PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : laute Kette



greglemond
23.07.2006, 12:53
Hallo.

Ich habe folgendes Problem: wenn ich mit Kumpels radle, meinen die, dass meine Kette sehr laut über die Ritzel läuft. Ich selber höre das kaum. Gestern habe ich mir das dann mal angeschaut. Die Kette läuft wirklich sehr laut. Woran kann das liegen? Sie hat 4600km runter. Ich habe schon eine neue bestellt. Nur irgendwie glaube ich nicht, dass das die alleinige Ursache ist. Mein 42er Kettenblatt (was ich ja fast ausschließlich fahre) hat 15tkm weg. Wie erkennt man da Abnutzungsspuren? Oder sollte man nach der Laufleistung sowie so mal ein neues Kettenblatt dranbauen?

Die Kassette hat auch erst 4600km drauf. An der wird es also eher nicht liegen. Aber irgendwo liegt der Hase im Pfeffer.

Danke für sachdienliche Hinweise. ;)

JakobUllrich
23.07.2006, 13:43
es gibt doch son tool, hat dein radhändler bestimmt, damit kannst du messen wie weit sich deine kettenglieder schon gedehnt haben, wenn der abstand zu groß ist neue kette aufziehen ^^

mein 42er hat auch schon 15tsd locker weg bis jetzt keine klagen, einfach mal öfter ölen (aber nischt zu viel ^^)

brulp
23.07.2006, 13:44
den caliber kann man aber nicht für alle ketten nutzen. bei meiner record zeigte das teil keinen verschleiß an, aber die kette hat schon 3 ritzel unwiderruflich in den tod genommen...

büttgen
23.07.2006, 13:45
Neue Kette.

greglemond
23.07.2006, 13:49
Na ich werde mir neben der Kette und weiteren Sachen mal das Rohloff Caliber II besorgen. Das kann man doch für Ketten des Typs HG73 verwenden, oder?

HobbyBiker
23.07.2006, 13:51
Na ich werde mir neben der Kette und weiteren Sachen mal das Rohloff Caliber II besorgen. Das kann man doch für Ketten des Typs HG73 verwenden, oder?

Soweit ich weiß, ja.

greglemond
23.07.2006, 16:56
Woran erkenne ich, dass das Kettenblatt auszutauschen ist?

greyscale
23.07.2006, 17:03
Erst 4600:eek:?

Das dürfte für gut gepflegte Exemplare die Obergrenze sein - aber welche Kette ist schon gut gepflegt;)?

Die Kassette sollte aber eigentlich noch nicht abbekommen haben...

g.

Rüganer
23.07.2006, 18:12
Wenn einzelne Zähne nicht mehr symmetrisch geformt sind, sondern durch Verschleiss eine Art Haken- bzw. Haifischflossenform aufweisen.

Das Kettenblatt ist maximal dann verschlissen, wenn die Kette unter Druck überspringt.

Ich habe es neulich nach dem Kettentausch sogar so gemacht, dass ich ein Kettenblatt, was nicht vernünftig lief gegen ein neues was ich immer zu liegen habe, getauscht habe. Das neue bin ich dann ca. 500 km gefahren. Danach habe ich dann wieder das alte Kettenblatt montiert und siehe da es läuft und schaltet sich problemlos.

Das selbe mache ich übrigens auch mit Kasetten. Ich habe so noch 2 alte Kassetten, die ich schon aussortiert hatte, im Einsatz, auf denen eine neue Kette nicht läuft, da sich kleine Grate an den Zähnen gebildet haben.

greglemond
12.08.2006, 20:38
Ich habe heute mit dem Caliber2 meine Kette nachgemessen. Ergebnis: nach 5700km kann ich die Kette noch gut fahren, die Nase taucht noch lange nicht rein.

Also fällt eine ausgedehnte Kette schon mal als Ursache für die Geräusche aus. Hat noch jemand Lösungsansätze?

Danke.

Optimus
12.08.2006, 23:44
Nimm doch einmal einen normalen Messschieber und nicht den Rohloff und miss die Kette nach. Bei Campa steht in der Anleitung, wie lang eine Kette sein darf, wenn sie gewechselt werden soll.

ritzeldompteur
12.08.2006, 23:56
regelmäßig säubern und ölen ist auch ne idee (aber die mit 4600km erstmal erneuern).

greglemond
13.08.2006, 10:13
Morgen, tut man eine neue Kette eigentlich auch sofort ölen, oder reicht die gegebene Fettigkeit erst mal aus?

milo5001
13.08.2006, 10:17
also ich hab vor ein paar tagen ne neue kette im Fachhandel erneuert bekommen..geölt hat der da nix mehr... denke mal das reich am anfang!?

arrabbiata
13.08.2006, 10:18
Morgen, tut man eine neue Kette eigentlich auch sofort ölen, oder reicht die gegebene Fettigkeit erst mal aus?

Reicht.

bekr
14.08.2006, 00:58
ich geh davon aus das die einstellungen pikobello sind?

du tust dein rad auch nicht mit kärcher&Co reinigen?

das mit ölen bringt nur kurzzeitig ruhe (entweder ist es gut geölt und die hosenbeine sind das letzte sau oder die kette blitzt und dann ja ratter rattter) :(

hab auch so ein problem aber nur das meine kette regina SL ist

greglemond
14.08.2006, 08:30
Jetzt funktioniert alles wie gewünscht, nachdem ich eine neue Kette drauf gemacht habe. Die Geräusche sind weg und das Schalten geht auch viel geschmeidiger. Und das alles, obwohl ich laut Caliber noch eine Weile mit der Kette hätte fahren können.

paul paulchen
14.08.2006, 08:42
Hallo Leute,

habe eine 10fach Campa Chorus an meinem Rad. Ich habe allerdings folgendes festgestellt bzgl. lautem Kettenlauf:

Fahre ich z.B. 40/13 bis 40/18 oder 19, läuft die Kette super. Bei 40/23 wird die Kette dann lauter aber für mein Gefühl noch abs. ok.

Anders sieht es dann bei dem 53er Blatt aus. Zwischen 53/23 bis 53/18 läuft die Kette sehr laut. Auf kleineren Ritzeln hinten wird sie dann super leise.

Hat einer eine Idee wieso? Das ist aber unabhängig, ob die Kette neu oder 3.000 km alt ist. Es wird lediglich besser, wenn ich die Kette frisch gereinigt habe. Aber nach 200-300 km ist eigntlich wieder die alte Geräuschkulisse da.

Vielen Dank für Eure Tipps.

paulchen

Kathrin
14.08.2006, 09:01
Jetzt funktioniert alles wie gewünscht, nachdem ich eine neue Kette drauf gemacht habe. Die Geräusche sind weg und das Schalten geht auch viel geschmeidiger. Und das alles, obwohl ich laut Caliber noch eine Weile mit der Kette hätte fahren können.
mit welcher Seite vom Caliber hast du gemessen? Die Seite mit dem S oder mit dem A?

greglemond
14.08.2006, 09:11
Mit beiden Seiten, aber selbst beim S rutschte das Messgerät nicht rein.

ritzeldompteur
14.08.2006, 11:19
(entweder ist es gut geölt und die hosenbeine sind das letzte sau oder die kette blitzt und dann ja ratter rattter) :(


hm?
also meine ketten blitzen silber und sind gut geölt.
wenn man sauber ölt (also nen tropfen in jedes röllchen, einziehen lassen und kette sauber abwischen), dann ist eigentlich kein öl außen, aber gut geölt und im trockenen hält das bei mir etliche hundert km.

softwerker
14.08.2006, 13:51
Manchmal liegt's auch am Schaltwerk, wenn der Antrieb laut wird. Wenn das seitliche Spiel der Leitrolle (die oben) eingeschränkt ist, z. B. durch eingelagerten Dreck, dann kann der Antrieb auch schon mal rasseln, obwohl die Kette in Ordnung ist.