PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Kurbelarm demontieren am BB-6500 Ultegra-Innenlager



CdSoleil
25.05.2003, 13:45
Hallo,
brauch ich für die Demontage der Kurbelarme vom BB-6500 ein Spezialwerkzeug oder geht das wirklich so einfach wie ich gelesen habe: "Die Kurbel lässt sich einfach abnehmen, wenn die Schraube nach links gedreht wird"? Geht bei mir leider nicht, vielleicht bin ich zu vorsichtig?

Noch eine Frage: Woran kann das liegen, dass sich die Achse des Tretlagers (BB-6500) leicht hin- und herbewegen lässt? Das Tretlager ist ca. 10.000 km "alt".


Danke für Hilfe

knuster
25.05.2003, 14:28
Es kann sein, dass das Aluminium ausgeschlagen ist, weil die Kurbel mit zuwenig NM angezogen wurde.

Christoph
25.05.2003, 14:50
Hallo,
Du brauchst zur Demontage einen 8 mm Inbus.
Dann einfach schrauben. Es kann natürlich sein, dass die Schraubverbindungen nach 10000 km etwas festsitzen.
Benutz Sprühöl und zieh anschließend bei der Neumontage mit 35-50 Nm die Kurbeln fest.
Christoph

CdSoleil
25.05.2003, 15:29
... Also, die Schraube ist raus, war kein Prob, aber *grins* die kurbel fällt mir da nicht vor die Füße ... wie bekaomm ich die dann vom Innenlager?

effedeluxe
25.05.2003, 15:31
Original geschrieben von CdSoleil
... Also, die Schraube ist raus, war kein Prob, aber *grins* die kurbel fällt mir da nicht vor die Füße ... wie bekaomm ich die dann vom Innenlager?

kurbelabzieher....
oder den integrierten kurbelabzieher (hat die alte ultegra glaub ich nicht) benuzen - aber is nich so gut wie mit nem richtigen kurbelabzieher...

gruss effe

CdSoleil
25.05.2003, 15:57
Hallo Effe ...

wo bekomm ich den Abzieher? Naja eigendlich brauch ich die konkretere Bezeichnung für den Abzieher, meiner jedenfalls stößt voll ins Leere, er funktionierte aber bei Veloce.


Ciao

effedeluxe
25.05.2003, 16:07
ich würde mir nicht unbedingt extra einen kaufen. geh zum radladen und sag, dass die dir die kurbel abziehen sollten - kostet vermutlich sogar nix.....

ansonsten brauchst du eben einen abzieher für shimano und für vierkant (BB6500 is doch vierkant)...

wenn das innenlager eh schon kaputt ist, kannst du ja mal ein bisschen mit dem schraubenzieher rummachen. einfach zwischen lagerschale und kurbel und dann ein wenig rumhebeln - is aber mit absoluter vorsicht zu genießen und ich würds auch nicht machen...

gruss effe

CdSoleil
25.05.2003, 16:24
... effe ...

ne, ist kein 4kant, aber den schraubendreher setz ich jetzt mal an ...

Thanks

effedeluxe
25.05.2003, 16:26
Original geschrieben von CdSoleil
... effe ...

ne, ist kein 4kant, aber den schraubendreher setz ich jetzt mal an ...

Thanks
dann lieber nich. wenns oktalink is, is die kurbel auch sehr empfindlich wegen der vielzahnaufnahme....also lieber lassen.

wenn du die aktuelle neunfach kurbel hast, ist der abzieher in den kurbelschrauben integriert.

wenn schraubenzieher, dann nur ganz vorsichtig!!!

gruss effe

CdSoleil
25.05.2003, 16:41
... oki ... ganz, ganz vorsichtig ;-)

knuster
25.05.2003, 17:45
Lass das mit dem Schraubenzieher.
Du brauchst ein Zwischenstück für den Abnehmer.
Das wird dann in die Kurbel gelegt und dann passts.

CdSoleil
25.05.2003, 18:21
oki ... und woher bekom ich das zwischenstueck ... mal ganz nebenbei ... ist mein problem so kompliziert, dass ich immer noch ein wenig nicht weiss wie ich es loesen kann oder liegt es an mir?


Ciao

Kowalski
25.05.2003, 20:10
Sieht so
http://www.roseversand.de/tmplobs/PRDT_9048.jpg

aus, und das Zusatzteil, damit sich der Abzieher an der Achse - weil der Innendurchmesser der "Vielzahn"achse größer ist als der einer Vierkant - ist im Grunde nur eine Stahlscheibe, etwa groschengroß. Manche Leute haben angeblich schon versucht Münzen mit passendem Durchmesser zu verwenden: bitte nicht, es sei denn du weißt vorher wie du sie hinterher wieder aus der Achse bekommst...

"Integrierte" Abzieher sehen so
http://www.roseversand.de/tmplobs/PRDT_12265.jpg

aus. Die Kurbelschrauben werden nach Montage mit einem Außenring versehen (wird in das Kurbelgewinde geschraubt) gegen den sie sich beim Losdrehen abstützen und so die Kurbel von der Achse schieben.

Beides bekommst du entweder im Laden oder bei so ziemlich jedem Versender.

Gruß, Kowalski

CdSoleil
25.05.2003, 20:15
... dake kowalski, ich werde den weg gehen ... etwas unsicher ... welchen ... aber die uebung wird gelingen ....

CdSoleil
26.05.2003, 14:10
Danke Knuster und Kowalski,


ich hab das Teil im "Brügelmann" gefunden. S. A431: "Zwischenstüch für Shimano Vielzahnachse:)


Ciao

greyscale
26.05.2003, 14:34
Original geschrieben von CdSoleil
oki ... mal ganz nebenbei ... ist mein problem so kompliziert,

Ciao

Ist so komplziert.

Ging mir auch schonmal so, anscheinend fallen die Ultegra (und vermutlich auch die anderen Hollowtech-) Kurbeln für normale Abzieher zu dick aus.

Gruß

Phaseshift

FZ66
26.05.2003, 15:42
...schon gesagt worden. Aber vielleicht nicht richtig verstanden worden. Für die BB6500 braucht man KEINEN EXTRA Abzieher. Die Verschlußschraube (= Abdeckung =intergrierter Abzieher) eine viertel Umdrehung lösen, damit die Imbusschraube ein wenig Vorlauf hat. Dann einfach aufdrehen.
Falls die Kurbel festsitzen sollte, was ich mir nach 10.000 KM aber eigentlich nicht vorstellen kann, etwas Sprühöl verwenden (WD40) - wie ebenfalls schon erwähnt.

Grüße, FZ.

CdSoleil
26.05.2003, 20:45
Hi FZ66

"Die Verschlußschraube (= Abdeckung =intergrierter Abzieher)"

... oh Mann, jetzt hab ich es auch geschnallt. Ich hatte nichtsahnend die Verschlussschraube rausgenommen, mit integriertem Abzieher war da nichts mehr :( Sack und Asche über mich. Hab jetzt alles draußen. Muss mir nur noch ein neues Innenlager besorgen.

Kann man da schon mal ein breiteres einbauen, weil ich vielleicht später mal ein Dreier-Blatt anbringen möchte?


Ciao

FZ66
26.05.2003, 22:19
oh Mann, jetzt hab ich es auch geschnallt. Ich hatte nichtsahnend die Verschlussschraube rausgenommen, mit integriertem Abzieher war da nichts mehr

Ging mir auch so, als ich das Teil zum ersten Mal gesehen habe:D.

Bei deinem 2. Problem kann ich dir nicht wirklich kompetent anworten. Meiner Meinung nach geht es zwar irgendwie, ein Rad von 2 auf 3- fach umzurüsten. Aber das wird sich nicht lohnen, denke ich? Du brauchst dann doch auch einen neuen STI und der Umwerfer wirds auch nicht machen. Aber das ist wie gesagt mehr geraten als gewusst. Da weiß jemand anderer hier bestimmt besser Bescheid.

Viel Spaß beim Schrauben noch...

FZ.

CdSoleil
26.05.2003, 23:51
Danke FZ,

mal nebenbei was anderes, mit dem "Quoten" hab ich auch ein Problem, gib mir mal bitte einen Tipp :-)


Ciao

Kowalski
27.05.2003, 11:55
Wenn du auf Triple umrüsten willst, brauchst du ein neues Innenlager (längere Achse), neuen Kurbelsatz, neuen Umwerfer, neues Schaltwerk (langer Käfig). Ob du eine neue STI-Einheit brauchst, hängt davon ab welche du bereits betreibst.

Ich würde nicht die Zweiblattkurbel auf der langen (3fach) Achse betreiben. Es bringt eine relativ große Änderung der Kettenlinie, und ob die Toleranzen da noch eingehalten werden ist zweifelhaft.

Ist allerdings auch nur eine Mutmaßung, ich wüßte jedoch nicht wozu man das ausprobieren sollte.

Gruß, Kowalski

CdSoleil
27.05.2003, 13:54
Original geschrieben von Kowalski

Ich würde nicht die Zweiblattkurbel auf der langen (3fach) Achse betreiben. Es bringt eine relativ große Änderung der Kettenlinie, und ob die Toleranzen da noch eingehalten werden ist zweifelhaft.



Danke Kowalski,

ich glaub ich verzichte auf Trible, das geht ja richtig ins Geld :(

Ciao

sunflowerbiker
19.04.2004, 23:07
Original geschrieben von FZ66
...schon gesagt worden. Aber vielleicht nicht richtig verstanden worden. Für die BB6500 braucht man KEINEN EXTRA Abzieher. Die Verschlußschraube (= Abdeckung =intergrierter Abzieher) eine viertel Umdrehung lösen, damit die Imbusschraube ein wenig Vorlauf hat. Dann einfach aufdrehen.
Falls die Kurbel festsitzen sollte, was ich mir nach 10.000 KM aber eigentlich nicht vorstellen kann, etwas Sprühöl verwenden (WD40) - wie ebenfalls schon erwähnt.

Grüße, FZ.

Also einfach nach links rausdrehen richtig?

Geht Sauschwer.

Gruß SFB

Frankworks
20.04.2004, 10:49
Das Spiel der Achse kann zwei Gründe haben : 1) die Lageschale ( links-mit Rechtsgewinde) hat sich gelöst und nun wackelt die gesamte Einheit. Das ist harmlos. Wenn die Kurbel schon mal ab sind. Das Lager ausbauen ( rechts-Linksgewinde) säubern ( auch im Rahmen mit einem Tuch.) Anschließend gut alle Gewinde und Schale innen und aussen fetten. Danach wieder einbauen. Einbaurichtung ( auf dem Lager gekennzeichnet) beachten. Erst rechts eindrehen-festziehen. Dann links mit der Schale kontern. Eindrehen-festziehen.

2) Das Lager ist kaputt. Die Achse hat Spiel. Dann ist bei Cartriges ( geschlossene Einheit BB6500 z,B. ) Feierabend. Ausbauen und ersetzen.

Also nach 10 000 km ist das etwas ungewöhnlich. Mein BB 6500 hat 20 000 Km gehalten und die Achse hat nun erst ein Minispiel.

FW