PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Erfahrung mit Ergomo ???



Soloist Martin
29.05.2006, 00:06
Überlege mir ein Ergomo oder Powertap System zuzulegen, hat jemand erfahrungen gemacht was die genauigkeit gegenüber SRM betrifft?

Habe gehört das dieses Jahr auf Malle, Phonak mit einer Kombination aus allen Drei Systemen (Powewrtap, Ergomp und SRM) Tests gemacht hat. Kennt jemand Ergebnisse oder Ähnliches???

Die Zugverlegung schreckt mich auch etwas ab, allerdings wenn ich da die Lösung von Freakazoid mit dem Sigma Kabel sehe, könnte ich auch auf Ideen kommen.

martl
29.05.2006, 01:55
Da gabs schon ein paar threads dazu... vielleicht mal die Suche bemühen?
Bei der Genauigkeit kann ich nicht viel sagen, die Nennwerte sind nur ein Teil des ganzen. Irgendwelche Leute hatten beim Ergomo wohl Probleme damit, dass es nur eine Kurbelseite mißt oder so... so geanu habe ich das Ding aber noch nicht unter die Lupe genommen. inwieweit das Praxisrelevant ist...?

Was ich allerdings sagen kann, ist, dass ein Vereinsmitglied und Freund von mir, seines Zeichens Besitzer einer kleinen Firma für Meßtechnik, das Ergomo mal zwerlegt hat und von der Qualität der Meßtechnik, sage wir mal, nicht so überwältigt war. :-/ Was das angeht, kann ich über meine Amateur-SRM nur gutes berichten.

Ebenfalls beachten sollte man die Qualität der Auswertungssoftware. Was nützen einem nominell bessere technische Daten ... manchmal macht ein Fotoapparat mit weniger Pixel auch bessere Bilder als ein anderer mit mehr.

Martl

HSchroll
30.05.2006, 18:47
Hallo,

fahre nun seit 4 Monaten mit dem Ergomo System und habe nur positives darüber zu berichten. Anfangs leichte Probleme, dank der überaus freundlichen und hilfsbereiten Hotline aber alle "Schwierigkeiten" behoben. Endlich trainiert man nicht mehr ins grüne hinein.
Durch einen glücklichen Umstand habe ich ein ergomo System zu verkaufen. Neu und mit voller Grantie, BSA ISO Vierkant. Ich hätte auch eine Original Ergomo Kompakt Kurbel (50/34) aus Carbon dazu. Diese ist allerdings ca. 1500 km gefahren. Sieht wunderschön aus. Weitere Fragen beantworte ich gerne. Ich kann nur jedem, der wirklich gewissenhaft trainieren will, d.h. Intervalle (für normales GA, langt wirklich die Pulsuhr), raten sich einen Leistungsmesser zuzulegen.

Grüße

mittetreter
30.05.2006, 20:25
Irgendwelche Leute hatten beim Ergomo wohl Probleme damit, dass es nur eine Kurbelseite mißt oder so... so geanu habe ich das Ding aber noch nicht unter die Lupe genommen. inwieweit das Praxisrelevant ist...?

das w i r d wahrscheinlich erst noch praxisrelevant - und zwar dann, wenn die leute endlich begreifen, dass ihre tretkraft über die dauer entscheidet und nicht die watt. die bleiben bei gleicher geschwindigkeit nämlich immer gleich, egal mit welcher übersetzung oder kurbellänge man fährt. :rolleyes:

Fixie66
30.05.2006, 20:31
Ach du liebes Lieschen, wo habens denn dich auf die Schule geschickt? Also wenn ich in der Ebene sagen wir 30kmh fahre, brauche ich 200 Watt, wenn ich einen 10%ter Berg rauffahre mit gleicher Geschwindigkeit 30kmh brauche ich auch 200 Watt? Ja Supi, dann kann ich ja noch die TdF gewinnen mit meinen Watt die ich treten kann.. :4bicycle:
Die Tretkraft ist überhaupt nicht entscheidend, ich kann es auch über den Weg machen, denn Kraft x Weg ist Arbeit..