PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Ärger mit Polar CS100



cybermat
21.05.2006, 20:06
Hi,

ich hab mal ne Frage an die Polar CS100/CS200 Nutzer unter euch. Seit Anfang des Jahres hab ich nen CS100 am Rad, an und für sich ein tolles ausreichendes Gerät.
Nur hab ich das Problem, dass der Tacho komplett aussetzt, wenn ich an einer Bahntrasse vorbei fahre (und das ist leider bei fast allen meiner Strecken der Fall), dass alle Werte auf Null stehen und die Messung bricht ab.
Ich kannte das zwar schon von meinem Polar-Pulsmesser den ich vorher hatte, nur wenn ich an der Bahnlinie vorbei war, tat dann alles wieder.

Bei meinem CS100 jedoch ist es mir schon ein paar mal passiert, dass die Messung dann nicht mehr angefangen hat und ich die aktuelle Messung komplett stoppen und neu starten musste. Da der Tacho immer nur eine Runde speichert, ist das natürlich ein riesen ******, wenn die bisherigen Werte dann futsch sind.
Auf der Polar-HP heißt es in den FAQ, man soll den Tacho in so einem Fall zur Kontrolle einschicken, nur bezweifle ich ernsthaft, ob das überhaupt was bringt.
Wie sind denn eure Erfahrungen in so einem Fall. Hattet ihr das überhaupt schon mal? Und habt einer von euch den Tacho dann eingeschickt und das Problem war danach aus der Welt?
Ich muss sagen ich bin ziemlich angenervt von dem Tacho und bin kurz davor das Ding bei ebay loszuschlagen. Noch ärgerlicher ist das ganze, da es ein Geschenk von meiner besseren Hälfte war und die jetzt entäuscht ist, dass sie mir das Ding geschenk hat und es jetzt nicht tut.
Danke schon mal für's Feedback.

Mat

Beast
21.05.2006, 21:57
Hi,

ich hab mal ne Frage an die Polar CS100/CS200 Nutzer unter euch. Seit Anfang des Jahres hab ich nen CS100 am Rad, an und für sich ein tolles ausreichendes Gerät.
Nur hab ich das Problem, dass der Tacho komplett aussetzt, wenn ich an einer Bahntrasse vorbei fahre (und das ist leider bei fast allen meiner Strecken der Fall), dass alle Werte auf Null stehen und die Messung bricht ab.
Ich kannte das zwar schon von meinem Polar-Pulsmesser den ich vorher hatte, nur wenn ich an der Bahnlinie vorbei war, tat dann alles wieder.

Bei meinem CS100 jedoch ist es mir schon ein paar mal passiert, dass die Messung dann nicht mehr angefangen hat und ich die aktuelle Messung komplett stoppen und neu starten musste. Da der Tacho immer nur eine Runde speichert, ist das natürlich ein riesen ******, wenn die bisherigen Werte dann futsch sind.
Auf der Polar-HP heißt es in den FAQ, man soll den Tacho in so einem Fall zur Kontrolle einschicken, nur bezweifle ich ernsthaft, ob das überhaupt was bringt.
Wie sind denn eure Erfahrungen in so einem Fall. Hattet ihr das überhaupt schon mal? Und habt einer von euch den Tacho dann eingeschickt und das Problem war danach aus der Welt?
Ich muss sagen ich bin ziemlich angenervt von dem Tacho und bin kurz davor das Ding bei ebay loszuschlagen. Noch ärgerlicher ist das ganze, da es ein Geschenk von meiner besseren Hälfte war und die jetzt entäuscht ist, dass sie mir das Ding geschenk hat und es jetzt nicht tut.
Danke schon mal für's Feedback.

Mat

Schick das Teil ein. Polar hat einen super Service. Bei meinem CS 200 hatte es die gesamte Firmware zerschossen nachdem ich das Uplink Tool verwendet hatte. Wurde ohne Zögern und schnell gegen ein neues Gerät getauscht.

cybermat
22.05.2006, 14:01
Wie lange musstest Du denn auf den Tacho verzichten?

Vetta
22.05.2006, 14:54
bei meinem CS200 wars eine Woche, aber mit Umweg über den Händler.

Vlabein
22.05.2006, 15:19
Wie lange musstest Du denn auf den Tacho verzichten?

schick das teil ein - bei meinem gerät hat es jedoch fast 4 wochen gedauert bis die platine getauscht wurde. ich glaube aber es war ne neue uhr im austausch.

Gruß
Kappie

Beast
22.05.2006, 15:22
Wie lange musstest Du denn auf den Tacho verzichten?

Eine Woche. Ging direkt an Polar:

Polar Electro GmbH Deutschland
Hessenring 2
64572 Büttelborn

nele
11.06.2006, 17:48
Hi,

ich hole das Ding nochmal hoch - zu Ausgangsfrage von cybermat:
War das Problem (Ausfall in der Nähe von starken Stromquellen etc.) nach dem Einschicken behoben??? Weil es nervt wirklich tierisch - bin auch mit CS200 unterwegs und wenn es so weitergeht, dann hole ich mir ein kabegebundenes Gerät.

Rosen
11.06.2006, 19:04
Hi,

ich hole das Ding nochmal hoch - zu Ausgangsfrage von cybermat:
War das Problem (Ausfall in der Nähe von starken Stromquellen etc.) nach dem Einschicken behoben??? Weil es nervt wirklich tierisch - bin auch mit CS200 unterwegs und wenn es so weitergeht, dann hole ich mir ein kabegebundenes Gerät.

Ich kann dir zumindest sagen, dass der CS200 bei mir keine Probleme macht.
Es ist also keineswegs ein Serienfeature, das die Dinger bei Bahnübergängen
aussetzen.

cybermat
12.06.2006, 08:40
Hi,

ich habe mich bisher noch nicht überwinden können, den Tacho an Polar zu schicken und dann im schlimmsten Fall bis zu 4 Wochen darauf zu warten, dass er zurück geschickt wird.
Ich werd mal versuchen das Ding zurück zu geben. Gekauft hab ich das im Karstadt-Sport, die sind bisher immer recht kulant gewesen in der Rad-Abteilung.

Mat

Rosen
12.06.2006, 09:14
Hi,

ich habe mich bisher noch nicht überwinden können, den Tacho an Polar zu schicken und dann im schlimmsten Fall bis zu 4 Wochen darauf zu warten, dass er zurück geschickt wird.
Ich werd mal versuchen das Ding zurück zu geben. Gekauft hab ich das im Karstadt-Sport, die sind bisher immer recht kulant gewesen in der Rad-Abteilung.

Mat

Und berüchtigt für altes Material.
Die wollten mir mal einen Flightdeck der ersten Generation zum
Vorzugspreis von 250,-- verkaufen. :D

Beast
12.06.2006, 11:41
Hi,

ich habe mich bisher noch nicht überwinden können, den Tacho an Polar zu schicken und dann im schlimmsten Fall bis zu 4 Wochen darauf zu warten, dass er zurück geschickt wird.
Ich werd mal versuchen das Ding zurück zu geben. Gekauft hab ich das im Karstadt-Sport, die sind bisher immer recht kulant gewesen in der Rad-Abteilung.

Mat

Polar ist super schnell im Service, da können sich andere Firmen 'ne Scheibe von abschneiden.

Centurio
12.06.2006, 12:08
Polar ist super schnell im Service, da können sich andere Firmen 'ne Scheibe von abschneiden.

Ja, 3 Wochen ohne CS200cad, weil die Platine erneuert werden musste. :heulend:

EDIT: JA ! Direkt an den Polar Service geschickt... :rolleyes:

nele
12.06.2006, 22:28
Habe das Dingen heute eingeschickt und werde für weitere Leidensgenossen berichten, wiel lange es gedauert hat und ob es etwas gebracht hat. Falls es so kommt wie befürchtet, tun halt bald zwei Geräte [davon mind. eines mit Kabel ;) ] an meinem Lenker ihren Dienst.

nedflanders
12.06.2006, 22:35
Hatte beinahe dasselbe Problem mit den abbrechenden Aufzeichnungen, die nur durch Neustart wiederbelebbar waren, ich musste nur längere Zeit stehen bleiben. Habe ihn hingeschickt und nach 14 Tagen ohne Kosten zurückerhalten. Seitdem läufts fehlerfrei. Es war kein Neugerät, Seriennummer war dieselbe,
haben wirklich dran rumgefummelt. Bin sonst kein sonderlicher Polarfreund, aber das war top!

nele
29.06.2006, 22:24
Sodele - da ist er wieder!
Am 27.06. kam der CS 200 zurück - hat also ~ 14 Tage gedauert. Lt. Lieferschein wurde die Platine (kostenlos) ausgetauscht. Nachdem die persönlichen Daten neu eingegeben werden mussten, habe ich auch gleich eine Probefahrt zu meinen "Problemzonen" unternommen (starke Überlandleitung, Radaranlage der Bundeswehr). Ergebnis: Das Gerät springt jetzt nicht mehr auf "Pause" sondern für kurze Zeit zeigen alle Anzeigen "Null" und kurze Zeit später (geschätzte 30-50 m) wieder korrekte Daten an. Damit kann ich leben.

cybermat
30.06.2006, 10:06
Hmhm, 14 Tage ohne. Müsste man mal im Urlaub machen.

Ich hab meinen inzwischen verkauft, Schautze voll. Hab mich dann doch nochmal an einen Tacho mit Funk gewagt, diesmal den HAC4. Davon abgesehen, dass ich 2 mal in den Laden zurücklaufen musste (das erste mal wurde nichts gemessen, beim 2. Gerät tat die PC-Schnittstelle nicht, warum muss sowas immer sein...?) bin ich bisher ganz zufrieden. Ich hoffe das Thema Radcomputer hat sich für die nähere Zukunft erledigt (bis ich mit mal nen Garmin leisten mag.... ;)

squalo
02.01.2008, 10:15
habe nun mittlerweile den vierten Polarmesser und bin mal wieder super-entäuscht von Polar. Ich weiss nicht, wieso ich schon wieder diese Marke bevorzugt hatte....
Wollte meiner besseren Hälfte eine Freude machen ;-) und habe zu Weihnachten den CS100b geschenkt. Die Tachofunktion geht aber überhaupt nicht! Keinen Mucks! D.h. das nagelneue Teil für 6.90 zu Polar schicken und warten (das sind über 10% des Kaufpreises!!!) :-(

Jeden Pulsmesser den ich bisher hatte (S720i, AXN500, CS600), hatte irgendwie Macken. Wobei der S720i der schlimmste war. Aber auch beim CS600 löst sich schon der Kunststoff seitlich (ansonsten ist er elektrisch gesehen tausendmal besser als die anderen).

Ich kann mich vll damit trösten , dass mein damaliger Versuch mit HAC noch desastreuser war...

Frohes Neues!

Brunolp12
02.01.2008, 10:30
Die Tachofunktion geht aber überhaupt nicht! Keinen Mucks! D.h. das nagelneue Teil für 6.90 zu Polar schicken und warten (das sind über 10% des Kaufpreises!!!)

ich denke, bei einem Nagelneuen Gerät, dass GARNICHT funktioniert müsste man es doch auch kostenfrei beim Händler zurückgeben können ?

Ich verstehe zwar die Enttäuschung, sehe den Fall aber deutlich anders gelagert als die anderen.



Aber auch beim CS600 löst sich schon der Kunststoff seitlich (ansonsten ist er elektrisch gesehen tausendmal besser als die anderen)

kann man das nicht mit einem sparsam dosierten Tröpfchen Sekundenkleber wieder fixieren ?

squalo
02.01.2008, 11:41
ich denke, bei einem Nagelneuen Gerät, dass GARNICHT funktioniert müsste man es doch auch kostenfrei beim Händler zurückgeben können ?

Ich verstehe zwar die Enttäuschung, sehe den Fall aber deutlich anders gelagert als die anderen.




kann man das nicht mit einem sparsam dosierten Tröpfchen Sekundenkleber wieder fixieren ?

sry, aber bei einem Topmodell wie dem CS600 ist das ein Armutszeugnis, dass ich da jetzt schon mit Kleber ran muss.

Natürlich kann ich das kostenfrei dem Händler zurück geben, nur muss ich das Teil der Post geben, damit es zum Händler kommt. Und das muss ich zahlen.
Polar erstattet im Garantiefall nur die Portokosten, die der Händler hatte.

Titan
25.05.2008, 13:42
Habe zum 2.en Mal mein Polar an Polar Holland geschickt. Immer wieder geht das Ding im "Pause" Modus. Ich verliere jedes Mal etwa 30% aller Daten. Und wieder kam's zurueck mit der Mitteilung : "keine Probleme gefunden". Ich habe allerdings schon etwas gefunden: eine Rechnung von Polar , obwohl ich gesagt hatte , dass die das Ding im Muelleimer schmeissen konnten wenn sie wieder nichts finden konnten. Jetzt habe ich es weggeworfen. So viel aerger will ich nicht erleben.

Titan

Brunolp12
25.05.2008, 14:00
:rolleyes: dieser Thread hatte Mittwoch übrigens 2 jährigen Geburtstag, ich weiss garnicht, wieso ich mich hier geäussert hab (wohl nicht aufs Datum geachtet).

Was fürn Polar wars denn, bei Dir ?

Mein CS200 hatte an einer ganz bestimmten Stelle an einer meiner Standard-Strecken einen derartigen Aussetzer, dass das Gerät irgendwie stehen blieb (sozusagen "einfror") und ohne Neustart nicht mehr richtig anzeigte.
Das muss an einem Störsignal gelegen haben, das dort (und nur dort) immer vorhanden war. Ich kann mir schon vorstellen, dass solch ein Problem für den Polar-Service nicht reproduzierbar ist und damit auch nicht "behandelbar" ist.

Titan
25.05.2008, 14:13
Ich habe 2 Polars: ein CS100 und ein CS200. Ich habe nur mit dem CS100 aerger und das geschieht so 20 Mal waehrend einer 50 KM fahrt. Macht nicht wo ich hin fahre. Dann sehe ich "paused" und nach 30 Sekunden bekomme ich wieder Daten und dann 50 Meter weiter stoppt es wieder. Das wiederholt sich jedes Mal.

Titan

Brunolp12
25.05.2008, 17:20
Ich habe 2 Polars: ein CS100 und ein CS200. Ich habe nur mit dem CS100 aerger und das geschieht so 20 Mal waehrend einer 50 KM fahrt. Macht nicht wo ich hin fahre. Dann sehe ich "paused" und nach 30 Sekunden bekomme ich wieder Daten und dann 50 Meter weiter stoppt es wieder. Das wiederholt sich jedes Mal.
dann sind das nicht die von mir beschriebenen Symptome. CS100 und CS200 sind weitgehend baugleich, denk ich. Wenn nur der Cs100 Ärger macht, dann liegts ja wohl doch irgendwie am dem einzelnen Exemplar

ralf123
27.07.2008, 20:25
Habe im Dezember einen Polar CS100 gekauft. Das neue Teil hat nicht funktioniert. Er hat kein Signal vom Geschwindigkeitssensor empfangen. Habe es über den Händler abgewickelt und 14 Tage auf einen neuen Tacho gewartet.

Jetzt habe ich ein neues Problem: Habe eine neue Qualitätsbatterie (Varta) reingemacht und diese war innerhalb zwei Wochen wieder komplett leer...

Hat jemand auch so ein "Stromfresser-Problem"?

Brunolp12
27.07.2008, 21:53
Welche Batterie ?

Pulsgurt oder Tachokopf ?

Mein WearLink w.i.n.d. hat auch plötzlich gesponnen und nach spätestens 2 Wochen waren immer die Batterien leer. Habe mir dann nen neuen Sender gekauft

ralf123
28.07.2008, 12:08
Die Batterie vom Tachokopf...

cc1
28.07.2008, 12:56
Zur Ausgangsfrage:
Gleiches Problem tritt bei meinem CS100 auch auf, jedoch setzt er nach den Bahntrasses autom wieder ein. Trotzdem ärgerlich...

Brunolp12
28.07.2008, 14:23
Zur Ausgangsfrage
die von Mai 2006 ? :rolleyes:

cc1
28.07.2008, 14:24
die von Mai 2006 ? :rolleyes:

Genau die:Applaus:

Alpenbiker
13.08.2008, 20:57
Habe noch eine Frage zum CS die mir immer wieder Kummer bereitet:
Wenn ich eine Pause mache (z.B. Biergarten) geht der CS nach etwa einer Viertelstunde in Ruheposition.
Frage: Wie kann ich ihn zum Weitermachen bewegen, wenn ich die Tour fortsetze?

2. Frage: Bei meinem kommt es bei etwa jeder zweiten Tour vor, das er während der Tour plötzlich die gefahrene Distanz (dist) um 10 bis 20 km erhöht. Das heißt, eben hatte ich noch 96,4 km zurückgelegt, kurz darauf schaue ich wieder hin, und die dist-Anzeige steht bei 115,6 km !!! :eek:
Hat das jemand auch schon so gehabt?