PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Was ist der ultimative Schlauch?



tigerchen
24.05.2006, 11:20
Hallo Herrschaften,

nachdem ich neulich den Beitrag über den geplatzten Michelin A1 Latex gelesen habe (den ich mir übrigens auch neulich bestellt aber noch nicht montiert habe), stellt sich für mich die Frage, was eigentlich der "sicherste" und pannenunempfindlichste Schlauch für, sagen wir, den Veloflex Corsa Black in 20 mm ist.

Mit Dank für eure Antworten und schönem Gruß

Fixie66
24.05.2006, 12:13
Vittioria ultralight Butyl oder Michelin ultralight.. Latex Schläuche neigen bei Pannen zum platzen.. peng.. und reißen dann richtig auf.. :4bicycle:

tigerchen
24.05.2006, 12:38
Danke!

lelebebbel
24.05.2006, 13:48
Oder halt ein ganz normaler 90-100g Schlauch von Conti oder Schwalbe oder so, ohne super extra light.

Gunther
24.05.2006, 14:49
.... nachdem ich neulich den Beitrag über den geplatzten Michelin A1 Latex gelesen habe ....

da bin ich aber froh den geschrieben zu haben. Hab auch noch 2 neue A1 daheim rumliegen....
Aber meine Gesundheit ist mir wichtiger als die paar Gramm und der vermeintliche Gewinn beim Rollwiderstand.

Damit ist dir hoffentlich was erspart geblieben. :Angel:

Gruß Gunther,
dessen Oberschenkel gerade großflächig lila ist... (nein nicht Milka)

Crossfahrer1
24.05.2006, 14:56
Der beste Schlauch ist einer der dicht ist :D

tigerchen
24.05.2006, 15:28
Damit ist dir hoffentlich was erspart geblieben. :Angel:



Ich bin dir auch sehr dankbar dafür.

Arm Lancestrong
24.05.2006, 22:08
Seit meinen Conti Supersonic Excursionen, schwöre ich auf den normalen Conti race mit ca. 100g Lebendgewicht. Der überlebt auch gerne mal den einen oder anderen Mantel und hat nach 2 Wochen immer noch 6 bar

tumleh
25.05.2006, 16:30
.........und hat nach 2 Wochen immer noch 6 bar



:confused: Ich dachte immer man sollte die Reifen nicht mit dem hohen Druck stehen lassen.

gruß tumleh

Fireball
25.05.2006, 16:37
.........und hat nach 2 Wochen immer noch 6 bar



:confused: Ich dachte immer man sollte die Reifen nicht mit dem hohen Druck stehen lassen.

gruß tumleh

lässt du immer die luft raus? wenn ich das machen würde, käm ich ja gar nicht mehr zum fahren :D
ich hab die veloflex pave, und benutze seit geraumer zeit die vittoria ultralight (butyl). hatte aber doch schon einige pannen mit der kombination...

Fabi89
25.05.2006, 16:42
Ich bin mit Schwalbe eigentlich zufrieden.

cerrotorre
25.05.2006, 16:49
Vittoria Ultralite hätte ich auch gesagt, denn was bringts denn schon extra leichte Reifen zu fahren, und dann megaschwere, pannensichere Schläuche aufzuziehen.
Außerdem ist der Vittoria mit 3 Euro der günstigste Leicht-Schlauch den es z.B. in meiner Umgebung gibt.

wizard1972
25.05.2006, 17:54
kennt einer die gewichte der "light" Schläuche ??

Vittoria, Michelin, Conti

Bernhard1983
25.05.2006, 18:13
Also ich denke mal, dass der verwendete Schlauch auch abhängig von dem verwendeten Mantel ist.
Bei einem sehr leichten und dadurch wahrscheinlich auch anfälligerem Schlauch, sollte man vielleicht besser einen Mantel verwenden der einen guten Pannenschutz hat.
Ist jetzt nurmal so eine Annahme.

Also ich fahre auf meinem neuen Rad Conti Supersonic in Verbindung mit Conti 3000. Bis jetzt noch keinen Platten gehabt, obwohl ich immer instinktiv durch jedes Schlagloch fahre...

Und das Gewicht was auf dem Reifen lastet ist natürlich wichtig! Einem schweren Fahrer würde ich "stabilere" Reifen bzw. Schläuche empfehlen.

Algera
25.05.2006, 18:15
Alternative: auf Schlauchreifen umsteigen. ;)

Einblatt
25.05.2006, 19:34
Spezialized

Butyl, 75g, hält. Kostet aber bei meinem Händler 7,50€

CAADweazle
25.05.2006, 19:44
Veloflex Black mit Schwalbe Superlight (65g) seit ca. 2.000 km ohne Platten.

flitzemoppel
25.05.2006, 19:47
Schwalbe light mit normalem Ventil hat nachgewogene 70gr
Conti Superlight habe ich noch nicht gewogen. Könnte ich aber tun, denn ich habe noch 2 hier liegen.

Gruß

Olaf

OCLV
25.05.2006, 20:44
Also ich denke mal, dass der verwendete Schlauch auch abhängig von dem verwendeten Mantel ist.
Bei einem sehr leichten und dadurch wahrscheinlich auch anfälligerem Schlauch, sollte man vielleicht besser einen Mantel verwenden der einen guten Pannenschutz hat.
Ist jetzt nurmal so eine Annahme.

Also ich fahre auf meinem neuen Rad Conti Supersonic in Verbindung mit Conti 3000. Bis jetzt noch keinen Platten gehabt, obwohl ich immer instinktiv durch jedes Schlagloch fahre...

Und das Gewicht was auf dem Reifen lastet ist natürlich wichtig! Einem schweren Fahrer würde ich "stabilere" Reifen bzw. Schläuche empfehlen.


Sehe ich auch so.

Wenn ich im Moment DR-LR fahre, dann so vorne: Conti Supersonic Mantel und Schlauch, hinten GP mit Supersonic Schlauch.

Das rollt einigermaßen, ist pannensicher und noch akzeptabel leicht. Alternativ hab ich noch nen HR mit Vittoria Open Corsa Evo CX und Supersonic Schlauch. Dann gehts richtig ab! Und dank 10 bar und regelmäßiger Reifenkontrolle hatte ich auch noch keinen Platten damit. :eek: :D

tigerchen
25.05.2006, 20:54
Nun, ich habe jetzt vorerst einen stinknormalen Vredestein-Schlauch installiert.

Algera
25.05.2006, 21:32
Gardena liefert auch ..... :)



..... Gartenschläuche. :eek:

wizard1972
26.05.2006, 09:29
Gardena liefert auch ..... :)



..... Gartenschläuche. :eek:


jo.......sind EXTREM pannensicher

neuerporsche
29.06.2006, 20:12
Meine Latexschläuche scheinen defekt zu sein, was ist los?

Alle Latexschläuche verlieren deutlich mehr Luft als normale, schwarze Butylschläuche. Das liegt in dem besonderen Material Latex begründet. Ein Luftverlust von ca. 0,5 bar pro Tag für einen MTB-Schlauch und ca. 1 bar für einen Rennrad-Schlauch aus Latex sind durchaus normal. D.h. in der Praxis (mit Normaldrücken von ca. 3-3,5 bar im MTB und 7-8 bar im Rennrad) ist eine tägliche Luftdruckkontrolle sinnvoll. Ihr Schlauch ist also nicht defekt.

Diesen Nachteil von Latexschläuchen muß man in Kauf nehmen, um die Vorteile nutzen zu können: Latexschläuche sind relativ leicht, haben einen um ca. 15% geringeren Rollwiderstand als Butylschläuche und einen höheren Pannenschutz gegen Durchstiche und Durchschläge (durch das extrem elastische Material).

Sollte dann doch mal eine Panne auftreten, können sie Latexschläuche mit herkömmlichen Reparaturmaterialien flicken. :goodpost:

Liebe Grüße vom neuen Auto :rijden:
:qullego:


http://www.conti-online.com/generator/www/de/de/continental/fahrrad/themen/tipps/faq/faq_de.html

frankie-w
29.06.2006, 20:25
Hi,

mal was neues, habe ich hier noch nicht gelesen:

Panaracer Green Lite

Sind Polyurethan Schläuche, 50gr stk. (Herstellerangabe), funzen bei mir in meinen Stelvio Evos bei 8.5b VR und 9b HR perfekt, rollen super und ne Panne hatte ich auch noch nicht. Sie vereinen fast alle Vorteile von Latex halten die Luft aber viel besser.
Kosten allerdings 15€ stk incl. dem passenden Felgenband.

Grüße

Sprintertim
30.06.2006, 00:06
Hi!

Also ich fahre schon seit 6 Jahren die normalen Schwalbe und die Schwalbe "light" im Training und Rennen.
Also ich hatte noch nie Probleme damit dass sie Platt gingen, ausser eben dursch Scherben usw...

Aber ich bin damit echt zufrieden!

Grüße Tim

Carazow
30.06.2006, 09:49
veloflex black/corsa mit conti süüüpersonic.
2 pannen pro saison.
halte ich für normal :D

hartmut

BMig
30.06.2006, 14:04
2 pannen pro saison.
halte ich für normal :D

Alle 250 km, das ist doch viel... :ä