PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Kette schleift am Kettenblatt



capataincastro
11.04.2006, 22:16
Hallo,
habe seit einigen Tagen mein erstes RR.
Habe das Problem das die Kette auf dem kleinen Blatt Vorne und kleines Ritzel Hinten gefahren am großen Blatt schleift.
Hielt es erst für ein Problem des Umwerfers, doch der ist gut eingestellt und hat viel Luft.

Habe jetzt keine Lust jedesmal zum Händler zu gurken, der ist mir zu weit weg und möchte lieber kleine Reperaturen und Einstellungen selber vornehmen.

Ach ja; fahre die neue 105er Gruppe mit 2fach Kurbel.

Danke im Vorraus für nützliche Tipps.

messenger
11.04.2006, 22:21
Als Neuling bist Du entschuldigt: Das ist durchaus normal. Das kleine Blatt fährt man nicht mit den beiden kleinsten Ritzeln, ebensowenig wie das Große mit den beiden größten Ritzeln. Also rechtzeitig aufs andere Blatt schalten...

Hätte Dir Dein Händler auch ruhig mal vorher erklären können....

Gruß mess.

lede69
11.04.2006, 22:22
Das ist bei der Kettenlinie ganz normal und auch nicht gesund.
Generell sollte man auf dem kleinen Blatt die zwei (besser sogar drei) kleinsten Ritzel meiden, auf dem großen Blatt die zwei großen Ritzel. Ergibt also bei theoretisch 20 Gängen noch maximal 16 fahrbare. Macht aber nix, bei normalen Übersetzungen überschneidet sich der Bereich sowieso.

edit sagt : mess war schneller.
edit sagt auch: algera war noch langsamer :D

Algera
11.04.2006, 22:22
So fährt man auch nicht. :(

Beobachte mal den "schrägen" Lauf der Kette bei Deiner Einstellung! :eek:

Wenn Du vorne das kleine Blatt fährst, kommt hinten allenfalls das zweitkleinste Ritzel, eher das dritte von rechts, in Betracht, um eine ordentliche Kettenlinie zu haben. ;)

Ebenso verhält es sich beim großen Blatt vorne: Dann fährt man hinten nicht das größte Ritzel, sondern allenfalls das zweitgrößte oder besser das drittgrößte, da sonst die Kettenlinie in "Schieflage" gerät. ;)

Hochpass
11.04.2006, 22:23
:eek: :eek: :eek: :eek:
Das macht man auch nicht. Und ist auch überflüssig.
Rechne dir mal die Übersetzung der einzelnen "Gänge" aus und du wirst merken das man sich was dabei gedacht hat. Es überschneiden sich einige Gänge.
Dieser extreme Schäglauf der Kette ist zu vermeiden und schadet dem Material.

Algera
11.04.2006, 22:24
Ein richtiges "Syncronantworten"! :)

lede69
11.04.2006, 22:25
yau, wenns laaft dann laafts

Hochpass
11.04.2006, 22:25
Ein richtiges "Syncronantworten"! :)

Ich schreibe wohl anscheinend zu langsam.

Jumpstumper
11.04.2006, 22:27
ich machs kurz: DITO :)

Algera
11.04.2006, 22:28
Ich schreibe wohl anscheinend zu langsam.

Nö.

Aber wir haben unsere Beiträge fast mit dem gleichen Wortlaut begonnen. Gedankenübertragung im Forum? :eek:

Algera
11.04.2006, 22:30
yau, wenns laaft dann laafts

So ist's. :)

Dabei ging es heute abend so müde im Forum zu ....

capataincastro
11.04.2006, 22:44
Mein Händler meint das dürfte nicht sein, aber ich dachte mir schon das das Problem gar keines ist.
Kenne diese Regel schon vom Mountain-Bike, war mir aber nicht sicher ob es bei einer 2Fach Kurbel auch so ist.

Danke für die Hilfe.

Teppic
12.04.2006, 00:05
Mein Händler meint das dürfte nicht sein, aber ich dachte mir schon das das Problem gar keines ist.
Kenne diese Regel schon vom Mountain-Bike, war mir aber nicht sicher ob es bei einer 2Fach Kurbel auch so ist.

Danke für die Hilfe.

Noch schlimmer als das Schleifen ist der aoerdynamisch ungünstige Schräglauf der Kette. Die läuft bei der Konstellation ja quasi quer zur Fahrtrichtung. Also immer schön auf geschmeidigen Lauf der Kette achten. :jaaaaaa:

Dukesim
12.04.2006, 00:09
bei mir schleift es zwar nicht so richtig, aber die kette berührt die steighilfen. dass auch bei kleinem blatt und den beiden kleinsten ritzeln... also wie gesagt normal. :qullego: