PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Problem mit Steuersatz !!!



grilli
23.04.2006, 17:23
Hallo !

Habe einen konventionelle (also keinen integrierten bzw. semiintegrierten) Steuersatz.

Wenn ich die Schraube am Vorbaudeckel zu fest anziehe, bewegt sich der Lenker nur widerwillig. Ziehe ich diese so an, dass sich der Lenker noch leichtgängig bewegt, so hat der Steuersatz ein Spiel.

Was kann ich da machen ? Habe alles probiert, ein "Mittelweg" läßt sich nicht finden.

Ist der Steuersatz hinüber ?

OCLV
23.04.2006, 17:28
Entweder das, oder die Kralle/Konus sitzt nicht richtig im Schaft oder der Rahmen wurde nicht vorher plangefräst, sodass die Lager verkanten und sich somit nicht richtig einstellen lassen.

Was für einen Steuersatz haste denn jetzt drin (Modell und Größe 1 oder 1 1/8 Zoll)

Gruß Thomas der nur noch Chris King Steuersätze fährt, soweit der Rahmen das zulässt.

grilli
23.04.2006, 18:00
Steuersatz ist 11/8 Zoll und zwar ein FSA Orbit MX.

Kralle passt sicher, da die Gabel vorher in einem anderen Rahmen war und da alles gepasst hat.

Habe jetzt eben einen anderen Rahmen (auf ebay erstanden) wo der Steuersatz schon drin war.

Nach den Angaben des Verkäufers ist der Rahmen noch fast neu gewesen. Ich muss sagen er sieht auch so aus. Es ist ein Mountainbike-Rahmen und da kann man das schon sehen ob der alt ist oder nicht, er hat so gut wie gar keine Kratzer.

Es kann natürlich auch sein, dass ein alter Steuersatz eingebaut wurde.

kampfgnom
23.04.2006, 18:29
Kann es sein, daß die obere Lagerschale Spiel auf dem Schaft hat?
Dann würde zwar der Steuersatz sauber laufen, aber der Schaft hätte leichtes Radialspiel gegen das obere Lager...

Bei aktuellen Steuersätzen wird das durch einen geschlitzten konischen Ring vermieden, der das Spiel eliminiert.

grilli
23.04.2006, 18:34
Glaube ich nicht, weil auch so ein geschlitzter Ring drauf ist.