PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Dichtigkeitsproblem mit Polar 725



HeinerFD
26.05.2006, 15:38
Ich habe mir die Uhr im Februar gekauft. Sie hat schon einmal nach stärkerem Regen nicht auf auf Tastendruck reagiert. Bei Polar eingeschickt, nach einer Woche kam sie repariert zurück. Jetzt habe ich das gleiche Problem wieder. Langsam nervt das. Bin ich der einzige mit solchen Problemen oder habe ich einfach Pech mit der Uhr?

Und: Nein, ich habe die Knöpfe extra NICHT betätigt (obwohl ich gerne ein paar Rundenzeiten gewusst hätte).

Schillerlocke
26.05.2006, 20:36
Ascheffel, Buchholz diese Wassermassen hält ja keine Uhr aus. :D
Ich hatte das Problem auch schon, habe die Uhr in ein Handtuch gewickelt und auf die Heizung gelegt, danach ein paar Mal auf den Handballen gehauen und schon ging die Taste wieder. Ich glaube es liegt an kleinen Sandkörnchen, die die Taste irgendwie blockieren.
Ich mache seit dem immer einen kleinen Streifen Teasfilm quer über die Taste. Funtionieren tut sie dann immer noch und ich habe seit dem keine Probleme mehr.
Gruß Schillerlocke

HeinerFD
29.05.2006, 09:24
Das mit den Sandkörnchen hört sich ziemlich logisch an. Komisch, dass da die Polar-Techniker noch nicht drauf gekommen sind. Naja, vielleicht kommt die Uhr ja diesmal mit Polar-Tesafilm auf den Tasten zurück. ;)

Ascheffel? Buchholz? Kenn ich beides nicht - kann man das essen? :confused: :D

Danke für den Tipp. :)

0916
29.05.2006, 10:10
hatte ich auch schon, vor allem nach Regenmarathons mit dem MTB.

bis jetzt konnte ich den Dreck zwischen Taste und Gehäuse wieder rausspülen und nach dem Trocknen gings wieder

tobyvanrattler
29.05.2006, 11:21
selbes Problem hatte ich in Lanzarote (Salzwasserschwimmen) auch.

Tja, schon irgendwie bedauerlich das der Marktführer im oberen Preissegment so eine mittelmäßige Qualität abliefert :mad:

Aber danke für den Tipp mit dem Tesa, werd ich beim nächsten Triathlon sicherlich testen...

Solltest mal an Polar schicken, vielleicht bekommst du nen Inovationspreis oder ne Festanstellung als Ideengeber ;) , da die anscheinend Ihre Modelle nicht so testen wie der Durchschnittssportler das Material beansprucht.

Speedskater
29.05.2006, 11:51
Polar hatte mal Probleme mit der Dichtigkeit seiner Uhren. Konkret waren der 725 und 625 meiner Freundin, sowie mein 625 undicht. Die wurden komplett ersetzt. Laut Auskunft eines Servicemannes sollte man die Dinger bei dem kleinsten Anzeichen von Undichtigkeit zurückschicken und bekommt sie ausgetauscht. Damals waren die Deckgläser nicht dicht.

npk
29.05.2006, 12:37
Ich hatte dieses Sandkörnchenproblem am Samstag auch. Das
war eine wahre MTB-Schlammschlacht. Natürlich habe ich
den Knopf nicht gedrückt, während die Uhr so verschlammt war.
Aber als ich nach Hause gekommen bin und die abgewaschen hatte,
tat ich es und das war wohl der Fehler. Die Taste ist nicht mehr rausgekommen,und hat somit alles blockiert. Das hat ewig gedauert
bis ich die Uhr in Gang hatte. Natürlich war somit die Aufzeichnung komplett
im Eimer.

drbalrog
29.05.2006, 14:56
suunto t6 sag ich nur.
habe mich über die polar- und ciclosport-probleme immer geärgert, nun ist schluß damit. wasserdicht, schmutzferst, batterie zum selber wechseln...
:D
(dafür hat er gestern beim übertragen via interface meine trainingseinheit nicht gespeichert und ich hatte sie bereits gelöscht. aber das kann man vermeiden...)