PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Uralt Klebereste auf Schlauchreifenfelge entfernen?



LRAchim
18.07.2006, 12:14
Hallo!

Da ich mit der Montage/Demontage von Schlauchreifen bisher keinerlei Erfahrungen gemacht habe, eine Frage an die Experten: Mein Mitbewohner hat Papis alten Raleigh-Stahlhobel aus dem Keller hervorgekramt und will ihn nun neu bereifen. Das Vorderrad wurde irgendwann einmal auf eine Drahtreifenfelge umgespeicht, für das Hinterrad hat er einen neuen Schlauchreifen + Jantex Klebeband gekauft.
Auf der Felge sind allerdings nach der Demontage des alten Schlauchreifens noch sehr hartnäckige Reste des alten Klebers/Klebebandes (siehe Photo im Anhang! - leider nicht besonders scharf :ü ). Ich bitte mal um Eure Einschätzung: Sollten die alten Klebereste auf jeden Fall entfernt werden (Waschbenzin, Aceton, Schmirgelpapier), oder kann man das neue Klebeband einfach so draufmachen? In anderen Threads zum Thema scheiden sich da ein wenig die Geister... :confused:
Zur Anmerkung: Der Reifen wird sicherlich nicht höchsten Belastungen (Alpenabfahrten bei 35 Grad im Schatten ;) ) ausgesetzt werden.

Übrigens: Das Raleigh scheint eine echte kleine Perle zu sein, Campa Record 8fach - was fürs Klassikerforum, wenn es wieder halbwegs fahrtüchtig ist. :)

Gruß

toboxx
18.07.2006, 12:24
Ich würde sagen: getrost drauflassen.

C40
18.07.2006, 13:54
Hallo!

Da ich mit der Montage/Demontage von Schlauchreifen bisher keinerlei Erfahrungen gemacht habe, eine Frage an die Experten: Mein Mitbewohner hat Papis alten Raleigh-Stahlhobel aus dem Keller hervorgekramt und will ihn nun neu bereifen. Das Vorderrad wurde irgendwann einmal auf eine Drahtreifenfelge umgespeicht, für das Hinterrad hat er einen neuen Schlauchreifen + Jantex Klebeband gekauft.
Auf der Felge sind allerdings nach der Demontage des alten Schlauchreifens noch sehr hartnäckige Reste des alten Klebers/Klebebandes (siehe Photo im Anhang! - leider nicht besonders scharf :ü ). Ich bitte mal um Eure Einschätzung: Sollten die alten Klebereste auf jeden Fall entfernt werden (Waschbenzin, Aceton, Schmirgelpapier), oder kann man das neue Klebeband einfach so draufmachen? In anderen Threads zum Thema scheiden sich da ein wenig die Geister... :confused:
Zur Anmerkung: Der Reifen wird sicherlich nicht höchsten Belastungen (Alpenabfahrten bei 35 Grad im Schatten ;) ) ausgesetzt werden.

Übrigens: Das Raleigh scheint eine echte kleine Perle zu sein, Campa Record 8fach - was fürs Klassikerforum, wenn es wieder halbwegs fahrtüchtig ist. :)

Gruß

....vergiß ganz schnell dieses Klebeband, das ist Müll. :rolleyes:

Fülle das vorhandene Kittbett mit Kleber (Conti) auf, so daß eine gleichmäßige Schicht entsteht. Dazu nimmst Du die Tube mit Kleber, ziehst eine dünne Spur auf die Felge (wo kein Kleber ist einfach etwas mehr und verteilst danach den Kleber gleichmäßig mit einem Lappen. Das läßt Du gut trocknen. Danach machst Du noch jeweils 2 dünne Schichten und läßt jede gut trocknen.
So hast Du ein Kittbett auf den Du den Reifen (gut vorgedehnt auf Felge) nun aufziehen kannst.
Dazu machst Du eine mittlere Schicht Kleber (eher etwas zu viel als zu wenig) auf die Felge und läßt das Ganze ca. 10min antrocknen (Fingertest machen) und ziehst dann den leicht aufgepumpten Reifen vom Ventil ausgehend (Rad steht vor einem auf dem Boden) mit Zug auf die Felge.
Nun etwas mehr Luft und den Reifen kontrollieren und evtl. noch ausrichten und zum Schluß mit mindestens 8 Bar aufpumpen.
Am nächsten Tag kannst Du damit fahren.

Alles ohne Gewähr :D

Gruß C40

martl
18.07.2006, 14:18
Verschiedene Kleber mischen ist keine gute Idee. Der rote Schmodder ist zwar schwierig abzubekommen, mit der chemischen Keule (schlimmstenfalls Bremsenreiniger aus dem Autobedarf) gehts aber schon.

C40
18.07.2006, 14:21
Verschiedene Kleber mischen ist keine gute Idee. Der rote Schmodder ist zwar schwierig abzubekommen, mit der chemischen Keule (schlimmstenfalls Bremsenreiniger aus dem Autobedarf) gehts aber schon.

...ja komm :D , der rote ist wohl Vittoria. Den habe ich auch Jahrelang benutzt und habe danach Conti draufgeschmiert. Das ist überhaupt kein Problem. ;) :D

Gruß C40

LRAchim
18.07.2006, 14:46
:D Es kam, wie es kommen mußte: drei Antworten, drei verschiedene Meinungen: drauflassen, abmachen, "traditionell" kleben. :Applaus:
Ich sag' schon mal Danke; wir werden es einfach mal versuchen und das Band nach vorheriger Pseudo-Reinigung/Entfettung mit Benzin direkt über die Klebereste legen. Wie schon gesagt, der Reifen wird keine extremen Belastungen aushalten müssen.
Gruß!

martl
18.07.2006, 14:47
...ja komm :D , der rote ist wohl Vittoria. Den habe ich auch Jahrelang benutzt und habe danach Conti draufgeschmiert. Das ist überhaupt kein Problem. ;) :D

Gruß C40
Irgend so eine Schellackpampe halt. Wenn alt genug, ist er glashart und kann mit einem halbrunden Spachtel abgekratzt werden. Splittert aber - Schutzbrille tragen :)

C40
18.07.2006, 15:10
:D Es kam, wie es kommen mußte: drei Antworten, drei verschiedene Meinungen: drauflassen, abmachen, "traditionell" kleben. :Applaus:
Ich sag' schon mal Danke; wir werden es einfach mal versuchen und das Band nach vorheriger Pseudo-Reinigung/Entfettung mit Benzin direkt über die Klebereste legen. Wie schon gesagt, der Reifen wird keine extremen Belastungen aushalten müssen.
Gruß!

..na ja, wer nicht hören will, muß fühlen. :eek:
Für was fragst Du überhaupt. :rolleyes:

Das Klebeband einfach über ein löchriges ausgetrocknetes Kittbett zu kleben ist IMHO fahrlässig :rolleyes:

Gruß C40

pinguin
18.07.2006, 15:37
Mach'n runter, den Kleber.

toboxx
18.07.2006, 20:06
:D Es kam, wie es kommen mußte: drei Antworten, drei verschiedene Meinungen: drauflassen, abmachen, "traditionell" kleben. :

Sorry, ich habe bei meinem Tipp was überlesen, nämlich dass Ihr Klebeband benutzen wollt. Das ist mir generell nicht geheuer -- mein Tipp gilt nur für Kitt. :ä