PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Canyon Roadmaster Pro Fact 4 Sattelstützenklemmung



53/11
04.06.2003, 15:39
Hallo,
nachdem ich letztes Jahr einen Roadmaster Pro bei Canyon gekauft hatte war ich bis letzte Woche wirklich sehr begeistert, alles stabil, alles bestens, wirklich rundum zufrieden. So zufrieden, das ich Canyon fleissig weiterempfohlen habe und sich Bekannte auch eins geholt haben.
Dann kam letzte Woche das Problem, welches mir beim Putzen aufgefallen ist. Und zwar:
Unterhalb der Sattelstützenklemmung hat Canyon eine ovale Aussparrung, die am Rand ringsrum angefast ist. In der Mitte dieser Aussparrung ist links und rechts der Stütze ein Riss sichtbar, der durch die Fase geht bis an die Stelle, wo der Wanddurchmesser seine ganze Stärke hat. Habe bei Canyon angerufen wegen Garantie und warte auf einen Termin zwecks Besichtigung des Risses und dann eventuellem Austausch des Rahmens. In der Tour hatte ich vor ein paar Monaten einen Bericht über die neue Serie der Canyon-Rahmen gelesen, wo stand, das Canyon bei den neuen Rahmen den Durchmesser der Sattelstütze auf 27,2 verringert hat. Wenn ich den Test richtig verstehe dann wegen Problemen mit der älteren Klemmung bzw. der Wandstärke des Sattelrohres.
Frage nun, ob es hier auch noch andere gibt die ähnliches an Problemen haben. So kann ich dann etwas sicherer auftreten. Obwohl ich ausdrücklich betonen möchte, das der zuständige Herr von Canyon am Telefon einen sehr korrekten Eindruck gemacht hat , ich erwarte einen Rückruf mit Terminbesprechung und dann fahre ich dahin mit dem Rahmen unterm Arm.
Es wäre nur interessant zu wissen, wer ähnliche Symptome hat. Zumal ich einen Thread ein paar Zeilen tiefer hier im Forum gelesen habe, wo es über Knackgeräusche ging und die hatte ich von Anfang an. Und da berichtete schon einer von einem Riss im Lack. Augen auf, habe die Stütze rausgenommen und konnte sehen, das es ein Riss im Rahmen ist. O.K., nichtsdestotrotz allzeit flotte Fahrt und viel Sonne in den Speichen
Gruss

sskopnik
04.06.2003, 16:06
Oh Gott, die Ereignisse überstürzen sich ;-) Noch jemand der Probleme mit der Sattelstütze am Canyon Fact 4 Rahmen hat.

Also Risse an der Rahmenklemmung habe ich bei mir noch nicht entdeckt, aber ich werde mal genauer nachschauen. Zu den Knackgeräuschen habe ich im anderen Thread was geschrieben.

Gibt's demnächst eine Rückrufaktion von Canyon ;-)

53/11
04.06.2003, 21:06
Hallo,
nachdem ich heute den Rahmen soweit zerlegt habe und dann dieser Tage zu Canyon fahre ist mir an der Sattelstütze was interessantes aufgefallen. Man kann genau den geklemmten Bereich erkennen an abgeschabten Stellen (oder bessser, genau im Klemmbereich ist vorne die schwarze Lackierung weggescheuert).
Dies lässt wohl den Schluss zu, das das Rahmenmaterial schlichtweg zu schlapp ist um die auftretenden Kräfte zu verarbeiten. Es entsteht ein Biegemoment, trotz Fett schabt die Stütze am Rahmenmaterial und dadurch kann es zu Geräuschen kommen oder im schlimmeren Fall zu Rissen im Rahmenmaterial. Dies wäre mal ein Ansatz einer Erklärung meinerseits. Wäre auch eine Erklärung warum Canyon beim Fact 5 (2003) die Stütze im Durchmesser verkleinert hat. Somit steht mehr Rahmenmaterial zur Verfügung und die erforderliche Steiffigkeit ist gegeben. (Hoffentlich...). Werde das Thema mal zur Sprache bringen.
Gruss

F-Racer
04.06.2003, 23:11
Hi 53/11!

Ich hatte den thread eröffnet, bei dem es ums Knacken ging!

Ich und mein Cousin haben genau das gleiche Canyonmodell mit einem Fact 4 Rahmen. Sein Rahmen ist nur 2 cm höher als meiner.

Heute habe ich auch bei ihm die gleichen Knarrgeräusche gehört.
Auch er hat an dieser Stelle einen Riss, obwohl ich auch dabei nicht genau sehen kann, ob er auch im Rahmenmaterial ist. Appropos ist meine Sattelstütze auch ziemlich abgeschabt!

Bitte gib mir mal per pm bescheid, wie sich das mit Canyon weiterentwickelt!

Ich habe ehrlich gesagt keinen Bock, mein Canyon einschicken zu müssen, weil das relativ lange dauert, denn ich habe es schoneinmal einschicken müssen...

bißchenrumrolln
04.06.2003, 23:35
mir bitte auch ne pm schicken, habe denselben rahmen, ist zwar kein riss kein knarzen und insgesamt null probleme aber eine lackchicht kann man an der stelle leicht abkratzen..........satteltstütze ist auch nicht abgenutzt soweit ich das sehe.
hat 12500km straße und ca 50h rolle hinter sich.....

sskopnik
05.06.2003, 01:01
Ich denke abgeschabte Sattelstützen um Bereich der Klemmung sind ziemlich normal, die Dinger von Canyon sind glaube ich nicht eloxiert, da geht schon der schwarze Lack ab wenn die Satteltasche scheuert.

Aber *echte* Risse währen wirklich ein Problem. Hab bei mir aber keine gefunden.

Gruß
Stefan

Canyon Bicycles
05.06.2003, 17:55
Hallo,

zuerst einmal möchte ich natürlich bemerken, das es mir leid tut, das es bei dem Rad zu einer Reklamation gekommen ist.

Wir hatten vereinzelt bei 2002er Generation der Rennrahmen das Problem mit Rissbildung im Klemmbereich. Im Vergleich zu der Gesamtstückzahl kann man dabei aber wirklich von Einzelfällen sprechen. Auch aber nicht nur deshalb haben wir uns für 2003 entschlossen, die Rahmen mit einer Sattelstütze im Maß 27,2 auszustatten. "Tour" hatte uns bei dem Artikel über Versandbikes leider nicht 100% korrekt zitiert. Im Artikel entsteht der Eindruck, das wir große Probleme mit den Sattelklemmungen der 2002er Modelle hatten. Das ist aber definitiv nicht der Fall, die Reklamationsrate liegt bei weit unter 1%.

Selbstverständlich ersetzen wir bei einer berechtigten Reklamation den Rahmen kostenfrei. Reklamationen werden in unserer Werkstatt in der Regel innerhalb 10 Tagen abgearbeitet. Bitte setzen Sie sich für Details aber vorab mit unserer Werkstatt unter cmeyer@canyon.de in Verbindung.

Bei Fragen stehe ich persönlich unter mstaab@canyon.de natürlich auch gerne zur Verfügung. Allerdings bin ich selbst nicht in unserer Werkstatt tätig, sondern als Assistent des Geschäftsführers.

Viele Grüße,

Michael Staab
Canyon Bicycles GmbH

53/11
09.06.2003, 18:52
Hallo,
so, wer schimpfen kann der muss auch loben können! Nachdem ich Ende letzter Woche in Koblenz war zwecks Reklamation muss ich hier ein grosses Lob an Canyon aussprechen für die sehr unproblematische Umtauschaktion. Die ganze Aktion ist absolut flott abgegangen. Sehr nette Leute da (hatte ich auch vom Kauf so in Erinnerung). Zu der Problematik an sich hat Canyon ja wohl alles Wissenswerte geschrieben.
Den Rest muss dann die Zeit bringen. Nach einem radintensiven Pfingsten knarzt bisher nichts am neuen Rahmen und ich hoffe das es so bleibt. Ich möchte hier dann auch noch allen "mehr oder weniger leidgeplagten" Canyonusern sagen, das ich von privaten mails zu irgendwelchen Themen eines offenen Forums nichts halte. Fragen, Kritik, Erfahrungen etc. die in einem offenen Forum wie diesem hier bearbeitet werden sollten auch so offen bleiben. So hat jeder die Möglichkeit einer Stellungnahme und so weiter und so fort.
Und unterm Strich hat so ein jeder maximalen Nutzen von Fragestellungen.
O.K., das dicke Lob für den Service von Canyon ist ausgesprochen,
allzeit viele sorgenfreie Kilometer an alle hier,
Gruss

C-Lusche
05.10.2003, 18:05
So,

da haben sich aber die richtigen gefunden.

Ich gehöre auch zu den Roadmastern, die etwas zu wenig Material an der Sattelmuffe haben und deshalb knarren.

Schicke es auch in der nächsten Zeit ein, sind ja keine rennen mehr...

Frage:

Wechseln die den Rahmen, oder sprühen sie ihn nur mit Teflonspray aus ???????

Habe auch ein paar Risse an dem genannten Punkt...

Thanks

eure C-Lusche

Frankworks
05.10.2003, 22:42
Hätte auch gerne nen neuen Rahmen umsonst. Habe meinen Fact 4 von 2001 mit der Lupe abgesucht, leider nichts gefunden. Da knarzt auch nix. Eigentlich brauche ich auch keinen Neuen. Der Alte ist immer noch wie neu, bis auf die Schrift. Vermutlich werden die mich bei Canyon einige Jahre nicht mehr sehen. Das hat man davon, wenn die Qualität zu gut ist. Meine Frau hat auch schon eins. Aber wie wärs mit Kinderrennrädern in 20 Zoll, 22 Zoll, 24 Zoll. Ich denke da besteht Bedarf. Denn die meisten Kinderahmen sind viel zu schwer und einfach schlecht. Man rennt sich die Hacken ab nach guten erschwinglichen Kinderädern in guter , zweckmäßiger Ausstattung. Wenn man ein gutes Modell auflegt, darf das nicht mehr wie 8 kg wiegen. Dann kann man die ganze Kinderrepublik Deutschland damit beglücken. Der Schrott vom Brägelmann bringts nämlich nicht.

Gruß Frankworks

bißchenrumrolln
31.10.2003, 11:21
selbe problem bei mir, habe es eingeschickt um das rad auf garantie reparieren zu lassen (montagefehler) und kriege jetzt nen komplett neuen rahmen wegen haarissen an der sattelstützenklemmung.

sskopnik
02.11.2003, 20:12
Tja der Thread ist ja schon etwas älter ;)

habe damals etwas scherzhaft von einer möglichen Rückrufaktion gesprochen. Da hatte ich noch keine Risse an der Klemmung meines Fact4 Rahmens gefunden, sondern nur Probleme mit Knackgeräuschen in diesem Bereich.

Das hat sich inzwischen leider geändert :( Beim Saisonendeputz habe ich ebenfalls einen Riss auf der linken Seite der Klemmung festgestellt.

Canyon hat sich auf meine Anfrage hin aber bisher sehr kulant verhalten. Die Abwicklung der Reklamantion läuft aber noch, schaun mer mal!

Stefan

F-Racer
02.11.2003, 21:05
Wie viele Kilometer seid ihr denn mit den Rahmen gefahren?

bißchenrumrolln
02.11.2003, 21:51
etwas über 20000km straße und ca 50h rolle

sskopnik
03.11.2003, 11:28
bin 6000 Km mit dem Rad gefahren