PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Was sagt die Dimension aus ?



Holgi68
06.07.2006, 08:05
Hallo

ich wollte meine Hutchinson Top Speed Kevlar, 700 x 23c gegen die Grand Prix 4000 eintauschen..
Müsste demnach die 23-622 700 x 23C nehmen.
Es gibt auch z.b. 650 x 23 c .. Was sagt denn die 650 aus?
23 oder 25 ist die breite...Und die 650 z.b ??

fischerx
06.07.2006, 08:09
Hallo

ich wollte meine Hutchinson Top Speed Kevlar, 700 x 23c gegen die Grand Prix 4000 eintauschen..
Müsste demnach die 23-622 700 x 23C nehmen.
Es gibt auch z.b. 650 x 23 c .. Was sagt denn die 650 aus?
23 oder 25 ist die breite...Und die 650 z.b ??

650 = 26" also nix für Dich!
700 = 28" also genau das richtige!

In den USA wird grundsätzlich nur von 700er bzw. 650er gesprochen.

Gruß
_FX

Motobécane
06.07.2006, 08:16
Raddurchmesser.

PAYE
06.07.2006, 09:00
Die Werte 700 und 650 ergeben sich in etwa durch Multiplikation von 28 bzw 26 mit 25,4 (Ein Zoll steht für 25,4 mm). Die Ergebnisse werden dann auf 700 bzw. 650 gerundet.
Jedenfalls scheint mir das die naheliegendste Erklärung für die o.g. Bezeichnungen zu sein.

Herr Foragend
06.07.2006, 09:10
...aber bei uns genormt sind nur die ETRTO-Bezeichnungnen, z.B. 23-622 (28", 23mm) und 23-559 (26", 23mm)...

Holgi68
06.07.2006, 09:18
Danke euch,

das ging ja fix.Also 28", 23mm .. Supi..

Goldfinger10
06.07.2006, 09:33
...aber bei uns genormt sind nur die ETRTO-Bezeichnungnen, z.B. 23-622 (28", 23mm) und 23-559 (26", 23mm)...
wobei hier die 622 und die 559 die Dimensionen der Felge sind.
Die ganzen Radgrößen sind ein ziemliches Schlamassel - 26" Triathlon ist größer als 26" MTB (und inkompatibel!),
die alten 27" sind größer als 28", und lauter so Chaos.

Herr Foragend
06.07.2006, 10:20
Die ganzen Radgrößen sind ein ziemliches Schlamassel (...)

Ja, eben, darum gibt es ja auch seit einiger Zeit eine eindeutige Norm. MTB-Laufräder sind normalerweise 559, die Triathlon-26"-Räder haben eine Größe von 571 oder 590, je nach Variante, 27"-Räder sind 630 und damit tatsächlich größer als 28" (622).

marvin
06.07.2006, 12:00
Danke euch,

das ging ja fix.Also 28", 23mm .. Supi..
Ne, nicht 28" ("Zoll") - vergiss am besten den ganzen Zoll-Kram und nutze die klar definierte ETRTO-Bezeichnungen 23-622 (oder alternativ 700x23).

Der Zoll-Zopf ist uralt, hat jahrzehntelang für Chaos und Unklarheit in der Branche gesorgt und sollte endlich mal abgeschnitten werden.
(Ich habe jahrelang in der Branche gearbeitet und bestimmt 500 Leuten erklären müssen, weshalb 27" grösser ist als 28"...)

Die "Zollsache" akzeptiere ich höchstens noch bei Kinderrädern, wo sich die einschlägigen Schritte 12" 16" 20"... so tief in die Hirnwindungen der Eltern gegraben haben, dass das nicht mehr rauszubekommen ist.

RazzFazz3HT
06.07.2006, 12:27
Die "Zollsache" akzeptiere ich höchstens noch bei Kinderrädern, wo sich die einschlägigen Schritte 12" 16" 20"... so tief in die Hirnwindungen der Eltern gegraben haben, dass das nicht mehr rauszubekommen ist.

Ähm...
Bei 20" gibts aber auch verschiedene Maße: 406, 451 und früher sogar 440 und 438.
Wobei es auch durchaus für Erwachsene Räder mit diesen Reifengrößen gibt.

die Zollmaße bei den Rädern wird man wohl genausowenig aus den Köpfen der Leute rauskriegen wie die PS-Angabe bei den Autos...

Sabway
06.07.2006, 13:03
Hier eine Beschreibung von der Schwalbe-Homepage

(http://www.schwalbe.de/ger/de/technik_info/groessenbezeichnung/?gesamt=2&ID_Land=1&ID_Sprache=1&ID_Seite=11&tn_mainPoint=TechnikInfos)

Was bedeuten die verschiedenen Größenbezeichnungen bei Fahrradreifen?


Die Größen von Fahrradreifen sollten heute alle nach der Europäischen Reifen- und Felgennorm ETRTO (European Tire and Rim Technical Organization) bezeichnet werden. In der Praxis werden aber auch noch die älteren, englischen und französischen Bezeichnungen verwendet.

Die ETRTO Größenbezeichnung (z. B. 37-622) gibt die Breite (37 mm) und den Innendurchmesser des Reifens (622 mm) an. Diese Bezeichnung ist eindeutig und erlaubt auch eine klare Zuordnung zur Felgengröße.

Weniger präzise ist die Zollbezeichnung (z. B. 28 x 1 5/8 x 1 3/8). Hier wird der ungefähre Außendurchmesser (28 Zoll) sowie die Reifenhöhe (1 5/8 Zoll) und Reifenbreite (1 3/8 Zoll) angegeben. Es gibt die Zollbezeichnung auch in der Form 26 x 2.10. Hier wird nur Aussendurchmesser und Reifenbreite angegeben.

Die Zollangaben sind nicht präzise und nicht eindeutig. Zum Beispiel werden die Durchmesser 559 mm (MTB), 571 mm (Triathlon) und 590 mm (holländische Tourenreifen) alle mit 26-Zoll bezeichnet. Reifen mit dem Durchmesser 622 und 635 mm bezeichnet man beide als 28-Zoll. Kurioserweise werden Reifen mit einem Durchmesser von 630 mm als 27-Zoll betitelt.

Die französische Größenangabe (z. B. 700 x 35C) gibt den ungefähren Außendurchmesser (700 mm) und die Reifenbreite (35 mm) an. Die französische Bezeichnung gibt es nicht für alle Reifengrößen, so wird sie z. B. nicht für MTB-Größen verwendet.

Übersicht Größenangaben

ETRTO Zoll Französisch
Größenangabe 37-622 28x1 5/8 x1 3/8 700x35c
Außendurchmesser - ca. 28 Zoll ca. 700 mm
Innendurchmesser 622 mm - -
Reifenbreite ca. 37 mm ca. 1 3/8 Zoll ca. 35 mm
Reifenhöhe - ca. 1 5/8 Zoll -

Wonko
06.07.2006, 15:19
Ne, nicht 28" ("Zoll") - vergiss am besten den ganzen Zoll-Kram und nutze die klar definierte ETRTO-Bezeichnungen 23-622 Seconded! Mit dem ETRTO-System ist wirklich alles ganz einfach und logisch und die Dimension steht auf jedem in Europa verkauften Reifen.

Goldfinger10
06.07.2006, 17:58
Ja, eben, darum gibt es ja auch seit einiger Zeit eine eindeutige Norm. MTB-Laufräder sind normalerweise 559, die Triathlon-26"-Räder haben eine Größe von 571 oder 590, je nach Variante, 27"-Räder sind 630 und damit tatsächlich größer als 28" (622).
EINE Norm ? :4bicycle:
Dutzende ! :eek:
Das ist ja das Chaos - wenn jeder dazuschreiben täte x*y nach ETRTO wäre ja alles klar. Dummerweise tun es wenige.