PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Alte Naben mit Industrielagern "upgraden"...



180er
28.08.2006, 18:14
... hat das schon mal jemand gemacht? Geht das überhaupt?
Ich habe hier noch ein paar neue goldene Hochflanschnaben (Point) rumliegen. Genau das Richtige für den Wintersinglespeeder.
Da sind allerdings ungedichtete Konuslager drin. Da dachte ich mir: alte Achse raus, Lagerschalen rauskloppen, passende Industrielager rein... aber was mache ich dann in Sachen Achse? Wie kriege ich das spielfrei? Klar, der Umbau würde Spaß machen... aber... ist das nicht doch zu viel Aufwand?
Oder nehme ich die Teile wie sie sind und putze nach jeder Fahrt? Hmmm... vielleicht kann man da nachträglich noch irgendwie eine Dichtung aufsetzen...

Laut nachdenkend:
der 180er

marvin
28.08.2006, 18:43
Wenn Du eine Drehbank im Keller stehen hast und damit umgehen kannst, ist das grundsätzlich möglich.
Ansonsten...

Slayer
31.08.2006, 13:51
Das "ungedichtet" is gar nicht sooo schlimm. Einfach ne ordendliche Packung Fett rein, so dass es beim Einstellen ne bisschen rausquillt, also so dass die Lager richtig voll sind. dann kommt dir da so schnell kein Wasser rein. Und dann halt ja noch Fahrleistung beis chelchtem Wetter Nach einem oder auch nem halben Jahr neu Fetten. Die Naben an meinem ca 20 Jahre alten Stadthobel kennen das Wort Dichtung noch nicht mal und laufen auch seit Jahren beim schlimmsten wetter, ohne Problems :).

bißchenrumrolln
31.08.2006, 14:06
... hat das schon mal jemand gemacht? Geht das überhaupt?
Ich habe hier noch ein paar neue goldene Hochflanschnaben (Point) rumliegen. Genau das Richtige für den Wintersinglespeeder.
Da sind allerdings ungedichtete Konuslager drin. Da dachte ich mir: alte Achse raus, Lagerschalen rauskloppen, passende Industrielager rein... aber was mache ich dann in Sachen Achse? Wie kriege ich das spielfrei? Klar, der Umbau würde Spaß machen... aber... ist das nicht doch zu viel Aufwand?
Oder nehme ich die Teile wie sie sind und putze nach jeder Fahrt? Hmmm... vielleicht kann man da nachträglich noch irgendwie eine Dichtung aufsetzen...

Laut nachdenkend:
der 180er


vergiss es rechnet sich nicht. kaum machbar, du musst da irgendwie ne o-anordnung unterbringen und mit industrielagern ist das bei einem vorgegebenen nabenkörper recht schwierig.