PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Erfahrungen mit Carbon-Sätteln



Ddorfer
27.06.2006, 16:21
Hallo Zusammen,

der eine oder andere kennt mit Sicherheit den Fizik Aliante, der eigentlich ja ein ganz bequemer Sattel ist. Allerdings bekomme ich nach längerem Sitzen Probleme mit der Durchblutung im Dammbereich. Teilweise echt alles taub.... :mad:
was, Gott sei Dank, sich natürlich wieder bessert. Ich habe aber keine Lust zwischendurch immer mal den Allerwertesten zu heben, damit dieses Leid nicht eintritt. Ich überlege halt einen Sattel-Wechsel und möchte fragen, ob jemand im Forum schon Erfahrungen mit dem "Selle San Marco Sattel Aspide Composite" gesammelt hat, den ich im Auge habe. Über Erfahrungen mit anderen Herstellern bin ich auch interessiert. Zu meiner Person: 173 cm, 73 Kilo, Sitzknochen stabil.
Habt Ihr Vorschläge - ich freue mich!! :D

Eder Franz
27.06.2006, 17:09
allerbeste Erafhrungen hab ich (und scheinbar andere auch -> Suchfunktion: Dieser Sattel ist ein Traum in Schwarz) mit dem spike carbon. Is zwar immer noch 130 gr. schwer und flext eigentlich gar nicht, aber durch die breite sitzfläche und die gelungene Form eignet er sich auch gut für längere Strecken. ich hab zumindest null Probleme.

Weight Weenie
27.06.2006, 17:10
Ich fahre den Becker Carbon und bin happy damit! Überlege sogar ob ich ihn für ein 24h Rennen am Wochenende oben lassen soll!

Matthes!
27.06.2006, 17:12
Tune Speedneedle Alcantara :Applaus:

Nach langem Suchen wirklich einer der besten Sättel die ich bisher gefahren habe.

dark_albert
27.06.2006, 17:13
also ich kann den Tune concorde (Becker Carbon) auch nur loben.

Ich fahr am crossrad nen speedneadle und am RR nen concorde.

Solltest du interesse an einem concorde haben, dann kannste dich gerne bei mir melden. ich hab noch einen concorde hier.

gruss dark_albert

büttgen
27.06.2006, 17:23
allerbeste Erafhrungen hab ich (und scheinbar andere auch -> Suchfunktion: Dieser Sattel ist ein Traum in Schwarz) mit dem spike carbon. Is zwar immer noch 130 gr. schwer und flext eigentlich gar nicht, aber durch die breite sitzfläche und die gelungene Form eignet er sich auch gut für längere Strecken. ich hab zumindest null Probleme.

Kann ich nur zustimmen. Mein alter Gel-Sattel fühlt sich viel schelchter an. Selbst nach 9 Stunden sitzt man noch Bequem.

Mr.Hyde
27.06.2006, 17:31
der spike-sattel ist dann qualitativ aber kein herausragendes beispiel für einen gut konstruierten carbonsattel. der mag zwar eine prinzipiell für einige gute form haben, aber wenn er wirklich gar nicht nachgibt, dann hat der konstrukteur schlicht nicht verstanden wie er den sattel zu konstruieren hatte. das gewicht zeigt ja auch, für einen carbonsattel ist das ding absolut überdimensioniert. ein slr xp ohne polster, aber dafür sogar mit stahlgestell wiegt ja "nur" 130-135g, durch die kurzfaser-harz-mischung mit nur 30% fasergehalt ist das ding aber eben überhaupt nicht steif. ein carbonsattel mit titanstreben sollte meiner meinung nach nicht unbedingt über 110g kommen, alles andere wird egal wie man die fasern ausrichtet furchtbar hart und verschenkt damit deutlich komfort.

Tom_81
27.06.2006, 17:42
Hallo,

ich fahre einen Tune Speedneedle Marathon und kann diesen nur empfehlen. Ist ganz gut verarbeitet und viel bequemer als es die Optik vermuten lässt. Das Gewicht ist auch ok.
Auf meinem anderen Rad fahre ich einen SLR TT. Auch ein toller Sattel, wie ich finde. Muss ja auch nicht immer Carbon sein. Und als Challenge für ca. 50 Euro zu haben. TOP!

Gruss Tom

pete-armstrong
27.06.2006, 18:00
Also ich fahre einen Carbon-Sattel von Amoeba und bin hochzufrieden. Aber mit dem Sattel ist das ja immer so eine Sache. Nicht jeder A**** passt auf jeden Sattel ;)

El Barto
27.06.2006, 18:09
Hallo
Ich fahre den San Marco Aspide seit etwa 8000km.
Der San Marco Aspide Composite hat soweit ich weiss diesen Schlitz in der Mitte um den Dammbereich zu entlasten, meiner nicht, dafür aber Titan-Gestell.
Der Sattel war eine rein optische Entscheidung, werde mir aber jetzt demnächst einen neuen kaufen, weil ich ihn zunehmends unbequem finde.
Soll dich aber nicht davon abhalten dir ein San Marco zu kaufen.
Sind optisch und qualitativ einfach top, leider passt mein Popo wohl nicht so gut auf die.
PS bin 183cm gross, 70 kg schwer, 21 Jahre jung

Mr.Hyde
27.06.2006, 18:12
Also ich fahre einen Carbon-Sattel von Amoeba und bin hochzufrieden. Aber mit dem Sattel ist das ja immer so eine Sache. Nicht jeder A**** passt auf jeden Sattel ;)

das ist der gleiche wie der spike.

KönigJohan
27.06.2006, 18:16
qualitativ gibt es riesenunterschiede. ganz oben dürfte ax-lightness stehen. leider auch preislich gesehen... :eek:

ich habe im urlaub nen slr tt getestet. am anfang hölle. nach 400 km plötzlich saubequem. dabei ist das polster sehr dünn. komisch...

pete-armstrong
27.06.2006, 18:16
das ist der gleiche wie der spike.

Man lernt doch immer noch dazu
:)

Mr.Hyde
27.06.2006, 18:18
qualitativ gibt es riesenunterschiede. ganz oben dürfte ax-lightness stehen. leider auch preislich gesehen... :eek:

wart mal ab noch 4 wochen ;) und damit meine ich nicht das preisliche :D

bergfloh
28.06.2006, 09:24
wieso, kommt der übersuper-Sattel, der noch viel besser ist?

telemarkkruecke
28.06.2006, 10:57
Habe dieses Jahr diverse Sättel getestet, nachdem mir auf dem Arione immer was eingeschlafen ist...

Darunter Specialized Toupé und Alias, SMP Strike Composit, SQ-lab 612 und SanMarco Aspide Composite.

Der SanMarco war für mich absolut der bequemste. Habe mir den gekauft und bin bisher ca. 400 km ohne Probleme damit gefahren. Kein Einschlafen mehr durch die Aussparung und durch die glatte Oberfläche problemloses verändern der Sitzposition. Auch sehr angenehm finde ich die Erhöhung am Sattelende, nützlich beim Bergauffahren.

Gruss
telemarkkruecke

Carazow
28.06.2006, 11:06
ich fahre auf meinem crosser einen selle italia slr carbon. gedacht war er mal für den renner, aber da war er mir schon nach kurzer zeit zu hart. auf dem crosser funktioniert er tadellos: bequem (auf dem crosse sitzt man nicht so lange auf der gleichen stelle und steht auch öfters mal), leicht und schmutzunempfindlich...

hartmut

Mr.Hyde
28.06.2006, 12:03
wieso, kommt der übersuper-Sattel, der noch viel besser ist?
so ähnlich :ä

Ddorfer
28.06.2006, 12:27
Tune Speedneedle Alcantara :Applaus:

Nach langem Suchen wirklich einer der besten Sättel die ich bisher gefahren habe.

Erstmal vielen Dank für die vielen Antworten, man sieht, es gibt selbst zu Carbon unterschiedliche Sitz-Empfindungen.
Mein Rad-Bauer (Ziemen) fährt auch einen Speedneedle, meinte aber, man bräuchte auch ein geeignetes Sitzpolster?? Nun, ich fahre Nalini und Santini und habe bisher nie Probleme mit dem Sitzfleisch gehabt, halt eher dieser verdammte schläfrige Dammbereich.....aber der Speedneedle hat keine Aussparung! Leichterer Sattel - gleiches Problem :confused:

Viele Grüsse an Alle

Widda
28.06.2006, 21:10
ich fahre auf meinem crosser einen selle italia slr carbon. gedacht war er mal für den renner, aber da war er mir schon nach kurzer zeit zu hart. auf dem crosser funktioniert er tadellos: bequem (auf dem crosse sitzt man nicht so lange auf der gleichen stelle und steht auch öfters mal), leicht und schmutzunempfindlich...

hartmut

Hm.. hatte den SLR Carbon mal auf dem MTB, bin damit nicht ganz zu recht gekommen und andererseits war er mir für extreme Ausfahrten zu schade. Auf dem RR find ich ihn sehr bequem. Für mich fürs RR der beste Sattel. Leider nur sehr kratzempfindlich.

Ententöter
28.06.2006, 21:55
Ich fahre schon seit Jahren ohne Probleme den Flite Evolution.
Ist zwar nicht superleicht, dafür vom Sitzen ein Traum.

KönigJohan
28.06.2006, 22:45
Erstmal vielen Dank für die vielen Antworten, man sieht, es gibt selbst zu Carbon unterschiedliche Sitz-Empfindungen.
Mein Rad-Bauer (Ziemen) fährt auch einen Speedneedle, meinte aber, man bräuchte auch ein geeignetes Sitzpolster?? Nun, ich fahre Nalini und Santini und habe bisher nie Probleme mit dem Sitzfleisch gehabt, halt eher dieser verdammte schläfrige Dammbereich.....aber der Speedneedle hat keine Aussparung! Leichterer Sattel - gleiches Problem :confused:

Viele Grüsse an Alle

hab ich ein glück! da ist mir in 28 jahren nix eingeschlafen... oder ich hab nix gemerkt :rolleyes:

na ja - finde, sex wird eh überbewertet.

Weight Weenie
28.06.2006, 22:54
qualitativ gibt es riesenunterschiede. ganz oben dürfte ax-lightness stehen. ..


Ganz oben steht AX Lightness wirklich! In der Ausfallsliste! :ä

Mr.Hyde
28.06.2006, 22:56
Ganz oben steht AX Lightness wirklich! In der Ausfallsliste! :ä
warum? gibts da so viele brüche? ich habe nur von dem von ulle damals gehört...

KönigJohan
28.06.2006, 22:56
Ganz oben steht AX Lightness wirklich! In der Ausfallsliste! :ä

bei mir und meiner partnerin 4 stück in knapp 4 jahren, jahresfahrleistung nie unter 10.000 km.
keine probleme

Kingtom
28.06.2006, 23:04
Ganz oben steht AX Lightness wirklich! In der Ausfallsliste! :ä

ich fahre meine schon seit über 3 jahren. also über 60'000km mit zwei stück. und beide verrichten ihren dienst noch ohne fehl und tadel. in diesen drei jahren hätte ich vermutlich schon ca. 5 slr durchgeritten, was mit sicherheit wesentlich teurer geworden wäre.

Kingtom
28.06.2006, 23:05
so ähnlich :ä

made by mr.hyde?

Mr.Hyde
28.06.2006, 23:09
made by mr.hyde?

sag ich nichts zu, Teile, Test & Technik (nur Privatangebote) :D

KönigJohan
29.06.2006, 06:50
ich fahre meine schon seit über 3 jahren. also über 60'000km mit zwei stück. und beide verrichten ihren dienst noch ohne fehl und tadel. in diesen drei jahren hätte ich vermutlich schon ca. 5 slr durchgeritten, was mit sicherheit wesentlich teurer geworden wäre.

ganz genau auch meine erfahrung und einschätzung (bzgl. durchreiten).

Brunolp12
29.06.2006, 10:31
Ich denk die Diskussion ist müßig, da (fast) jeder Po auf nem anderen Sattel bequem sitzt. Was dem einen passt, ist dem anderen unbequem... Mein Dealer meinte, dass viele Kunden bei den Sätteln mit Aussparung im Dammbereich einfach zusätzliche Kanten und Druckstellen spürten und dies nicht optimal war/sich selten verkauft hat.

Was mir entscheidender zu sein scheint, ist die Breite - da entscheidet sich IMHO, ob Ar$ch und Sattel zusammenpassen:
Auf Selle Italias sass ich nie gut (hab da schon einige ausprobiert) - glaub, die Standard-Breite von 133 mm ist einfach nicht optimal für mich, darum scheiden auch Selle San Marcos aus (oder gibts die auch breiter ?).

Andererseits könnte der Toupe von Specialized interessant sein (den gibts in 3 Breiten), obwohl der wiederum diese Rille in der Mitte hat, von der mein Dealer abrät :confused:

Edit: sehe grade, dass der Toupe aber garnicht zur Überschrift des Threads (Carbonsättel) passt..., sorry

Grüsse
Bruno

Kantiran
29.06.2006, 18:17
Hat jemand Erfahrung mit dem Carbon ELITE von USE?

rennradjens
29.06.2006, 18:41
Also ich habe mir vor kurzen einem vollcarbon Sattel aus einem Speedneedle gebaut.. Kann man super drauf sitzen, und bereitet keinerlei Probleme. einfach das Polster abgezogen.

MFG Jens

Mr.Hyde
29.06.2006, 19:47
Hat jemand Erfahrung mit dem Carbon ELITE von USE?

ist kein wirklicher carbonsattel, hat jedenfalls mit dem was hier gemeint ist nicht so viel gemein. der use ist wie z.b. die schalen des selle italia alr oder slr xp nur aus spritzguss mit kurzen fasern, also kein laminat im sinne eines speedneedle, ax etc.

Sprintertim
30.06.2006, 00:09
Also ich bin letztes Jahr den Fizik Arione gefahren und dachte er sei super bequem.
Jetzt fahre ich den TUNE Speedneedle, und der ist 1000mal geiler.
Anfangs ist es ungewohnt so hart, aber nach 2-3 Tagen sitzt man echt super drauf.
Und Einheiten von 200km habe ich damit auch schon hinter mir.

Grüße Tim