PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Qualitätsunterschiede - 105 vs Ultegra



Tristero
01.06.2006, 18:24
Hatte neulich mit einem Händler ein Gespräch über besagtes Thema. Anlaß war ein defekter Konus bei meiner 105er Nabe (HB-5500). Er hatte (als einziger Händler überhaupt am Ort) nur die Ultegraversion da. Wir haben dann genau verglichen und kamen zu dem Schluß, daß die Teile abgesehen von der Beschriftung 100%ig gleich sind. Er meinte daraufhin, daß man die Ultegra kaum mehr guten Gewissens empfehlen könne, da sich der Preisunterschied inzwischen nur mehr im größeren Prestige und in Folge dessen im höheren Wiederverkaufswert manifestiere. Ich war zugegebenermaßen auch etwas überrascht. Daß die Stis nicht länger halten, habe ich schon vorher gewußt, dachte aber, daß insbesondere die Naben besser gedichtet und damit auf lange Regeneinsätze ausgelegt seien. Jetzt bin ich mir aber sicher, daß die vom selben Band laufen.

Hinzu kommt, daß auch bei den Ritzeln, die 105er das Härteste darstellen, was es von Shimano zu kaufen gibt (vgl. Tour 11/05): 105 (5600): 526HV; 105 (5500): 500HV; Ultegra (6600): 485HV; DA (7800): 490HV-Stahl bzw. 437HV-Titan. Fairerweise muß man hinzufügen, daß die härtesten Blätter am Markt, die der DA sind, 105er sind aber immer noch geringfügig besser als die Ultegra. Was bleibt da noch? Die Schaltröllchen? Kann man leicht tauschen, wenn kaputt. Kämen auch recht teuer, wenn man bedenkt, daß der Preisunterschied bei ansonsten gleich ausgestatteten Kompletträdern in etwa 200.- Euro beträgt. Was meint Ihr dazu?

Grüße,

Tristero

Kadauz
01.06.2006, 18:27
Ich glaub wenn sich die Ultegra von der 105er unterscheidet, dann sind es die Lager, oder? Zwar geringfügig, dennoch denk ich dass dort die kleinen Unterschiede zu finden sind.

Robby-TUT
01.06.2006, 18:31
Bin kein Technikfreak eher Schreibtischrambo. Meine Erfahrungen beziehen sich also rein aufs Händling und aufs Gefühl. Ich habe erst 105er gefahren und dann Ultegra. Meine Meinung zum Fahrgefühl ist, das da Welten dazwischen liegen. Die Ultegra schaltet meiner Meinung nach auch etwas präziser. :)

rider
01.06.2006, 18:32
Wenn man die 10fach-Ausführungen vergleicht, dann stellt man fest, dass 105 die bessere Ultegra ist (oder jedenfalls fast).

Kadauz
01.06.2006, 18:33
Bin kein Technikfreak eher Schreibtischrambo. Meine Erfahrungen beziehen sich also rein aufs Händling und aufs Gefühl. Ich habe erst 105er gefahren und dann Ultegra. Meine Meinung zum Fahrgefühl ist, das da Welten dazwischen liegen. Die Ultegra schaltet meiner Meinung nach auch etwas präziser. :)
Bist 10fach oder 9fach 105er gefahren?

Hochpass
01.06.2006, 18:34
Dein Händler hat Recht.
Und sonst ist da viel Einbildung mit im Spiel.

HeinerFD
01.06.2006, 18:40
Mir gefällt das Finish der 105er besser als das der Ultegra. Wenn ich auf 10fach umsteige wird es entweder die 105 oder eben gleich die DuraAce, Ultegra sicher nicht.

Robby-TUT
01.06.2006, 18:46
Bist 10fach oder 9fach 105er gefahren?

Beide 10fach aus 2005, also recht aktuell. Das einzige was ich zur jetzige Ultegra noch anmerken muss, das ich von Dreifachkurbel auf Kompakt gewechselt bin.

bikefex
01.06.2006, 18:52
Ja stimmt schon, große Ähnlichkeit besteht wirklich! Vor allem wenn ich die Bremsen anschaue, hab momentan sowohl eine 105er als auch Ultegra hier (beide die aktuellen Versionen), der 105er-Schriftzug schaut sogar dynamischer aus, funktionell werden sie sich auch kaum unterscheiden. Mein 2.-Rad wird mit übriggebliebenen Ultegra und sonst 105er-Parts verbaut.
Aber ich denke mal, dass die Lager der Ultegra besser sind... Mein 2.-LRS, den ich letzter Zeit fast nur fahre, hat auch 5400er-Naben verbaut, über die ich noch nichts schlechtes berichten kann...


Gruß, bikefex

Iceman
01.06.2006, 20:04
Beide 10fach aus 2005, also recht aktuell. Das einzige was ich zur jetzige Ultegra noch anmerken muss, das ich von Dreifachkurbel auf Kompakt gewechselt bin.
Gabs 2005 schon die 10-fach 105? Das ist so verwirrend...wo sind meine Pillen?

OCLV
01.06.2006, 20:31
Ich finde die Kettenblätter der 105er nicht so dolle, dann schon eher Ultegra oder gleich DA. Die 105er Hebel gefallen mir auch nicht so, ist aber Geschmackssache. Ob die Gruppen länger halten ist ne andere Sache. Ich kann mir aber vorstellen, dass Umwerfer und Schaltwerk 1. leichter und 2. besser gedichtet sind als bei der 105. Sonst wirds wohl nicht so die großen Unterschiede geben. Aber sie sind ja auch preislich nicht so weit auseinander, also was will man da erwarten außer etwas (!) besserer Technik und besserem Image?

carbo
01.06.2006, 20:48
105 oder ultegra?
hin oder her ICH FAHR DURA ACE UND BASTA

Tristero
01.06.2006, 22:53
Ich finde die Kettenblätter der 105er nicht so dolle, dann schon eher Ultegra oder gleich DA. Die 105er Hebel gefallen mir auch nicht so, ist aber Geschmackssache. Ob die Gruppen länger halten ist ne andere Sache. Ich kann mir aber vorstellen, dass Umwerfer und Schaltwerk 1. leichter und 2. besser gedichtet sind als bei der 105. Sonst wirds wohl nicht so die großen Unterschiede geben. Aber sie sind ja auch preislich nicht so weit auseinander, also was will man da erwarten außer etwas (!) besserer Technik und besserem Image?

Vergleich der 10-fach Grp.

Schaltwerk 105: 221g Ultegra: 209g
Umwerfer: 105: 88g Ultegra: 89g

JulianAY
02.06.2006, 01:29
105 oder ultegra?
hin oder her ICH FAHR DURA ACE UND BASTA


Also ich habe Dura Ace getestet und def die Ultegra gekauft. Anmerkung, dass war 2005, als es noch keine 105er gab.
Ich denke, dass gerade bei der Dura Ace GANZ VIEL Image drin ist und der technische Merhwert in keiner Relation zu dem Preis steht.
Was ich zugeben muss ist, dass die Kurbel einfach nur geil ist.

JAy

goldstar
02.06.2006, 01:40
hallo,


würde mal sagen, die 105, ist in Funktion u. Haltbarkeit, die Gruppe, welche das beste Preisleistung-Verhältnis besitzt.....

Für jeden "Normal-Fahrer" absolut ausreichend...., auch in der Haltbarkeit.....

Da die Gruppe, auch einiges weniger kostet, kann man evtl. Verschleissteile, dan n gerne auch mal tauschen....., wobei ich dabei, nicht sicher bin, ob die Ultegra, auch wirklich länger hält.... :rolleyes:

Mein Tip bzw. ich würde 105 nehmen......

gruß

JulianAY
02.06.2006, 01:48
Ein Freund von mir hat sich gerade ein neues "Einsteiger-Bike" gekauft und ich habe ihm auch zu 105er geraten. Jetzt wo sie auf 10-fach upgegraded ist.
Denke, es ist im Moment die beste Wahl.
Bin mal gespannt, was mit der Dura Ace so in den nächsten Jahren passiert, damit der Abstand wieder stimmt, bzw. der Preis,

JAy

Tristero
02.06.2006, 03:06
Bin mal gespannt, was mit der Dura Ace so in den nächsten Jahren passiert, damit der Abstand wieder stimmt, bzw. der Preis,


Nun, die DA hat nach wie vor einen Vorteil auf ihrer Seite: das Gewicht. Wenn Du ein richtig leichtes Rad aufbauen willst, kommst Du um die Topgruppen nicht herum. Und mit einem Gewichtsreduktions-Aufpreis-Koeffizienten von 1€/g liegt sie im Vergleich zu anderen Tuningoptionen oberhalb der Mittelklasse sogar im Rahmen. Ob's Sinn macht, muß jeder für sich entscheiden... Aber es ist hier nicht unsinniger/teurer zu sparen (Gewicht, nicht Geld) als anderswo am Rad.

Nur bei der Ultegra greift das eben nicht, weil kaum noch ein Gewichtsunterschied zu verzeichnen ist.

CAADweazle
02.06.2006, 08:33
Solange zwischen den Gruppen nur 50,-- liegen würde ich mich nicht für die (sicher sehr gute) 105er entscheiden.

Rüganer
02.06.2006, 09:46
Bei den Bremsen gibt es Unterschiede bei den Schrauben

105 Kreuzschlitz/Schlitz - Ultegra Inbus


Habe mir lieber die 105 verbaut weil ersten 25 € billiger und ich zudem schon bei meinen DA 9X Bremsen festgestellet habe, dass bei festgegammelten Schrauben die feine Inbusaufnahme eher nachteilhaft ist. (Wenn eine Inbusaufnahme leicht beschädigt wurde bzw man abrutscht, ist aus die Maus. Bei Schlitz hat man noch ein paar Chancen neu anzusetzen. )

Tristero
04.06.2006, 16:22
Bei den Bremsen gibt es Unterschiede bei den Schrauben

105 Kreuzschlitz/Schlitz - Ultegra Inbus


Habe mir lieber die 105 verbaut weil ersten 25 € billiger und ich zudem schon bei meinen DA 9X Bremsen festgestellet habe, dass bei festgegammelten Schrauben die feine Inbusaufnahme eher nachteilhaft ist. (Wenn eine Inbusaufnahme leicht beschädigt wurde bzw man abrutscht, ist aus die Maus. Bei Schlitz hat man noch ein paar Chancen neu anzusetzen. )

Wobei wenigstens bei den 10-fach Grp die Bremskörper die einzigen Teile sind, bei denen die Ultegra der 105 voraus ist: knapp 30g. Ob nur die Zangen etwas dünner, d.h. wabbeliger, sind, weiß ich allerdings nicht.