung des GTC (2006) stehen 100 kg als Begrenzung drin ?!?!?
In der 2005 (den Rahmen hatte ich auch mal) stand ebenfalls 100 kg als Limit!

Und was die Diskussion zum Thema Systemgewicht angeht, kann man sicherlich einen neuen Thread aufmachen. Stimmt nämlich und stimmt nicht. Natürlich spielt die Gewichtsverteilung eine Rolle, aber nicht was die physikalische Leistung angeht. Sondern "nur" was das Fahrgefühl angeht, z. B. im Wiegetritt. Auch spüre ich z. B. einen deutlichen Unterschied, ob ich 300 g weniger Ksyrium ES gegenüber Cosmic Carbone SL fahre. Physikalisch kommen da natürlich Kreiselkräfte, Beschleunigung des Rads, etc. hinzu. Ich weiß, ich weiß.... Soviel zur "Fahrdynamik"

Aber Hand aufs Herz. Ob ein Rad nun 500 g mehr oder Weniger wiegt, merkt im "Blindtest" kein Mensch! Aber es macht schon mehr Spaß ein leichtes Rad aufzubauen :jump5:

Am Besten man macht beides. "Love-handles" von der Hüfte runter und Kohle ans Rad dran :D