PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Was für Werkzeug für Anfänger ?



alfi
12.07.2006, 22:55
Hallo zusammen,
habe mir lezte Woche ein Rennrad mit Shimano Ultegra 3 fach gekauft, dazu das Buch Rennrad Werkstatt das ich eigentlich ganz brauchbar finde.
Da ich ein Bastler bin möchte ich gerne soviel wie möglich selber an meinem Rad schrauben und benötige nun das passende Werkzeug.
Könnt Ihr mir ein paar geeignete Werkzeuge gerne mit Firmenname nennen die ich in den nächsten Jahren brauchen werde ?

Ja ich kenne diese Koffersetz die es überall zu bestellen gibt, aber ich möchte von der Qualiltät her schon gutes Werkzeug (aber auch nicht gleich das teuerste) haben, denn ich habe in anderen Bereichen schon oftmals gemerkt dass man mit schlechten Werkzeug teilweise mehr kaputt als ganz macht.

Also Leute legt los und bitte es sollte für meine Ultegra 10 3 fach passen.

Danke schon mal an alle die bishier gelesen haben und nochmals Danke an diejenigen die nun was sinnvolles schreiben :-)

black
12.07.2006, 23:00
Das Wichtigste ist mMn ein Drehmomentschlüssel (z.B. von Syntace, 2-20 Nm) + Bits.

Bernhard1983
12.07.2006, 23:03
Das Wichtigste ist mMn ein Drehmomentschlüssel (z.B. von Syntace, 2-20 Nm) + Bits.

Ich hab mir für 20€ einen Drehmomentschlüssel bei eBay gekauft, der ist eigentlich ganz gut. Von 4Nm bis 24Nm.
Für den Preis eine ordentlich Ware. Unter 4Nm musste ich bis jetzt nicht gehen...

bikefex
12.07.2006, 23:08
Ich würd dir das Topeak Alien empfehlen, Speichenschlüssel, Kettennieter, Imbi ;), Torx... dran, alles zu einem erstaunlichen Preis und mitnehmen kannst du es auch noch! Für den Anfang sollte es genügen, dann kommt Standpumpe und Drehmomentschlüssel, aber an Vorbau und zerbrechlichen Teilen fummelt man nun nicht jeden Tag rum...


Viel Spaß beim neuen Hobby und Schrauben, bikefex

black
12.07.2006, 23:13
... dann kommt Standpumpe und Drehmomentschlüssel, aber an Vorbau und zerbrechlichen Teilen fummelt man nun nicht jeden Tag rum...
An Vorbau, Lenker und Sattel fummelte ich anfangs besonders lange/häufig rum, bis alles passte. Auch für die Befestigung/Neujustierung der Cleats ist ein Nm-Schlüssel nützlich.

alfi
12.07.2006, 23:14
Einen Drehmomentschlüssel hatte ich auch schon ins Auge gefasst.
Eigentlich hält gutes Werkzeug doch ewig aus dem Grund möchte ich mir schon einiges zulegen was ich so die nächsten paar Jahre brauche.
(Ich hasse es halt wenn ich eine Arbeit anfange und dann fehlt mir irgendein Teil und es geht nicht weiter).
Ist es so dass die Werkzeuge dann auch für die nächte Ultegra Generation noch passen oder ist man da dauernd am nachrüsten ?

Werde mir dazu noch die meisten Verschleißteile kaufen die ich so in den nächsten zwei Jahren brauchen werde.
Vielleicht auch dazu noch Tipps von Euch...

Gruß alfi

Bernhard1983
12.07.2006, 23:21
Die Shimano Werkzeuge ändern sich gerne mal! Shimano benutzt gerne Spezialwerkzeug... ;)

Ich habe ein Rad mit Hollowtech 1 und eines mit Hollowtech 2 und beides braucht unterschiedliche Werkzeuge...

bikefex
12.07.2006, 23:22
Ein kompletter Bitsatz, wie ihn Syntace zum Beispiel anbietet, wird ewig halten und für alle möglichen Generationen von Ultegra halten, weil die Schrauben genormt sind. Als Verschleißteile würd ich mir mal Schläuche und Ketten(nietstifte) zulegen, an ner Kassette hast länger was zu knabbern, aber Schalt- und Bremszüge/-hüllen sind nie verkehrt.


Gruß, bikefex

Radfahrender
12.07.2006, 23:26
Ganz wichtig:

- Inbussschüssel guter Qualität
- Zahnkranzgegenhalter (Kettenpeitsche)
- Werkzeug, um den Zahnkranz zu montieren/demontieren (eine Art Nuss)
- Ratsche
- Montagepaste
- gute Reifenheber
- Nippelspanner

Möchte ich nicht missen:
- Montageständer
- SKS Standpumpe aus Metall und mit Manometer
- Drehmomentschlüssel

Züge:
- Bowdenzugschneider zu kürzen der Hüllen und schneiden der Züge

Tretlager:
- Innenlagerwerkzeug (bei dir müsste das Shimano-Teil TL-FC 32 heissen. Passt auch für Truvativ&FSA Modelle mit außenliegenden Lagern)

Kurbelschrauben:
- evtl Torx-Bits (bin mir nicht sicher)

Hoffe, ich hab nix vergessen aber mehr brauchte ich eigentlich noch nie...

Gruss
Markus

Bernhard1983
12.07.2006, 23:26
Um eine Kasette ab- bzw. dran zu montieren brauchst du auch spezielles Werkzeug. Eine Kettenpeitsche und einen Ritzelabzieher! Zweiteres muss für Shimano sein und am besten für 10-fach. mein alter Ritzelabzieher geht nur für 9-fach. Konnte zum Glcük mit meinem Vater tauschen...

alfi
12.07.2006, 23:30
Genau daas ist mein Problem ich weiß zwar welche Gruppe ich habe aber nun kommst Du mir mit Hollowtech 1 oder 2 ????
Ich könnte Dir nun nichtmal sagen was ich habe vermutlch 2 da das Rad (Stevens Aspin) praktisch neu ist.
Nun ja vielleicht kommen noch ein paar weitere Tipps.

Bernhard1983
12.07.2006, 23:32
Wenn du 10-fach hast, dann hast du Hollowtech 2!

Stevsn Aspin, fahren hier auch ganz viele!
Mein Kumpel zum Beispiel, aber das ältere Modell.

Eigentlich ein gutes Rad!

Brunolp12
13.07.2006, 10:32
Ist es so dass die Werkzeuge dann auch für die nächte Ultegra Generation noch passen oder ist man da dauernd am nachrüsten ?

Hmmm - weisst Du, was ein Imbus-Schlüssel ist ? Wie wahrscheinlich ist hier eine Änderung der Norm ?

Was anderes ists mit den Spezial-Shimano-Teilen (wie z.B. Innenlagerschlüssel, Schlüssel für die Kassette, für die Kappe links an der Kurbel usw. ), da braucht man alle paar Jahre was neues, weil Shimano was ändert - kosten zwar nicht unbedingt die Welt, aber ich würds mir evtl. erst bei Bedarf anschaffen.

Schlüssel für die Kassette und Kettenpeitsche brauch ich z.B. wohl nicht, weil die erst runter muss, wenn ne neue drauf kommt. Dort, wo ich die Neue kauf, da lass ich die auch gleich montieren.

Bei der Kurbel bin ich selbst nicht sicher... wann muss die mal auf & runter ? wann & wieso sollte man diese "Schalen " am Tretlager öffnen ?

Bernhard1983
13.07.2006, 12:46
Um die Lager auszutauschen wenn sie defekt sind, oder zum Sauber machen.

Ritzel montiere ich bei mir auch ab und zu mal ab um sie richtig zu säubern.

Goldfinger10
13.07.2006, 18:31
Hmmm - weisst Du, was ein Imbus-Schlüssel ist ? Wie wahrscheinlich ist hier eine Änderung der Norm ?

Was anderes ists mit den Spezial-Shimano-Teilen (wie z.B. Innenlagerschlüssel, Schlüssel für die Kassette, für die Kappe links an der Kurbel usw. ), da braucht man alle paar Jahre was neues, weil Shimano was ändert - kosten zwar nicht unbedingt die Welt, aber ich würds mir evtl. erst bei Bedarf anschaffen.

Schlüssel für die Kassette und Kettenpeitsche brauch ich z.B. wohl nicht, weil die erst runter muss, wenn ne neue drauf kommt. Dort, wo ich die Neue kauf, da lass ich die auch gleich montieren.

Bei der Kurbel bin ich selbst nicht sicher... wann muss die mal auf & runter ? wann & wieso sollte man diese "Schalen " am Tretlager öffnen ?
1. Es heißt INbus, besser Innensechskant !!! Änderungen der Norm sind nicht zu befürchten :rolleyes:
2. Innenlagerwerkzeug ist kein must (obwohl die paar oiros auch egal sind)
3. Ritzelabzieher und Kettenpeitsche sind schon nicht unwichtig wegen gelegentlicher Wechsel der Übersetzung, ich montier die Ritzel auch ab zum Reinigen.
4. Für eine gründliche Reinigung muß die Kurbel runter, geht heute einfach mit einem passenden Inbus.

Statt Kettennietstiften benutze ich Kettenschlösser von SRAM. Kosten auch nicht mehr, sind watscheneifach zu montieren und demontieren und ausserdem noch wiederverwendbar

Bernhard1983
13.07.2006, 18:56
1. Es heißt INbus, besser Innensechskant !!! Änderungen der Norm sind nicht zu befürchten :rolleyes:
2. Innenlagerwerkzeug ist kein must (obwohl die paar oiros auch egal sind)
3. Ritzelabzieher und Kettenpeitsche sind schon nicht unwichtig wegen gelegentlicher Wechsel der Übersetzung, ich montier die Ritzel auch ab zum Reinigen.
4. Für eine gründliche Reinigung muß die Kurbel runter, geht heute einfach mit einem passenden Inbus.

Statt Kettennietstiften benutze ich Kettenschlösser von SRAM. Kosten auch nicht mehr, sind watscheneifach zu montieren und demontieren und ausserdem noch wiederverwendbar

Ja, Ketten mit Kettenschloss kann ich auch nur empfehlen!

Aber zu 4.:

Mit einem Inbus wirst du eine Hollowtech 2 Kurbel nicht abmontieren können!

joerg_ffm
13.07.2006, 19:08
Mit einem Inbus wirst du eine Hollowtech 2 Kurbel nicht abmontieren können!Tja, bei Hollowtech 1 ging das ja noch. Was hat sich geändert?

Übrigens, was, glaube ich, noch nicht erwähnt wurde, ist das Werkzeug zum Gegenhalten der Kettenradschrauben, TL-FC20 von Shimano. Sehr hilfreich beim nachwinterlichen Großreinemachen.
http://www.bike-components.de/catalog/images/products/big/4238.jpg
Und dann gibt es ja noch unterschiedlichste Philosophien zur Verwendung der richtigen Reinigungs- und Schmiermittel.

Bernhard1983
13.07.2006, 19:21
Naja, die Kurbel bei Hollowtech 2 ist relativ leicht auszubauen, mann muss nur die Schrauben der linken Kurbel lösen, u.U. die Arretierungsplatte rausdrücken und die Verschlusskappe abnehmen.
Für die Verschlusskappe braucht man ein extre Werkzeug.
Und dann um die Lager auszubauen braucht man nochmal ein extra Werkzeug. Aber ein anderes als bei den Hollowtech 1 Lagern...

Das Werkzeug zum Gegenhalten der Kettenblattschrauben ist aber nicht wirklich nötig, die bekommt man auch ohne sehr leicht ab und wieder dran...

Reinigungs- und Schmiermittel sind wirklich so ein Problemfeld...

PAYE
13.07.2006, 19:23
Wenn deine Fragestellung auch "normales" Werkzeug umfasst, dann würde ich dir neben Inbus-Schlüsseln (mit langer Seite und Kugelkopf) und Gabel-/Ringschlüsseln auch eine anständige Kombizange empfehlen.
Bei Werkzeugen wie z.B. Inbus-Schlüsseln und Maul- bzw. Gabelschlüsseln solltest du darauf achten, dass die Werkzeuge eine DIN-Bezeichnung tragen. Ohne diese kannst du evt. nicht maßhaltige Schlüssel erwischen. Da du nach Firmennamen gefragt hast: Rahsol ist die Billig-Linie von Gedore, Knipex ist wohl auch über alle Zweifel erhaben. Billigwerkzeug bringt dir nur Ärger! Nicht kaufen!

Ich schätze persönlich meinen Satz T-Griff Inbusschlüssel sehr für viele schnelle Arbeiten. Eine anständige Ölkanne und evt. eine feine Fettpresse erleichtern die Werkstattarbeit ebenfalls. Ein Seitenschneider ist universell einsetzbar, eine Bowdenzugzange ist Spezialwerkzeug fürs Rad, jedoch besser als ein Seitenschneider für Bowdenzüge.
Auch wichtig sind gute Konusschlüssel, sofern du Naben mit Konenlagerung (z.B. Shimano Ultegra) verwendest. Hier kann ich die -teuren- Park Tool Schlüssel nur wärmstens empfehlen, da sie extrem schmal, aber hochfest sind.