PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Ritzelpaket säubern



poki
26.04.2006, 11:45
Es gibt ja nun viele Threads zum Thema "Kette pflegen", aber das Ritzelpaket wird da so ein wenig vernachlässigt, obwohl der Austausch ein wenig teurer ist, als der der Kette.
Wie säubert ihr nun das Ritzelpaket, damit es wieder einen optisch neuwertigen Zustand erreicht?
Mit einer Bürste hab ich das schon probiert. Mein saut sich bzw. die Umgebung tierisch ein, die Bürste kann man danach direkt wegwerfen. Habt ihr andere Ideen?

Kadauz
26.04.2006, 11:47
Es gibt ja nun viele Threads zum Thema "Kette pflegen", aber das Ritzelpaket wird da so ein wenig vernachlässigt, obwohl der Austausch ein wenig teurer ist, als der der Kette.
Wie säubert ihr nun das Ritzelpaket, damit es wieder einen optisch neuwertigen Zustand erreicht?
Mit einer Bürste hab ich das schon probiert. Mein saut sich bzw. die Umgebung tierisch ein, die Bürste kann man danach direkt wegwerfen. Habt ihr andere Ideen?
Wenn man Geduld und Zeit hat, funktioniert eine Zahnbürste mit starken Borsten auch wunderbar. Dann am besten die mit dem Schwingkopf, dass man auch da an die schwer zu erreichenden Stellen kommt.

Speedskater
26.04.2006, 11:47
Lappen nehmen und mit WD40 einsprühen. Lappen doppeln, an beiden Enden festhalten und in Kassette hin und her bewegen. Geht dank Freilauf super. Alternativ vorher bei Naßwäsche Kaltreiniger drauf, gut einwirken lassen, mit starl seifigem Wasser abspülen und dann die Lappenmethode.

goldstar
26.04.2006, 11:51
hi,

Reinigungsmittel, Zahnbürste, für die Ritzelzwischenräume, einen alten Schnürrsenkel.

gruß

bata express
26.04.2006, 11:51
Lappen nehmen und mit WD40 einsprühen. Lappen doppeln, an beiden Enden festhalten und in Kassette hin und her bewegen. Geht dank Freilauf super. Alternativ vorher bei Naßwäsche Kaltreiniger drauf, gut einwirken lassen, mit starl seifigem Wasser abspülen und dann die Lappenmethode.

Funktioniert am besten mit steifem Stoff wie z.B. dem einer alten Jeans. Andernfalls (altes T-Shirt) verfängt sich der Stoff immer wieder in den Zähnen!

bata express
26.04.2006, 11:54
Oder noch besser: Wenn Unnerbüksen reif sind zum Wegschmeißen, schneide ich vorher immer den "textilummantelten" Gummibund ab. Das hat dann die ideale Breite und Steifigkeit. Meines Erachtens ein Geheimtipp!

vorTrieB
26.04.2006, 11:59
Bei Brügelmann gibt's noch ein spezielles Teil genau für diesen Zweck:
http://www.bruegelmann-shop.de/shop/pdf.php4?pdftyp=show&page=376 (unten rechts). Keine Ahnung, ob's was taugt. Vielleicht hat's ja einer & kann berichten?

pralle99
26.04.2006, 12:00
Abbauen und mit zur Arbeit nehmen. Dort steht nämlich ein schöner großer Teile-Waschtisch! :D

marvin
26.04.2006, 12:01
Es gab da mal ein ziemlich gutes "Werkzeug" für. Das war so eine Art länglicher Frotteelappen mit einem Haken an einer Seite. Den Haken hat man am Rad eingehängt und dann konnte man bequem jeden Ritzelzwischenraum per Rückwärtsdreh reinigen.
Leider weiss ich nicht, obs das Ding noch gibt und wer es herstellt.

Zur nachhaltigen Reinigung kommen die Kassetten bei mir runter und wandern in die Teilewaschanlage von FinishLine. Da wird dann mit EcoTech Entfetter und einem steifen Reinigungspinsel geschrubbt.

Alle Lösungen mit Bürsten im eingebauten Zustand führen ja meist dazu, dass anschliessend zwar die Kassette sauber, aber das Rad dreckig ist...

paulipirat
26.04.2006, 12:02
Tip Top Ketttenreiniger - und alles erstrahlt in neuem Glanz.

Einblatt
26.04.2006, 12:16
Kettenpeitsche, Abnehmer und runter mit den Ritzeln.
Nur so wird es wirklich gründlich.
Öfters als zum Frühjahrsputz würde ich dies aber nicht machen.

Marco Gios
26.04.2006, 12:29
Wie säubert ihr nun das Ritzelpaket, damit es wieder einen optisch neuwertigen Zustand erreicht?
Dafür gibt es wirklich nur eine Lösung:

Kettenpeitsche, Abnehmer und runter mit den Ritzeln.
Nur so wird es wirklich gründlich.

Exgummibur
26.04.2006, 12:34
Auf jedenfall Ritzelpaket abnehmen, alles andere ist unnötige Arbeit.

Habs bisher immer mit Zahnbürste und Kaltreiniger bearbeitet. Würde aber nicht auch Bremsenreiniger funktionieren? Den haben die in einer Kfz-Werkstatt für alles benutzt, weiß aber nicht inwiefern der sich fürs Rad eignet...

paulix
26.04.2006, 12:45
Ob das so gut ist für jede Reinigung der Kassette diese abzuschrauben?
Ich hab da so meine Zweifel in Bezug auf das Gewinde vom Freilauf.

Mein Top-Tip ist Tip-Top Kettenreiniger :)

marvin
26.04.2006, 12:46
Auf jedenfall Ritzelpaket abnehmen, alles andere ist unnötige Arbeit.

Habs bisher immer mit Zahnbürste und Kaltreiniger bearbeitet. Würde aber nicht auch Bremsenreiniger funktionieren? Den haben die in einer Kfz-Werkstatt für alles benutzt, weiß aber nicht inwiefern der sich fürs Rad eignet...
Kaltreiniger ist meiner Erfahrung nach aber heftigst aggressiv. Ich habe mir damit an einer Teilewaschanlage vor Jahren mal die Farbe von schwarzen Deore XT-Kettenblättern ruiniert - da war ich auch etwas baff.
Bremsenreiniger wird sicher gehen, ist aber unnötig gesundheitsschädlich.

Billigste Lösung dürfte wohl Diesel sein, aber ich habe wie gesagt gute Erfahrungen mit EcoTech Entfetter (FinishLine) oder auch mit schnödem Geschirrspülmittel gemacht.

marvin
26.04.2006, 12:50
Ob das so gut ist für jede Reinigung der Kassette diese abzuschrauben?
Ich hab da so meine Zweifel in Bezug auf das Gewinde vom Freilauf.

Mein Top-Tip ist Tip-Top Kettenreiniger :)
Aus'm Bauch heraus würde ich mal sagen, dass das Gewinde (fetten !) das locker hundertmal mitmacht. Eine Grundreinigung alle 2500km zu Grunde gelegt, reicht das also für 250.000km - das liegt meist weit jenseits der durchschnittlichen Nutzungsdauer einer Fahrradnabe.

Thomas Vitzthum
26.04.2006, 12:53
kassette vom freilauf runter und mit waschbenzin und einer bürste
säubern. bei entsorgung der "brühe" braust du dir auch keine sorgen
machen, die nimmt der nachbarsjunge gerne für sein mofa, der muss
ja ´ne mischung tanken ;) .

thomas

micmax
26.04.2006, 12:58
Kettenpeitsche, Abnehmer und runter mit den Ritzeln.
Nur so wird es wirklich gründlich.
Öfters als zum Frühjahrsputz würde ich dies aber nicht machen.

So isett.
Allerdings mache ich das ca. 3x pro Saison. Ich steh auf einigermaßen sauberes Material; auch bei der Kette hilft nur abnehmen und ab durch den Lappen; mit Connex kein Problem.

triduma
26.04.2006, 20:32
Lappen nehmen und mit WD40 einsprühen. Lappen doppeln, an beiden Enden festhalten und in Kassette hin und her bewegen. Geht dank Freilauf super. Alternativ vorher bei Naßwäsche Kaltreiniger drauf, gut einwirken lassen, mit starl seifigem Wasser abspülen und dann die Lappenmethode.
Hi,
genau so mache ich es auch immer. So kommen wenigstens die ganzen Finishershirts weg. :D
Gruß triduma
www.triduma.de

Cyclomaster
26.04.2006, 20:48
Felgereiniger einsprühen warten wasserstrahl fertig

Edeldomestik
26.04.2006, 20:52
Möglichkeit 1:

Demontieren des Ritzelpakets und jedes Ritzel einzelnen putzen. Prinzip dürfte klar sein. Extrem aufwendig.

Möglichkeit 2:

Zum Billigdiscounter gehen und WD-40 kaufen. Damit dann die ganze Kassette einsprühen (ist und bleibt am Rad montiert) und mit einer alten Bürste und Wasser drüberschrubben. Geht in Null Komma Nichts und das Teil schaut danach wie geleckt aus. :)

Falls das schon mal genannt worden ist, sorry, habe den Thread nicht ganz durchgelesen ;)...

Edit: Das mit dem Lappen und WD40 hört sich für mich ein wenig schwierig an, da die Ritzel optimales Lappen hin und her bewegen doch erschweren dürften....

Mel Sandock
26.04.2006, 21:41
wenn die reinigung mit der bürste zu sehr saut, kannst du auch einen mit reinigungsmittel getränkten lappen dick über einen breiten malerspachtel ziehen, damit kommst du gut in die zwischenräume. perfekt, wenn dir jemand kurz die kurbel dreht.

Seppo
26.04.2006, 21:48
Auch wichtig:
Nach der gruendlichen Reinigung den Zahnkranz mit Siliconspray dgl. einspruehen.

Eine echte Erleichterung beim naechsten mal!

Principiaeller
26.04.2006, 22:31
Felgereiniger einsprühen warten wasserstrahl fertig
...iss die Umwelt. Denkt doch mal an was anderes als die schnöde Eitelkeit! Wegen Dreck an Stellen die kein Mensch sieht, außer er kniet abends davor und betreibt orgasmische Beweihräucherung. Eure Umwelt bedankt sich für die Lappenmethode. Aber bitte die öligen Dreckklumpen auffangen!

goldstar
27.04.2006, 00:23
Naja,

Mein Favorit für die Zwischenräume ist immer noch der gute alte Schnürsenkel....(in der nicht zu dünnen Version :rolleyes: )

Verhackt sich nicht so sehr wie ein Lappen... u. tut seinen Dienst recht gut..

gruß

Skua
27.04.2006, 00:34
In Härtefällen und politisch nicht korrekt: in ein altes Gurkenglas ein paar ml Normalbenzin füllen, Flachpinsel (Heizungspinsel) eintunken: Ritzel schön zur Erde (...:() halten und bequem mit dem Flachpinsel bearbeiten, damit kein Benzin ins Lager läuft. Geht ruck zuck, hinterhergehen mit heißer Spüli-Lösung, dann kaltes Wasser und dann schön abtrocknen. Ok, ich hab jedes mal ein schlechtes Gewissen, aber "Kaltreiniger" ist glaub ich nicht viel besser.

Und jetzt wie man es besser macht: die Lappenmethode siehe oben :ü

goldstar
27.04.2006, 00:44
naja,

Gurkenglas...., da darfs dann aber max. ein 23er Ritzel sein... :D

gruß

Skua
27.04.2006, 00:50
:tong: ich sehe, du weißt was ich meine...

goldstar
27.04.2006, 00:55
naja,

solange du weisst, was ich meine..... :D

Es gibt natürlich auch größere Gläser..., als Grukengläser....bzw. auch andere Behältnisse...

gruß

Skua
27.04.2006, 01:13
naja,

solange du weisst, was ich meine..... :D

Es gibt natürlich auch größere Gläser..., als Grukengläser....bzw. auch andere Behältnisse...

gruß

möööp http://img264.imageshack.us/img264/4379/warndreieck0ub.png

Es langt wirklich wenn der Heizungspinsel nur mit einem Eckchen eingetunkt wird, so eine richtige Sauerei mit schillerndem Benzin-Teppich hab ich schon seit Jahren nicht mehr gemacht, ehrlich.

goldstar
27.04.2006, 01:31
die Umwelt wird es dir danken.... :ä

Skua
27.04.2006, 01:48
wichtig ist doch eigentlich, dass man sich das Benzin nicht mit dem Lappen in die Finger reibt. Das Benzol da drin ist ziemlich giftig. Deswegen der lange Heizungspinsel, da bist du auch gleich mit der Nase ein Stück weg.

Hm, Orangenöl-Reiniger ist übrigens eine umweltfreundliche Alternative, nur nicht so leicht zu kriegen und etwas teurer.

So :moppen: (ein bisschen Image-Pflege)

goldstar
27.04.2006, 02:08
naja,

wichtig, vor Benutztung von Reinigungsmitteln, egal welcher Art (natürlich ist, Benzin, Chlor Aceton, o. was auch immer noch aggresiver....), die Hände mit Handschuhen zu schützen....

Mache ich eigentlich nie...... :D

Ich reibe meine Hände zuvor, immer dick mit Melkfett ein...., bis die Chemikalien diese Schicht durchbrochen haben, bin ich meist fertig.....


gruß

zwanzich
27.04.2006, 07:33
kassette vom freilauf runter und mit waschbenzin und einer bürste säubern. bei entsorgung der "brühe" braust du dir auch keine sorgen machen, die nimmt der nachbarsjunge gerne für sein mofa, der muss
ja ´ne mischung tanken ;) .


Die beste Methode.

Entsorgen tu ich gar nicht. Die 'Brühe' geht durch ne Melittatüte in ein altes Marmeladenglas und wird solange verwendet, bis nix mehr da ist. Das dauert durch Verdunstung i.d.R. nicht sehr lange.

Ach ja, und für zwischendurch natürlich auch mal die schon vielzitierte alte Unterbuxe, wo wir schon bei Recycling sind. :rolleyes:

a x e l
27.04.2006, 07:38
Guten Morgen,

ich halte es da wie mit der Reinigung meiner Motorradklamotten, einfach mal durch den Regen fahren. :D

Gut, hinterher muß man dann das Rad putzen. :rolleyes: :eek:

Aber Kette und Ritzelpaket sind dann ziemlich blank. ;)

Gruß, Axel

floater
27.04.2006, 08:39
Lappen nehmen und mit WD40 einsprühen. Lappen doppeln, an beiden Enden festhalten und in Kassette hin und her bewegen. Geht dank Freilauf super. Alternativ vorher bei Naßwäsche Kaltreiniger drauf, gut einwirken lassen, mit starl seifigem Wasser abspülen und dann die Lappenmethode.

So mach ich es auch immer! Funzt perfeto.

Toni
27.04.2006, 08:51
Da sind einige gute Ideen dabei. :)
Mal eben schell reinigen geht bei mir so:
Kleinen Eimer 1/3 voll mit Prilwasser. Dann mit einen Tapezierbürste über die Kassette schrubben. Kette wir auch damit schön sauber.

duathlonsport
27.04.2006, 10:38
Für mal eben schnell.... Sprühflasche aus dem Baumarkt und Haushalts Spiritus oder Reinigungs Benzin aufsprühen.Kosten ca.2,50€ für bestimmt 20-30 Anwendungen. Alles löst sich von alleine und läuft ab. Entfettet natürlich, daher Kette neu ölen.

Gipfelstürmer
27.04.2006, 10:52
Für mich geht nix über WD 40

apprentice
03.05.2006, 18:36
würde es dem ritzel paket auch gut tun wenn man es mit spülmittel einsaut und dann mit dem hochdruckreiniger im gebührenden abstand absprüht?

Und wie reinigt man am besten die zwischenräume der kette?
da hab ich irgendwie auch noch keine lösung für..

RockShox
03.05.2006, 19:17
Wenn man sich die Mühe macht und das Ritzel abnimmt, habe ich hier für alle noch einen Geheimtipp, den bestimmt noch niemand kennt,...
Ich nehme für die einzelnen Ritzel immer Abschminktücher aus dem DM Markt (Hausmarke von DM). Kosten nicht die Welt und Ihr bekommt ALLES ab. Allerdings wirds Euch die Frau nicht danken ;)

Mutzemann
03.05.2006, 19:26
Die Kette durch einen Lappen ziehen reicht i.d.R. völlig aus! Wenn es dann mal sein muß etwas Brunox (orange) oder Motorex-Kettenreiniger auf den Lappen. Zwischenräume: Pfeifenreiniger...

Zahnkranz: Hinterrad ausbauen, Lappen zwischen die Ritzel und immer schön in Freilaufrichtung und zurück, ansonsten Ritzelpaket abnehmen und mit og. Mitteln reinigen.

Generell gilt: nicht zuviel Öl/Schmiermittel auf die Kette, d.h. nach dem Ölen mit einem sauberen Lappen das überflüssige Öl abwischen... Es stellt sich auch die Frage, ob Ritzel (und Kette) "klinisch" sauber sein müssen. Also Hochdruckreiniger halte ich für völlig übertrieben...

apprentice
03.05.2006, 19:40
nö aber einmal im jahr möchte ich meiner kette dieses feeling doch gönnen... ;)

hajorenner
03.05.2006, 19:58
Hi,

ein Stück Pappe (nicht zu dick...), Lappen drum, an der Kante mit Brunox (WD40 usw.) etwas einsprühen, zwischen die Ritzel halten und Kette drehen. Klappt wunderbar.

Gruß

Hajorenner

Eder Franz
03.05.2006, 20:17
Es gibt ja nun viele Threads zum Thema "Kette pflegen", aber das Ritzelpaket wird da so ein wenig vernachlässigt, obwohl der Austausch ein wenig teurer ist, als der der Kette.
Wie säubert ihr nun das Ritzelpaket, damit es wieder einen optisch neuwertigen Zustand erreicht?
Mit einer Bürste hab ich das schon probiert. Mein saut sich bzw. die Umgebung tierisch ein, die Bürste kann man danach direkt wegwerfen. Habt ihr andere Ideen?

Ritzelpaket zerlegen und jedes Ritzel einzeln mit Lappen und Spüli reinigen...den Lappen musst du halt opfern aber...who cares ;)

zwanzich
04.05.2006, 10:47
nö aber einmal im jahr möchte ich meiner kette dieses feeling doch gönnen... ;)

:eek:
Wie wenig fährst du denn?

apprentice
04.05.2006, 10:49
naja 7500 km krieg ich schon im jahr zusammen...

naja ok.. vielleicht auch 2 mal im jahr grundreinigung...aber das sollte dann aber auch reichen finde ich :D

Kadauz
04.05.2006, 11:19
Ritzelpaket zerlegen und jedes Ritzel einzeln mit Lappen und Spüli reinigen...den Lappen musst du halt opfern aber...who cares ;)
Mach ich auch so, nur nehm ich WD40 statt Spüli. :D

wildspitze
04.05.2006, 11:31
Ich fahre 9-fach und grundsätzlich nur 105er-Kassetten. Die lassen sich nämlich komplett zerlegen. Die oberen 5 bzw 6 Ritzel (je nach Übersetzung) sind lediglich durch Schrauben fixiert (1,5er Inbus) und nicht auf einem Spider aufgebracht.

Zum Säubern reicht bei mir eine einfache Haushaltsrolle (Zewa und Co), ohne weitere Hilfsmittel. Führe die Reinigungen aber auch öfter durch. :D

Die 105er-Kassetten sind qualität nur unwesentlich schlechter als die aus der Ultegra-Gruppe, dafür aber preisgünstiger und ich kann mir je nach Profil passende Kombinationen zusammenbasteln, z.B. 28/11 oder 21/12.

Gruß
wildspitze

klappradl
04.05.2006, 11:36
Die 105er-Kassetten sind qualität nur unwesentlich schlechter als die aus der Ultegra-Gruppe,
Woher weißt du, dass sie schlechter sind. Hast du Zahlen? Die Ultegra Kassetten sind durch die Spider leicher, aber ob sie besser (sprich haltbarer) sind?

Eder Franz
04.05.2006, 12:31
Woher weißt du, dass sie schlechter sind. Hast du Zahlen? Die Ultegra Kassetten sind durch die Spider leicher, aber ob sie besser (sprich haltbarer) sind?

"besser" ist relativ

sind die Ultegra überhaupt leichter? Ich meine nicht!
ne größere Haltbarkeit kann ich mir auch nicht vorstellen