PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Erfahrungen mit Laktatmessgeräten



Wambolo
22.08.2006, 22:20
Hallo,

setzt irgendjemand von euch mobile Laktatmessgeräte ein?

Welche Geräte sind empfehlenswert. Habt ihr Links zu guten Testberichten?
Über google.de habe ich recht wenig gefunden.

Danke schonmal für hilfreiche Antworten.

tobyvanrattler
23.08.2006, 08:09
Im Hobbybereich sollte es reichen wenn du einmal im Jahr eine Leistungsdiagnostik (vielleicht mit Atemgas) machst.

Ich persönlich kenne niemanden der ein eigenes Laktatmessgerät nutzt.

Feli125
23.08.2006, 08:32
Hallo,

von Mevita Sports gibt es soetwas. http://www.mevita-sports.de/

Ist auf http://www.bike-tv.at/cms/index.php?id=2,67,0,0,1,0 in der Sendung vorgestellt und getestet worden.

Gruss Felix

Wambolo
23.08.2006, 23:59
Im Hobbybereich sollte es reichen wenn du einmal im Jahr eine Leistungsdiagnostik (vielleicht mit Atemgas) machst.

Ich persönlich kenne niemanden der ein eigenes Laktatmessgerät nutzt.

Hallo, ich habe nicht gefragt ob du mir die Anschaffung generell empfehlen kannst, sondern welche Geräte empfehlenswert sind.
Außerdem würden selbst für einen Hobbysportler drei Diagnostiken teurer als ein Laktatmessgerät kommen. Ich persönlich finde übrigens eine LD pro Saison ist viel zu wenig, da kann man sich das gleich schenken. Aber da scheiden sich wahrscheinlich die Geister.

Viele Grüße

latinobiker
24.08.2006, 02:59
Geil so ein Geraet..da wird man ja zum Profi ! :Applaus:

Speedskater
24.08.2006, 10:46
Ich hab die Möglichkeit, beim örtlichen Fitnesstudio leihweise ein Laktate Pro zu benutzen und muß nur die Teststreifen selbst bezahlen. Das Teil ist einfachst zu bedienen und hat bei nem Stufentest im Vergleich zu bekannten Laborwerten ordentliche Daten ausgegeben. Einzig störend ist, daß alles unter 0,8 mmol/l als "low" angezeigt wird. Das ist aber nur dann ein Problem, wenn Du eine sehr niedrige Ruhelaktatkonzentration im Blut hast.

Für nen Feldtest oder Test auf einer wattgeregelten Rolle sind die Dinger sicher sinnvoll. Falls Du das Teil aber kaufen müßtest, würde ich mir das Geld sparen und ein Leistungsmeßgerät kaufen. Mit dem kannst Du dann auch an Hand einiger Tests genaue oder noch genauere Aussagen über Dein Leistungsniveau und die Trainingsbereiche machen.

flokcody
24.08.2006, 15:59
hab ein dr. lange lp20 plus (Photometer)

ist sehr zu empfehlen !!! ist auch das meist verwendete gerät in den sportzentren


messung erfolgt mit küvettentests

Speedskater
24.08.2006, 16:11
hab ein dr. lange lp20 plus (Photometer)


Das ist glaube ich nicht so das Gerät für den Heimanwender. Im Verhältnis ist das wie Schlauchboot und Fregatte. :D

Wambolo
24.08.2006, 17:17
Jo, sieht mir auch nicht ganz mobil aus. Übertrifft aber sicher die Minis in Sachen Genauigkeit.

Ich schwanke zur Zeit zwischen Lactate Scout, Lactate Pro und einem Gerät von Roche. Nur leider finde ich keine Testberichte, zumindest keine die unabhängig klingen.

Speedskater
24.08.2006, 19:57
Jo, sieht mir auch nicht ganz mobil aus. Übertrifft aber sicher die Minis in Sachen Genauigkeit.

Ich schwanke zur Zeit zwischen Lactate Scout, Lactate Pro und einem Gerät von Roche. Nur leider finde ich keine Testberichte, zumindest keine die unabhängig klingen.
Der Laktate Pro ist am längsten am Markt und von dem hab ich noch nie Negatives gehört, der Scout ist von einer deutschen Firma, wenn das bei Dir eine Rolle spielen sollte. Den Neuen von Roche hat ein Freund und ist sehr zufrieden damit. Was für den Scout sprechen könnte, ist sein Speicher, der bei Feldstufentests nützlich ist. Frag doch einfach mal bei nem Onlineshop nach; die verkaufen meist alle drei.