PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Billige Umrüstung auf relativ leichtes Rad



giantonce
10.05.2003, 10:37
Da es bei uns verdammt bergig ist und ich immer wieder neue Berge finde, würde ich mein Rad gerne etwas leichter machen.
Aber wie macht man ein Giant OCR ONCE ohne zu viel auszugeben leichter????
Im Bereich der Sattelstütze ist auf jeden Fall was zu machen, die ist relativ schwer(ne MTB-Stütze)
Einen SLR XP fahre ich auch schon(Bequemer als der Flite Gel!!!)
Neue Reifen brauch ich sowieso, fahre derzeit Hutchinson Reflex.
Sonst wüsste ich echt nichts!!


Achso, blöde Anmerkungen könnt ihr euch sparen!!!

Im Anhang mein Rad

giantonce
10.05.2003, 10:39
IIIIIHHHH, da ist ja noch mein altes Lenkerband dran!!!!
Inzwischen hab ich ein gelbes draufgemacht!!! Sieht viel besser aus! ;)

capricorn2
10.05.2003, 10:46
Hi giantonce,
dein Rad sieht wirklich geil aus. Gelbes Lenkerband und gelbe Look-Pedalen passen sehr gut! :)
Warum willst du's noch 50 Gramm leichter haben, wenn du selbst schon ein beneidenswertes Leichtgewicht bist?

giantonce
10.05.2003, 10:48
Naja, ein wirkliches Leichtgewicht bin ich ja auch nicht, hab die 50 kg Grenze schon überquert........

speedygonzales
10.05.2003, 11:00
hei ,

also potenzial sehe ich noch bei dem vorbau, der ist mit abstand zu schwer der orginal giant, dann ne tune sattelstuetze kuerzen, den lenker an den enden kürzen, und evtl leichtere pedale, campas chorus sind mit 70gr leichter als die leichten looks...evtl von dreifach auf 2 fach mit 10 ritzeln, haste fast bessere uebersetzung als bei 3 fach, andere gabel vielleicht noch

messenger
10.05.2003, 12:00
Gab ja mal die Faustregel, ein Gramm gespartes Gewicht kostet eine Mark. So gesehen wird Dein Budget erschöpft sein, bevor die Waage wirklich etwas Interessantes anzeigen kann.

Billig: Wenn Du auf Schnellspanner verzichten kannst, nimm Lite-Axles, spart 50gr. für 6,50€ (mußt dann aber Imbus mitnehmen!)
Mit Schwalbe Extralight-Schläuchen (sind sehr gut bei 65gr.) sparst Du ca. 50gr. gegenüber Standard.

Ansonsten beim sowieso fälligen Austausch von Teilen aufs Gewicht achten (brauchst Du bei 3-fach wirklich ein 26er-Ritzel?)

Gruß mess.

giantonce
10.05.2003, 12:08
Original geschrieben von speedygonzales
hei ,

also potenzial sehe ich noch bei dem vorbau, der ist mit abstand zu schwer der orginal giant, dann ne tune sattelstuetze kuerzen, den lenker an den enden kürzen, und evtl leichtere pedale, campas chorus sind mit 70gr leichter als die leichten looks...evtl von dreifach auf 2 fach mit 10 ritzeln, haste fast bessere uebersetzung als bei 3 fach, andere gabel vielleicht noch

Gabel hört sich schonmal gut an, Sattelstütze auch.
Hast du ein paar Links dazu?

speedygonzales
10.05.2003, 12:38
wieso sollte eine tune ein fehler sein ?

fahre die gekuerzt seit ca 6000 km ohne probleme..... also nicht einfach drauf los erzaehlen ;)

LKG
10.05.2003, 15:24
Original geschrieben von Prometeo

Und Tune Laufräder mit vorne 28 Loch und open Pro. Sparst Du ca 400 Gramm


Da kann er vorne locker auf 24 und weniger Loch gehen, hinten sicherheitshalber vielleicht 28 Loch lassen, kommt aber auf das Traningsrevier an.
36 Loch fahren 90 kg+ Recken !

Unregistered Member
10.05.2003, 16:44
Tune Flaschenhalter. Gar nicht so teuer und wiegen praktisch nix.

Vorbau empfehle ich auch dringend.
Nimm halt nen WCS, den gibt es glaube ich mit 17° und ist Flip-flop.

Sattelstütze rate ich prinzipiell von Carbon ab. Wenn ich schon höre "Zieh halt vorsichtig an" - OH MANN.
Die USE-Alien ist auch nicht der Oberhammer.

Heylight superleicht new Edition. 350mm, ca.180gr. aber aus ALU, dann kannst Du auch problemlos kürzen. Kostet 89,95 Euro

Unregistered Member
10.05.2003, 19:10
Nee, war net bös gemeint mit dem "OH MANN"
Bin halt ein Fan vom Drehmomentschlüssel.
Ich hab nen 35 Schraubenschlüssel und manchmal ölige Finger. Bin trotzdem kein Landmaschinenmechaniker.

Ich weiß, daß da ein anderer Vorbau ranpasst. War halt ein allgemeiner Vorschlag, ich glaube, daß die Gabel auch net der Bringer ist. (Nur eine Vermutung)

Sooo schlecht ist die neue (net die komische alte) Heylight doch nicht. Hat eben nicht einen so weit verbreiteten Namen und der JaJa fährt sie halt auch nicht. Aber mehr oder weniger Made in Germany.
Ich mag kein Carbon unterm Hintern - Weiß net warum - Ist halt so.

Prometeo
10.05.2003, 19:17
Findest Du Landmaschinenmechaniker mit 35er Schlüssel und öligen Fingern nicht lustig? Ist eh n totales Klischee. Die verstehen wahrscheinlich von Computern wesentlich mehr als ich. Wobei so sicher bin ich mir da auch nicht:)

Die Drehmomentschlüsselsache ist doch wieder so n TourFurz. Man muss anziehen bis es hält. Und ich bin mir sicher, dass ich bei meinem Gabelschaft unter diesen 8Nm bin.

Cadence
10.05.2003, 19:21
Ich rate dir eigentlch von den richtig Superleícht-Tuningparts ab.
Das steht einfach in keinem Verhältnis zu Rädern bis ca. 2000 € denke ich.

Abraten würde ich dir (aufgrund von anderer Leute Meinungen) von:

-Carbonparts
-Tune-Naben
-zu leichten Vorbauten, Lenkern und Sattelstützen

Ersetzten würde ich:
-Kurbel (aber dreifach behalten)
-Laufräder (Mavic CXP33, Hüginaben oder einfach Campagnolo Proton)
-Vorbau

Satteltütze würde ich noch nicht ändern:
-Die Sattelstütze ist weit drinnen und wird früher oder später (jenachdem, wie schnell du noch wachsen wirst) weiter rausgezogen werden. Jetzt müsste sie gekürzt werden, aber später ist sie dann zu kurz. Bei einem Sloopingrahmen ist das ja noch stärker bemerkbar.

Unregistered Member
10.05.2003, 19:30
Ich finds schon witzig. Wie hießen die vor 100 Jahren? Heugabeldompteure?

Naja, die Tour furzt ja schon eine ganze Menge, aber der gute alte nm-Schlüssel ist doch eine Top Sache. Man verschätzt sich da gerne mal richtig grob. Ich habe mich schon ein wenig gewundert, als ich es zum ersten mal probiert hab. Also mit dem nm.schlüssel schrauben, natürlich.


;)

Prometeo
10.05.2003, 19:34
...dacht ich, dass Du den meinst:D

Ich wollt mal einen kaufen, vielleicht auch bloss aus Neugier. Na ja, mal schauen.
Aber wenn ich die Gabel so anzieh, dass sich der Vorbau gerade nicht mehr drehen lässt, mit gemässigtem Krafteinsatz, da frage ich mich eben schon, was mer da noch mit so nem Schlüssel rausholt.


Prometeo

allicxon
11.05.2003, 00:13
Hallo Cadence, was gibts denn gegen Tune-naben?

Ich habe am mtb-vr eine tune und die läuft einfach, und das nach einigen Jahren Dreck und wasser und ordentlich "bergrunter-krachen-lassen", und das bei 82 kg kampfgewicht.

Also vorne würde ich die jederzeit auch am rr fahren. Bin selbst gerade an neuem vr, und wenn die tune nicht so teuer wär, hätt ich schon ein lr. Und schön ist die auch und verschiedene farben gibts auch. --- So wird aber wohl proton, auch o.k. sagt prometeo

A.

wolpe
11.05.2003, 08:36
Original geschrieben von Unregistered Me

Ich mag kein Carbon unterm Hintern - Weiß net warum - Ist halt so.



Ich weiß schon warum: Bruchgefahr wäre mir zu groß.

wolpe
11.05.2003, 10:38
Das stimmt schon: Wenn man mit Carbonmaterialien sorgsam umgeht hält das sicher auch.
Aber gerade an der Sattelhöhe verstelle ich immer wieder ein klein bißchen rum.
In diesem Bereich wäre mir eine Carbonstütze zu heikel und zu problematisch was das genaue Einhalten des Drehmoments betrifft.