PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Wo LRS kaufen? (Teil 2)



HobbyBiker
23.07.2006, 13:50
Bin auf der Suche nach einem

CXP 33 Felgen, Ultegra Naben, DT Comp. 2,0/1,8 Laufradsatz.

Bin mir nur leider immernoch nicht im klaren darüber, wo ich mir den LRS kaufen soll, habe jetzt schon ein paar Stunden die Suchfunktion mißbraucht und mich schon durch einige Shops geschlagen.

Habe nun folgene Angebote gefunden:

www.nubuk-bikes.de ~189€
www.actionsports.de ~190€
www.roseversand.de ~222€
www.delta-bike.de ~235€
www.whizz-wheels.de ~320€

Wo würdet ihr denn kaufen? Mir ist klar das whizz-wheels von der Qualität her quasi undschlagbar ist, nur bekommt man für den Preis woanders schon fast 2 LRS. Lohnt sich der krasse Aufpreis?

Mfg
HB

Rüganer
23.07.2006, 14:03
Hast du schon mal komponentix (aus Berlin) in Betracht gezogen?

Ich habe von denen Laufräder aufbauen lassen und muss sagen ich hatte noch nie so einen guten und stabilen Laufradsatz. (Kannst dort auch günstig gekaufte Naben und Felgen einschicken so wie ich. (bei CNC gibt es z.B. für 115€ DA 9XNaben, Ultegra 9X 59 € ))

Die Beratung ist zudem super und freundlich.

HobbyBiker
23.07.2006, 15:33
Also bei komponentix komme ich auch auf ca. 280€ wenn ich alles da kaufe. Was ist CNC?

Gruss
HB

Rüganer
23.07.2006, 17:29
Also bei komponentix komme ich auch auf ca. 280€ wenn ich alles da kaufe. Was ist CNC?

Gruss
HB

http://shop.cnc-bike.de/catalog/product_info.php?products_id=329

Das ist CNC.

Hier habe ich auch meine Naben gekauft. Ich störe mich aber auch nicht daran mit 36 Speichen durch die Gegend zu fahren wie andere hier im Forum


Dort habe ich auch damals CXP 33 Felgen für 25 € das Stück bekommen. Gibt es leider nicht mehr dort.


Würdest wenn die Naben dort kaufts insgesamt

ca. 160€ Aufbau, Sapim Race, CXP 33 silber, Versand
65 € Ultegra Naben, Versand
5 € Naben zu Komponentix schicken (3,90 € über Hermes)


225 € kosten.

HobbyBiker
24.07.2006, 09:00
Hat sonst keiner eine Erfahrung?

Edit:

Habe den LRS noch bei

www.buergelmann-shop.de 224€ und
www.bike-x-perts.com 213€

gefunden.

juergens
24.07.2006, 09:38
Hast du schon mal komponentix (aus Berlin) in Betracht gezogen?

Ich habe von denen Laufräder aufbauen lassen und muss sagen ich hatte noch nie so einen guten und stabilen Laufradsatz. (Kannst dort auch günstig gekaufte Naben und Felgen einschicken so wie ich. (bei CNC gibt es z.B. für 115€ DA 9XNaben, Ultegra 9X 59 € ))

Die Beratung ist zudem super und freundlich.

Müssen die Laufräder in der Regel nochmal nachzentriert werden? Wenn ja, wird's natürlich teurer und umständlicher durch den Rückversand.

Und: Laufradbau 20 Euro, Laufrad zentrieren 19 Euro - verstehe ich nicht. Werden die maschinell eingespeicht?

Rüganer
24.07.2006, 13:39
Müssen die Laufräder in der Regel nochmal nachzentriert werden? Wenn ja, wird's natürlich teurer und umständlicher durch den Rückversand.

Und: Laufradbau 20 Euro, Laufrad zentrieren 19 Euro - verstehe ich nicht. Werden die maschinell eingespeicht?

Sie werden per Hand eingespeicht. - War eh in Berlin und hatte meine Naben dorthin gebracht und habe dort persönlich mit dem Chef unterhalten, als er gerade dabei war ein Laufrad einzuspeichen.


Sollte ein eventuelles Nachzentrieren nötig sein, kannst du das auch bei jedem Händler machen lassen. Nun wird man sagen (hatte ich mir auch gesagt), dann brauche ich ja mein Rad nicht so teuer aufbauen lassen. Nur ist die Basis eines gut aufgebautem Laufrades, der richtige Sitz der Speichenköpfe am Nabenflansch und die richtige Speichenspannung. Das hast du bei ihm auf jeden Fall. Er nutzt, bei eventuell möglichen Spiel zwischen Speiche und Nabenflansch, Unterlegscheiben zwischen Speichenkopf und Nabenflasch, so dass dort nichts arbeiten kann. Er drückt die Laufräder mehrmals ab, um sämtliches mögliches Setzen der Speichen vorzubeugen. Zudem nutzt er ein Tensiometer, um eine ausreichend hohe Speichenspannung und somit ein langlebiges Laufrad, in dem die Speichen so wenig wie möglich den Wechsel zwischen Belastung und Entlastung mitmachen, zu gewährleisten. Ein Tensiometer (ca. 250 € Anschaffung) haben im übrigen die meisten örtlichen Händler (hatte mit 5 Läden telefoniert) bei uns nicht und auch die Preise für das Aufbauen der Laufräder sind z.B. bei ZEG (hier mal in einer Niederlassung angefragt) mit 45 € pro Laufrad immens hoch, dafür dass sie nicht einmal die Speichenspannung zuverlässig kontrollieren können.
Kurzum ein von Anfang vernünftig eingespeichtes Laufrad, dass eine Unwucht bekommen hat, kann von jedem Händler wieder gerichtet werden, ohne seine Dauerhaltbarkeit zu verlieren. Man sollte den Händler vor Ort dann bloß darauf hinweisen, dass die Speichespannung so in Ordnung ist. Wenn du Pech hast, nimmt der örtliche Händler nämlich gesamt die Speichenspannung heraus, weil er sie zu hoch eingestuft hat.

Theorien zu Laufrädern habe ich nicht von Komponentix, sondern hier aus dem Forum. Ich dachte nämlich, dass meine Laufräder (36 Speichen pro LR) (vom örtlichen Händler eingespeicht) stabil wären, weil erst nach 15.000 km die erste Speiche gerissen war. Hier wurde ich im Forum eines anderen belehrt und man hat mich auf eine viel zu geringe Speichenspannung hingewiesen. Als ich dann die Laufräder von Komponetix bekommen hatte und mit den alten verglichen hatte, wußte ich was damit gemeint war.

Um nochmal auf deine Frage zurück zu kommen.
Ich bin der Meinung, wenn du von ihm einen Laufradsatz eingespeicht bekommen hast und nach 1 bis 2 Monaten stetzt sich was und das Rad muss zentriert werden, dann bezahlt du nur die Versandkosten (Tip: DPD weil nach Gewicht Gebühr berechnet) 5,90€ hin und 4 € zurück. Also hast du das Zentrieren mit nochmaligen Prüfen der Speichenspannung mit Tensiometer für 10 € bekommen. Günstiger bekommst du es dann auch kaum beim Händler vor Ort. Zeitlich mußt du dann natürlich ca. 1 Woche auf die Laufräder verzichten. Das ist der Nachteil.

Die 19€, die du erwähntest, sind meiner Meinung nach für Laufräder, die nicht bei ihm aufgebaut worden sind. Sollten dort schlecht aufgebaute Laufräder bei ihm ankommen, so kommt das fast einem Neuaufbau gleich. Schließlich macht das Zentrieren, im Vergleich zum Einfädeln, bei geübten Einspeichern noch den geringsten Aufwand. Deswegen wahrscheinlich der Preis.

Aber um das genau zu erfahren, ruf ihn einfach an. Er gibt dir zu allen deinen Fragen bereitwillig Auskunft (meine Erfahrung). Das ist halt nicht so wie beim alten griesgrämigen Zausel bei Radsport Bornmann.

HobbyBiker
24.07.2006, 15:07
Sie werden per Hand eingespeicht. - War eh in Berlin und hatte meine Naben dorthin gebracht und habe dort persönlich mit dem Chef unterhalten, als er gerade dabei war ein Laufrad einzuspeichen.


Sollte ein eventuelles Nachzentrieren nötig sein, kannst du das auch bei jedem Händler machen lassen. Nun wird man sagen (hatte ich mir auch gesagt), dann brauche ich ja mein Rad nicht so teuer aufbauen lassen. Nur ist die Basis eines gut aufgebautem Laufrades, der richtige Sitz der Speichenköpfe am Nabenflansch und die richtige Speichenspannung. Das hast du bei ihm auf jeden Fall. Er nutzt, bei eventuell möglichen Spiel zwischen Speiche und Nabenflansch, Unterlegscheiben zwischen Speichenkopf und Nabenflasch, so dass dort nichts arbeiten kann. Er drückt die Laufräder mehrmals ab, um sämtliches mögliches Setzen der Speichen vorzubeugen. Zudem nutzt er ein Tensiometer, um eine ausreichend hohe Speichenspannung und somit ein langlebiges Laufrad, in dem die Speichen so wenig wie möglich den Wechsel zwischen Belastung und Entlastung mitmachen, zu gewährleisten. Ein Tensiometer (ca. 250 € Anschaffung) haben im übrigen die meisten örtlichen Händler (hatte mit 5 Läden telefoniert) bei uns nicht und auch die Preise für das Aufbauen der Laufräder sind z.B. bei ZEG (hier mal in einer Niederlassung angefragt) mit 45 € pro Laufrad immens hoch, dafür dass sie nicht einmal die Speichenspannung zuverlässig kontrollieren können.
Kurzum ein von Anfang vernünftig eingespeichtes Laufrad, dass eine Unwucht bekommen hat, kann von jedem Händler wieder gerichtet werden, ohne seine Dauerhaltbarkeit zu verlieren. Man sollte den Händler vor Ort dann bloß darauf hinweisen, dass die Speichespannung so in Ordnung ist. Wenn du Pech hast, nimmt der örtliche Händler nämlich gesamt die Speichenspannung heraus, weil er sie zu hoch eingestuft hat.

Theorien zu Laufrädern habe ich nicht von Komponentix, sondern hier aus dem Forum. Ich dachte nämlich, dass meine Laufräder (36 Speichen pro LR) (vom örtlichen Händler eingespeicht) stabil wären, weil erst nach 15.000 km die erste Speiche gerissen war. Hier wurde ich im Forum eines anderen belehrt und man hat mich auf eine viel zu geringe Speichenspannung hingewiesen. Als ich dann die Laufräder von Komponetix bekommen hatte und mit den alten verglichen hatte, wußte ich was damit gemeint war.

Um nochmal auf deine Frage zurück zu kommen.
Ich bin der Meinung, wenn du von ihm einen Laufradsatz eingespeicht bekommen hast und nach 1 bis 2 Monaten stetzt sich was und das Rad muss zentriert werden, dann bezahlt du nur die Versandkosten (Tip: DPD weil nach Gewicht Gebühr berechnet) 5,90€ hin und 4 € zurück. Also hast du das Zentrieren mit nochmaligen Prüfen der Speichenspannung mit Tensiometer für 10 € bekommen. Günstiger bekommst du es dann auch kaum beim Händler vor Ort. Zeitlich mußt du dann natürlich ca. 1 Woche auf die Laufräder verzichten. Das ist der Nachteil.

Die 19€, die du erwähntest, sind meiner Meinung nach für Laufräder, die nicht bei ihm aufgebaut worden sind. Sollten dort schlecht aufgebaute Laufräder bei ihm ankommen, so kommt das fast einem Neuaufbau gleich. Schließlich macht das Zentrieren, im Vergleich zum Einfädeln, bei geübten Einspeichern noch den geringsten Aufwand. Deswegen wahrscheinlich der Preis.

Aber um das genau zu erfahren, ruf ihn einfach an. Er gibt dir zu allen deinen Fragen bereitwillig Auskunft (meine Erfahrung). Das ist halt nicht so wie beim alten griesgrämigen Zausel bei Radsport Bornmann.

Allerdings könnte ich ja dann direkt bei whizz-wheels den LRS kaufen, da er dort ca. 60€ teurer ist so wie ich ihn haben will als bei Komponentix, und er da wohl (so wie ich das verstanden habe) so gut eingespeicht ist, das nie mehr ein nachzentrieren nötig ist?!

Ist mir als Student einfach zu viel Geld um mal gerade ca. 300€ auszugeben. Da will ich schon das Optimum, bzw. das beste Preis/Leistungs Verhältnis finden.

Mfg
HB

spiderman
24.07.2006, 16:23
Moin,

wirklich von Hand eingespeichte Laufräder sind für die Kurse der Versender nicht zu bekommen. Punkt!

Insofern stellt sich eigentlich nur die Frage, ob du die Kurse von komponentix/Whizz-wheels oder wem auch immer bezahlen willst, auch wenn du da wahrscheinlein einen über alle Zweifel erhabenen Laufradsatz bekommst.

Meine Lösung sähe so aus:

Den preiswertesten Laufradsatz, den du bekommen kannst bestellen und dann erst mal fahren, dafür sind die Dinger ja wohl da! Nach der Ausfahrt kontrollieren und nötigenfalls zentrieren (lassen). Schlimmstenfalls bezahlst du dann aber immer noch weniger als den Ursprungspreis von z. B. whizz-wheels.

Damit sollte es dann eigentlich erst mal gut sein.

Dass Whizz-Wheels und Konsorten ihr Handwerk verstehen, ist keine Frage. Fragwürdig ist für mich aber, ob die deutlichen Preisunterschiede gerechtfertigt sind. Da wirst du aber im Forum unterschiedliche Meinungen finden; die einen schwören auf die Gurus, die anderen sehen die Preise eher kritisch.

Das kannst/wirst du im wahrsten Sinne des Wortes erfahren.

Nur Versuch macht kluch!!

Rüganer
24.07.2006, 16:28
Allerdings könnte ich ja dann direkt bei whizz-wheels den LRS kaufen, da er dort ca. 60€ teurer ist so wie ich ihn haben will als bei Komponentix, und er da wohl (so wie ich das verstanden habe) so gut eingespeicht ist, das nie mehr ein nachzentrieren nötig ist?!

Ist mir als Student einfach zu viel Geld um mal gerade ca. 300€ auszugeben. Da will ich schon das Optimum, bzw. das beste Preis/Leistungs Verhältnis finden.

Mfg
HB

Komponentix war bloß als weitere Alternative, die ich einerseits "live" erlebt habe gedacht und um nicht ganz so teuer weg zu kommen, wie bei WW. Ich habe nichts von dem Händler und verdiene nichts daran. Dadurch, dass ich meine Naben bereits hatte, war Komponetix für mich die beste Alternative, als bei WW 80€ alleine für dem Aufbau ohne Material eines Laufrades zu bezahlen.

Aber natürlich haben wir dann noch keine Lösung deines Problems.

Ne Idee wäre vielleicht sonst bei Rose zu bestellen. Die müßten eigentlich auch ausreichend Speichenspannung aufweisen, schließlich geben sie ja 10 Jahre Garantie auf Speichenbruch. Mit dem Geld was du da zu WW sparst kannst du so oft zum zentrieren zum Händler gehen, wie ich NICHT in den letzten 10 Jahren.


Oder als Student, nimm die Aksium (130-150€). Haben den Ruf unkaputtbar zu sein. Sollten sie trotz dem guten Ruf nur halb so lange halten wie ein klassischer LRS, kannst du dir bei dem Geld was du gespart hast sogar noch einen 2. LRS holen. Meist geht nur ein Rad kaputt und das würdest du für 70-90 € einzeln bekommen.

Rüganer
24.07.2006, 16:37
Allerdings könnte ich ja dann direkt bei whizz-wheels den LRS kaufen, da er dort ca. 60€ teurer ist so wie ich ihn haben will als bei Komponentix.


Mfg
HB

Mich interessiert bloß noch was an dem LRS anders ist außer die Speichenhersteller (DT-Sapim), die beide sehr gute Qualität bieten.

HobbyBiker
24.07.2006, 21:00
Moin,

wirklich von Hand eingespeichte Laufräder sind für die Kurse der Versender nicht zu bekommen. Punkt!

Insofern stellt sich eigentlich nur die Frage, ob du die Kurse von komponentix/Whizz-wheels oder wem auch immer bezahlen willst, auch wenn du da wahrscheinlein einen über alle Zweifel erhabenen Laufradsatz bekommst.

Meine Lösung sähe so aus:

Den preiswertesten Laufradsatz, den du bekommen kannst bestellen und dann erst mal fahren, dafür sind die Dinger ja wohl da! Nach der Ausfahrt kontrollieren und nötigenfalls zentrieren (lassen). Schlimmstenfalls bezahlst du dann aber immer noch weniger als den Ursprungspreis von z. B. whizz-wheels.

Damit sollte es dann eigentlich erst mal gut sein.

Dass Whizz-Wheels und Konsorten ihr Handwerk verstehen, ist keine Frage. Fragwürdig ist für mich aber, ob die deutlichen Preisunterschiede gerechtfertigt sind. Da wirst du aber im Forum unterschiedliche Meinungen finden; die einen schwören auf die Gurus, die anderen sehen die Preise eher kritisch.

Das kannst/wirst du im wahrsten Sinne des Wortes erfahren.

Nur Versuch macht kluch!!

Ich glaub so werde ich es machen, und Rose gibt ja nicht umsonst 10 Jahre Garantie auf Speichenbruch, und für das Geld was ich da spare kann ich mir die räder wirklich einige male nachzentrieren lassen. Weiß zufällig einer ob der SSV bei Rose auch über's Netz angeboten wird?