PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : hilfe/erfahrung zu gore jacke gesucht !



chriz
11.09.2006, 14:02
bin auf der suche nach einer neuen winterjacke für den temperaturbereich von -5/+10 grad. assos ist leider zu teuer. gore hat zwar mehrere jacken im angebot nur leider blicke ich nicht durch welche das richtige modell ist. auf der hp ist zwar jede gut beschrieben aber kein hinweis für welche temperatur.


gore windstopper function 2

gore windstopper function 2 thermo

gore windstopper vision

gore windstopper oxford

paulipirat
11.09.2006, 15:31
ich hab eine function 2. da kannst du auch, wenn es klirrend kalt ist, noch mit raus. drunter hab ich immer zwiebelprinzip, je nach temperatur. in dem ding kommt man gnaz schön ins schwitzen, deswegen ist die jacke auch nix für temperaturen von mehr als 12-15 grad - allenfalls als weste.

nikerider
12.09.2006, 14:06
ich hab eine function 2. da kannst du auch, wenn es klirrend kalt ist, noch mit raus. drunter hab ich immer zwiebelprinzip, je nach temperatur. in dem ding kommt man gnaz schön ins schwitzen, deswegen ist die jacke auch nix für temperaturen von mehr als 12-15 grad - allenfalls als weste.

Bist du damit zufrieden oder gibts Probleme z.B. mit der Passform oder so...
Ich wollte mir auch eine zulegen aber wenn man damit erst bei Minuscraden fahren kann, dann muss ich wir wohl was dünneres aussuchen. Schwitzt man darin so schnell? Kann es sein dass der Feuchtetransport doch nicht der beste ist
:confused: :confused: :confused:

Danke für die Antworten im voraus

Gruß Sven

arrakis
12.09.2006, 14:12
Wenn Du eine Jacke für einen so großen Temperaturbereich suchst, dann kannst Du im Prinzip nur eine dünne Windjacke nehmen und bei Minusgraden entsprechend viel drunter ziehen. Alles andere (Softshells,...) wird bei +10° bereits viel zu warm sein, zumindest für mein Empfinden. Teure Membranen hin oder her, zaubern können die alle auch nicht, und man schwitzt einfach schnell wie Sau.

nikerider
12.09.2006, 14:21
Wenn Du eine Jacke für einen so großen Temperaturbereich suchst, dann kannst Du im Prinzip nur eine dünne Windjacke nehmen und bei Minusgraden entsprechend viel drunter ziehen. Alles andere (Softshells,...) wird bei +10° bereits viel zu warm sein, zumindest für mein Empfinden. Teure Membranen hin oder her, zaubern können die alle auch nicht, und man schwitzt einfach schnell wie Sau.

Bei einer dünnen Windjacke habe ich an die Xenon II gedacht das müsste gehn oder?
Wie siehts eig mit der Passform der Xenon II aus, liegt die wirklich so eng und gut an?

Gruß Sven

PAYE
12.09.2006, 17:54
...
Wie siehts eig mit der Passform der Xenon II aus, liegt die wirklich so eng und gut an?

Gruß Sven

Die Xenon liegt eng und gut an.
Guck mal in die Suchfunktion, da findest du manches zu dieser Jacke.

Yuropean
12.09.2006, 17:56
Ich habe die Oxygen, mit zwei Lagen ´drunter reicht das für alles bis 0°C.

Netzmeister
12.09.2006, 18:14
Ich fahre seit Jahren eine No-Name-Winterjacke von Karstadt. Sauschwer das Teil aber schön warm. Unter 0° C trage ich ein Lanarm plus ein kurzarm darunter, über dem Gefrierpunkt "nur" ein dickeres Langarm-Trikot!

Ich brauche keine Marken-Klamotten. Die lasse ich den Eisdielen-Posern :ä

dual
12.09.2006, 20:59
Hol Dir 'ne Softshell. Das beste, was ich im Winter je getragen habe. Ein Odlo Skiunterhemd drunter, und Du bist safe bis -10 Grad.

nikerider
13.09.2006, 13:08
Die Xenon liegt eng und gut an.
Guck mal in die Suchfunktion, da findest du manches zu dieser Jacke.

Hab bis um halb 1 das Forum durchsucht aber nicht wirklich nützliche infos gefunden.
Und noch eine Frage zur Passform liegt die eng genug an oder flattert sie abundzu?
Bis wieviel Crad kann ich ihr fahren?

Gruß Sven

ritzeldompteur
13.09.2006, 13:20
Die mit "thermo" dahinter wird wohl zu warm sein. Ich hab ne Vision Thermo, und die gibt eigentlich erst ab 0° Sinn, und hier auch nur mit nem Unterhemd drunter, über 0° wird die gleich zu warm. Und ich gehör noch eher zu denen, die sich gerne wärmer anziehen ;)

Bei +10° reicht mir an sich auch ne Windjacke, Langarmtrikot und langes Unterhemd.

chriz
13.09.2006, 13:50
Hab bis um halb 1 das Forum durchsucht aber nicht wirklich nützliche infos gefunden.
Und noch eine Frage zur Passform liegt die eng genug an oder flattert sie abundzu?
Bis wieviel Crad kann ich ihr fahren?

Gruß Sven

die xenon liegt sehr eng an. viel kann ich darunter nicht anziehen weil sonst fühle ich mich zu sehr beengt. und um die 0 grad ist mir damit zu kalt.


das mit der gore habe ich wieder verworfen.
meine wahl ist auf die adidas response thermo gefallen. ich glaube die passt am besten für mein anforderungsprofil außerdem kann ich sie auch beim langlaufen nützen.

Diman
13.09.2006, 14:03
Hol Dir 'ne Softshell. Das beste, was ich im Winter je getragen habe. Ein Odlo Skiunterhemd drunter, und Du bist safe bis -10 Grad.
:biggthump
Hab Tool von Gore - alles 1 A (hat sogar ein Unterarm- RV zur Belüftung)
http://www.terrific.de/oxid.php/sid/1c3ff03308a6aad7ef3f66d0c8a1a19a/cl/details/cnid/02a449913c4998798.33352321/anid/077410f44bb8619e9.20193247

Lightweight Row
13.09.2006, 14:28
die xenon liegt sehr eng an. viel kann ich darunter nicht anziehen weil sonst fühle ich mich zu sehr beengt. und um die 0 grad ist mir damit zu kalt.


Ich fand die Jacke auch bei -10°C nicht zu kalt man muss halt nur 1 vernünftiges Unterhemd und Langarmtrikot anziehen.