PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Bastelstunde Heylight



jackzon
15.05.2006, 20:42
Hallo zusammen,

ich hab heut ein Paar Heylight Superleichtlauf Naben bei mir im Keller gefunden, welche meinen Basteltrieb geweckt haben. Dabei hab ich folgende Fragen und hoff ihr wisst etwas dazu:

Lochzahl ist 32/32: Kann man das VR irgendwie einspeichen, so dass man einige Speichenlöcher auslässt? Wenn ja wie? Ich mein ich hab hier mal sowas gelesen, finds bloß grad ned.

Problem 1: Das Mittelstück ist violett. Kann man das irgendwie wegschleifen? Ich dachte da so an nen Dremel? Hab das nämlich mal mit meinen türkisen Tune-Schnellspannern gemacht und die glänzen jetzt 1a silbern daher. Funktioniert das auch mit den Naben? Das schaut so eloxiert aus?

Problem 2: Die Achse ist 135mm, bekommt man die irgendwie kürzer in der Form, dass man da an den Enden andere Kontermuttern (schmäler) aufschraubt?

Ich hoffe meine Anliegen kamen jetzt einigermaßen verständlich bei euch an. Ich freu mich schon auf Tipps und Anregungen.


Gruß, jackzon

martl
15.05.2006, 21:28
Problem 1: Das Mittelstück ist violett. Kann man das irgendwie wegschleifen? Ich dachte da so an nen Dremel? Hab das nämlich mal mit meinen türkisen Tune-Schnellspannern gemacht und die glänzen jetzt 1a silbern daher. Funktioniert das auch mit den Naben? Das schaut so eloxiert aus?

Problem 2: Die Achse ist 135mm, bekommt man die irgendwie kürzer in der Form, dass man da an den Enden andere Kontermuttern (schmäler) aufschraubt?

zu 1: Das wird nix mit dem Dremel, da schlägst Du nur Scharten rein. Wenn Du Zugang zu einer Drehbank hast, einspannen und mit Schmirgelleinen bearbeiten, aber so....

Ich würde zu beiden Punkten mal mit Heydenreich telefonieren. Die mittelhülse kann er Auswechseln und evtl. auch was mit der Achslänge machen, ich glaube, die Achsstummel sind auswechselbar.

jackzon
15.05.2006, 22:13
Zwecks Dremel: Wollt eigentlich nur wissen obs vom Material her geht. Weil für den Dremel gibts auch Schleifaufsätze, das hat bei den Schnellspannern auch funktioniert.

martl
15.05.2006, 23:21
Zwecks Dremel: Wollt eigentlich nur wissen obs vom Material her geht. Weil für den Dremel gibts auch Schleifaufsätze, das hat bei den Schnellspannern auch funktioniert.
Ich weiß, dass es da Schleifaufsätze gibt... der Problem in dem konkreten Fall ist aber, dass diese Hülse in de Heylightnabe ein ganz gerader Zylinder ist. Wie willst Du da mit einem Werkzeug, das nur 1/5 soviel Durchmesser hat, eine gerade Oberfläche hinkriegen? Und wenn sie nicht ganz eben wird, schaut das einfach aus wie gebastelt :)

Schicks zum Heydenreich, der hat mir mal eine Nabe wg. Flanschbruchs umgerüstet, die neue Hülse gab es gleich dazu. Das ist ein Baukastensystem, und der Service bei HL ist gut - also kein Grund, anzufangen zu experimentieren. Wär doch schade um die schöne Nabe :)

Marzl,
der schon so manches poliert hat

jackzon
15.05.2006, 23:57
Ok hast ja recht :)
Will ja auch, dass es gscheid ausschaut nachher...
Bleibt nur noch die Frage mit dem Einspeichen :confused: