PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : gerasterter Steuersatz



101.20
21.04.2006, 00:36
Die Erklärung für den Steuersatz muß man sich mal auf der Zunge zergehen lassen...


:nietgoed: :jaaaaaa: :raar: :nanananaa


http://cgi.ebay.de/Columbus-Kriteriums-Rah-kurz-muffenlos-leicht-54cm_W0QQitemZ7234910885QQcategoryZ32509QQrdZ1QQcm dZViewItem

Klassik-Renner
21.04.2006, 00:43
Dem glücklichen Käufer schenke ich gerne noch einen Satz gerasterte Naben und ein gerastertes Innenlager dazu! :D

Hochpass
21.04.2006, 00:47
:eek:
Der glaubt auch noch, was er da schreibt.

i-flow
21.04.2006, 00:52
Sowas gibt es bei den heutigen Headset-Teilen gar nicht mehr.

So ein Mist aber auch! :heelboos: :heelboos:


:D :D :D :D :D :D :D :D :D :D :D :D :D

Toni
21.04.2006, 01:06
gerasteter Schwachsinn :smileknik

Seppo
21.04.2006, 09:38
Und ich Trottel habe die "gerasteten Steuersaetze" ausgebaut und in den Metallcontainer im Wertstoffhof geschmissen!

koennte mich heute noch in den Hintern beissen! :mad:

Beast
21.04.2006, 09:45
Auf die Gefahr hin für plemplem gehalten zu werden. Kann es nicht sein dass es so was mal gab?

Ich meine so gaaanz abwegig ist das nicht. Das erinnert mich nämlich an so eine Rückholfeder die ich an meinem alten Randonneur hatte. Die wurde zwischen Unterrohr und Gabel befestigt und zog den Lenker, je nach Ausschlag, wieder in Mittelstellung zurück. War sehr praktisch wenn man das Rad mit vollen Lowridern irgendwo abstellte.

Seppo
21.04.2006, 09:53
@ Beast:

Die Rueckholfeder hat bei Reiseraedern/Alltagsraedern durchaus seine Berechtigung.
Vor allem recht nuetzlich, wenn das Rad beladen auf den Staender gestellt wird.
Der Verkaeufer ist entweder dreist, oder hat wirklich nicht den blassen Schimmer.




Eigentlich ein guter Aprilscherz!

calforce
21.04.2006, 09:53
... hatte ich auch mal an nem gebrauchten Rad - ergab nen genialen Geradeauslauf... :D

@Beast: für ne kontrollierte Rasterung bräuchtest Du ja ne Art Federplatte im Lager. Würde wahrscheinlich zuviel Spiel ergeben. Aber von der Fahrstabilität her wär's vll echt nicht verkehrt ;)

@Seppo: ich bin für den blassen Schimmer. ebaY ist doch irgendwie der Tummerlplatz für Leute, die keine Ahnung haben (nichts gg ebaY)

Rüganer
21.04.2006, 12:20
Nen gerasterten Steuersatz hatte ich auch, nachdem jemand mit meinem Rad auf dem AutoDach unter einer Wächeleine durchgefahren ist.

Ergebnis: Die Cartridgelager waren kaputt.

Andi Arbeit
21.04.2006, 12:25
Kriterium-Rahmen mit gutem Geradeauslauf, als Reiserad geeignet?

Ich dachte immer K.-Rahmen wären kurz und wendig für diese "Häuserecken-Rennen", bei dem hier ist aber das Oberrohr länger als die RH, also eine eher moderate Geometrie?

Wonko
21.04.2006, 12:39
Auf die Gefahr hin für plemplem gehalten zu werden. Kann es nicht sein dass es so was mal gab?Das halte ich für nahezu ausgeschlossen.


Ich meine so gaaanz abwegig ist das nicht. Das erinnert mich nämlich an so eine Rückholfeder die ich an meinem alten Randonneur hatte. Die wurde zwischen Unterrohr und Gabel befestigt und zog den Lenker, je nach Ausschlag, wieder in Mittelstellung zurück. War sehr praktisch wenn man das Rad mit vollen Lowridern irgendwo abstellte.Ein gerasterten (=kaputter) Steuersatz fährt sich aber anders - der Geradeauslauf macht damit keine Freude mehr. Auch wenn es geradeaus geht, pendelt das Vorderrad ständig leicht hin und her (sonst ginge es nicht lange gerade aus). Wenn dabei jedesmal ein Ein- und Ausrasten spürbar ist, ist das sehr störend. Ich kenne den Effekt aus leidvoller Erfahrung wirklich zur Genüge: ich hatte mal ein Rad, bei dem die (klassischen Gewinde-)Steuersätze ständig auf diese Weise kaputt gingen - warum auch immer.

Marco Gios
21.04.2006, 12:46
Bestimmt entbrennt jetzt ein neuer Wettkampf der Hersteller: 8-fach, 9-fach, 10-fach ... wer bringt mehr Rastschritte in dem Steuersatz unter? Damit geht der Trtend bestimmt Richtung weiteres Oversizing und wir fahren demnächst mit 2 1/2 Zoll Steuersätzen herum.

npk
21.04.2006, 12:56
Dem glücklichen Käufer schenke ich gerne noch einen Satz gerasterte Naben und ein gerastertes Innenlager dazu! :D

Was ist der Vorteil? Dreht sich da der Rahmen um die Nabe für bessere Stoßabsorbation??? :quaeldich :quaeldich :quaeldich :qullego: :qullego: :Applaus: :Applaus:

calforce
21.04.2006, 13:02
Ich bin immernoch der Meinung, dass er mit Rasterung das meint, was auf dem Bild in meinem vorherigen Beitrag zu sehen ist - alles andere wäre Blödsinn...

Gute Erklärung :Applaus:
Wäre aber die denkbar schlechteste Beschreibung eines Steuersatzes (siehe die Forum-Reaktion) :D :D

Wonko
21.04.2006, 13:14
Ich bin immernoch der Meinung, dass er mit Rasterung das meint, was auf dem Bild in meinem vorherigen Beitrag zu sehen ist - alles andere wäre Blödsinn...Als ob das ein Argument wäre ... ;) Ernsthaft: er schreibt doch wörtlich: "Die Rasterung ist so gedacht, dass der Steuersatz in Mittelstellung für einen guten Geradeauslauf sorgt". Das klingt schon sehr nach dem bekannten Schadensbild eines kaputten Steuersatzes, der um die Mittellage herum regelrecht "einrastet". Mit anderen worten: seine Beschreibung ist schon ganz in Ordnung, seine Erklärung hingegen ist tatsächlich Blödsinn reinsten Wassers.

Oxi
21.04.2006, 13:26
Auf die Gefahr hin für plemplem gehalten zu werden. Kann es nicht sein dass es so was mal gab?

Ich meine so gaaanz abwegig ist das nicht. Das erinnert mich nämlich an so eine Rückholfeder die ich an meinem alten Randonneur hatte. Die wurde zwischen Unterrohr und Gabel befestigt und zog den Lenker, je nach Ausschlag, wieder in Mittelstellung zurück. War sehr praktisch wenn man das Rad mit vollen Lowridern irgendwo abstellte.

Um hier mal den neuesten Trend im Keime zu ersticken:
Gerade für eine sauberen Geradeauslauf und auch zum freihändigfahren MUSS sich der Lenkkopf sauber und OHNE Raststufen bewegen können.
Die Lenkung dient nämlich nicht nur der Richtungsänderung sondern ist elementar wichtig, um überhaupt Gleichgewicht halten zu können.
Also du sitzt auf dem Rad und fährst geradeaus. Jetzt bewegst Du Dich nur minimal zur Seite. Ohne funktionierende Lenkung würdest Du sofort auf die Seite fliegen, wohin Du soeben Deinen Schwerpunkt hinverlagerst hast.
Durch die Lenkung wird nun aber eine minimale Kurve eingeleitet, die der Schwerpunktverlagerung entgegenwirkt. Diese Mini-Kurve nimmst Du (unterbewusst) war und steuerst leicht zurück. Und dass passiert ständig.
Weil sich dass in mikroskopisch kleinen Bereichen abspielt ist es mit kaputtem (rastendem) Steuerkopf umso schwerer geradeaus zu fahren.

Oxi

calforce
21.04.2006, 13:46
Um hier mal den neuesten Trend im Keime zu ersticken:
Gerade für eine sauberen Geradeauslauf und auch zum freihändigfahren MUSS sich der Lenkkopf sauber und OHNE Raststufen bewegen können.
Die Lenkung dient nämlich nicht nur der Richtungsänderung sondern ist elementar wichtig, um überhaupt Gleichgewicht halten zu können.
Also du sitzt auf dem Rad und fährst geradeaus. Jetzt bewegst Du Dich nur minimal zur Seite. Ohne funktionierende Lenkung würdest Du sofort auf die Seite fliegen, wohin Du soeben Deinen Schwerpunkt hinverlagerst hast.
Durch die Lenkung wird nun aber eine minimale Kurve eingeleitet, die der Schwerpunktverlagerung entgegenwirkt. Diese Mini-Kurve nimmst Du (unterbewusst) war und steuerst leicht zurück. Und dass passiert ständig.
Weil sich dass in mikroskopisch kleinen Bereichen abspielt ist es mit kaputtem (rastendem) Steuerkopf umso schwerer geradeaus zu fahren.

Oxi

Hey, Spass-Thread (zumindest für alle, die das Teil nicht ersteigern :ä )! Hier gibt's keine sinnvollen Erklärungen :D :D

Oxi
21.04.2006, 13:56


O.K. - Sorry für den Ernst - Soll ich meinen Beitrag löschen ;)

fischerx
21.04.2006, 14:17
MOMENT! Natürlich gab es von Shimano Mitte der 80iger mal eine kleine Auflage eines einrastenden Steuersatzes. Auf ebay-USA ist das mittlerweile eine gesuchte Rarität. Die Original-Bezeichnung war Shimano Dura-Ace 7280 AUTOPI L.O.T.!

Ich glaub ich hol mir den Rahmen und bau mir den Steuersatz raus, dann ist bei meinem F10 endlich das Flattern im Steuerrohr weg.



_FX

Rüganer
21.04.2006, 14:24
Um hier mal den neuesten Trend im Keime zu ersticken:
Gerade für eine sauberen Geradeauslauf und auch zum freihändigfahren MUSS sich der Lenkkopf sauber und OHNE Raststufen bewegen können.
Die Lenkung dient nämlich nicht nur der Richtungsänderung sondern ist elementar wichtig, um überhaupt Gleichgewicht halten zu können.
Also du sitzt auf dem Rad und fährst geradeaus. Jetzt bewegst Du Dich nur minimal zur Seite. Ohne funktionierende Lenkung würdest Du sofort auf die Seite fliegen, wohin Du soeben Deinen Schwerpunkt hinverlagerst hast.
Durch die Lenkung wird nun aber eine minimale Kurve eingeleitet, die der Schwerpunktverlagerung entgegenwirkt. Diese Mini-Kurve nimmst Du (unterbewusst) war und steuerst leicht zurück. Und dass passiert ständig.
Weil sich dass in mikroskopisch kleinen Bereichen abspielt ist es mit kaputtem (rastendem) Steuerkopf umso schwerer geradeaus zu fahren.

Oxi


Ausnahmen bestättigen die Regel.

Freihandig fahren ging mit meinen gerasterten Steuersatz viel einfacher als jetzt mit wieder intakten Lagern.

Selbstversuch macht klug ;)

i-flow
21.04.2006, 16:05
Ausnahmen bestättigen die Regel. (...)
Naja, Du bist ja nun bekanntermassen die Vollausnahme.
Du brauchst ja auch drei Autos um Geld zu sparen (Benzinpreisthread (http://forum.tour-magazin.de/showthread.php?t=72826)) :prplbiggr :prplbiggr :prplbiggr :prplbiggr

Thomas H
21.04.2006, 17:06
MOMENT! Natürlich gab es von Shimano Mitte der 80iger mal eine kleine Auflage eines einrastenden Steuersatzes. Auf ebay-USA ist das mittlerweile eine gesuchte Rarität. Die Original-Bezeichnung war Shimano Dura-Ace 7280 AUTOPI L.O.T.!

Ich glaub ich hol mir den Rahmen und bau mir den Steuersatz raus, dann ist bei meinem F10 endlich das Flattern im Steuerrohr weg.


_FX

Da brauchst Du aber einen Adapter, um diesen tollen Steuersatz in deinem F10
zu fahren :)

fischerx
21.04.2006, 20:33
Da brauchst Du aber einen Adapter, um diesen tollen Steuersatz in deinem F10
zu fahren :)


Hab ich mir auch schon überlegt. Ich dachte vielleicht die untere Lagerschale einfach mit der Heissklebepistole in den bestehenden Steuersatz "einzukleben" (wenn Du weißt, was ich meine). Oben wir das schon irgendwie passen. Und bei der Kontermutter schleif ich einfach die Gewindegänge + noch ein paar mm raus (wegen 1 1/8), dann ist das doch automatisch ein Ahead Steuersatz, oder?

Du scheinst Dich ja ganz gut auszukennen, glaubst Du das könnte gehen, oder hast du vielleicht auch ne bessere Idee. Bin für alles konstruktive offen.

Gruß + Danke!

_FX

Rüganer
21.04.2006, 23:43
Naja, Du bist ja nun bekanntermassen die Vollausnahme.
Du brauchst ja auch drei Autos um Geld zu sparen (Benzinpreisthread (http://forum.tour-magazin.de/showthread.php?t=72826)) :prplbiggr :prplbiggr :prplbiggr :prplbiggr

gähn

Komm du mal vorbei - für dich bau ich noch mal die alten Lager ein und dann probierst du es selbst :ä

goldstar
27.04.2006, 01:10
hallo,

hätte gerade gerasterte Naben anzubieten.....

Sie verhindern das wegrollen eines angelehnten/abgestellten Rades.....

Ganz neu, u. nur bei mir zu haben.... :D

(im ernst, die Lager sind schon seit längerem im Eimer..., warte noch auf mein neues VR..., fahre das VR bis dahin immer noch..., jedoch immer mit Handy u. Taxi-Nummer..... Die Geräusche sind echt fatal... :D , drehen des LR in der Hand , eigentlich unmöglich.... :D )

Siehe Bild....., mittlerweile ist sogar die Lagerschale am Bobes...., naja, solang es rollt, rollts....


Jetzt hätte ich es fast vergessen:

Verkaufe: Kugellagerfett, angereichert, mit feinstem Kugellagerstaub...., ideal zum polieren, alter Chrom-Oberflächen..... ;)

gruß