PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Manometer zur Messung von Seitenschlägen



velocissimo
02.05.2006, 11:59
Hallo!

Ich hätte mal eine Frage:
Wer kennt Hersteller für Manometer zur Messung von Seitenschlägen wie es es zB von Park Tool für den Zentrierständer gibt.

Es gibt auch ein MAnometer das man einfach an die Gabel steckt und dann das eingebaute Laufrad zentriert.
Weiss aber den Hersteller nicht mehr...

Beast
02.05.2006, 12:09
eBay.

BTW, Du meinst so eine Messuhr mit Schleiffuss, oder? Such as this: http://cgi.ebay.de/M-Mechanische-Messuhr-hydraulisches-Messstativ-im-Set_W0QQitemZ7614192141QQcategoryZ46377QQrdZ1QQcmd ZViewItem

Der Physiker
02.05.2006, 14:24
Manometer = Druckmessgerät!
Für Seitenschläge :confused:

flachradler
02.05.2006, 16:14
Ich habe eine solche Messuhr, habe sie aber noch nie zum Zentrieren benutzt. M.E. sind die viel zu empfindlich. Dafür reichen doch die Bremsklötze(?)

Brunolp12
02.05.2006, 16:22
hat nicht jeder bessere Zentrierständer eh entsprechene Messlehren ? (sprich: Ärmchen oder Schieber um den Rundlauf sichtbar zu machen)

marvin
02.05.2006, 16:23
Ich habe eine solche Messuhr, habe sie aber noch nie zum Zentrieren benutzt. M.E. sind die viel zu empfindlich. Dafür reichen doch die Bremsklötze(?)
Bin auch kein Freund von Messuhren. Das wilde Zeigergezappel geht mir auf den Keks. Mit ganz normal ranfahrbaren Anschlägen (zur Not auch mal Bremsklötze) kann man allemal ausreichend genau zentrieren.
Aber "Manometer"... Der war gut... :D

LKG
02.05.2006, 17:00
Das wilde Zeigergezappel geht mir auf den Keks.

Nach dem Einsatz einer Meßuhr hat man das ja gerade nicht mehr
:D

Beast
02.05.2006, 17:04
Bin auch kein Freund von Messuhren. Das wilde Zeigergezappel geht mir auf den Keks.
Jo, so isses. Als gute Alternative hat sich auch immer Kreide bewährt.

siggi
02.05.2006, 17:05
Bin auch kein Freund von Messuhren. Das wilde Zeigergezappel geht mir auf den Keks. Mit ganz normal ranfahrbaren Anschlägen (zur Not auch mal Bremsklötze) kann man allemal ausreichend genau zentrieren.
Aber "Manometer"... Der war gut... :D

Ich glaube nicht dass du schon mal mit einer Messuhr zentriert hast. Sonst würdest Du nicht so etwas schreiben. Was gibt es denn da für ein wildes Zeigergezappel? Oder zentrierst Du mit 100 Laufradumdrehungen?
Es gibt nichts besseres als eine Messuhr zum zentrieren.

Brunolp12
02.05.2006, 17:12
Nach dem Einsatz einer Meßuhr hat man das ja gerade nicht mehr

naja, aber wenn die Messapparatur ZU GENAU ist für den Anwendungszweck, dann bringts einen auch nicht weiter.

Ich wollte mal meinen Plattenspieler mit einer Präzisions-Wasserwaage möglichst exakt horizontal ausrichten. Da hab ich aber alles mögliche gemessen, nur nicht ob der Plattenspieler im Wasser war. Das Ding war viel zu empfindlich und hat z.B. gemessen, dass das Brett, auf dem er Plattendreher ruhte, nicht eben war, dass es auch nachgab, wenn man die Messapparatur drauf absenkte usw.

Behaupte mal:
Ähnlich dürfte es mit solchen Messuhren sein - die Genauigkeit von 1/100 mm ist viel zu empfindlich für handelsübliche Felgen/Laufräder. Der Zeiger wird wackeln wie ein Lämmerschwanz und Du wirst im Endeffekt GARNIX ablesen können.

Grüsse
Bruno

Beast
02.05.2006, 17:17
Behaupte mal:
Ähnlich dürfte es mit solchen Messuhren sein - die Genauigkeit von 1/100 mm ist viel zu empfindlich für handelsübliche Felgen/Laufräder. Der Zeiger wird wackeln wie ein Lämmerschwanz und Du wirst im Endeffekt GARNIX ablesen können.

Grüsse
Bruno

1/100 nimmt für so was ja auch nicht.

codaracer
02.05.2006, 17:21
Behaupte mal:
Ähnlich dürfte es mit solchen Messuhren sein - die Genauigkeit von 1/100 mm ist viel zu empfindlich für handelsübliche Felgen/Laufräder. Der Zeiger wird wackeln wie ein Lämmerschwanz und Du wirst im Endeffekt GARNIX ablesen können.


Wenn du das behauptest dann geh ich mal davon aus das du das noch nie ausprobiert hast. Also steht deine Behauptung "in der Luft" ohne sich auf jegliche Erfahrungen zu gründen.

Aber es ist wirklich angenehm mit einer Messuhr zu zentrieren. Natürlich macht es keinene Sinn eine zu benutzen wenn man ein "Spiel" von 5 mm oder ähnliches hat, aber ab 1 mm und kleiner wird das ganze sinnvoll.

Gruß, Waldemar

marvin
02.05.2006, 17:21
Ich glaube nicht dass du schon mal mit einer Messuhr zentriert hast. Sonst würdest Du nicht so etwas schreiben. Was gibt es denn da für ein wildes Zeigergezappel? Oder zentrierst Du mit 100 Laufradumdrehungen?
Es gibt nichts besseres als eine Messuhr zum zentrieren.
Jedem das Seine. Aber zu Deiner Beruhigung: ich habe. Auch mit weniger als 100 Laufradumdrehungen.

Aber wenn Du mal soviele Laufräder wie ich gebaut hast, kommst Du auch noch auf den Trichter, dass die Messuhr überflüssig ist. ;) Nix für ungut, Meistens weiss ich schon, von was ich schreibe.

Brunolp12
02.05.2006, 17:22
1/100 nimmt für so was ja auch nicht.

gut, es ist womöglich ne Sache des Messbereiches, das ist nachvollziehbar.

siggi
02.05.2006, 21:33
Jedem das Seine. Aber zu Deiner Beruhigung: ich habe. Auch mit weniger als 100 Laufradumdrehungen.

Aber wenn Du mal soviele Laufräder wie ich gebaut hast, kommst Du auch noch auf den Trichter, dass die Messuhr überflüssig ist. ;) Nix für ungut, Meistens weiss ich schon, von was ich schreibe.

Eben nicht. Mit einer Messuhr habe ich sofort eine Aussage und brauche mich nicht an irgend welche Luftspalte rantasten, das erleichtert wesentlich die Arbeit.
Ich arbeite schon jahrelang mit meinem selbstgebauten Zentrierständer mit Messuhr dran.

bbb
02.05.2006, 23:15
Wenn der Fühler der Messuhr zu spitz ist, oder die Felgenflanke nicht sauber abgedreht ist, kann dass wirklich nervig sein. Ich habe jetzt ein Kugellager auf den Fühler gesetzt, welches über die Felgenflanke abrollt und das Ganze etwas vereinfacht um nicht versuchen zu müssen die Flankenunebenheiten zu zentrieren.

cbeinecke
03.05.2006, 09:11
1/100 nimmt für so was ja auch nicht.
Nimmt man doch. Soweit ich mich an meine Zeit als Maschinenschlosser zurück erinnern kann, beziehen sich die 1/100mm auf den Abstand von einem Strich zum Nächsten (auf der Skala). Das bedeutet (bei dem Link zur ebay Auktion), dass der Zeiger bei einer Umdrehung 1mm anzeigt. Das hält sich wohl zappelmäßig in Grenzen.

Gruß

Carsten

Beast
03.05.2006, 11:01
Das hält sich wohl zappelmäßig in Grenzen.


Schön wär's... :rolleyes:

velocissimo
03.05.2006, 11:38
Ok, aber haat noch jemdan eine Idee wo es so eine Messuhr gibt??

uphiller
03.05.2006, 11:56
Ok, aber haat noch jemdan eine Idee wo es so eine Messuhr gibt??
Conrad Elektronik z. B.

marvin
03.05.2006, 11:57
Ok, aber haat noch jemdan eine Idee wo es so eine Messuhr gibt??
Müsste es bei jedem gut sortierten Werkzeugfachhandel geben (nicht zu verwechseln mit Baumarkt). Z.B. Hoffmann-Group oder TipTop Stahlgruber.

Beast
03.05.2006, 12:02
Ok, aber haat noch jemdan eine Idee wo es so eine Messuhr gibt??

Hat Dir von den hunderten, bei eBay gelisteten, keine gefallen? :confused:

siggi
03.05.2006, 20:51
Nimmt man doch. Soweit ich mich an meine Zeit als Maschinenschlosser zurück erinnern kann, beziehen sich die 1/100mm auf den Abstand von einem Strich zum Nächsten (auf der Skala). Das bedeutet (bei dem Link zur ebay Auktion), dass der Zeiger bei einer Umdrehung 1mm anzeigt. Das hält sich wohl zappelmäßig in Grenzen.

Gruß

Carsten

Genau so ist es.
Daher verstehe ich nicht was hier für ein Unsinn von wild springenden Zeigern erzählt wird.

Was den Fühlerstift betrifft so lässt der sich meist austauschen. Ich verwende einen abgerundeten Merssingfühlerstift. Der gleitet gut und macht auch keine Kratzer auf der Felge.

marvin
03.05.2006, 21:12
Das mit dem Zeigergezappel ist wahrscheinlich ein ähnliches Phänomen wie im HiFi-Bereich. Da gibt es auch die Fraktion, die wie gebannt wild zappelnde LED-Ketten oder huschende Analogzeiger verfolgt, anstatt sich aufs Wesentliche zu konzentrieren und einfach nur Musik zu hören.
Aber nix für ungut, ich lass Euch ja Euren Spass mit Euren Zeigern. Jedem das seine wie schon gesagt. :Angel: