PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Auch bei mir ein Laufradkauf



ueker123
14.05.2006, 20:42
Erstmal hallöchen,

nachdem ich in den letzten Stunden mit 100 Informationen, Vorteilen und Nachteilen über verschiedene Laufräder zugeballert worden bin, weiß ich langsam nicht mehr wo mir der Kopf steht! :confused:

Daher habe ich mir mal gedacht, dass ich einen Post aufmache indem Ihr mir direkt persönliche Empfehlungen machen könnt.

Erstmal Details zu mir:

Körpergröße: 1,98 (mittlerweile)
Gewicht: 110 Kilo (Pure Muskeln,... Wäre schön)

Mein Rad:
Quantec Race SL
Gabel Kuota Vollcarbon
Ultegra komplett 2 x 10fach
Anbauteile Ritchey Pro
Sattel: Selle Italia Flite Trans AM Titanium

Das was nun halt eben neu muss ist ein LSR, weils mein CXP 22 Ultegra nicht mehr wirklich bringt.

Mein Schülerbudget ist auf allerhöchstens 300€ begrenzt (ein bissel weniger wäre mir lieber) und dafür soll es halt ein neuer Satz sein.
Ob gebraucht oder neu ist mir egal.

Damit ist das hauen und stechen eröffnet. :engarde:

THX für eure Antworten

fabio77
14.05.2006, 20:44
cxp33 mit dura ace naben bei bikepalast 280 euro

ueker123
14.05.2006, 21:08
cxp33 mit dura ace naben bei bikepalast 280 euro

Ich dachte eher an Systemlaufräder.

Wenns geht leicht Richtung Aero, Cosmic Elite Ksyrium Elite oder sowas.

GrrIngo
14.05.2006, 21:13
Hi,

in der Gewichtsklasse - besser nicht. Vor allem nicht bei dem Budget...
Es gibt da ein paar Laufräder, die auch bei 110 oder gar 115 kg keine Probleme machen sollen, aber die liegen bei der 4-fachen Preisangabe. Und ehrlich gesagt: so viel bringt es einfach nicht. Besser robust, stabil, und falls doch mal was passiert, dann sollten die Ersatzteile bei jedem Händler vorrätig sein. Und nicht erst in frühestens 2 Wochen geliefert werden...

Gruß
GrrIngo

Mr.Hyde
14.05.2006, 21:23
ja, die kandidaten für dein gewicht, also cosmic carbone, LW 20/20, shimano dura-ace hochprofil, vuelta wohl auch, die liegen preislich alle doch gewaltig über budget, und was anderes systemartiges würde ich jetzt nicht zwingend ans rad schrauben bei 110kg... oder machs einfach so, nehm kontinuierlich ab, bis du auf z.b. 90kg bist oder so, und kauf dann erst neue LR, dann kannst du auch ksyrium elite fahren oder so :)

ueker123
14.05.2006, 21:33
Also ein Kollege von mir fährt auch die Ksyrium Elite mit 100 Kilo und bei dem laufen die seit mehr als 1 Jahr bei ca. 10000 km absolut 8 frei.

Deswegen bin ich noch ein bisschen unschlüssig.

Wenn Mavic würde ich mir aber rein von Gefühl her eher die Cosmic Elite holen.

=> Hochprofil zumindest ein bissel mit 35 mm und machen halt eben einfach einen ein bisschen stabilieren Eindruck

Und selbstgebaute haben es bei mir nicht gebracht.

Meine Ultegra 6500 Naben mit den Mavic CXP 22 und Sapim Race Pro 1,8 mm Speichen hatten auch alle paar Wochen eine neue 8 und jetzt fliegen bir wegen einer Höhenacht reihenweise die Speichen um die Ohren.

Daher wollte ich mal von Standardlaufrädern weg und mal was richtung Hochprofil testen.

Was ist denn in meiner Preisklasse der stabilste LRS?

Von den mir ursprünglich ausgesuchten WH-R 600 kann ich ja wohl dann gleich absehen.

@Mr. Hide

Alles, was du gennant hast sind meines wissens gleich Carbonfelgen.
Das muss aber nicht unbedingt sein und passt auch eben wirklich nicht in mein Budget.

denon
14.05.2006, 21:40
Sehr gut sind auch die relativ weit verbreiteten Mavic Ksyrium SSL. Das sind solide, stabile Alu-System-LR bei moderatem Gewicht.

Meine haben schon einiges mitgemacht und laufen wie am ersten Tag. Die Naben sind hervorragend. Die Speichen sind windschnittig und müssen kaum nachgestellt werden. In 1,5 Jahren hat sich bei meinen SSL's noch keine Speiche gelockert, bzw. ein Seitenschlag aufgebaut.

Ich kann diese LR nur empfehlen.

Mr.Hyde
14.05.2006, 21:45
@ denon, ssl gibts nicht, es heißt ssc sl. die sind zwar relativ stabil, aber für 110kg?
und an den fragenden: cosmic carbone sind keine carbonfelgen, jedenfalls nicht die ssc sl. nur die cosmic carbone pro. liegen aber beide über deinem budget :ü

ueker123
14.05.2006, 21:58
@ denon, ssl gibts nicht, es heißt ssc sl. die sind zwar relativ stabil, aber für 110kg?
und an den fragenden: cosmic carbone sind keine carbonfelgen, jedenfalls nicht die ssc sl. nur die cosmic carbone pro. liegen aber beide über deinem budget :ü

Das die über meinem Budget liegen ist mir klar, aber seit wann sind Mavic Cosmic Carbone keine carbonfelgen???
Die Bremsflächen sind bei denen doch meinesachtens nichts aus Carbon aber die Felge an sich?

Also ich rede von denen (http://www.mavic.de/ewb_pages/p/produit_roue_cosmic_carbone_sl.php?gamme=route) hier nicht das da was falsch läuft.

@denon Also die aktuellen SSC SL liegen preislch nur knapp unter dem Niveau der ES.
Unter 600 Euronen kriege ich die doch nicht.
Da könnte ich höchstens mal nach 04er modellen schauen.

Mr.Hyde
14.05.2006, 22:01
Das die über meinem Budget liegen ist mir klar, aber seit wann sind Mavic Cosmic Carbone keine carbonfelgen???
Die Bremsflächen sind bei denen doch meinesachtens nichts aus Carbon aber die Felge an sich?

Also ich rede von denen (http://www.mavic.de/ewb_pages/p/produit_roue_cosmic_carbone_sl.php?gamme=route) hier nicht das da was falsch läuft.

@denon Also die aktuellen SSC SL liegen preislch nur knapp unter dem Niveau der ES.
Unter 600 Euronen kriege ich die doch nicht.
Da könnte ich höchstens mal nach 04er modellen schauen.

von denen rede ich auch, die stehen neben mir ;). ist ne normale alufelge, die speichen sind auch in der felge. das carbon ist quasi nur ne verkleidung der aerodynamik willen, hat aber im prinzip keine tragende funktion, höchstens minimal. das prinzip was du meinst gibts z.b. bei zipp- oder HED-drahtreifenfelgen.

ueker123
14.05.2006, 22:07
Ich hab eben mal bei den technischen Details nachgeguckt und bei denen steht Maxtal und bei den anderen also den Carbone Pro 100 Prozent verwebtes Kohlefasergewebe.

Also da ich mal stark davon ausgehe, dass ich schon bald 15-20 Kilo weniger auf die Waage bringe würde ich mir trotzdem jetzt auch schonmal zu beginn einen Systemlrs holen.

Daher wüsste ich einfach gerne von welchen Felgen mir der Stabilität halber her Grundlegend abzuraten ist und welche schon eher in Frage kommen.
Selbst die 95 Kilo wären ja dann immer noch nicht wenig.

Rob68
14.05.2006, 22:20
Hi,

also das mit der Qual der Wahl kenne ich sehr gut. Hatte auch weit über 100kg. vor 2 Jahren. Meine ersten Laufräder habe ich damit systematisch
zerstört; Speichenbruch, 8ter, etc. . Der Radladen meines Vertrauens hat mir dann zu den Ksyrium Elite geraten. Kann nur sagen, eine gute Entscheidung.
Bis heute keine Probleme.

Bin übrigens heute bei 92kg...... ca. 7.000 km/Jahr

ueker123
14.05.2006, 22:30
Also von der Kilometerleistung her kriege ich 7000 bestimmt auch hin.

Eigentlich bin ich daher nurnoch unschlüssig ob ich alte (2004) SSC Sl oder neue Ksyrium bzw. Cosmic Elite kaufen soll.

Abbath
14.05.2006, 22:31
wie wäre es denn mit citecs? 3000er mit möglichst vielen speichen - liegen auch in deinem budget.

...ich würde allerdings ebenfalls deutlichst zu dem oben empfohlenen cxp33 lrs raten (und konsequenterweise gleich 36loch ordern). gibts z.b. bei rose mit vielversprechender garantie (210,- mit ultegra naben).

ueker123
14.05.2006, 22:33
Dann habe ich ja wieder nix neues und bin bis jetzt wie gesagt CXP 22 32 Loch gefahren.

Vor allem habe ich vorher wieder von vielen anderen gehört, dass ich mir nen Aero LRS mit Messerspeichen zulegen soll, weil da die Speichen auf keinen Fall brechen sondern es höchstens mal zu einer acht kommt.

Das ist mir aber egal, da ich jemanden hab, der mir das ganze zum Nulltarif wieder beseitigt.

schnellZug
14.05.2006, 22:34
Bei M. Moskopp in Köln hier (http://www.radplan-delta.de/aero/aero.html)
mfg. schnellZug ;)

ueker123
14.05.2006, 22:38
@schnellZug ???

Die Citec Jet sind bis 105 Kilo zugelassen.

Hören sich auch nicht schlecht an.

HeikoP
15.05.2006, 00:03
Vor allem habe ich vorher wieder von vielen anderen gehört, dass ich mir nen Aero LRS mit Messerspeichen zulegen soll, weil da die Speichen auf keinen Fall brechen sondern es höchstens mal zu einer acht kommt.


:krabben: :rolling: :ligtdubbe :uitlachen

das glaubst du nicht wirklich, oder ?

Ein Standardlrs ist, wenn er korrekt aufgebaut wurde, nahezu unkaputtbar.
Die maschinell gespeichten Standardlrs bei Discounträdern, oder auch die fürn Zwanni eingespeichten bei dem ein oder anderen Händler glänzen aber leider nicht selten mit wenig und ungleichmäßiger Speichenspannung. Ersteres hat Speichenrisse zur Folge. Letzeres bedingt häufiges nachzentrieren.

Ultegra mit CXP33 als Standardtipp ist natürlich nicht zu verachten. Irgendwie bin ich mit Shimanos Konuslagern aber auf Kriegsfuß. (bisher einen kompletten Nabensatz 105-er verschlissen :ü (von Werk aus zu stramm eingestellt)).
RadplanDelta hat, wenn sie denn ihren Lieferengpass überwunden haben, einige recht interesannte Sätze mit Novatec Naben im Programm.

Gruß
Heiko

Abbath
15.05.2006, 07:42
In dem Fall DT Onyx - ich find die Ultegra aber besser.

Du kannst es drehen und wenden wie du willst: Durch weniger Speichen wird kein Laufrad stabiler.

Noch ein Vorschlag, der dir eine etwas andere Optik bringt:
DT R1.2 Felgen 32 Loch hinten 28 Loch vorne
Sapim CX Ray
Ultegra/DT/Miche Naben

Hat aber außer der Optik keine erkennbaren Vorteile.
Mavic CXP33 mit 36 Competition Speichen dürften doch noch mehr Sicherheitsreserven haben, außerdem ist die Felge eine ganze Ecke leichter und den aerodynamischen Nachteil kannst du wohl verkraften (wie oft -außer bergab- fährst du dauerhaft 35km/h aufwärts? ;-)).

ueker123
15.05.2006, 07:49
Hält denn eine CXP 33 wirklich deutlich mehr aus als eine CXP 22?

DonRon
15.05.2006, 08:15
Nimm ne Rigida DP18.
Die kriegst selbst Du kaum kaputt!

DonRon

roadi2002
15.05.2006, 08:25
Ich würd dir auch die Citec Jet empfehlen. Sind superstabil, sehen gut aus, sind bezahlbar und du bekommst 4 Jahre Garantie auf Speichenbruch. Und falls wirklich mal was dran ist, hast du einen super Service über Citec- da können sich viele große namhafte Felgen- /Laufradhersteller eine Scheibe von abschneiden.

Abbath
15.05.2006, 09:47
Hält denn eine CXP 33 wirklich deutlich mehr aus als eine CXP 22?


Würde ich so nicht unbedingt sagen. Die 33er hat natürlich den Vorteil der aufwändigeren Ösen, was evntl. zu einer besseren Kraftverteilung führt (in der Theorie). Wenn du mit den 22ern Probleme hast, liegt das aber afaik zu 95% an der Qualität der Einspeichung. Die Felge alleine macht halt auch kein gutes Laufrad, kommt immer auch auf die Speichen (Competition>>Champion) und vor allem den Aufbau an (Speichenspannung: Gleichmäßig, nicht zu niedrig, nicht zu hoch (!)).

1234321
15.05.2006, 09:52
Nimm ne Rigida DP18.
Die kriegst selbst Du kaum kaputt!




Würde ich so nicht unbedingt sagen(...) Wenn du mit den 22ern Probleme hast, liegt das aber afaik zu 95% an der Qualität der Einspeichung.
Ich fahre beide am Crosser und die 22er hab ich nicht kaputt bekommen...und ich fahr z.T. richtiges Gelände...vorne hab ich ne dicke Beule von nem Durchschlag drin und selbst das ist der Felge egal (hab sie sicherheitshalber dennoch entsorgt). Die DP18 ist bocksteif!

ueker123
15.05.2006, 21:36
Also ich hab mir heute mal von einem Kollegen einen 04er SSC SL ausgeliehen.

Das ist ja ein Unterschied zwischen Tag und Nach gegenüber der Grütze, die ich jetzt fahre.

Und da sagt mir nochmal einer Systemlaufräder bringens nicht.

Und kaputt, außer ein wenig der Freilauf ist an meinen noch nichts.

Daddy yo yo
15.05.2006, 21:45
@ denon, ssl gibts nichtdoch, klick mich (http://www2.trekbikes.com/bikes/bike.php?bikeid=1477000&f=1) :Applaus:

BMI
15.05.2006, 21:48
Hält denn eine CXP 33 wirklich deutlich mehr aus als eine CXP 22?
Die 33 sind geschweißt und die 22er gesteckt, das alleine sorgt für mehr Stabilität. Ich fahre sie auch und habe null Probleme, ein Freund (auch 1,98 und 113kg) fährt allerdings die 22er auch ohne Probleme.

Glashütte RR
16.05.2006, 00:11
Mein Tip: CITEC 3000: Richtig steif (Tour: Fahren wie auf Schienen), fast unkaputtbar (da 4 Jahre Garantie auf Speichenbruch) und aerodynamisch dicht an der Cosmic Carbon. Die gibbet auch mit mehr Speichen (20 / 24).
Im Vergleich zu CXP33 mit den geschmiedeten SAPIM CXray Speichen deutlich stabiler und aerodynamisch überlegen.

Wenn's von Mavic sein soll: Cosmic Elite - auch recht stabil.

Ich würde aber deutlich die CITEC vorziehen (und dann auch die 3000'er)!
(Ich habe von CITEC die 16/24 und neuerdings auch eine 12/18 Speichenversion; die Comic Elite sind weiterverkauft, weil doch recht träge).
Mehr zu meinen Laufrädern findest Du hier (http://home.wtnet.de/~kbavendiek/Laufradsaetze2.htm) - sorry, nicht ganz auf dem allerletzten Stand ...

Abbath
16.05.2006, 08:28
Cosmic Elite - auch recht stabil.

Die haben hinten (wie vorne - seltsame Idee) nur 20 Speichen.
Wahrscheinlich wars ein Montagsmodell, aber meine konnte ich alle zwei Wochen zentrieren - und ich wog nur 79kg, als ich die hatte (2001)...

...und daß die Citecs stabiler (ihre Qualität ist wohl unbestritten, s.o.) sind, als ein gut aufgebauter Standardlaufradsatz möchte ich doch mal stark anzweifeln.

marchisio
16.05.2006, 09:01
viele Speichen und eine nicht zu flache Felge sind sicher der richtige Ansatz für diese Gewichtsklasse.


http://anysystem.de/marchisio/solidapairlarge.jpg

Abbath
16.05.2006, 10:38
Würde Radialspeichung am HR vermeiden. Macht das Rad zwar AFAIK steifer, vermindert aber die Wiederstandsfähigkeit gegenüber Schlägen. Dreifache Kreuzung am Hinterrad ist immer noch die beste Alternative - ansonsten würde ich auch das in Erwägung ziehen: Miche Primato Radial Naben 32 Loch HR evntl. 28 Loch VR, Sapim CX Ray gerade, Messingnippel und DT RR1.2 Felgen.

ueker123
16.05.2006, 13:48
Hallo Leute.

Ich habe eben nochmal meinen Trainer gefragt, der im Besitz eines Radladens ist, mir aber dabei auch nicht wirklich weiterhelfen konnte.

Der meinte, dass es ein Problem ist, dass ich in der U19 fahr.

Ich darf nur Laufräder mit einer Speichezahl >20 fahren.

Wobei die 20 nicht sicher sind er muss sich da nochmal erkundigen.

Soweit ich weiß gibts die Citecs nur als 12/18 , 16/24.

Daher muss ich jetzt abwarten, was zugelassen ist, weil ich die Bestimmungen nicht finde.

Vielleicht weiß ja einer von euch genaueres, dann bitte hier posten.

Danke

marchisio
16.05.2006, 13:58
für die Nachwuchsklassen sind 28 Speichen Minimum

gumball
16.05.2006, 14:53
Welches Limit haben eigentlich die als stabil geltenden EASTON ORION II ?

Abbath
16.05.2006, 17:36
Der meinte, dass es ein Problem ist, dass ich in der U19 fahr.

Moment: >>100kg und U19 Rennen? :confused: :eek: :Applaus: ;)
In dem Fall würde ich erst recht ein steifes HR nehmen.

roadrunner77
16.05.2006, 18:06
Welches Limit haben eigentlich die als stabil geltenden EASTON ORION II ?

keins, die ascent II haben übrigens auch kein vorgeschriebenes limit...

Mr.Hyde
16.05.2006, 18:46
u17 und u19 brauchen keine "klassischen" laufräder, da kann man auch weniger speichen fahren, vom reglement her. nur hier machts nicht so viel sinn :ä

ueker123
16.05.2006, 20:02
Moment: >>100kg und U19 Rennen? :confused: :eek: :Applaus: ;)
In dem Fall würde ich erst recht ein steifes HR nehmen.

Wenn man mit 18 schon 1,96 groß ist dann kann sowas doch hinkommen. ;-)

Glashütte RR
16.05.2006, 21:22
Soweit ich weiß gibts die Citecs nur als 12/18 , 16/24.

Von der CITEC Homepage:
Fahrergewicht bis 99 kg
Vorderrad CITEC „2000“ 20-Speichen 28“ 855 g EUR 209.-
Hinterrad CITEC „2000“ 24-Speichen 28“ 1140 g EUR 329.-
Laufradsatz CITEC „2000“ 20/24-Speichen 28“ 1995 g EUR 499.-
... steht zwar bis 99kg, stabilere LRS kenne ich aber nicht.
Die CITEC 2000 sind die 3000, bloss nicht in schwarz. Aber ich habe auch schon auf 'ner RTF einen 3000'er LRS von CITEC mit 20 Speichen vorn gesehen, der Fahrer hatte bei ~2m gute 120kg dabei ...
Gruss
Glashütte Roadrunner

Abbath
16.05.2006, 22:05
Wenn man mit 18 schon 1,96 groß ist dann kann sowas doch hinkommen. ;-)

also 110kg sind schon ne ecke ;-) ich mein das ja auch keinesfalls negativ, aber in dem fall solltest du wirklich überlegen, ob für durchschnittliche radsportler konzipierte systemlaufräder die richtige wahl für dich sind. jedenfalls, wenn die teile eine weile halten sollen und du sie selber bezahlen mußt.