PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Welcher Reifen?



Allez
27.05.2003, 23:11
Hallo,

wer fährt von euch einen dieser Reifen und was habt ihr für
Erfahrungen damit gemacht (Montage, Fahrkomfort, Kilometer-
leistung, Pannensicherheit)? Und: welcher eignet sich
besonders für Latex-Schläuche?

Gruß
Allez

Foco
28.05.2003, 09:59
Moin.

Da fehlen ja die besten Reifen (Vittoria, Veloflex, Tufo) :-(

Grüße trotzdem
Foco

BlueSteel
28.05.2003, 10:22
Bei meinem neuen Rennrad waren GrandPrix 3000, 23mm dabei, das war beim vorgänger vor 5 Jahren auch schon so. Damals war ich sehr unzufrieden, häufige Pannen (war damals aber auch deutlich schwerer und bin wohl mit zu geringem Luftdruch gefahren) und dauernd lösten sich irgendwelche Fäden von der äußerst instabilen Seitenwand. Die neuen sind viel besser, noch keine Panne, stabile, gummierte Seitenwand, bin sehr zufrieden. Auf dem alten Rad hab ich Schwalbe Blizzard Kevlar in 25mm, die sind auch sehr gut gerade besonders für ein Winter/Schlechtwetter Rad.

Ernie66
28.05.2003, 11:31
Hallo zusammen,
Ich habe mir jetzt auch mal ein RR zugelegt gebraucht und dort waren (sind noch) die GrandPrix drauf spiele aber mit dem gedanken mir neue drauf zu machen weil 2 Ausfahrten gemacht 2 Plattfüsse gehabt 1x vorne 1x hinten. jedesmal waren es klitzekleine Steinchen spitz wie nadeln die sich durch den Mantel gebohrt haben. welche Reifen ind den empfehlenswert ?

greetz Ernie

SPOT
28.05.2003, 12:15
Also ich fahre seit einiger Zeit Michelin Axial Performance und sind das beste Punkto Pannensicherheit, was ich bis jetzt getestet habe. Leider ist die Produktion aber eingestellt worden, werde jetzt den Carbon testet, der ja noch besser sein soll. Der Maxiamaldruck von 7,5 Bar beim Axial Performance war bei mir gerade an der Grenze. (ca 80kg).
Der Nachteil wie bei allen Michelin ist halt die Montage. Soll heißen der Reifen ist wirklich verdammt eng aufzuziehen, hat dann aber den Vorteil, daß er auch bei plötzlichem Luftverlust nicht von der Felgen springen kann.

Bin auch schon Schwalbe Reifen gefahren (Blizzard, Stelvio, Stelvio Light) haben mich aber alle nicht so recht überzeugen können. (Fehlende Pannensicherheit)

mfg
SPOT

Marcofux
28.05.2003, 12:52
Hallo

Nun ich fahre seit einiger zeit den Conit GP3000 und bin sehr zufreiden. Hatte nur einmal einen Patschen, und das wohl deshalb, weil ich zu bequem war, Luft nachzupumpen.
Und das obwohl ich viel am Berg unterwegs und da die Strassen nicht ganz so gut sind. Dafür aber weniger Autos:)

mfg

Marco

Radarfus
28.05.2003, 12:58
Der Michelin Carbon fehlt. Bei 10.000 km pannenfreier Laufleistung ist der höhere Preis für diesen Profi-Rennreifen schnell wieder drin.

2Fast4U
28.05.2003, 15:10
conti gp 3000. haftung exzellent. noch viel mehr das äußerst ruhige laufverhalten. übrigens, ich hatte noch nie aquaplaning ;)

SF_
28.05.2003, 19:12
Original geschrieben von Ernie66
Hallo zusammen,
Ich habe mir jetzt auch mal ein RR zugelegt gebraucht und dort waren (sind noch) die GrandPrix drauf spiele aber mit dem gedanken mir neue drauf zu machen weil 2 Ausfahrten gemacht 2 Plattfüsse gehabt 1x vorne 1x hinten. jedesmal waren es klitzekleine Steinchen spitz wie nadeln die sich durch den Mantel gebohrt haben. welche Reifen ind den empfehlenswert ?

greetz Ernie

Slick sind besser, da fallen diese Steinchen leichter ab. Ich fahre vorne deshalb den Axial Carbon.

Tribikedevil
28.05.2003, 19:22
Original geschrieben von SF_


Slick sind besser, da fallen diese Steinchen leichter ab. Ich fahre vorne deshalb den Axial Carbon.

Bei Reifen mit Profil, wie beim Conti Grand Prix zum Beispiel kann man auch mal kurz während der Fahrt den Handsschuh auf dem Reifen schleifen lassen, wenn man gerade durch Schotter o.ä. gefahren ist, damit sich halt keine Steinchen in den Rillen festsetzen können!

Unregistered Member
28.05.2003, 21:45
GRAND PRIX!
Der dient mir schon lange Jahre.

Ab und zu mal Axial Carbon.

Gaaaaanz selten aufm Dritt LR-Satz Supersonic

Reifenpanne
28.05.2003, 22:49
Ich fahre jetzt meinen 3. Satz Conti Grand Prix 3000 und habe seit 3 JAhren keine Panne mehr gehabt. Wenn auch andere ihn immer wieder kritisieren, ich bin mit diesem Modell absolut zufrieden.

chubika
28.05.2003, 23:24
Hallo,

fahre den Conti GP3000.
Habe allerdings wg. der guten Erfahrungen damit auch noch keinen Wechselversuch gemacht.

Am Trainingsrad jetzt ca. 4500km. Sieht vom Profil her aus viereckig wie ein LKW-Reifen.
Wann wechselt Ihr Eure Reifen? Nach einer best. Anzahl km oder wenn die Karkasse durchkommt?

Ciao
Der Frosch
C.

SF_
29.05.2003, 12:53
Original geschrieben von Tribikedevil


Bei Reifen mit Profil, wie beim Conti Grand Prix zum Beispiel kann man auch mal kurz während der Fahrt den Handsschuh auf dem Reifen schleifen lassen, wenn man gerade durch Schotter o.ä. gefahren ist, damit sich halt keine Steinchen in den Rillen festsetzen können!

Stimmt. Habe ich auch schon gemacht, wenn ich durch Scherben o. ä. gefahren bin. Das fiese an den kleinen Steinchen ist allerdings, daß sie oft "unsichtbar" auf der ganz normalen Straße herumliegen.

tannoymonster
29.05.2003, 17:11
Hi!
Ich habe auf meiner Mühle beim kauf die Michelin Axial Pro drauf gehabt, hab die aber schnell gewechselt. 1. wegen der Farbe (naja, man(n) ist ja eitel ;-)), und 2. wurden die recht schnell brüchig (waren mit kleinen rissen durchzogen). Danach hab ich die Blizzard Pro von Schwalbe draufgehabt, die bin ich über ein Jahr gefahren und war sehr zufrieden. Nie nen Platten gehabt und auch sonst unkaputtbar. Hab dann aber auf super rauhen Asphalt mal ne Vollbremsung hingelegt, und da ist dann ein großes Stück Gummi aus dem Hinterreifen geflogen (so groß wie n Groschen etwa, Karkasse war aber immer noch ganz !!!). Im Bekanntenkreis schwören alle auf den Conti GP, und wir haben dann nen Großeinkauf beim H&S in Bonn gemacht (lohnt sich, die machen ab ner gewissen Stückzahl absolute Schweinepreise), naja, was soll ich sagen, ich hatte eben meinen ersten Platten und bin zu Fuss nach Hause, weil ich Idiot meine Airchamppumpe im Keller vergessen hab. Ich glaub ich werde jetzt wieder zu Schwalbe wechseln. Ein Freund von mir hat nen Radladen in Köln, und der schwört auch auf Schwalbe (er sagt die sind Hardcore getestet im Kölner Karnevall :-))

So Long...
TM

firehorse
30.05.2003, 09:55
Ich habe nach dem Vittoria Rubino auf den Conti GP 3000 gewechselt, weil der Vittoria plötzlich hunderte kleine Längsrisse bekommen hat. Laut anderen Meinungen in diesem Forum wird den GP 3000 das gleiche Schicksal ereilen, ich warte mal ab, bis jetzt kann ich nichts negatives sagen.