PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Erfahrungen mit Ergomo Pro???



guenne-s
15.06.2006, 13:39
Hallo,
suche jemanden der Erfahrungen mit dem Ergomo Pro hat!
wenn jemand dieses Produkt benutzt einfach mal nen bericht an mich!
ich danke euch!

Gruß Gunnar

floh
15.06.2006, 13:55
wen ich die erfahrungen des team lightweight so lese (http://www.carbonsports-forum.com/showthread.php?t=290), würde ich persönlich die finger davon lassen...

guenne-s
15.06.2006, 15:49
wen ich die erfahrungen des team lightweight so lese (http://www.carbonsports-forum.com/showthread.php?t=290), würde ich persönlich die finger davon lassen...
ok danke is dann wohl auf die breite der Probleme doch nicht so empfelenswert!

martl
15.06.2006, 16:38
Die Erfahrungsberichte klingen für mich eher nach Kinderkrankheiten, um ehrlich zu sein, manches auch nach Monagefehler (1/2 Geschwindigkeit angezeigt riecht nach Magnetposition nachbessern :) ) Nachlassende Batterieleistung bei Kälte dürfte a Akkutyp liegen, mein SRM hat sowas nicht.
Lange Reaktionszeit beim Support (noch dazu bei einem gesponsorten Fahrer) finde ich schon eher bedenklich.
Ich habs, glaube ich, schon mal geschrieben.. Ein Bekannter, der eine kleine Firma für Meßtechnik besitzt, also vom Fach ist, hat ein Ergomo-Innenlager mal geöffnet und war, vorsichtig ausgedrückt, amüsiert von der Verarbeitungsqualität der Dehnmeßstreifenapplikation, und damit steht und fällt so ein System nun mal. Ich denke aber, mit etwas mehr Detailarbeit ist ein ergomo sicher brauchbar, es ist ja auch günstiger als das SRM. Wenn man das Geld hat, ist allerdings für mich das SRM System immer noch unerreicht. Auch die Amateurversion.
Was man sich genauer ansehen sollte als die Kenndaten für die Meßgenauigkeit ist meiner Meinung nach die Auswertesoftware.

Martl

dual
15.06.2006, 17:58
Ich habs, glaube ich, schon mal geschrieben.. Ein Bekannter, der eine kleine Firma für Meßtechnik besitzt, also vom Fach ist, hat ein Ergomo-Innenlager mal geöffnet und war, vorsichtig ausgedrückt, amüsiert von der Verarbeitungsqualität der Dehnmeßstreifenapplikation, und damit steht und fällt so ein System nun mal. Martl

So, wie ich das verstanen habe, arbeitet das System mit zwei Lochscheiben und Lichtschranke, um die Torsion der Lagerwelle zu messen und daraus Rückschlüsse auf die Leistung zu ziehen? Wieso dann Dehnmeßstreifen? :confused:

martl
15.06.2006, 18:17
So, wie ich das verstanen habe, arbeitet das System mit zwei Lochscheiben und Lichtschranke, um die Torsion der Lagerwelle zu messen und daraus Rückschlüsse auf die Leistung zu ziehen? Wieso dann Dehnmeßstreifen? :confused:
Oder war es das Meßverfahren selber, was ihm Heiterkeit entlockte? Ist schon eine Zeit her... ch meine, es ging um die Qaulität. Ich frage ihn nochmal, wenn ich ihn sehe.

M.

dual
15.06.2006, 18:25
Oder war es das Meßverfahren selber, was ihm Heiterkeit entlockte? Ist schon eine Zeit her... ch meine, es ging um die Qaulität. Ich frage ihn nochmal, wenn ich ihn sehe.

M.

mE hat das ganze System ein Riesenproblem. Solange man nur vorne auf die Pedale "drückt", kann ich ja die Leistung durch Wellentorsion messen. Wenn man aber vorne tritt und gleichzeitig auf der anderen Seite hinten zieht, leistet man zwar insgesamt mehr, reduziert aber die Wellentorsion und das System wird weniger Leistung anzeigen...

uphiller
15.06.2006, 18:35
:D
Ich könnte mich kringeln, wenn ich manche Kommentare hier lese.
Da sind viele dabei, die über die Funktion und Meßmethode sinieren, und das System selbst, weder in der Hand hatten, noch es selbst gefahren sind.
:zwaai007:

uphiller
15.06.2006, 18:39
:fluiten:
Hab' ich noch vergessen.
Bei mir funzts.
Sogar wenn ich nur Links trete, oder mit dem einen Bein drücke und mit dem Anderen ziehe...

:Bluesbrot

dual
15.06.2006, 19:38
Hast Du meine Bedenken zur Funktionsweise des Ergomo begriffen? Wenn ja, kannst Du diese argumentativ ausräumen? Dass das Ding grundsätzlich funktioniert, bezweifelt ja keiner, ich behaupte aber, dass das technologische Design problematisch ist, und da bin ich hier nicht der Einzige.

StressKind
15.06.2006, 19:40
ich teile genau deine bedenken, dual - je runder der tritt, desto weniger leistung müsste angezeigt werden... aber das ist wohl nicht so, gab auch mal nen vergleichstest.

Fixie66
16.06.2006, 11:33
es kann nur das linke Bein angezeigt werden. Das Rechte geht aus technischen Gründen nicht -fehlende Torsion der Welle- :4bicycle:

dual
16.06.2006, 11:50
ich teile genau deine bedenken, dual - je runder der tritt, desto weniger leistung müsste angezeigt werden... aber das ist wohl nicht so, gab auch mal nen vergleichstest.

Hast Du dazu einen Link oder weitere Informationen? Ist die von mir angesprochene Thematik dort behandelt worden? Ich will hier nix schlecht reden, im Gegenteil, ich könnte so'n Ergomo sehr günstig bekommen, aber wenn's jetzt immer heißt: "Training nach Puls kannste vergessen, viel zu ungenau, Training nach Watt ist das einzig wahre, weil viel präziser", dann sollten die Geräte aber auch den selbstgestellten Ansprüchen genügen und entsprechend präzise sein. Beim SRM ist das wohl durch das technische Design sichergestellt, beim Ergomo habe ich starke Bedenken.

Fork
16.06.2006, 12:12
http://lists.topica.com/lists/wattage/read
kein Vergleichstest aber ein amerikanisches "Watt" Forum.
Die Ergo-Racer Software die mit Ergomo kommt ist eine umgelabelte Cycling Peaks Software (http://www.cyclingpeakssoftware.com/ für einen Demodownload) welche SRM, Powertap, Polar Watt und eben Ergomo lesen kann. IMO ist dies das beste Programm in dem Bereich, da die Programme von SRM und PT ja sehr schlicht gehalten sind.
Die Entwickler der Software sind in diesem Forum auch sehr aktiv und wenn du die Suchen Funktion bemühst wirst du auch einiges zum Ergomo Pro finden.
Der Grundtenor ist auf alle Fälle nicht so negativ wie in diesem Thread.

dual
16.06.2006, 12:32
http://lists.topica.com/lists/wattage/read
kein Vergleichstest aber ein amerikanisches "Watt" Forum.
Die Ergo-Racer Software die mit Ergomo kommt ist eine umgelabelte Cycling Peaks Software (http://www.cyclingpeakssoftware.com/ für einen Demodownload) welche SRM, Powertap, Polar Watt und eben Ergomo lesen kann. IMO ist dies das beste Programm in dem Bereich, da die Programme von SRM und PT ja sehr schlicht gehalten sind.
Die Entwickler der Software sind in diesem Forum auch sehr aktiv und wenn du die Suchen Funktion bemühst wirst du auch einiges zum Ergomo Pro finden.
Der Grundtenor ist auf alle Fälle nicht so negativ wie in diesem Thread.

Um die Software zur Auswertung geht's ja hier nicht. Die SuFu habe ich bemüht, die Meinungen sind eher uneinheitlich. Nach den Informationen, die ich über die Messmethode in der Hardware habe, und die öffentlich verfügbar sind, kann das System nicht alle Kräfte, die beim Pedalieren auftreten, addieren, da es auf Wellentorsion basiert. Die einzige Kraft, die zu dieser Torsion führt, ist der Druck auf's linke Pedal, Druck (und Zug) auf's rechte Pedal wird schonmal gar nicht berücksichtigt. Zug am rechten Pedal reduziert jedoch die Wellentorsion und wird nicht nur nicht addiert, sondern entsprechend von der Gesamtleistung abgezogen. Ich muss kein Ing. sein, um das zu erkennen. Also bleibt die Frage, wie das System diesen Umstand kompensiert, wenn überhaupt. Solange diese Frage nicht geklärt ist, bleibe ich bei meiner Meinung, lasse mich aber wirklich gerne durch Fakten eines Besseren belehren.

Fork
16.06.2006, 12:36
Softwarehinweis bezog sich auf das....


Was man sich genauer ansehen sollte als die Kenndaten für die Meßgenauigkeit ist meiner Meinung nach die Auswertesoftware.

dual
16.06.2006, 12:39
Softwarehinweis bezog sich auf das....

Ah, scusi.

Fork
16.06.2006, 12:52
http://nyx.at/bikeboard/Board/showthread.php?t=14223&page=1&pp=15&highlight=ergomo


ist auch ganz interessant. Auszüge:


Zum Messprinzip:
ergomo misst die Torsion (=Verdrehung) der Tretlagerachse. Dies erfolgt über 2 Gabellichtschranken, welche im Innenlager eingebaut sind. Beide Gabellichtschranken messen über jeweils 72 Messpunkte pro Umdrehung die Verdrehung der Achse. Die 72 Messpunkte (360°/72 = 5°) werden durch sogenannte Geberringe erzeugt. Die Geberringe sind fest mit der Achse, jeweils am inneren Rand der Kugellager, verbunden. Wird die Achse beim Radfahren durch die Belastung verdreht, so verändert sich im gleichem Maß die Lage der Geberringe. Diese Lageänderung der Geberringe zueinander Vergleichsmessung) wird über die eingangs genannten 72 Messpunkte ermittelt. Daraus folgt: Umso größer die Lageänderung umso größer die Verdrehung, also umso größer die Pedalkraft. Mit der einfachen physikalischen Formel: Leistung = Pedalkraft * Trittfrequenz, wobei die Trittfrequenz über die o.g. 72 Messpunkte im Tretlager ermittelt wird, kann dann die Leistung in Watt beim Radfahren berechnet werden.

Aufgrund der beim Radfahren auftretenden Kräfte kann mit der verwendeten Messanordnung ausschließlich die linke Pedalkraft gemessen werden. Hierbei wird die Pedalkraft über die Kurbel durch die Achse über die rechte Kurbel (Kette) an das Hinterrad geleitet. Kräfte der rechten Kurbel werden direkt über die Kette an das Hinterrad geleitet und führen dadurch zu keiner Verdrehung der Achse. Ergomo misst die Leistung in Watt mit einer sehr hohen Genauigkeit von +/- 1,5 %. Zudem ist das Messprinzip weitaus weniger Temperatur empfindlich als herkömmliche Messverfahren mit Dehnungsmessstreifen.



naja, wir haben ja sowieso für die radwelt getestet, aber auch im trainingslager auf mallorca gabs viele systeme:

hac 4, stimmt bisweilen, im grossen und ganzen aber zu ungenau..


power tap..funzt auch gut, nur die nabe am hinterrad, das ist nicht meines, kleiner computer, aber es fehlen viel features...höhenmeter..und die trittfrequenzoption ist eine katastrophe...

srm - hochwertig, genau, gutes system - allerdings beim einbau mit neuen rahmen (oversized) sehr gefinkelt..leicht, computergrösse sehr gut, viele features....

ergomo..ebenso genau, die meisten features..etwas grosser computer, ist aber fast immer gleich auf mit dem teureren srm...

zwei nachteile auf anhieb: trittbreite durch die längere achse etwas verbreitert...kein shimano patent..und die messung nur am linken fuss...

da hat das srm die nase vorne...

beim preis wiederrum ist ergomo das maß der dinge..

alle systeme ausser dem hac4 sind hochgenau und für maßgeschneidertes training nur zu empfehlen..die software ist für srm, ergomo, powertap und polar gleich erhältlich....

martl
16.06.2006, 13:13
alle systeme ausser dem hac4 sind hochgenau und für maßgeschneidertes training nur zu empfehlen..die software ist für srm, ergomo, powertap und polar gleich erhältlich....
??? ist mir neu, dass die SRM-Software auch mit anderen Systemen funktioniert.

Fork
16.06.2006, 13:16
??? ist mir neu, dass die SRM-Software auch mit anderen Systemen funktioniert.

die ergo racer oder besser gesagt cycling peaks software ist da gemeint. Die liest SRM, PT, Polar und Ergomo.

martl
16.06.2006, 20:56
die ergo racer oder besser gesagt cycling peaks software ist da gemeint. Die liest SRM, PT, Polar und Ergomo.
Hm. kann die das gleiche wie die Original-SRM-Software?
Den kleinsten gemeinsamen Nenner will ja niemand :)

Fork
16.06.2006, 21:32
Meiner Meinung nach einiges mehr. Aber du kannst ja eine Demoversion downloaden und ich glaube 10 Tage testen.

Racer1
19.06.2006, 21:53
ok danke is dann wohl auf die breite der Probleme doch nicht so empfelenswert!


Hi,
also meiner Meinung nach sind das alles nur Unfähigkleit des Users oder mangelnder Wille sich wirklich mal mit dem System auseinander zu setzen. Alle wollen alles haben und nichts dafür tun und alle wissen alles besser. Habe meinen schon seite Oktober letzten Jahres und fahre ohne Probleme. Das Ding ist eben komplex aber überhaupt nicht kompliziert. Mit ein bisschen Grips und Verstand klappt´s nicht nur mit dem Nachbarn, sondern auch mit dem ergomo. :-))

Bis denne, und immer locker bleiben!

Fork
19.06.2006, 23:05
@racer1
so direkt wollte ich es nicht formulieren aber das deckt sich ziemlich gut mit meiner einschätzung....