PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Der Werkzeug-selbstmach und -Mißbrauchthread



Freakazoid
22.04.2006, 16:36
Hier kann jeder seine kreativen Lösungen von selfmade-Werkzeug posten. Ich mach den Anfang:

Kettenpeitsche

http://img200.imageshack.us/img200/8250/p42200110je.th.jpg (http://img200.imageshack.us/my.php?image=p42200110je.jpg)
http://img200.imageshack.us/img200/9290/p42200120je.th.jpg (http://img200.imageshack.us/my.php?image=p42200120je.jpg)

ein Werk von 5min und unheimlicher Präzision (man beachte die "Kettenlinie"). So hat die alte 7-f doch noch Verwendung gefunden.

Universal-Kurbelabzieher

http://img171.imageshack.us/img171/5166/p42200131cj.th.jpg (http://img171.imageshack.us/my.php?image=p42200131cj.jpg)


Im 3er Set(ver. Größen) für 3€ bei ebay.

Lord Vader
22.04.2006, 16:41
Ich verwende seit ich an Rädern herumschraube statt einem Drehmomentschlüssel einfach lange Inbus-Schlüssel, an denen ich an definierter Stelle eine Federwaage einhänge. Funktioniert anscheinen, mir ist bis jetzt noch nie ein Gewinde ausgerissen oder ist eine Schraube locker geworden

toxy
23.04.2006, 03:03
Da hab ich einiges, ein Kurbelabzieher für kaputte Gewinde wenn wenig Platz ist, einen Kettenblattschraubenschlüssel aus nem Blechstreifen, einen Tretlagerschlüssel aus nem Balken mit Dübeln, Nabenschlüssel aus geöffnetem Ringschlüssel und sicher noch einiges mehr :D

Felix

Andi Arbeit
23.04.2006, 08:54
Ein Steuersatz-Einpress-Werkzeug aus einer 15-mm-Gewindestange, diversen Unterlegscheiben und 3 Muttern.

Freakazoid
01.10.2006, 12:09
Alte Naben in neuem Glanz erscheinen lassen:

http://img375.imageshack.us/img375/9387/pa010033ky7.th.jpg (http://img375.imageshack.us/my.php?image=pa010033ky7.jpg)

:Applaus:

cluso
01.10.2006, 12:44
Nutze ne alte Maglite zum Steuerkonus aufschlagen.

Sieht barbarisch aus geht aber gut.

Daddy yo yo
01.10.2006, 12:48
hab an nen schnöden schraubenzieher ne hartplastikverkleidung an das ende geklebt - eignet sich hervorragend zum austreiben eines steuersatzes! :Applaus:

Besenwagen
02.10.2006, 10:33
Ich verwende seit ich an Rädern herumschraube statt einem Drehmomentschlüssel einfach lange Inbus-Schlüssel, an denen ich an definierter Stelle eine Federwaage einhänge. Funktioniert anscheinen, mir ist bis jetzt noch nie ein Gewinde ausgerissen oder ist eine Schraube locker geworden

das ist doch auch ein drehmomentschlüssel ;) ;)


das drehmoment definiert sich doch aus:

M=F*l

M = Drehmoment
F = Kraft auf dem Hebel in N
l = Hebellänge, z. B. in m

F = m*g

F = siehe oben
m = Masse in kg
g = Ortsfaktor (9,81 Nm/s²)

alles gaaanz einfache berechnungen
;) ;)