PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : BCM-Trikot: "legale Kopie" oder Fälschung?



rezzo
26.05.2006, 22:22
Hallo allerseits,

habe mir bei ebay ein lange gesuchtes Cannondale Trikot "Stage one" ersteigert. Nach Erhalt war ich aber ziemlich überrascht, daß als Herstellerlabel nicht "Cannondale", sondern "BCM nowatex", Made in Poland (www.bcmnowatex.com.pl) eingenäht ist. Bis auf den Umstand, daß der Reißverschluss etwas trikotuntypisch eingenäht ist, entspricht der Bedruck absolut dem Original - kurzum, das Trikot macht nicht den Eindruck einer plumpen Fälschung. Wie ich inzwischen recherchiert habe, existieren wohl auch bsw. CSC- (Original Nalini?) und Bianchi-Trikots von BCM. Wie sind diese nun zu bewerten? Fälschung oder "legal nachgemacht"?

Gruß,
Christoph.

Edeldomestik
26.05.2006, 22:58
CSC ist auf Craft gefahren, seit 2006 auf Descente.

Lord Vader
26.05.2006, 23:02
CSC ist auf Craft gefahren, seit 2006 auf Descente.
Waren die nicht mit Giordana unterwegs?

Edeldomestik
26.05.2006, 23:15
Ja, waren mit Giordana unterwegs ;). Hier gibt's übrigens die BCM-Trikots http://cgi.ebay.de/CSC-Team-Kurzarm-Rennradtrikot_W0QQitemZ8816665334QQcategoryZ22173Q QrdZ1QQcmdZViewItem :rolleyes:

Wonko
27.05.2006, 01:43
Wie sind diese nun zu bewerten? Fälschung oder "legal nachgemacht"?Letzteres halte ich für sehr unwahrscheinlich, denn BCM kopiert Trikot-Designs quer durch den Garten, unter anderem auch solche von Campagnolo, mit großem Campagnolo-Schriftzug. Da Campagnolo selbst solche Trikots anbietet, kann ich mir einfach nicht vorstellen, dass Sie einem polnischen Hersteller erlauben, Billigkopien ihrer Markenartikel herzustellen und zu verkaufen. Und wenn die Campagnolo-Trikots illegale Pagiate sind, dann gibt es wenig Grund zu der Annahme, dass die anderen Trikot-Designs legale Kopien sind.

Mich irritiert allerdings, dass hier (https://ssl.kundenserver.de/s37879579.shoplite.de/sess/utn;jsessionid=15447789ac1ee9c/shopdata/0016_Kurzarmtrikots/product_overview.shopscript) diese BCM-Kopien ganz offen von einem deutschen Händler angeboten werden. Entweder liege ich also mit meinen Vermutungen bezüglich der Legalität völlig falsch, oder das Rechts- und vor allem Gefahrenbewusstsein des Herrn Niclasen ist deutlich entwicklungsfähig. Die schweinchenschlaue Formulierung "im CSC-Look" u.ä. dürfte ihm wenig nutzen, wenn es sich wirklich um illegale Produkt- und Markenpiraterie handeln sollte. Insbesonere bei Campagnolo könnte ich mir vorstellen, dass die das auch tatsächlich verfolgen würden, wenn sie davon wüssten.

npk
27.05.2006, 10:01
Das ist ja knuffig,

da kaufe ich mir 100 Kinesis Rahmen, Schreibe Colnago drauf, und
verkaufe sie als "Colnago-Look" und keiner kann mir was :Applaus: :Applaus: :ä :rolleyes:

Kartoffelmann
27.05.2006, 11:51
Das ist ja knuffig,

da kaufe ich mir 100 Kinesis Rahmen, Schreibe Colnago drauf, und
verkaufe sie als "Colnago-Look" und keiner kann mir was :Applaus: :Applaus: :ä :rolleyes:

So einfach ist das nicht ;) !
So wärest du wahrscheinlich mit Unterlassungs- und Schadensersatzansprüchen aus dem MarkenG konfrontiert, oder ansonsten auch aus dem UWG. Wenn du z.B. -und das ist offensichtlich- versuchst die Wertschätzung des renommierten Namens Colnago auszunutzen um den Verkauf deiner Produkte zu förden, bzw. deine Rahmen gleich mit dem Markennamen Colnago beklebst, wirst du bei einer Stückzahl von 100 Rahmen mit Sicherheit Post bekommen.

Aber versuche es mal, ich wäre auf die Reaktion gespannt :rolleyes: !

medias
27.05.2006, 12:08
Verklagen müsste man eigentlich Colnago.
Der lässt seit Jahren Rahmen in Jugoslawien,Spanien,Italien,jetzt auch Asien produzieren und schreibt Colnago drauf. :D

Kartoffelmann
27.05.2006, 12:23
Es gab vor nicht allzu langer Zeit einen Fall, da ist ein ebayer (ich glaube es war ein Student) zu 20.000 Euro Schadensersatz verklagt worden, weil er das Design einer billigen Kette in der Artikelbeschreibung mit dem eines namhaften edel-Schmuckherstellers verglichen hat.

Ma hat ma Glück, ma hat ma Pech, .....

brulp
27.05.2006, 12:44
ma hat ma gandi

Mad Mountain
27.05.2006, 19:21
Polen ist doch inzwischen in der EU, da gelten andere Gesetze als in China.
Ich kann mir nicht vorstellen, daß die unerlaubt seit längerer Zeit derartige Trikots verkaufen können.
Polen ist aber schon seit langem eines der beliebtesten Länder für "passive Lohnveredelung" sprich Klamotten für ausländische Firmen zusammennähen.
Zwar inzwischen etwas teurer als z.B. Rumänien, aber dafür ist inzwischen genug KnowHow auch für hochwertigere Produkte vorhanden.
Meine Spekulation geht in Richtung Zweitverwertungsrechte, bzw. billige Zweit(pseudo)marke, um größere Marktanteile abzudecken.