PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Reifen



Tribikedevil
05.05.2003, 22:28
Ich habe in letzter Zeit häufig gesehen, dass über Reifen diskutiert wird. Besonders über die Conti GP 3000, die ja nicht gerade so gut sein sollen, sa sie sich sehr schnell abnutzen und eckig werden! Ich selber habe Conti GP auf meinem Trainingslaufradsatz und Conti Ultrasport auf meinem Wettkampflaufradsatz montiert. Auf meinem 26" Triarad habe ich die Michelin Axial Pro, mit denen ich sehr zufrieden bin!
Allerdings habe ich jetzt angst, das sich die Contireifen auf meinem 28er Renner so schnell verschleisen! Oder ist das nur bei den GP 3000 so? Wer hat Erfahrung mit den GP und den Ultrasport gemacht und welche?

Tribikedevil
05.05.2003, 22:40
Original geschrieben von Brägel
Hallo,
wie muß ich abstimmen,wenn ich vorne Conti und hinten Schwalbe fahre?

Gruß Brägel

Ich glaube dann reicht es, wenn du es hier schreibst ;) ! Ließt ja dann jeder, den diese Umfrage richtig interessiert.

PRINCIPIA_Rexe
05.05.2003, 22:41
Hallo!

Entschuldigung, es fehlt Veloflex und Vittoria.

ciao

Tribikedevil
05.05.2003, 22:46
Original geschrieben von PRINCIPIA_Rexe
Hallo!

Entschuldigung, es fehlt Veloflex und Vittoria.

ciao

Sorry!
Hab mir gedacht ich nehm nurma die drei größten Anbieter.
Später starte ich vielleicht noch eine Umfrage, die umfangreicher ist!

PRINCIPIA_Rexe
05.05.2003, 22:53
Hi Tribike...

Bei Fragen zu Reifen wird immer wieder auf den Veloflex Black hingewiesen der m.E. , ich fahre in selbst, ein sehr guter Reifen ist. Mich würde halt interessieren wieviele Ihn tatsächlich fahren. Sehr gutes Umfragenthema!

MfG

Windfänger
05.05.2003, 23:52
Original geschrieben von PRINCIPIA_Rexe
Entschuldigung, es fehlt Veloflex und Vittoria.

und Vredestein, Hutchinson, IRC, Kenda, Specialized, Panaracer, Nokian...

Von den genannten drei Firmen in der Abstimmung bin ich am RR bislang noch keinen gefahren.

PRINCIPIA_Rexe
05.05.2003, 23:54
Genau...die fehlen auch noch...

Oxygen
06.05.2003, 11:56
Und wenn Du die Umfrage neu machst, dann bitte Mehrfachnennung ermöglichen!

Danke:)

messenger
06.05.2003, 12:57
Original geschrieben von Tribikedevil
.......................Allerdings habe ich jetzt angst, das sich die Contireifen auf meinem 28er Renner so schnell verschleisen! Oder ist das nur bei den GP 3000 so? Wer hat Erfahrung mit den GP und den Ultrasport gemacht und welche?

Der "alte" Conti GP falt erreicht bestimmt 50-100% mehr Laufleistung als der 3000er, und das bei gleichem (sehr guten) Pannenschutz und gleichem Gewicht. Die empfindlichen Flanken hat er allerdings auch. Ergo: wenn Conti, dann GP!

Gruß mess.

Tribikedevil
06.05.2003, 13:47
Original geschrieben von Oxygen
Und wenn Du die Umfrage neu machst, dann bitte Mehrfachnennung ermöglichen!

Danke:)


Ach deswegen konnte ich nur einmal voten... Ich habe ja auch zwei verschiedene Reifenhersteller. In der nächsten Umfrage werde ich das selbstverständlich ändern! Bin noch relativ neu hier und kenne mich nochnicht allzugut mit dem Forum hier aus...

Tribikedevil
06.05.2003, 13:55
Original geschrieben von PRINCIPIA_Rexe
Hi Tribike...

Bei Fragen zu Reifen wird immer wieder auf den Veloflex Black hingewiesen der m.E. , ich fahre in selbst, ein sehr guter Reifen ist. Mich würde halt interessieren wieviele Ihn tatsächlich fahren. Sehr gutes Umfragenthema!

MfG

Kannst du mir oder jemand anderes mal einen Link schicken, wo ich diese Veloflex Reifen herbekomme?

tschlueter
06.05.2003, 14:00
Hi,

ich fahre Conti Sport 1000 ("Erstausrüster-Qualität) seit ca. 1500km. Hatte einen Platten hinten, Grund war eine Scherbe. Aber jetzt seit ca. 1400 km nichts mehr an Schäden. Fahre den Reifen mit ca. 8-8,5 bar seit Juli 2002.
An meinem Winterrad befinden sich Hutchinson Kevlar irgendwas. Laufleistung keine Ahnung, Panne hatte ich noch keine. Die Flanken der Reifen machen mich allerdings stutzig. Dort sind Stellen (Risse?) drin, die so aussehen, als ob der Reifen von Lauffläche in Richtung Felge eingeritzt wurde. Auch dort wird mit ca. 8bar gearbeitet. Das Alter dürfte so bei 3-4 Jahren liegen.

Ich bin übrigens ein Wenigfahrer!

Cu
Torsten

Rs6racer
06.05.2003, 15:49
ich fahre noch im moment meinen letzten gp3000 satz, der bald abdanken darf un dann probier ich axial carbon von michelin

der jetzige gp3000 war mein letztjähriger wettkapmfreifen un wurde durch nen pro race von michelin ersetzt un dás zu recht...

gp 3000 is wirklich net mehr wie 15euro wert......also ab zu michelin

mfg thomas

Tribikedevil
06.05.2003, 17:13
Original geschrieben von Rs6racer
ich fahre noch im moment meinen letzten gp3000 satz, der bald abdanken darf un dann probier ich axial carbon von michelin

der jetzige gp3000 war mein letztjähriger wettkapmfreifen un wurde durch nen pro race von michelin ersetzt un dás zu recht...

gp 3000 is wirklich net mehr wie 15euro wert......also ab zu michelin

mfg thomas


Wie gesgt habe ich auf meinem Triathlonbike Michelin Axial Pro Reifen und ich bin wirklich sehr zufreiden mit den dingern!!!

jenne
06.05.2003, 17:17
Ich hatte gut 2 Jahre Conti GP's drauf, bei denen dann aber Fäden abgingen. Jetzt Schwalbe Stelvio, aber noch keine besondere Erfahrung damit. Beide Male vorne 28 mm/406 (=20") und hinten 25 mm/559 (26"). Optisch sind die schwarzen Schwalbes netter, finde ich. Leider gibt es für Liegeräder noch keine farbigen Rennreifen.
j.

hendrix1971
06.05.2003, 19:37
Habe vorher den GP Falt gefahren,der wurde hinten dann irgendwann eckig und dünn(Lauffläche),zudem hat er an den Seiten Fäden gezogen und die Nat des Kevlar(?) Bandes lößte sich von der Seite.
Da war er aber auch schon 2.5 Jahre alt.
Habe jetzt den GP Drath drauf und allein die Seitenflanke ist viel besser da gummiert.Natürlich ist er durch die Dratheinlage einiges
schwerer.
Mir kommt es jedoch so vor,das auch die Gummiemischung mehr
Haftung hat.Ist natürlich schlecht zu vergleichen,wenn man alt gegen neu wechselt..
Hendrix

axelball
06.05.2003, 20:26
gp 3000, kann ich nichts schlechtes drüber sagen

jetzt noch vittoria evo cx sinds glaub ich, rollen super, aber schon in kürzester zeit nen platten gehabt, mit dem conti nie!

hollandrad
06.05.2003, 20:54
Gerade auf der Rolle wird der GP 3000 ganz schnell eckig. Welcher Reifen hält hier mehr aus?
Wie sind denn Eure Erfahrungen?

Tribikedevil
06.05.2003, 21:13
Original geschrieben von hollandrad
Gerade auf der Rolle wird der GP 3000 ganz schnell eckig. Welcher Reifen hält hier mehr aus?
Wie sind denn Eure Erfahrungen?

Für die Rolle würde ich sowieso billige Reifen nehmen, weil auf der Rolle jeder Reifen ziemlich schnell verschleißt! Ausser natürlich, wenn du mit dem gleichen Laufrad dann auchnoch auf der Straße fährst, dann soltest du dir nen guten haltbaren Reifen suchen!

SPOT
06.05.2003, 21:41
Also ich fahre jetzt seit über einem Jahr Michelin Axial Performance und kann nur Gutes berichten. Leider wurde die Produktion von Michelin eingestellt :( , aber der "Carbon" soll auch so gut halten. Meiner Erfahrung nach halten die Reifen fast alles aus wenn man den ganz feinen Streusplitt (zB. vom Winter) meidet ,sofern möglich. :D

Schöne Grüße
Spot

Tribikedevil
06.05.2003, 21:50
Original geschrieben von SPOT
Also ich fahre jetzt seit über einem Jahr Michelin Axial Performance und kann nur Gutes berichten. Leider wurde die Produktion von Michelin eingestellt :( , aber der "Carbon" soll auch so gut halten. Meiner Erfahrung nach halten die Reifen fast alles aus wenn man den ganz feinen Streusplitt (zB. vom Winter) meidet ,sofern möglich. :D

Schöne Grüße
Spot

Finde die Produktionseinstellung der Axialserie auchnicht gerade gut! Allerdings habe ich noch zwei neue und originalverpackte für meine Zeitfahrmaschine daheim liegen, die ich dann aufziehe, wenn meine Conti GP verschlissen sind!
Ich finde die Axial-Reifen auch von der Farbe her nicht schlecht! Ist zwar Geschmackssache, aber ich finde grün-schwarz sieht einfach gut aus!

Stoffel
06.05.2003, 22:12
Letzte Saison Conti GP 3000 mit den üblichen Macken - eckig, fransig und rissig. Aber rund 8000 km!
Diese Saison Michelin Axial Carbon. Bisher rund 2000 km und sehr zufrieden.

kaskades
06.05.2003, 23:07
Original geschrieben von Tribikedevil


Kannst du mir oder jemand anderes mal einen Link schicken, wo ich diese Veloflex Reifen herbekomme?


habe mir die letzten bei VeloflexDirekt bestellt unter
www.veloflexdirekt.net.tc
da sind die unschlagbar günstig und wurden schnell geliefert.

Tribikedevil
07.05.2003, 14:15
Wie ich es mir vorher schon gedacht habe ist Conti mit Abstand der Reifenhersteller, der von den Meisten gefahren wird!
(60 von 100 fahren Conti!!!)

Olm
08.05.2003, 08:31
Original geschrieben von kaskades



habe mir die letzten bei VeloflexDirekt bestellt unter
www.veloflexdirekt.net.tc
da sind die unschlagbar günstig und wurden schnell geliefert.


Hey! Ist das die neue Adresse von Supermario bzw sportenergy?
Liefern der jetzt wieder die Ware oder bekommt man nur eine Auftragsbestätigung und wartet auf die Bestellung bis zum Lebensende?

kaskades
08.05.2003, 23:22
weiss ich nicht, jedenfall waren die Reifen genau 8 Tage nach Bestellung da und supergünstig! Veloflex ist jedenfalls der absolut beste Reifen, so rollt keiner!

Reifenpanne
11.05.2003, 01:08
Also was alle gegen diesen Reifen haben....
Bin mit meinem derzeitigen Satz ca. 6000 km gefahren ohne Probleme. Hab jetzt mein 3. Paar von denen und seit 2 Jahren keine einzige Panne mehr gehabt!! Dabei fahr ich, glaub ich, wirklich nicht besonders reifenschonend...

giantonce
11.05.2003, 09:02
Hutchinson fehlt in der Umfrage leider auch,
fahre einen Hutchinson Reflex jetzt schon 4.000 km und hatte noch nie eine Panne. Jetzt werde ich die Reifen mal wechseln, mal schauen, vielleicht nehme ich einen Veloflex?!

api
12.05.2003, 22:27
hallo,
also ich verstehe das problem um die reifen nicht so richtig! :( zwar bin ich bisher nur schwalbe, michelin und conti gefahren. aber von den 3 war der conti gp der beste. das betrifft die laufleistung von einer saison als wettkampfreifen und solange er in der 2. saison noch hält fahre ich ihn beim training. die anderen beiden reifen von schwalbe und michelin rollen mir viel zu schwer, da fahre ich mir die lunge aus dem hals. allerdings muss ich sagen der michelin ist zwar nicht speziell als regenreifen ausgewiesen, bei nässe fährt man jedoch wie auf schien damit.
in den letzten wochen bin ich schwalbe stevilo(???) gefahren, na der rollt auch ganz gut. kommt aber nicht an den conti ran! wie lange er hält weis ich noch nicht!

gruß axel

Stelvio
12.05.2003, 22:50
Bin letztes Jahr mal auf die neuen GP 4 Seasons umgestiegen; war ein richtiger Flop; hatte nach rund 3000 Km Risse.

Hab jetzt wieder die GP 3000 und kann nicht klagen (sind schon feine Reifen).

Stelvio

Peterchen
12.05.2003, 22:50
Jedes Jahr 'n neues Bike ist leider nicht drin, aber die Reifenhersteller durch zu testen ist ja auch nicht schlecht. Meine Erfahrung zu:

Conti GP: rollt gut, 2x Platten, Naht löst sich schnell (besonders gern nach Regenfahrten)

Conti GP3000: rollt besser als der GP, 1x Plattfuß (selber Schuld - in ne Sicherheitsnadel bei der RTF gefahren), Hinterrad nach einer Saison eckig und Risse. Sehr weiche Mischung und relativ breit für 23mm.

Conti Ultra 3000: mein aktueller Reifen am neuen Rad. Rollt locker und leicht (kann aber auch an den Ksyriums liegen). Slick!

Hutchinson Excel: Harte Mischung für viele Kilometer. Schlechte Haftung bei Regen und in Kurvenlage. 1x Platten.


Ans Zweitrad kommt beim nächsten Mal ein Michelin. Kann jemand im Forum was zum Axial oder Carbon sagen? Schwalbe wäre auch ne Alternative.