PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Lightweight - Reparaturen



M*A*S*H
25.04.2006, 16:19
Hi,

ich bin leider gezwungen in den nächsten Tagen mein LW HR nach Friedrichshafen zu verschicken um einen Seitenschlag beheben zu lassen.

Hat da schon jemand Erfahren mit gemacht ? Wartezeit (Dauer bis zur Rücksendung?)

Danke + Gruss
"der sich nur schwer vom HR trennen kann" :-)

ede08
25.04.2006, 16:29
Hallo HOCHPROFIL muß wahrscheinlich mein HR auch verschicken! :heulend: :heulend:
Nach Aussage von LW dauert eine Reparatur ca. 2-3 Wochen!
Vielleicht können wir ja eine Sammelsendung veranlassen! :D :D :D

M*A*S*H
25.04.2006, 16:34
moinsen Ede...

schon gepackt für munich ?

Wär keine schlechte Idee die Laufräder zusammen zu versenden...wollte die eh in den Xentis Taschen einbetten...da wäre noch ein Plätzchen frei :xdate:




Hallo HOCHPROFIL muß wahrscheinlich mein HR auch verschicken! :heulend: :heulend:
Nach Aussage von LW dauert eine Reparatur ca. 2-3 Wochen!
Vielleicht können wir ja eine Sammelsendung veranlassen! :D :D :D

OCLV
25.04.2006, 16:39
@ Hochprofil: ist der Seitenschlag von Anfang an gewesen und du willst ihn nur jetzt beheben, weil er dich stört? Oder hat er sich mit der Zeit entwickelt?

Gruß Thomas

klappradl
25.04.2006, 16:40
ich bin leider gezwungen in den nächsten Tagen mein LW HR nach Friedrichshafen zu verschicken um einen Seitenschlag beheben zu lassen.
Wie bekommt ein LW Rad einen Schlag? Ich dachte, das wäre unmöglich.

Lightweight
25.04.2006, 16:42
Moinsen, Lübecker,

sagt mal, was habt ihr da eingentlich für Lightweights
gekauft ?

Das Wetter ist doch garde so gut geworden, dass man
draußen fahren kann und dann müßt Ihr die Teile schon
einsenden :confused:

Sind die Seitenschläge so gravierend, dass es wirklich
nötig ist ?

Wenn ja, schickt die lieber einzeln in einem MAVIC-Karton
mit DHL. Kostet 7,00 Euro und die nehmen sie eigentlich
immer ohne zu murren; denn sie überschreiten ja eigentlich
die 600mm.

Ansonsten sind die 2-3 Wochen realistisch und die Kompett-
Überholung der Laufräder immanent.

Man bekommt ein fast nagelneues Laufrad wieder. Wirklich
mehr als vorbildlich.
Überarbeitung mit evtl. Auflaminieren der Bremsfläche, Lager-
wechsel der DT Nabe bis hin zum evtl. Achswechsel pp.

Ach ja, ihr habt ja noch die alte Ausführung, wenn ich mich nicht
irre.

Gruß v. Föhr, LW

M*A*S*H
25.04.2006, 16:42
das es unmöglich sei ist leider nur ein "Mythos" ....

Möglich ist es leider doch, und es kann behoben werden über das Regulieren der Knoten an den Speichen im HR oder alternativ werden die LFR nochmal überbacken...

In meinem Fall war anfangs ein unerheblicher kaum spürbarer (und normaler) Seitenschlag drin, - hat sich in den letzten 4-5 Mon. leider ins "nervige" entwickelt...

Daher nun die Entscheidung mit dem einschicken...



Wie bekommt ein LW Rad einen Schlag? Ich dachte, das wäre unmöglich.

Lightweight
25.04.2006, 16:43
@ Hochprofil: ist der Seitenschlag von Anfang an gewesen und du willst ihn nur jetzt beheben, weil er dich stört? Oder hat er sich mit der Zeit entwickelt?

Gruß Thomas


Sonneneinstrahlung, Thomas. Reine Sonne hier im Norden.

Dein Lieblingthema, nicht wahr :D

Gruß, LW

M*A*S*H
25.04.2006, 16:46
:-)

eigentlich ganze gute...

das HR von EDE08 hat leider ein Radkollege in Kölle im Hotel "zertreten"...
also dumm gelaufen...(Speiche aus der Felge gebrochen)

Naja, und bei mir hat sich das wohl etwas über meine doch eher Rücksichtslose fahrweise entwickelt...könnte jedenfalls sein...




Moinsen, Lübecker,

sagt mal, was habt ihr da eingentlich für Lightweights
gekauft ?

Das Wetter ist doch garde so gut geworden, dass man
draußen fahren kann und dann müßt Ihr die Teile schon
einsenden :confused:

Sind die Seitenschläge so gravierend, dass es wirklich
nötig ist ?

Wenn ja, schickt die lieber einzeln in einem MAVIC-Karton
mit DHL. Kostet 7,00 Euro und die nehmen sie eigentlich
immer ohne zu murren; denn sie überschreiten ja eigentlich
die 600mm.

Ansonsten sind die 2-3 Wochen realistisch und die Kompett-
Überholung der Laufräder immanent.

Man bekommt ein fast nagelneues Laufrad wieder. Wirklich
mehr als vorbildlich.
Überarbeitung mit evtl. Auflaminieren der Bremsfläche, Lager-
wechsel der DT Nabe bis hin zum evtl. Achswechsel pp.

Ach ja, ihr habt ja noch die alte Ausführung, wenn ich mich nicht
irre.

Gruß v. Föhr, LW

OCLV
25.04.2006, 16:52
Sonneneinstrahlung, Thomas. Reine Sonne hier im Norden.

Dein Lieblingthema, nicht wahr :D

Gruß, LW

Ali nix schuld! :Angel: :Angel: :Angel: :D

Lightweight
25.04.2006, 17:08
:-)

eigentlich ganze gute...

das HR von EDE08 hat leider ein Radkollege in Kölle im Hotel "zertreten"...
also dumm gelaufen...(Speiche aus der Felge gebrochen)

Naja, und bei mir hat sich das wohl etwas über meine doch eher Rücksichtslose fahrweise entwickelt...könnte jedenfalls sein...


Speich aus Felge, hört sich nicht gut an !! Könnte irreparabel sein.
Einziger "Supergau" bei den LW.
Gerissene Speichen :heulend: :heulend:

Viel Glück, LW

OCLV
25.04.2006, 17:22
Speich aus Felge, hört sich nicht gut an !! Könnte irreparabel sein.
Einziger "Supergau" bei den LW.
Gerissene Speichen :heulend: :heulend:

Viel Glück, LW
:smileknik :smileknik :smileknik










Ne nur Spass, der Besitzer hat natürlich mein Mitleid bei solch teurem Material.

Aber wie ist mein Jahresmotto: jeder bekommt das was er verdient... und ich habe dieses jahr schon viel bekommen :D

blackwater
25.04.2006, 18:50
Hallo,
ich hatte meine LW´s kurz vor Ostern eingeschickt und hatte sie diesen Montag wieder in Händen. Die Laufräder waren neu (100 km)und hatten einen nervigen Seitenschlag, der sich vor allem beim Bremsen, durch enormes Schlagen auf die Gabel bemerkbar gemacht hat. Hab´vorhin die erste Probefahrt gemacht - ist besser, aber immer noch nicht toll. Bin von meinen ZIPPS, die ich auf ein halbes Zehntel auszentriere, mehr angetan. Mich stört sowas, bei einem Laufradsatz von immerhin 2.500,- €. Dann hat mich das Ganze ja auch Geld gekostet, TUFO extrem, Porto, Karton, von der Zeit und dem Ärger ganz zu schweigen - von CARBONSPORTS keinerlei Geste der Entschuldigung oder dergleichen. Soweit scheint´s mit der Kundenfreundlichkeit von CS also auch nicht her zu sein, zumindest bei mir. :(
Grüße, Peter

medias
25.04.2006, 19:12
Hallo,
ich hatte meine LW´s kurz vor Ostern eingeschickt und hatte sie diesen Montag wieder in Händen. Die Laufräder waren neu (100 km)und hatten einen nervigen Seitenschlag, der sich vor allem beim Bremsen, durch enormes Schlagen auf die Gabel bemerkbar gemacht hat. Hab´vorhin die erste Probefahrt gemacht - ist besser, aber immer noch nicht toll. Bin von meinen ZIPPS, die ich auf ein halbes Zehntel auszentriere, mehr angetan. Mich stört sowas, bei einem Laufradsatz von immerhin 2.500,- €. Dann hat mich das Ganze ja auch Geld gekostet, TUFO extrem, Porto, Karton, von der Zeit und dem Ärger ganz zu schweigen - von CARBONSPORTS keinerlei Geste der Entschuldigung oder dergleichen. Soweit scheint´s mit der Kundenfreundlichkeit von CS also auch nicht her zu sein, zumindest bei mir. :(
Grüße, Peter
Der wird sich sicher melden,oder sind die nur bei billigen Marketingaktionen im Forum?

klappradl
25.04.2006, 20:07
Mich wundert, dass man einen Seitenschlag überhaupt korrigieren kann. Ist doch alles miteinader verbacken. :confused:

Mr.Hyde
25.04.2006, 20:32
Hallo,
ich hatte meine LW´s kurz vor Ostern eingeschickt und hatte sie diesen Montag wieder in Händen. Die Laufräder waren neu (100 km)und hatten einen nervigen Seitenschlag, der sich vor allem beim Bremsen, durch enormes Schlagen auf die Gabel bemerkbar gemacht hat. Hab´vorhin die erste Probefahrt gemacht - ist besser, aber immer noch nicht toll. Bin von meinen ZIPPS, die ich auf ein halbes Zehntel auszentriere, mehr angetan. Mich stört sowas, bei einem Laufradsatz von immerhin 2.500,- €. Dann hat mich das Ganze ja auch Geld gekostet, TUFO extrem, Porto, Karton, von der Zeit und dem Ärger ganz zu schweigen - von CARBONSPORTS keinerlei Geste der Entschuldigung oder dergleichen. Soweit scheint´s mit der Kundenfreundlichkeit von CS also auch nicht her zu sein, zumindest bei mir. :(
Grüße, Peter

das gleiche hat mich beim lightweight-testen gestört, aber die laufräder selbst hatten keinen wirklich sichtbaren schlag, da wars wohl eher die enorme unwucht die die competition hatten. aber auch nach neu aufgeklebtem vorderreifen (und der war dann wirklich gut aufgeklebt) wars noch nervig...

pinguin
25.04.2006, 20:33
Schade, ich bin jetzt spontan mal wirklich enttäuscht... Habe gerade angefangen, das erste Geld für diese Laufräder beiseite zu legen. Ich glaube, den Invest werde ich nochmals gründlich überdenken. Bei 2,5 Mille würde ich nicht mal einen hundertstel Millimeter Seitenschlag oder sonst irgendeinen potenziellen Makel akzeptieren wollen... Mal sehen, was hier noch so an Infos reinkommt.

Innensechskant
25.04.2006, 20:45
Nach Aussage von LW dauert eine Reparatur ca. 2-3 Wochen!

Das wundert mich sehr wenn bei dir wirklich eine Speiche zerstört ist, denn laut Stefan Behrens im CS-Forum ist ein solcher Schaden der sichere Tod eines Lightweight-LR. Hat er zumindest so einem Rennfahrer aus UK erklärt.

Berichte doch ob die Reparatur wirklich klappt, würd mich interessieren (auch wg. Optik).

mountainbiker
25.04.2006, 21:10
Schade, ich bin jetzt spontan mal wirklich enttäuscht... Habe gerade angefangen, das erste Geld für diese Laufräder beiseite zu legen. Ich glaube, den Invest werde ich nochmals gründlich überdenken. Bei 2,5 Mille würde ich nicht mal einen hundertstel Millimeter Seitenschlag oder sonst irgendeinen potenziellen Makel akzeptieren wollen... Mal sehen, was hier noch so an Infos reinkommt.

Mönsch Pinguin, jetzt bin ich aber von dir enttäuscht. 1/100mm ist bei dem Konzept der Lightweights sicherlich nicht haltbar - die angebenen 2/10mm finde ich schon aller Ehren wert.
Was man Stefan vielleicht vorwerfen kann ist, daß ergerne damit geworben hat, daß die LW praktisch fast unkaputtbar wären aber dem ist einfach nicht so. Alles was durch Menschenhand geschaffen wurde, kann auch wieder zerstört werden, das sollte man sich immer mal wieder vor Augen halten. So macht es wenig Sinn sich die LW vom Mund abzusparen und zu hoffen, daß das Thema Laufräder sich damit für die nächsten 15 Jahre erledigt hat. Das wäre in etwa so als wenn sich ein Autovielfahrer eine Luxuslimusine leistet und denkt das Teil hält bis in alle Ewigkeit - spätestens nach 300.000km beginnt auch so eine Kiste Mucken zu machen...
Die Frage ist natürlich erlaubt an welchen Carbonlaufrädern man am längsten Spaß haben kann? Zipps? Lagerprobleme! Reynolds? Ist die Ersatzteilversorgung in Zukunft sicher???? Bontrager? DT Naben mit Spiel im Lager und den Zwang einmal im Jahr die Freilaufverzahnung mit Fett zu verwöhnen! Corima? Sind die Naben das Gelbe vom Ei? LW? Im Crashfall heißt es Pech gehabt - Lager siehe Bontrager. Bleibt noch Campa, von denen hab ich hier bis jetzt noch nichts schlechtes gelesen, die zuverlässigsten Naben dürften sie jedoch auf alle Fälle haben...

Freakazoid
25.04.2006, 21:17
Mönsch Pinguin, jetzt bin ich aber von dir enttäuscht. 1/100mm ist bei dem Konzept der Lightweights sicherlich nicht haltbar - die angebenen 2/10mm finde ich schon aller Ehren wert.
Was man Stefan vielleicht vorwerfen kann ist, daß ergerne damit geworben hat, daß die LW praktisch fast unkaputtbar wären aber dem ist einfach nicht so. Alles was durch Menschenhand geschaffen wurde, kann auch wieder zerstört werden, das sollte man sich immer mal wieder vor Augen halten. So macht es wenig Sinn sich die LW vom Mund abzusparen und zu hoffen, daß das Thema Laufräder sich damit für die nächsten 15 Jahre erledigt hat. Das wäre in etwa so als wenn sich ein Autovielfahrer eine Luxuslimusine leistet und denkt das Teil hält bis in alle Ewigkeit - spätestens nach 300.000km beginnt auch so eine Kiste Mucken zu machen...
Die Frage ist natürlich erlaubt an welchen Carbonlaufrädern man am längsten Spaß haben kann? Zipps? Lagerprobleme! Reynolds? Ist die Ersatzteilversorgung in Zukunft sicher???? Bontrager? DT Naben mit Spiel im Lager und den Zwang einmal im Jahr die Freilaufverzahnung mit Fett zu verwöhnen! Corima? Sind die Naben das Gelbe vom Ei? LW? Im Crashfall heißt es Pech gehabt - Lager siehe Bontrager. Bleibt noch Campa, von denen hab ich hier bis jetzt noch nichts schlechtes gelesen, die zuverlässigsten Naben dürften sie jedoch auf alle Fälle haben...

Campa-Fahrer sind viel zu sehr mit posen Beschäftigt, als dass sie ihr Material belasten würden :4bicycle:

mountainbiker
25.04.2006, 21:20
Campa-Fahrer sind viel zu sehr mit posen Beschäftigt, als dass sie ihr Material belasten würden :4bicycle:

Auch wenn's bei dir nur zu einem Paar vernünftiger Laufräder gereicht hat, solltest du nicht unbedingt von dir auf andere schließen. ;)

Freakazoid
25.04.2006, 21:22
Auch wenn's bei dir nur zu einem Paar vernünftiger Laufräder gereicht hat, solltest du nicht unbedingt von dir auf andere schließen. ;)

Naja, die Drecksdinger, die ich da hab, haben schon nen leichten Seitenschlag out-of-the-box. Extra deswegen zurückschicken wollte ich sie nicht, aber hast du mal G3 zentriert? :rolleyes:

blackwater
25.04.2006, 21:41
Das mit dem Höhenschlag bei den Schlauchreifen (Conti Comp. 2006) find´ich auch etwas seltsam. Wie soll man (ich) einen Höhenschlag von 3mm wegbekommen - da kann man ausrichten wie man will, den bringt man nicht weg. (ist übrigens nicht über dem Ventil!
Im Großen und Ganzen bin ich doch etwas ernüchtert über LW´s und SR. :ü
Grüße, Peter

Mc Bike
25.04.2006, 22:47
Die sind vor allem interessiert viel, viel zu verkaufen!

Gruß Dirk

dirkr
25.04.2006, 22:48
Ich bin begeistert von meinen LW, keine erwähnenswerten Seiten- oder Höhenschläge und die sogenannte Competition-Unwucht macht sich bei mir beim Fahren nicht bemerkbar.

Und ums Fahren geht es ja letztendlich!

Mc Bike
25.04.2006, 22:50
Noch'n Dirk :Applaus:

Gruß Dirk

Vectorr
25.04.2006, 23:07
Ich finds gut, so wie es sich darstellt. So muß kein LW Besitzer denken, andere hielten ihn für sparsam oder knauserig, weil vermutet wurde, am Ende hielte der Satz 3 mal so lang wie ein halb so teurer. Dachte man bei den bekannten Alurädern auch früher, bis... Als echter LW Jünger kann man sich mindestens 3 Wechsel-Laufsätze leisten :biggrin:

martl
26.04.2006, 00:11
hm, also ich fahre noch glücklich auf meinem ersten Satz....

gozilla
26.04.2006, 07:19
Schade, ich bin jetzt spontan mal wirklich enttäuscht... Habe gerade angefangen, das erste Geld für diese Laufräder beiseite zu legen. Ich glaube, den Invest werde ich nochmals gründlich überdenken. Bei 2,5 Mille würde ich nicht mal einen hundertstel Millimeter Seitenschlag oder sonst irgendeinen potenziellen Makel akzeptieren wollen... Mal sehen, was hier noch so an Infos reinkommt.


Moin Pingu,
in diesem Fall wird es Dir gehen wie so manchem ...ich schreibs jetzt einfach mal rein...E-Klassefahrer der über 60TEuro für sein Gefährt ausgibt und dann feststellen muß das es eigentlich besser gewesen wäre einen Audi zu kaufen :rolleyes:

Nur mal unter uns gesagt...ich seh den Audi im LR Bereich nicht :D :D ;)

Mehr sag ich im Moment zum Thema Lightweight´s nicht...

Gruß G

Freakazoid
26.04.2006, 07:21
Ich bin begeistert von meinen LW, keine erwähnenswerten Seiten- oder Höhenschläge und die sogenannte Competition-Unwucht macht sich bei mir beim Fahren nicht bemerkbar.

Und ums Fahren geht es ja letztendlich!

Wenns nur ums fahren ginge bräuchtest du auch sicher keine LWs ;)

Kingtom
26.04.2006, 07:24
nur mal so nebenbei, es gibt auch leute die sind mit ihren lw's absolut zufrieden und glücklich. :rolleyes:

FrankP
26.04.2006, 07:43
nur mal so nebenbei, es gibt auch leute die sind mit ihren lw's absolut zufrieden und glücklich. :rolleyes:


... aber bei dem Preis sollte die Zufriedenheits-Quote so ziemlich gegen 100%
gehen, oder?

pinguin
26.04.2006, 07:47
Mönsch Pinguin, jetzt bin ich aber von dir enttäuscht. 1/100mm ist bei dem Konzept der Lightweights sicherlich nicht haltbar - die angebenen 2/10mm finde ich schon aller Ehren wert.[...]

Das mit dem Hundertsteln ist mir gestern so aus der Feder gerutscht, also etwas überspitzt ausgedrückt. Von mir aus können es auch ein paar Zehntel sein. Solange ich nix davon spüre. Wenn hier aber einer schreibt, dass die Fuhre bockig wird und auch nach der Reparatur/Änderung am LRS das Ergebnis nicht den Erwartungen entspricht, dann muss ich sagen, dass man wohl Glück mit LW haben kann oder auch Pech. Und ich vermute mal, dass die alten LWs irgendwie einen anderen Standard abgebildet haben als das neuere Material. Aber das Thema Seitenschlag in dem Zusammenhang hatten wir ja schon mal ganz ausgiebig und ich will das alles gar net wieder hoch holen.

Auf jeden Fall sehe ich die Sache nicht mehr so durch die rosa Brille und Gozilla und auch du, mounti, ihr habt schon recht. Den Audi gibts in dem Bereich nicht. Daimler ist eh ********... :D

Ich denke, ich finde schon noch eine brauchbare Lösung für mein Projektle... :D

dirkr
26.04.2006, 07:53
Wenns nur ums fahren ginge bräuchtest du auch sicher keine LWs ;)

Du bist wohl noch keine gefahren :rolleyes:

Über LW sollten sich nur LW-Besitzer unterhalten :Angel: :xdate:

dirkr
26.04.2006, 07:55
... aber bei dem Preis sollte die Zufriedenheits-Quote so ziemlich gegen 100%
gehen, oder?

Der Preis eines Produktes hat nichts direktes mit der Zufriedenheit des Käufers zu tun, eher mit Angebot & Nachfrage bzw. Herstellungskosten und Gewinnmarge.....

Das wirst Du im Laufe Deines Lebens auch noch merken :D

Kingtom
26.04.2006, 09:14
Der Preis eines Produktes hat nichts direktes mit der Zufriedenheit des Käufers zu tun, eher mit Angebot & Nachfrage bzw. Herstellungskosten und Gewinnmarge.....


:goodpost: :Applaus:

nebenbei erwähnt: ich habe noch einen 'alten' satz aus der opi-garage.

Mc Bike
26.04.2006, 09:16
Der Preis eines Produktes hat nichts direktes mit der Zufriedenheit des Käufers zu tun, eher mit Angebot & Nachfrage bzw. Herstellungskosten und Gewinnmarge.....

Das wirst Du im Laufe Deines Lebens auch noch merken :D


Was ich vor allem merke, dass viele allein für's Image viel Kohle auf den Tisch legen. Ein Image was anscheinend nicht immer mit der eigentlichen Qualtät des Produktes übereinstimmt.

Wenn ich das Geld für einen kompletten Jahresurlaub allererster Güte in Laufräder stecken würde und die würden dann rumeiern. Was würde ich mich ärgern.:mad: Wenn dann noch ein arroganter Produzent nichts machen könnte, würde ich mich noch mehr ärgern.:heelboos: Weil ich mich aber nicht ärgern will, würde ich auf das Image pfeifen und Laufräder kaufen, die jeder selbst zentrieren kann. Einfach mit dem Speichenschlüssel. :D Ist bei meinem Leistungspotential und meiner Ausrichtung eh gut genug.
Aber was hier für Cracks sind, die diese Räder unbedingt brauchen, kann ich leider nicht beurteilen.

Gruß Dirk

pinguin
26.04.2006, 09:24
nebenbei erwähnt: ich habe noch einen 'alten' satz aus der opi-garage.

Das dürfte ein wesentlicher Aspekt sein.

rider
26.04.2006, 09:26
Nachdem zwischenzeitilch im Forum der Konsens vorzuherrschen schien, LWs seien beim Fahren unkaputtbar und trotz Schlauchreifen schon fast die beste Wahl für den Alltag, wird das hier doch wieder stark relativiert.

Wenn ich die Erfahrungswerte der LW-Besitzer richtig verstanden habe, dann sind LWs im Endeffekt reines Renn- oder Posergerät.

Quarkwade
26.04.2006, 09:30
Ich verstehe eure Probleme nicht. Reparaturzeiten an Voll-Carbon-Laufrädern von ca 10 Tagen sind doch super. o.k. die haben sicherlich keinen customer-relationship-manager eingestellt der noch einig innige Worte des Bedauerns beifügt.
Aber das würde das Produkt auch nicht verbilligen.

Und noch was, Hier profitaugliches Hi-end-Material zu fahren ist doch gegenüber den vielen Auto-Tuning-Fanatikern ein geradezu preiswertes Vergnügen :ä

Auf also Schaffen gehn... Nächste Runde Laufrad-schimpfen mit der nächsten Tour-Ausgabe :rolleyes:

Vlabein
26.04.2006, 09:30
Mönsch Pinguin, jetzt bin ich aber von dir enttäuscht. 1/100mm ist bei dem Konzept der Lightweights sicherlich nicht haltbar - die angebenen 2/10mm finde ich schon aller Ehren wert.
Was man Stefan vielleicht vorwerfen kann ist, daß ergerne damit geworben hat, daß die LW praktisch fast unkaputtbar wären aber dem ist einfach nicht so. Alles was durch Menschenhand geschaffen wurde, kann auch wieder zerstört werden, das sollte man sich immer mal wieder vor Augen halten. So macht es wenig Sinn sich die LW vom Mund abzusparen und zu hoffen, daß das Thema Laufräder sich damit für die nächsten 15 Jahre erledigt hat. Das wäre in etwa so als wenn sich ein Autovielfahrer eine Luxuslimusine leistet und denkt das Teil hält bis in alle Ewigkeit - spätestens nach 300.000km beginnt auch so eine Kiste Mucken zu machen...
Die Frage ist natürlich erlaubt an welchen Carbonlaufrädern man am längsten Spaß haben kann? Zipps? Lagerprobleme! Reynolds? Ist die Ersatzteilversorgung in Zukunft sicher???? Bontrager? DT Naben mit Spiel im Lager und den Zwang einmal im Jahr die Freilaufverzahnung mit Fett zu verwöhnen! Corima? Sind die Naben das Gelbe vom Ei? LW? Im Crashfall heißt es Pech gehabt - Lager siehe Bontrager. Bleibt noch Campa, von denen hab ich hier bis jetzt noch nichts schlechtes gelesen, die zuverlässigsten Naben dürften sie jedoch auf alle Fälle haben...

ich denke eine sehr gute alternative sind zipp-felgen in kombination mit record-naben und messer oder standardspeichen. da kann man sogar campa oder shimano fahren ;)
diese lösung ist einigen fahrern hier jedoch zu günstig :eek: :Angel:
wenn ich so leicht wäre würde ich mir so etwas basteln lassen - ist halt solide und in jeder werkstatt wartbar... :6bike2:

Gruß

Kappie (der, der die Record mit DP18 fährt...)

Anton
26.04.2006, 09:37
ich denke eine sehr gute alternative sind zipp-felgen in kombination mit record-naben und messer oder standardspeichen. da kann man sogar campa oder shimano fahren ;)
diese lösung ist einigen fahrern hier jedoch zu günstig :eek: :Angel:
wenn ich so leicht wäre würde ich mir so etwas basteln lassen - ist halt solide und in jeder werkstatt wartbar... :6bike2:

Gruß

Kappie

der Vergleich hinkt wohl ein wenig, Zipps mit Record oder DA wiegen zum einen mehr, zum anderen würde ich mal mit ein paar Leuten sprechen, die Zippfelgen öfter einspeichen, bzw. fahren, das relativiert sich dann recht schnell. Abgesehen davon verhalten sich Carbonfelgen beim Einspeichen anders als Alufelgen, das würde ich auch nicht in jeder Werkstatt machen lassen.

Mc Bike
26.04.2006, 09:41
Als Renngerätschaft macht es auch Sinn. Wenn es dann tatsächlich die Sekunden Vorsprung bringt, die zum Sieg führen können ist es eine Investition, die sich rechnet. Natürlich nicht für diese Rennen, wo wegen einer Fleischwurst, gesponsert vom ortansässigen Metzger gesprintet wird. Ich meine richtige Rennen, wo Geld verdient wird.
Da bleibt dann nicht mehr viel übrig und schon sind wir im Profigeschäft. Davon könnte Carbon-Sports allerdings nicht überleben. Die alten Herren in der Scheune konnten das schon. Obwohl ja auch dort immer nur einer gearbeitet hat. Der andere hat ja noch Vollzeit einen Job nebenher gehabt.

Carbon Sports hat aber eins richtig erkannt, es gibt einen Markt, trotz alledem. Der ist viel größer als die paar Nasen aus dem Renngeschäft. Das sind die Poser.

Gruß Dirk

Vlabein
26.04.2006, 09:45
der Vergleich hinkt wohl ein wenig, Zipps mit Record oder DA wiegen zum einen mehr, zum anderen würde ich mal mit ein paar Leuten sprechen, die Zippfelgen öfter einspeichen, bzw. fahren, das relativiert sich dann recht schnell. Abgesehen davon verhalten sich Carbonfelgen beim Einspeichen anders als Alufelgen, das würde ich auch nicht in jeder Werkstatt machen lassen.

Hi Anton,

1) bei dem gewicht gebe ich dir recht.
2) zu den zipps gibt es sicher genauso viele zufriedene vielfahrer wie bei den lighties - daher kann ich das so nicht stehen lassen.
3) von "jeder werkstatt" würde ich es auch nicht machen lassen aber es gibt halt hier nicht nur eine werkstatt in D und daher wesentlich geringere wartezeiten...

ich wollte lediglich erschwingliche alternativen aufzeigen die nicht mit wochenlangen wartezeiten und versandaktionen einhergehen müssen.
ich habe nicht 10 lrsätze um 3 wochen auf meinen lieblingssatz zu warten.

in meinem falle ist es so, dass ich in die werkstatt meines vertrauens fahre - einen kaffe trinke - etwas blödsinn quatsche - und nach 10-20 minuten mit einer neuen speiche oder einen schön nachzentrierten rad weiterfahre...
das ist mir das mehrgewicht wert - aber das ist halt nur meine persönliche sicht der dinge.

Gruß & nix für ungut

Kappie

Anton
26.04.2006, 09:58
3) von "jeder werkstatt" würde ich es auch nicht machen lassen aber es gibt halt hier nicht nur eine werkstatt in D und daher wesentlich geringere wartezeiten...

aber nur wenn sich ein Speiche gelockert oder gebrochen ist, ansonsten bei Delamination oder sonstige Beschädigung der Carbonfelge kann dir keine "normale" Werkstatt helfen und dann dauert es sicher nicht weniger lang.

Konstruktionsbedingt ist es bei LW schon so, dass sich Speichen nicht lösen und daher auch kein Seitenschlag entstehet.

ansonsten: Ich schrub ja, dass der Vergleich hinkt.

Wenn ich ne Kostengünstige Alternative wollte, wo das Gewicht nicht an erster Stelle steht, wären Corima Aero sich die bessere Wahl, eventuell sogar nur die Felge mit Nabe nach Wunsch. Und wenn es keine hohe Felge sein muss am besten das gut bewährte wie Campa Neutron.

Quarkwade
26.04.2006, 09:58
Das sind die Poser.

Meinetwegen !
Oder auch alle die langsamer als ich sind sind Pfeifen...
Oder schöner als ich (" authentischer: schöner als wie isch") oder mehr Kohle haben... usw.usw.



:heulend: :heulend: :heulend: :heulend: :heulend:

pinguin
26.04.2006, 10:02
Ich würde LW und Posing nicht gleich setzen. Das Konzept der LW ist gut, das Gewicht ist hervorragend. Ich würde diese Laufräder alltäglich bei allen Bedingungen permanent fahren. An Posing würde ich nicht mal eine Sekunde denken. Allerdings passt mir die Thematik, dass die Räder nicht ganz rund sind, nicht in den Kram.

Höhenschlag durch Schlauchreifen ist ein Problem, welches nix mit dem Rad zu tun hat sondern mit'm Schlauchreifen... Und da sind Contis einfach nix, zumindest nicht für mich. Seit Einsatz von Tufos habe ich da meinen Frieden.

Koga-Miyata
26.04.2006, 10:15
Sorry, aber wer bitteschön im gesamten Forum hier nutzt denn die (angeblichen) Vorteile dieses LRS in gänze aus? Jetzt seid doch mal ehrlich zu Euch selbst. Ihr wollt LW fahren, weil es cool ist und die Dinger noch einen gewissen Nimbus haben.

Ansonsten kann man auch nen Satz P-Light oder Cosmic Carbon Carbon (nicht Cosmic Plastikverschalung :D ) fahren.

pinguin
26.04.2006, 10:19
Sorry, aber wer bitteschön im gesamten Forum hier nutzt denn die (angeblichen) Vorteile dieses LRS in gänze aus? Jetzt seid doch mal ehrlich zu Euch selbst. Ihr wollt LW fahren, weil es cool ist und die Dinger noch einen gewissen Nimbus haben.

Ansonsten kann man auch nen Satz P-Light oder Cosmic Carbon Carbon (nicht Cosmic Plastikverschalung :D ) fahren.

Mir geht es um's Gewicht und im Speziellen um den Ventoux-LRS. Hochprofil interessiert mich nicht.

Mc Bike
26.04.2006, 10:23
Ich würde LW und Posing nicht gleich setzen. Das Konzept der LW ist gut, das Gewicht ist hervorragend. Ich würde diese Laufräder alltäglich bei allen Bedingungen permanent fahren. An Posing würde ich nicht mal eine Sekunde denken. Allerdings passt mir die Thematik, dass die Räder nicht ganz rund sind, nicht in den Kram.

Höhenschlag durch Schlauchreifen ist ein Problem, welches nix mit dem Rad zu tun hat sondern mit'm Schlauchreifen... Und da sind Contis einfach nix, zumindest nicht für mich. Seit Einsatz von Tufos habe ich da meinen Frieden.

Du wärst für mich auch als allerletztes ein Poser. Bei dem was du fährts und wie du fährst.
Aber ob sich das wirklich für dich lohnt und ob du dich nicht nur ärgerst ????
Wenn du ein Schlagloch übersiehst, kann es das dann schon gewesen sein. Natürlich kann da auch eine Alufelge den Geist aufgeben.Aber die ersetzt du einfach. Die Lightweights kanns du bei kaputter Felge wegschmeissen. Der Ärger, 2500 Euronen einfach so weeeech.

Ich halte die eben nur im Rennbetrieb mit möglichts einem Sponsor hinten dran für sinnvoll.
Ansonsten wird die Frustrationstoleranz doch erheblich strapaziert.

Gruß Dirk

Koga-Miyata
26.04.2006, 10:24
Mir geht es um's Gewicht und im Speziellen um den Ventoux-LRS. Hochprofil interessiert mich nicht.
Kauf Dir P-Lights und ne 10er Karte in der Sauna (von wegen Gewicht), für den Rest lad Deine Frau auf nen Urlaub ein :Angel:

wielrenner
26.04.2006, 10:27
Kauf Dir P-Lights und ne 10er Karte in der Sauna (von wegen Gewicht), für den Rest lad Deine Frau auf nen Urlaub ein :Angel:

10er karte solarium und dann in einem ablösen ! bringt mehr fürs ego. siehste wenigstens schnell aus :D

Vlabein
26.04.2006, 10:27
aber nur wenn sich ein Speiche gelockert oder gebrochen ist, ansonsten bei Delamination oder sonstige Beschädigung der Carbonfelge kann dir keine "normale" Werkstatt helfen und dann dauert es sicher nicht weniger lang.

Konstruktionsbedingt ist es bei LW schon so, dass sich Speichen nicht lösen und daher auch kein Seitenschlag entstehet.

ansonsten: Ich schrub ja, dass der Vergleich hinkt.

Wenn ich ne Kostengünstige Alternative wollte, wo das Gewicht nicht an erster Stelle steht, wären Corima Aero sich die bessere Wahl, eventuell sogar nur die Felge mit Nabe nach Wunsch. Und wenn es keine hohe Felge sein muss am besten das gut bewährte wie Campa Neutron.

OK,

darauf können wir uns einigen ;)
ich denke das nicht jeder seitenschlag gleich mit delamination zusammen auftritt. wenn eine felge hin ist ist sie halt hin - oder man lässt sie wenn möglich wieder aufarbeiten - lohnt sich sicher eher selten.
die Corima mag sogar die bessere wahl sein für einen customsatz.
die felgen gibt es in fast allen erdenklichen lochzahlen. und 260 euronen pro felge sind auch ein wort. da kann man sich im direkten vergleich zum lw auch mal eine felge als ersatz zur seite legen.

Gruß

Kappie

pinguin
26.04.2006, 10:31
Kauf Dir P-Lights und ne 10er Karte in der Sauna (von wegen Gewicht), für den Rest lad Deine Frau auf nen Urlaub ein :Angel:

Was soll der Quatsch jetzt? 1,6 Kilo Laufradsatz willst du mir aufschwätzen? Geht wohl ein gutes Stück am Ziel vorbei...

Koga-Miyata
26.04.2006, 10:34
Was soll der Quatsch jetzt? 1,6 Kilo Laufradsatz willst du mir aufschwätzen? Geht wohl ein gutes Stück am Ziel vorbei...
Ja aber Du donnerst doch eh meist durchs Flache Maintal oder nicht? Im Flachen merkt man keinen Unterschied zwischen 1,6kg und 1,2kg. Mit Sicherheit nicht.

OT: Hast Du Deinen Postcount mal reseten lassen?

pinguin
26.04.2006, 10:36
Ja aber Du donnerst doch eh meist durchs Flache Maintal oder nicht? Im Flachen merkt man keinen Unterschied zwischen 1,6kg und 1,2kg. Mit Sicherheit nicht.

OT: Hast Du Deinen Postcount mal reseten lassen?

Vergiß es einfach... Aktuell stehen 25.000 hm auf der Uhr, typischer Jahreswert ist > 90.000 hm... Ich brauche keine Laufradsatzkaufberatung, alles klar?

mountainbiker
26.04.2006, 10:37
Was soll der Quatsch jetzt? 1,6 Kilo Laufradsatz willst du mir aufschwätzen? Geht wohl ein gutes Stück am Ziel vorbei...

Wichtig ist doch nur, daß bei denen ja auch die Naben über jeden Zweifel erhaben sind...

:smileknik :smileknik :smileknik

:ligtdubbe :ligtdubbe :uitlachen :uitlachen

pinguin
26.04.2006, 10:41
Wichtig ist doch nur, daß bei denen ja auch die Naben über jeden Zweifel erhaben sind...

:smileknik :smileknik :smileknik

:ligtdubbe :ligtdubbe :uitlachen :uitlachen

Na ja, ich könnte diese "Laufräder" immerhin 7 oder 8 Mal im Satz kaufen, dann liegt genug Material zum Wechseln rum... :D :D :D

Koga-Miyata
26.04.2006, 10:56
Vergiß es einfach... Aktuell stehen 25.000 hm auf der Uhr, typischer Jahreswert ist > 90.000 hm... Ich brauche keine Laufradsatzkaufberatung, alles klar?
Klar. Ingenieure sind eh sehr beratungsresistent :D Das merk ich tag täglich auf der Arbeit..

Dann kauf doch einfach den Ventoux und gut.

Mc Bike
26.04.2006, 11:03
Wenn ich mich mal in einer leichtsinnigen Phase befinde, werde ich mir die Dinger von Spike-Racing holen. 600 € sind die Schallgrenze für mich. Die haben auch andere Qualitäten als Lightweights. Deshalb eher was für mich.


Gruß Dirk

Speedskater
26.04.2006, 11:03
Ich schrub ja, dass der Vergleich hinkt.

Endlich mal wieder gutes Deutsch im Forum! :Applaus:

Anton
26.04.2006, 11:04
Endlich mal wieder gutes Deutsch im Forum! :Applaus:

ich bin D :D:D:D

rider
26.04.2006, 11:05
An Posing würde ich nicht mal eine Sekunde denken.Dann nennst du es einfach anders. Wenn ein reiner Tourenfahrer meint, mit LWs sich irgend einen Vorteil zu verschaffen, dann post er vor sich selber. *g* Einige deiner Tourenberichte habe ich gelesen. Es erschliesst sich mir nicht, wo du dabei und bei ähnlichen Auftritten mit LWs dir einen Vorteil erkämpfen würdest. Auf 5000 Hm bist du mit einem Radsatz, der 1000 g leichter ist, ca. 3 Minuten schneller. That's all.


Allerdings passt mir die Thematik, dass die Räder nicht ganz rund sind, nicht in den Kram.Das wird wohl kaum so schlimm sein, dass es stört. Andernfalls lehnt man sich vor der Anschaffung mal ein Teil aus, das schon die einen oder anderen tausend km gefahren wurden und entscheidet anschliessend, ob's stört oder nicht.

pinguin
26.04.2006, 11:12
Das wird wohl kaum so schlimm sein, dass es stört. Andernfalls lehnt man sich vor der Anschaffung mal ein Teil aus, das schon die einen oder anderen tausend km gefahren wurden und entscheidet anschliessend, ob's stört oder nicht.

Zufällig erwischste dann einen guten LRS und was haste dann gewonnen?

Auf meinen Touren geht es nicht um Zeit. Das ist für mich völlig unwichtig, die Teilziele, irgendeinen Buckel in einer bestimmten Zeit zu absolvieren, die sind mindestens eine Dimension ausserhalb dessen, was ein leichter oder ein schwerer LRS ausmachen würde.

M.E. geht das auch komplett am Thema der LRS-Reparaturen vom Anfang des Freds vorbei.

@ Mofafahrer: Ist irgendwas?

Grimster
26.04.2006, 11:16
Endlich mal wieder gutes Deutsch im Forum! :Applaus:

Wieso?

Koga-Miyata
26.04.2006, 11:18
@ Mofafahrer: Ist irgendwas?
Nö, quatsch :Angel:

War ne globale Aussage ohne weiteren Tiefgang oder persönlichen Anspielungen. Meine Antworten kommen aber immer auf den vorhergehenden Tonfall an. ;)

mountainbiker
26.04.2006, 11:18
Endlich mal wieder gutes Deutsch im Forum! :Applaus:

Ja der Anton ist einfach ein alter Schrüber, wie man hier zu sagen pflegt. :D

rider
26.04.2006, 11:30
Zufällig erwischste dann einen guten LRS und was haste dann gewonnen?Ich denke nicht, dass die Streuung besonders gross ist. CS spricht ja von 0.4 mm maximalem Seitenschlag. Das lässt du dir schriftlich geben und wenn der Schlag grösser ist, verlangst du ein anderes Rad oder das Geld zurück.


Auf meinen Touren geht es nicht um Zeit. Das ist für mich völlig unwichtig, die Teilziele, irgendeinen Buckel in einer bestimmten Zeit zu absolvieren, die sind mindestens eine Dimension ausserhalb dessen, was ein leichter oder ein schwerer LRS ausmachen würde.Eben. Und da ich die LWs keinesfalls als besonders alltagstauglich einschätze (zwingend Schlauchreifen - ok, da scheinst du ja schmerzfrei zu sein; Carbonfelgen - hat der Dorfmechniker die richtigen Klötze, falls du mal auf Tour die Dinger runtergebremst hast?; Totalschaden bei Speichenbeschädigung; und ähnliches), würde ich mir zum Tourenfahren nichts anderes, als eine gepflegte Alufelge mit genügend Speichen (abhängig von der Felge) antun. Vermutlich würde das bei mir auf eine Mavic Open Pro mit 32 Speichen rauslaufen. Mit einer leichten Naben kommt man auf ca. 1500 bis 1600 g und hat trotzdem einen 100%ig alltagstauglichen Radsatz, der lange sorglos benutzt werden kann und im Fehlerfall selbst in der Pampa vom Dorfmechaniker wieder zur Weiterfahrt tauglich repariert werden kann.


M.E. geht das auch komplett am Thema der LRS-Reparaturen vom Anfang des Freds vorbei.IMO zwar nicht, aber: selbst wenn?

C40
26.04.2006, 11:32
Das mit dem Höhenschlag bei den Schlauchreifen (Conti Comp. 2006) find´ich auch etwas seltsam. Wie soll man (ich) einen Höhenschlag von 3mm wegbekommen - da kann man ausrichten wie man will, den bringt man nicht weg. (ist übrigens nicht über dem Ventil!
Im Großen und Ganzen bin ich doch etwas ernüchtert über LW´s und SR. :ü
Grüße, Peter

..sorry aber ich fahre seit über 10 Jahren Conti Competition (noch kein 2006 mit Vectran), da war nicht einer dabei der einen Seiten- oder Höhenschlag hatte das sich negativ auf die Fahreigenschaften ausgewirkt hat. Ihr müßt die Teile einfach nur richtig aufziehen und genügend Kleber verwenden, d.H., Kitbett anlegen und schön viel Kleber verwenden und schon funktionierts ;) :D

Gruß C40

blackwater
26.04.2006, 11:33
Ich nutze die LW´s, logischerweise, in keiner Weise aus. Wollte die Dinger einfach mal fahren und muss sagen, vom Fahrgefühl her super. Den Gewichtsvorteil merkt man schon gewaltig, sind zu den ZIPPs immerhin 650 Gramm (Draht). Mit leichteren Tufos wären noch mehr drin. Ich fahr´mein Auto ja auch weil´s Spass macht, zum Überwinden von Entfernungen würde es ein kleineres auch tun.
Zum Thema Possen: Wer (er)kennt die LW´s eigentlich wirklich und weiß mit dem Namen was anzufangen? An einer Eisdiele sicher niemand, außerdem ist mir das egal, für Profilneurosen bin ich schon zu alt, hab´ich nicht mehr nötig.
Grüße, Peter

Tobias
26.04.2006, 11:38
Eben. Und da ich die LWs keinesfalls als besonders alltagstauglich einschätze (zwingend Schlauchreifen - ok, da scheinst du ja schmerzfrei zu sein; Carbonfelgen - hat der Dorfmechniker die richtigen Klötze, falls du mal auf Tour die Dinger runtergebremst hast?; Totalschaden bei Speichenbeschädigung; und ähnliches), würde ich mir zum Tourenfahren nichts anderes, als eine gepflegte Alufelge mit genügend Speichen (abhängig von der Felge) antun. Vermutlich würde das bei mir auf eine Mavic Open Pro mit 32 Speichen rauslaufen. Mit einer leichten Naben kommt man auf ca. 1500 bis 1600 g und hat trotzdem einen 100%ig alltagstauglichen Radsatz, der lange sorglos benutzt werden kann und im Fehlerfall selbst in der Pampa vom Dorfmechaniker wieder zur Weiterfahrt tauglich repariert werden kann.

IMO zwar nicht, aber: selbst wenn?


...aber hattet ihr das nicht längst geklärt??:confused:
so dinger hat er doch schon und will er ja nicht.
a propos alltagstauglichkeit von schlauchreifen - roubaix wird nicht zwingend mit conti3000 gefahren;)

pinguin
26.04.2006, 11:39
...aber hattet ihr das nicht längst geklärt??:confused:
so dinger hat er doch schon und will er ja nicht.
a propos alltagstauglichkeit von schlauchreifen - roubaix wird nicht zwingend mit conti3000 gefahren;)

Danke...

rider
26.04.2006, 11:44
...aber hattet ihr das nicht längst geklärt??:confused:Offenbar nicht.


so dinger hat er doch schon und will er ja nicht.Selber schuld. Welches Tier geht schon wieder selber zum Schlachter? ;)


a propos alltagstauglichkeit von schlauchreifen - roubaix wird nicht zwingend mit conti3000 gefahren;)Nicht zwingend mit Drahtreifen, aber zwingend mit Materialwagen - auch und gerade bei Schlauchreifen.

Speedskater
26.04.2006, 11:44
Und schon sind wir vom LW-Reparaur- in der -Rechtferigungsthread abgeglitten. Hatten wir doch alles schon mal...

Wir kaufen uns RR doch hauptsächlich wegend es Fahrgefühls. Viele von Euch kennen den Unterschied, an der Ampel mit nem 9kg oder 7kg RR anzufahren. Der Unterschied am Berg ist für nen 80kg Mann marginal, aber es fühlt sich anders an. Und genau das ist IMHO auch der entscheidende Punkt bei LW. Bin noch nie welche gefahren, aber wenn es stimmt, was viele sagen, würde ich mir die Dinger kaufen - genug Zaster vorausgesetzt...

pinguin
26.04.2006, 11:46
Und tschüß... :zwaai007: Ich mach' aus diesem Fred...

Tobias
26.04.2006, 11:49
Offenbar nicht.

Selber schuld. Welches Tier geht schon wieder selber zum Schlachter? ;)

Nicht zwingend mit Drahtreifen, aber zwingend mit Materialwagen - auch und gerade bei Schlauchreifen.



mal so'ne frage: hast du überhaupt ein rad? wenn ja, bist du wahrscheinlich niemals ein rad unter 10kilo, reifen mit mehr als 3bar und vor allem schlauchreifen gefahren-sonst würdest du nicht so einen unsinn quatschen.
aber: weiterhin viel spass damit :Angel:

rider
26.04.2006, 11:53
mal so'ne frage: hast du überhaupt ein rad? wenn ja, bist du wahrscheinlich niemals ein rad unter 10kilo, reifen mit mehr als 3bar und vor allem schlauchreifen gefahren-sonst würdest du nicht so einen unsinn quatschen.Ja, und ich bin auch etwa 250 000 km mit Fahrrädern gefahren, wovon ca. 20 000 in Rennen. Ich bin zwar nie mit LWs gefahren, aber ich weiss, wie wenig das Material zur Performance beiträgt.


aber: weiterhin viel spass damit :Angel:Dein Posting finde ich sackschwach: wenn die Argumente ausgehen, wird auf den Mann gespielt. Im Fussball kriegt man dafür zumindest die gelbe Karte. Hallo Admin...?

Nicht, dass ich es nötig hätte, mir von einem Admin helfen zu lassen. LOL

Tobias
26.04.2006, 12:00
Ja, und ich bin auch etwa 250 000 km mit Fahrrädern gefahren, wovon ca. 20 000 in Rennen. Ich bin zwar mit nie LWs gefahren, aber ich weiss, wie wenig das Material zur Performance beiträgt.

Dein Posting finde ich sackschwach: wenn die Argumente ausgehen, wird auf den Mann gespielt. Im Fussball kriegt man dafür zumindest die gelbe Karte. Hallo Admin...?

Nicht, dass ich es nötig hätte, mir von einem Admin helfen zu lassen. LOL


ob jetzt direkt [wie ich] oder indirekt [wie du mit deinen subversiven äusserungen] ist letztendlich egal, oder?
alles in allem ging es um nichts anderes & schon gar nicht um fussball.
lass die jungs ihre räder reparieren lassen, den pingu & mich auf was auch immer fahren, und fahr mit oder ohne materialwagen weiter.

zum guten schluss: diese grundsatzdiskussionen bringen überhaupt keine punkte - und schon gar nicht, wenn sie nicht gewünscht sind. niemand wollte das wissen, was du geschrieben hast, da musst du dich bei deiner nicht unprovokativen art jetzt nicht wirklich wundern, wenn was zurück kommt.
so, jetzt geh radfahren [und von mir auch noch 3mal um den planeten non-stop.] - ich bin raus hier :banaan: :banaan: :banaan:

rider
26.04.2006, 12:08
ob jetzt direkt [wie ich] oder indirekt [wie du mit deinen subversiven äusserungen] ist letztendlich egal, oder?Nein. Meine Aussagen sind alle mit Argumenten, die man ggf. auch wiederlegen könnte, ausgestattet.


alles in allem ging es um nichts anderes & schon gar nicht um fussball.Das hätte jetzt keiner gemerkt...!


lass die jungs ihre räder reparieren lassen, den pingu & mich auf was auch immer fahren, und fahr mit oder ohne materialwagen weiter.Sieh in den Spiegel: fahr mit oder ohne Posermaterial und lass mich meine mit Argumenten ausgestattete Meinung äussern. Das Forum ist immer noch ein freies.


zum guten schluss: diese grundsatzdiskussionen bringen überhaupt keine punkte -
und schon gar nicht, wenn sie nicht gewünscht sind....und er will nur hören, was ihn bestätigt.


niemand wollte das wissen, was du geschrieben hastDa wäre ich mir nicht so sicher.


da musst du dich bei deiner nicht unprovokativen art jetzt nicht wirklich wundern, wenn was zurück kommt.Ich nehme deine Entschuldigung an. ;)


so, jetzt geh radfahren [und von mir auch noch 3mal um den planeten non-stop.] - ich bin raus hier :banaan: :banaan: :banaan:Da du bislang nichts konstruktives hast beitragen können, werde ich (und wohl auch die weiteren Mitleser) den Verlust trotz allem verkraften...

FrankP
26.04.2006, 12:09
10er karte solarium und dann in einem ablösen ! bringt mehr fürs ego. siehste wenigstens schnell aus :D

... dann aber auch konsequenterweise in Radklamotten unters Solarium legen

gozilla
26.04.2006, 22:57
Nachdem zwischenzeitilch im Forum der Konsens vorzuherrschen schien, LWs seien beim Fahren unkaputtbar und trotz Schlauchreifen schon fast die beste Wahl für den Alltag, wird das hier doch wieder stark relativiert.

Wenn ich die Erfahrungswerte der LW-Besitzer richtig verstanden habe, dann sind LWs im Endeffekt reines Renn- oder Posergerät.

So hab mich mal nochmal abgedatet hier im Fred...und
@rider:
Ich schraub mir die LWs erst ans Rad wenn ich keine Rennen mehr fahre einfach weil sie geil sind und Dir schon beim puren Anfassen des VR und des Nichst an Gewicht sämtliche Sicherungen rausfallen...nur im Moment ist die meiner Meinung nach die Diskussion um die Produktqualität berechtigt.

Und das mit dem Ursprungsfred und der Instandsetzung eines defekten Laufrad darüber wird uns Hochprofil und diverse andere User schon auf dem Laufenden halten ;)

Gruß G

pink floyd
27.04.2006, 07:03
...mal sehen, ob sich einer von CarbonSports mal zu dem Thema äußert.
Herr Behrend ist doch sonst sehr aktiv, wenn´s um Lightweights geht... :rolleyes:
Grüße Theo

The Scrub
27.04.2006, 07:16
Ich denke,wenn es sachlich bleibt,wird er sich schon noch dazu äussern.

crossblade
02.09.2012, 13:05
hole das thema wieder nach oben.

hab an meinem LW gen.III-hinterrad ein starkes "bremsruckeln" laufleistung ca. 6000km
mit welchen kosten muss ich rechnen bzw. was verlangt carbonsports dafür um es wieder "fahrbar" zu machen ?

danke
cb

OCLV
02.09.2012, 14:13
Zwischen 0 und irgendwas um 300 € für ne neue Flanke, wenn es daran liegt. CS anschreiben und das LR einschicken, dann weißt du es.

quaelmich
02.09.2012, 15:37
Zwischen 0 und irgendwas um 300 € für ne neue Flanke, wenn es daran liegt. CS anschreiben und das LR einschicken, dann weißt du es.

Preis duerfte igrendwo in der Mitte liegen. Habe gerade 300 bezahlt, allerdings VR+HR. Achtung: Aufarbeiten der Bremsflanke heisst nicht zwangsweise, dass Du danach kein Bremsruckeln mehr hast...aus eigener Erfahrung

MB-Wien
02.09.2012, 16:40
Ich hatte mein beiden Laufräder der dritten Gen. auch beim Service - wegen Lagerspiel. Rep. wurden das Lagerspiel, Seitenschlag, Bremsflanken neu beschichtet und neue Bremsbeläge......kosten ca inkl. Versandt 350€. optisch waren die beiden Laufräder wie neu....Bremsruckeln war aber um einiges schlimmer als vorher. Seit kurzem habe ich neue LW Beläge und jetzt ist es vorne ganz weg und hinten fahrbar......ich würde zuerst andere Bremsbeläge probieren.

schwarzerpeter
02.09.2012, 17:51
...Das Bremsruckeln liegt, nach meiner Meinung, an dieser sch... Beschichtung.
Ich fahre einen LW-Satz, 2. Gen. und hatte den auch mal eingeschickt, keine Verbessserung.
Dann hab´ ich diese "Beschichtung" die, meiner Meinung nach, nur verdünntes Epoxidharz ist
mühsam weggeschliffen und seitdem ist Ruhe. Perfektes Bremsverhalten mit den CAMPA Belägen.
Ist zwar ein leicht pfeifendes Geräusch beim Bremsen, ist aber nicht unangenehm.
Werde demnächst mal die blauen REYNOLDS Beläge probieren, die bremsen mit den ASSAULT Rädern
auch perfekt. Mal sehen, wie´s mit den LWs aussieht.
Grüße, Peter

mcwipf
02.09.2012, 18:26
Mich würde mal interessieren auf welcher Grundlage CS die Reparaturkosten berechnet. Mir habe sie für neue Bremsflanken an einem Generation II Hinterrad einen Kostenvoranschlag von 480,-EUR geschickt. :confused:
Und hier lese ich immer von ca. 300,-EUR.

Machiavelli
02.09.2012, 19:21
Mich würde mal interessieren auf welcher Grundlage CS die Reparaturkosten berechnet.

Genau diese Frage hab ich denen mal per email gestellt. Hab keine konkrete Antwort darauf bekommen. Wenn ich meine OMEGA zur Revision schicke, dann weiß ich was das maximal kostet, ohne die einzuschicken. Das könnte noch besser sein.

Marco Gios
03.09.2012, 09:49
Mich würde mal interessieren ...

Vielleicht geht es hier einerseits nur um eine neue Beschichtung und andererseits um das Einlaminieren einer völlig neuen Flanke?




...Aufarbeiten der Bremsflanke ...

...für neue Bremsflanken ...

CarbonSports
03.09.2012, 15:19
Vielleicht geht es hier einerseits nur um eine neue Beschichtung und andererseits um das Einlaminieren einer völlig neuen Flanke?
:gut:
Es gibt einen großen Unterschied zwischen dem Überarbeiten der originalen Bremsflanke bei z.B. kleinen Ausbrüchen etc. und dem Aufkleben einer sog. Reparaturbremsflanke!

Boniperti
16.09.2012, 18:53
reparabel? :ü

320292

alle Speichen dran & die ggüberliegende Seite ist wie neu :)

Algera
16.09.2012, 20:41
Bordsteinkante?

Um eine verläßliche Aussage zu erhalten, solltest Du CarbonSports kontaktieren und ggf. das Foto per E-Mail übersenden. Dann wirst Du das Laufrad einschicken müssen.

Wäre es mein Laufrad, wäre ich hinsichtlich der Reparaturmöglichkeit zuversichtlich. Aber das heißt gar nichts.

Mr.Hyde
16.09.2012, 20:59
Naja, das hat's schon ziemlich mitgenommen. Reparieren kann man im Prinzip alles, bei so einem Schaden, wo die Bremsflanke auch ordentlich in Mitleidenschaft gezogen wurde, könnte es aber je nach dem passieren (je nach dem, wie man repariert, welchen Aufwand man treibt, und welche Präferenzen man bei der Reparatur setzt), dass es nachher beim Bremsen doch leicht ruckelt oder pulsiert.

medias
16.09.2012, 21:00
Also wie vorher.:Bluesbrot

backstrokeboy
16.09.2012, 21:03
Auf dem Foto scheint sich auch ein Riss in der Verlängerung durch das Hochprofil zu ziehen.
Das wird schwierig bzgl. Reperatur, kann ich mit vorstellen....

Boniperti
16.09.2012, 21:12
Auf dem Foto scheint sich auch ein Riss in der Verlängerung durch das Hochprofil zu ziehen.
Das wird schwierig bzgl. Reperatur, kann ich mit vorstellen....

Jepp, ist ein ganz schöner Wulst. Ich bin pessimistisch ... :5bike:

scottradler
16.09.2012, 21:32
Jepp, ist ein ganz schöner Wulst. Ich bin pessimistisch ... :5bike:
Der Carbondoktor in Slowenien könnte es hinbekommen...

Mr.Hyde
16.09.2012, 21:35
Ist denn das Laufrad noch gerade ansonsten?

OCLV
16.09.2012, 21:43
Sind sie doch ab Werk schon nicht so wirklich.

Boniperti
16.09.2012, 22:01
Ist denn das Laufrad noch gerade ansonsten?

ja. Aber an der Stelle mit leichtem Höhenschlag, die ggü liegende Seite ist auch 1 mm in die Breite gegangen.

Werd`das LR mal zu CS schicken ...

Mr.Hyde
16.09.2012, 22:57
Naja, also in die Breite sollte es gegenüber (also 180° weiter) nicht gegangen sein? oder meinst Du die andere Seite der Bremsflanke an der gleichen Stelle auf dem Umfang?