PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Steuersatz - Wechsel! Oh nein!



IIronMikeI
22.05.2003, 16:52
Mein Steuersatz ist defekt. Ein neues habe ich mir schon bestellt. Jetzt ist es so, daß die mir bei Rose - als sie gehört haben, daß ich da nicht mit einem Hausrad ankomme - erst einen Termin für die Montage im nächsten Jahrtausend gegeben haben.

Nun meine Frage: Benötige ich spezial Werkzeug für die Montage? Ist es ein leichter Eingriff? Kann man da viel falsch machen.

Als leicht bezeichne ich, wenn bsp. eure Partnerin, die von technischen Dingen überhaupt keinen Plan hat, den Einbau problemlos hinbekommt. Dann sollte ich das hoffentlich auch schaffen!

Total vergessen:Handelt sich um einen integrierten Steuersatz von Cane - Creek. Wird wohl in Canyon - Rädern immer verbaut.

AndreasIllesch
22.05.2003, 17:57
du gehst mit einem canyon bike zu rose....?
das ist natürlich pikant.
du brauchst spezialwerkzeug, um die lagerschalen ins steuerrohr reinzupressen und eventuell werkzeug, um den lagerring, der auf den gabelschaft kommt, drauf zukriegen.
je nach steuersatz kann dieser ring auch einen schlitz haben, dann sollte er einfacher zu montieren sein.
es ist mit dem werkzeug eignetlich nicht schwer, nur sorgfältig sollte man sein.
da du den steuersatz hoffentlich nicht häufig wechseln musst, würde ich das von einem händler machen lassen.

martinm
22.05.2003, 18:39
HI,


Bei der Steuerung braucht man das richtige Werkzeug und Erfahrung , da muss ein Fachmann ran.

Die Gabel ist einer der am meisten belastete Teile eines Fahrrades und ein defekter Steuersatz kann einen schweren Unfall auslösen. ( bergab....)

und da sollten man nicht am falschen Platz sparen


Ciao
M

Litespeed
22.05.2003, 18:44
Gandalf hat natürlich Recht mit seiner Beschreibung der Arbeiten.

Wenn allerdings wirklich nur das Lager selbst defekt ist, kannst Du die Sache in fünf Minuten erledigen. Besorge Dir einen identischen Steuersatz, lass Lagerschalen und Gabelkonus wo sie sind und tausche einfach nur die beiden Industrielager aus, die in 90% der Fälle einfach in die Lagerscheilen eingelegt sind. Montageanleitung des Steuersatzes beachten ( die Lager haben am Innen und Aussenring eine Fase, die genau in die jeweilige Lagerschale passt )

Wenn allerdings Dein Problem ist, dass der Steuersatz in geradeaus-Position Spiel hat und bei Lenkeinschlag klemmt, so hat dies die Ursache, dass die Lagersitze nicht perfekt plan sind. Dann musst Du den Rahmen bzw. das Rad wohl zu Canyon zurückschicken.

Gruss
Baschdel

Kowalski
22.05.2003, 19:29
Wenn du zum Händler gehst um deinen Steuersatz montieren zu lassen, dann guck' doch bei der Bearbeitung zu. Es sollte einem netten und qualifizierten Händler oder Mechaniker (zu anderen gehen wir hoffentlich nicht) nichts ausmachen dir zu zeigen wie man das macht.

Erstens lernst du es so und zweitens kannst du bei guten Kontakten zu so einem Laden eventuell auch mal selbst mit deren Werkzeugen an deinem Velo umeinanderschrauben in dem Laden...

Gruß, Kowalski

wolpe
22.05.2003, 21:36
Ein integrierter Steuersatz kommt doch ohne eingepresste Lagerschalen aus, dachte ich immer !?

Kowalski
22.05.2003, 21:44
Original geschrieben von wolpe
Ein integrierter Steuersatz kommt doch ohne eingepresste Lagerschalen aus, dachte ich immer !?


Stimmt eigentlich.

Der Außenring des Industrielagers sitzt direkt im Steuerrohr. Man sollte Fragen ganz durchlesen. Lohnt sich mitunter...

(Ich habe nur Velos mit "richtigem" Steuersatz) Fragt sich jetzt nur, ob am Steuerrohr was nachgearbeitet werden muß, beim Iron.

Kowalski

wolpe
22.05.2003, 22:57
Könnte, ist mir noch eingefallen, natürlich auch sein, daß Iron Mike die halbintegrierte Variante sein eigen nennt.
Dann muß wiederrum doch feste eingepresst werden.

Litespeed
23.05.2003, 18:41
@ Wolpe und Kowalski

Bei dem Modell von Iron Mike handelt es sich um einen semi integrierten Cane-Creek Steuersatz mit eingepressten Alu-Lagerschalen. Fahre denselben in 1 1/8" an meinem MTB.

Gruss
Baschdel