PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Welche Laufräder fürs Rennen???



SimonW
08.06.2006, 11:23
Also ich brauch bald mal wieder neue LR fürs Rennen, fahre nämlich im Moment andauernd mit den WH-R550 von Shimano rum damit bin ich zwar eigentlich ganz zufrieden aber ich hab halt grad 700€ rumliegen die ausgegeben werden wollen :ä
Jetz hab ich mir gedacht dass ich hier mal frag, weil ihr ja anscheinend so gern über LR diskutiert :D

Zu mir noch: Ich wiege 60kg bei 1,83m und fahre das zweite Jahr Jugend die LR sollten also mit Jugendkassetten kompatibel sein. Ich hab ne komplette 10-fach
Ultegra-Gruppe am Rad.
So dann legt ma los schonmal danke im Vorraus für die ganzen Tipps :thnx:

CAAD8Optimo
08.06.2006, 11:26
Da Du relativ leicht bist und Steifigkeit damit ein zweitrangiges Problem, solltest Du auf Aerodynamik wert legen. In der neuen Tour gibt es dafür den richtigen Test. Dort schnitten übrigens die günstigen Ksyrium Aksium besser ab als das teure Modell Ksyrium ES.........

SimonW
08.06.2006, 11:33
:confused: Mavic wird mir immer suspekter aber egal ich hol mir jetz erst mal ein paar LR von meinen Vereinskollegen zum Probefahrn und dann für die schnelle Antwort

HeinerFD
08.06.2006, 11:40
Ich gehe davon aus, dass Du auch einen Unterschied merken willst, wenn Du schon so viel Geld ausgibst.

Du kannst Dir natürlich leichtere Räder kaufen. Wenn die Aerodynamik dabei gleich bleiben soll entweder WHR7800 oder Du kommst an Carbonfelgen nicht herum. Da wird das mit den 700€ allerdings eng.

Den Unterschied des Gesamtgewichtes des Fahrrades merkst Du aber eigentlich nur beim Hochheben, beim Fahren praktisch garnicht. Wenn Du einen deutlichen Unterschied "spüren" willst (Aerodynik), dann schau Dich nach Cosmic Carbon um.

CAAD8Optimo
08.06.2006, 11:48
Sag ich doch, bei 60kg lieber Priorität bei Aerodynamik, Steifigkeit und Gewicht nebensächlich...............

Principe
08.06.2006, 11:54
ja toll.
700euro...dann hauts dich aufs maul und dann wars es mit den laufrädern!

würd ich nicht machen, es gibt so viel günstigeres was auch genial rollt.

OCLV
08.06.2006, 12:17
Dann würde ich die die Shimano Dura Ace WH-7801 SL empfehlen.

Sie sind sehr leicht (1520 ), ausreichend stabil und so aerodynamisch wie die anderen in der Tour getesteten Shimano NiedrigprofilLR.

Beim Bike Palast gibts die am günstigsten für 630 EUR.

Die LR sind schon "tubeless ready" d.h. du kannst in 1-2 Jahren auch schon die neue Reifentechnologie wie man sie vom Auto oder MTB her kennt am RR fahren, ohne umrüsten zu müssen.

Die Optik ist dezent, die Leistung und Haltbarkeit sollte im Vgl. zu andern LR in dieser Gewichtsklasse sehr gut sein. Die Naben sind über jeden Zweifel erhaben und die Scandiumfelgen sind ca. 25% leichter als die normalen Alufelgen, was sich in einer besseren Beschleunigung bemerkbar macht.

Gruß Thomas

HeinerFD
08.06.2006, 12:26
Dann würde ich die die Shimano Dura Ace WH-7801 SL empfehlen.

Sie sind sehr leicht (1520 ), ausreichend stabil und so aerodynamisch wie die anderen in der Tour getesteten Shimano NiedrigprofilLR.

Beim Bike Palast gibts die am günstigsten für 630 EUR.

Die LR sind schon "tubeless ready" d.h. du kannst in 1-2 Jahren auch schon die neue Reifentechnologie wie man sie vom Auto oder MTB her kennt am RR fahren, ohne umrüsten zu müssen.
[...]

Woher kannst Du wissen, dass die Aerodynamik gleich wäre. Die Felgen sehen im Bereich der Speichensitze ganz anders aus.

"Tubeless ready" - ganz toll. Gibt es dafür Reifen? Werden jemals welche zu kaufen sein?

SimonW
08.06.2006, 12:35
@Gonso: Welche günstigen LR solll ich dann deiner Meinung nach nehmen? Ich muss ja nicht mein ganzes Geld ausgeben

@CAAD: Ja die Dura Ace SL hab ich mir bei einem Bekannten schon angeschaut und bin damit mal gefahren laufen auch super aber leider gehn die nur mit 11er oder 12er Anfangsritzel und in der Jugendklasse darf ich nur mit einem 16er als kleinstes fahren weil sonst mit der 52/39 Kurbel ne zu hohe Übersetzung zustande kommen würde. :heulend:

Meinte eh 52 hab mich bloß vertippt :Angel:

CAAD8Optimo
08.06.2006, 12:38
ja toll.
700euro...dann hauts dich aufs maul und dann wars es mit den laufrädern!

würd ich nicht machen, es gibt so viel günstigeres was auch genial rollt.

Was meinst Du eigentlich damit???

Principe
08.06.2006, 12:44
also, erstmal darfst du mit nem gängigen 23er reifen vorne kein 53er fahren sondern 52.

die rennen wirst du nicht durch die aerodynamic gewinnen. also ich würde bei Dr ne open pro mit ner 240s oder record/ dura ace nabe fahren und mit cx ray einspeichen.
gewicht mit der drahtreifenfelge ca.1600- 1650gr.

wenn du schlauchreifen fahren willst, dann würde ich ne mavic reflex oder ambrosio crono felge nehmen, der rest wie oben.
dann kommst du auf 1400-1500gr würde ich mal sagen.

was willst du mehr?
die tafel schokolade merkst du im rennen eh nicht.
wenn was kaputt geht, kannst du es problemlos tauschen.

oder schau mal im biete bereich ob es noch die gebrauchten easton orionII gibt, die sind genial.

ausserdem wirst eh nur ausgelacht, wenn du topmaterial fährst, aber keine topleistung bringst, ist halt so.

CAAD8Optimo
08.06.2006, 12:47
also, erstmal darfst du mit nem gängigen 23er reifen vorne kein 53er fahren sondern 52.

die rennen wirst du nicht durch die aerodynamic gewinnen. also ich würde bei dr ne open pro mit ner 240s oder record/ dura ace nabe fahren und mit cx ray einspeichen.
gewicht mit der drahtreifenfelge ca.1600- 1650gr.

wenn du schlauchreifen fahren willst, dann würde ich ne mavic reflex oder ambrosio crono felge nehmen, der rest wie oben.
dann kommst du auf 1400-1500gr würde ich mal sagen.

was willst du mehr?
die tafel schokolade merkst du im rennen eh nicht.
wenn was kaputt geht, kannst du es problemlos tauschen.

ausserdem wirst eh nur ausgelacht, wenn du topmaterial fährst, aber keine topleistung bringst, ist halt so.

natürlich gewinnt er kein Rennen, nur weil er bessere Felgen als andere hat, darum geht es ja auch gar nicht. Ihn interessiert doch nur, auf was er den Schwerpunkt legen sollte. Und nicht jeder hat Lust sein Laufrad selbst zu bauen............

Principe
08.06.2006, 12:51
edit:
das waren meine vorschläge, die auch relativ teuer sind.

ansonsten fürs rennen was nicht so teures, was man vllt auch noch gebraucht kaufen kann, ksyrium elite, fulcrum usw.

man gewinnt kein rennen wegen dem material, die genannten tuens vollkommen.

wenn man halt was noch besseres haben will, dann kauft man sich halt ein paar sl oder eastons oder sowas und dann ist ruhe...


und wenn man nicht selbst bauen will, dann geht man halt zum händler.

SimonW
08.06.2006, 12:55
Ja stimmt schon es ist natürlich immer ein bisschen blöd wenn man so totales topzeugs durch die Gegend schleppt aber nichts reißt ich will ja auch keine Carbon-Hochprofil-LR die würden an meinem schwarzen Alu-Rahmen auch zum :ybel: aussehen.
Ich verweise aber noch auf meinen ersten und meine zwei zweiten Plätze dieses Jahr

Principe
08.06.2006, 13:00
schön, dass du solche leistungen bringst!
glückwunsch!

C40
08.06.2006, 13:29
... Wenn Du einen deutlichen Unterschied "spüren" willst (Aerodynik), dann schau Dich nach Cosmic Carbon um.

..korrekt

Ich habe noch so ein paar Cosmic Pro (16Speichen Alu Version für SR). Die Rollen wie die Sau. Da merkt man ab einem bestimmten Tempo einen Unterschied.

Allerdings fahre ich lieber meine Reflex Laufräder (mit Messerspeichen). Ausreichend Leicht, komfortabel und klassisch schön.

Die ganzen Hochprofillaufräder sehen IMHO nix aus (egal welche!), allerdings für Rennen fahren sind sie super (sofern Aerodynamisch oder extrem leicht (Berge).

Gruß C40

Powerschnecke
08.06.2006, 13:41
Meine Empfehlung wäre noch Campa Neutron, gibt es auch für Schlauchreifen

Snoopy
08.06.2006, 13:42
Fahre ebenfalls einen Satz Reflex mit Dura-Ace . Gewicht um die 1400 Gramm - ausreichend leicht und absolut Alltagstauglich und im Vergleich zu Systemlaufrädern auch noch relativ günstig.

Ansonsten Cosmic Carbone (soferns nicht ausschliesslich ins Hochgebirge geht). Super steif, mit "normalen" Bremsgummis zu fahren und IMHO auch von der Aerodynamic sehr gut.

JoeM
24.06.2006, 19:39
Da Du relativ leicht bist und Steifigkeit damit ein zweitrangiges Problem, solltest Du auf Aerodynamik wert legen. In der neuen Tour gibt es dafür den richtigen Test. Dort schnitten übrigens die günstigen Ksyrium Aksium besser ab als das teure Modell Ksyrium ES.........


Was für ein Wunder, die Felge vorne ist ja auch flacher.....

E.T.
24.06.2006, 22:19
Zu mir noch: Ich wiege 60kg bei 1,83m


Nimm mal 200.- Wech und geh was essen.....:kok: ;)