PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Wie Windgeräusche minimieren?



Alexander(DS)
14.09.2006, 17:30
Hallo zusammen,
mich nervt der in den Ohren brausende Fahrtwind (vor allem bei Gegenwind) enorm. Beim Freihändigfahren habe ich schon mal für weinge Sekunden meine Handflächen zu Halbschalen geformt und so an die 'Ohren angelegt, daß sie nach hinten offen waren. Siehe da, der Verkehr kann super gehört werden und kaum Windgeräusche. Gibts so was in der Art von Plastikhalbschalen die z.B an der Brille oder Helm oder mit Bügel ähnl. Ohrenwärmern befestigt werden?

Gruss
A.

cone-A
14.09.2006, 17:35
http://www.uvex-sports.de/uvex/central/v2/sports/resource.nsf/imgref/E21EDA9E1F939D86C1256E1D003C682F/$FILE/fp1_carbon.jpg

:D

Gruß cone-A

Profiamateur
14.09.2006, 17:37
Du kommst auf Ideen...

... ich glaube, daß es grundsätzlich Sinn macht, daß ein Ohr rechts und ein zweites links am Kopf, nach vorne geöffnet, in etwa auf Höhe der Nase positioniert sind.

...im übrigen denke ich auch, daß es von Vorteil ist, daß die Nase nach unten, und nicht nach oben geöffnet ist...

Carazow
14.09.2006, 17:54
[...] Beim Freihändigfahren habe ich schon mal für weinge Sekunden meine Handflächen zu Halbschalen geformt und so an die 'Ohren angelegt, daß sie nach hinten offen waren. Siehe da, der Verkehr kann super gehört werden und kaum Windgeräusche. [...]

dann hast du das problem doch bereits gelöst! du mußt jetzt einfach immer so fahren...

hartmut :D

handflächen zu halbschalen (hieß das nicht auch mal anders???? irgend etwas mit schwertern und pfugscharen???)

Profiamateur
14.09.2006, 18:05
dann hast du das problem doch bereits gelöst! du mußt jetzt einfach immer so fahren...

hartmut :D

handflächen zu halbschalen (hieß das nicht auch mal anders???? irgend etwas mit schwertern und pfugscharen???)

Das schult die Koordination, den Gleichgewichtssinn und bringt richtig Druck...vorausgesetzt du verringerst nicht dein Tempo wegen dieser Maßnahme :D

Jack
14.09.2006, 18:50
Lustig die Antworten :)

ABER: Ich habe dasselbe Problem, die lauten Windgeräusche nerven bisweilen so, dass den Helm abnehmen muss und mit einem Radkäppi weiterfahre.
Besonders mein neuer Giro Pneumo ist extrem laut.
Mein alter Met Ippogrifo geht eigentlich noch.

Habe es schon mit Oropax versucht, aber dann ist man irgendwie von der Welt abgeschnitten, also auch keine Lösung :heulend:

ion
14.09.2006, 18:54
Ihr müsst nur die richtigen Carbon-Ohrenverkleidungen bauen, dann geht es bestimmt

latinobiker
14.09.2006, 18:58
Ich hab da auch ein Problem .... :confused:

Ich mag die starke Sonneneinstrahlung nicht ! Gibts da nicht so ein Dach fuer Rennraeder ?? :D ;)

Wambolo
14.09.2006, 19:05
Wie wäre es mit Kopfhörern und lauter Musik?

latinobiker
14.09.2006, 19:14
Rollentraining, Spinning oder Hometrainer ?? :quaeldich

Optimus
14.09.2006, 19:17
Ich finde die Fahrtgeräusche auch teilweise extrem. Man müsste eigentlich die Helme mal bei Reisegeschwindigkeit probefahren vor dem Kauf...
Wenn ich so laut Musik hören will, dass mich die Fahrgeräusche nicht nerven, bn ich in 2 Jahren nahezu taub...












ja, klar, dann höre ich die Störgeräusche auch nicht mehr, wolltet ihr schreiben... :rolleyes:

Wambolo
14.09.2006, 19:18
Der Kopfhörer machts.

look kg 481
14.09.2006, 19:19
Hallo zusammen,
mich nervt der in den Ohren brausende Fahrtwind (vor allem bei Gegenwind) enorm. Beim Freihändigfahren habe ich schon mal für weinge Sekunden meine Handflächen zu Halbschalen geformt und so an die 'Ohren angelegt, daß sie nach hinten offen waren. Siehe da, der Verkehr kann super gehört werden und kaum Windgeräusche. Gibts so was in der Art von Plastikhalbschalen die z.B an der Brille oder Helm oder mit Bügel ähnl. Ohrenwärmern befestigt werden?

Gruss
A.

Hi das kene ich auch und habe es mit einem kleinen Trck gelöst.
Wenn Du den vorderen Riemen des Helms einmal um 90° verdrehst, dann hat das schon einen ziemlich guten Effekt. Der liegt dann nicht mehr am Wangenknochen an, sonder ist fas so wie die von Dir beschrieben "Muschel" :rolleyes:

Versuchs mal.

Gruß
Thomas

latinobiker
14.09.2006, 19:20
Ich finde die Fahrtgeräusche auch teilweise extrem. Man müsste eigentlich die Helme mal bei Reisegeschwindigkeit probefahren vor dem Kauf...
Wenn ich so laut Musik hören will, dass mich die Fahrgeräusche nicht nerven, bn ich in 2 Jahren nahezu taub...












ja, klar, dann höre ich die Störgeräusche auch nicht mehr, wolltet ihr schreiben... :rolleyes:

Ich hab das Problem bei 80 kmh auch immer ! :D

Minifutzi
14.09.2006, 19:33
Die ersten KM auf dem Renner haben mich unter anderen auch wegen der Windgeräusche überrascht. Mittlerweile höre ich es nicht mehr. Anscheinend hat das Gehirn gelernt die Windgeräusche herauszurechnen.

pinguin
14.09.2006, 19:50
Die Windgeräusche gehen mir immer mehr gegen den Strich. Irgendwelche "Halbschalen" etc. kämen mir trotzdem nicht an die Birne... :D

Wenn ich bewusst meine Ruhe haben will (Nachtfahrt mit'm Fixie, z.B.), dann fahre ich ohne Helm und gut ist es...

Toni R.
14.09.2006, 19:59
Das Reduzieren der Windgeräusche beim Fahren wäre doch eine interesante Aufgabe der Helm-Hersteller. Fahrt mal ohne Helm und ihr werdet hören, dass die Geräusche zum größtenteil vom Helm verursacht werden. Die Windgeräuschstärke sollte auch ein zusätzliches Prüfkriterium für die Brauchbarkeit eines Fahrradhelmes sein.

Gruß Toni R.

espresso
14.09.2006, 19:59
Die ersten KM auf dem Renner haben mich unter anderen auch wegen der Windgeräusche überrascht. Mittlerweile höre ich es nicht mehr. Anscheinend hat das Gehirn gelernt die Windgeräusche herauszurechnen.

Taub wirst du aber trotzdem davon! :D

Mich überrascht auch immer, wie laut ich den iPod drehen muss, damit ich Sprache (wohlgemerkt keine Musik) noch gut verstehen kann. Mir ist da zum ersten Mal aufgefallen, wie laut Windgeräusche sind. Besonders schlimm wird es natürlich im Gegenwind und bei Rückenwind wird es viel leiser. Fazit: Ich kann mir gut vorstellen, dass Windgeräusche das Gehör dauerhaft schädigen und ich hätte auch gerne etwas dagegen.

Manche Antworten hier sind übrigens ziemlich besch..., auch wenn sie lustig daherkommen wollen. Der Hinweis mit der Ohren-, Augen- und Nasenanordnung, schön und gut, aber die Natur hat offensichtlich nicht damit gerechnet, dass der Mensch mal ein höheres Tempo als das eines Fußgängers vorlegen könnte. IMHO erzeugt nämlich die Ohrenmuschel durch Verwirbelung den Krach nämlich selber! :ü

Vielleicht lösen ja haarige Ohrkappen das Problem, aber mir ist klar, dass das bescheuert aussieht! :D

Edit: Dass der Helm ist Ursache sein soll?? Ich werde demnächst mal ohne fahren. Huhu, martl....

crash cannibal
14.09.2006, 20:04
Innerhalb geschlossener Ortschaften gilt Tempolimit 50 km/h – außerhalb entsprechend 100 km/h

Bei verkehrsgerecht der StVO angepasster Fahrweise sollte sich das Problem von alleine einstellen, denn auf der Autobahn darfst Du eh nicht fahren.

celeste
14.09.2006, 20:13
Kopftuch?

SIPU
14.09.2006, 20:47
Ihr solltet versuchen immer nur bei viel Wind zu fahren, dann immer nur in Windrichtung. Also mit Rückenwind, denn dann wirds schön leise am Ohr.

DonRon
14.09.2006, 21:07
Als Hörgeräteträger kenn ich das Problem besonders:
die Geräusche sind höllisch laut! Unterhaltung ist kaum möglich.
Aber auch deshlab fahre ich das ganze Jahr über mit nem Buff so halb über die Ohren. Das funzt super.

Wer meint, dass man damit sehr viel mehr schwitzt der tritt auch seinen Rahmen weich....... :D :D :D

DonRon

bulz
14.09.2006, 21:25
Ich vermute einfach, du fährst zu langsam. Ab ca. 1100 km/std sollte dein Problem kein Problem mehr sein.

kreisform
14.09.2006, 22:07
mich nervt der in den Ohren brausende Fahrtwind (vor allem bei Gegenwind) enorm.

Mich auch.


Beim Freihändigfahren habe ich schon mal für weinge Sekunden meine Handflächen zu Halbschalen geformt und so an die 'Ohren angelegt, daß sie nach hinten offen waren. Siehe da, der Verkehr kann super gehört werden und kaum Windgeräusche.

Exakt das gleiche hatte ich auch schon getan. Ich hatte dann schon gedanklich wärend dem Fahren einen Business-Plan erstellt und die Patentanmeldung für ein Gummi-Halbschalen-Ohren-Schalldämpfer durchdacht. :D Leider hatte ich die Idee nicht weiter verfolgt. Ich werd mal bei Gelegenheit aus einem alten Fahrradschlauch einen Prototyp basteln :krabben:

Herr Sondermann
14.09.2006, 22:23
Ich habe mir mal (damals, als ich noch unerleuchtet war und noch Motorrad fuhr :ä ) einen Gehörschutz beim Hörgeräteakustiker anfertigen lassen.
Da wird das Ohr mit Wachs ausgefüllt (klingt unangenehmer als es ist) und dementsprechend ein "Gummipfropfen" hergestellt, der nicht zwickt und drückt, weil er halt genau in dein Ohr paßt.
Das beste daran (und der Grund für die Kaufentscheidung): Es gibt verschieden starke Filter, die die Geräusche je nach Einsatzgebiet herausfiltern.
So kann man immer noch die Umwelt wahrnehmen, hat aber deutlich weniger Krach auf den Ohren!
Nachteil: Die Dinger sind recht teuer. Es gibt aber erhebliche Preisunterschiede von Laden zu Laden. Da lohnt es sich, vorher einen Preisvergleich zu machen.
Ich erinnere mich nicht mehr genau an den Preis. Ich glaube, es waren um die 130€ (weiß es nicht genau, weil ich die Teile damals geschenkt bekommen hab. Meine Freundin wollte wohl gerne einen Typ, der auch mit 35 noch was hört...). Viel Geld, gewiss! Andererseits gibt man so viel Zaster für irgendwelchen Tand aus, da lohnt sich so ne Investition fast wieder...

Smile
14.09.2006, 22:31
Die Windgeräusche gehen mir immer mehr gegen den Strich. Irgendwelche "Halbschalen" etc. kämen mir trotzdem nicht an die Birne... :D

Wenn ich bewusst meine Ruhe haben will (Nachtfahrt mit'm Fixie, z.B.), dann fahre ich ohne Helm und gut ist es...

ob Helm oder nicht.., Gegenwind bleibt Gegenwind. :confused:

Sweeet
14.09.2006, 22:47
Earbags? (http://www.earbags.com/index.php?page=shop.browse&category_id=9&option=com_virtuemart&Itemid=45)

http://www.brauns.com/gcimages/products/par-earbags-01.jpg

Alexander(DS)
15.09.2006, 12:47
Danke für die brauchbaren Antworten, den Mist brauch ich nicht zu kommentieren...

1.
Das mit dem gedrehten Riemen werde ich mal testen.
2.
Positive Effekte mit nem Buff über den Ohren hab ich auch schon bei kälterer Witterung beobachtet. Trage den Buff eigentlich fast das ganze Jahr um den Hals, also mal bewußt auch bei wärmeren Temperaturen über die Ohren ziehen.
3.
Die Idee mit der Vermarktung einer Lösung (Kunststoffteile als Centartikel herstellen und mit hohem Gewinn verkaufen) habe ich auch schon gehabt, aber - noch - nicht verfolgt. ;)

Gruss
A.

CBiker
15.09.2006, 15:36
Also ich habe auch die Erfahrung gemacht das die Windgeräusche
stark Helm abhängig sind. Anscheinend gibt es je nach Modell
mehr oder weniger Verwirbelungen an der Helmkante.
Ich hatte früher mal (nicht lachen) den Bell Image, der war super leise.
Meine METs (Parabellum u. 5th Element) die ich fahre sind wesentlich lauter.

Gruß CBiker

Oimrausch
15.09.2006, 16:08
mein tipp wären oropax, kommt dem blindflug recht nahe und erzeugt beim fahren eine art dauerspannung. die fehlenden windgeräusche lassen zudem das gefühl aufkommen, man sei zu langsam unterwegs und haut ordentlich rein. effekt: erhöhte spannung, besserer trainingseffekt, ruhiges fahren. soviel gibts sonst nur in der kinderüberraschung :D gruß!

Diman
15.09.2006, 16:11
ipod ;)

Yidaki
15.09.2006, 16:17
>ipod

Klasse Tipp - ja, lass Dich einfach von 'nem leckeren LKW plattfahren, dann hat's sich mit Windgeräuschen!

:4bicycle:

espresso
15.09.2006, 16:33
Der Fred macht mir echt Freude. Zum einen gibt es wohl viele Diskobubis, die eh nix mehr hören und daher das Problem nicht verstehen. :D

Der Hinweis mit dem iPod ist auch lustig, denn um Windgeräusche zu übertönen muss man schon volle Lautstärke geben, was wohl kaum erwünscht ist. Andererseits erkennt man so vielleicht, wie laut Windgeräusche wirklich sind. Bei einer Abfahrt mit Tempo >40 versteht man selbst bei voll aufgedrehtem iPod bei einem Podcast kein Wort mehr. Und selbst bei ca. 30 ist die Lautstärke so hoch wie bei stiller Umgebung im Leben nicht.

Daher ist der Einwand mit dem LKW auch so lala, denn den hört man wegen der Windgeräusche auch (fast) nicht mehr. Eigentlich wäre daher eine Minimierung der Windgeräusche ein Plus an Verkehrssicherheit. Aber ist wohl nicht so ganz einfach hier.... :rolleyes:

Profiamateur
15.09.2006, 17:42
...Manche Antworten hier sind übrigens ziemlich besch..., auch wenn sie lustig daherkommen wollen. Der Hinweis mit der Ohren-, Augen- und Nasenanordnung, schön und gut, aber die Natur hat offensichtlich nicht damit gerechnet, dass der Mensch mal ein höheres Tempo als das eines Fußgängers vorlegen könnte. IMHO erzeugt nämlich die Ohrenmuschel durch Verwirbelung den Krach nämlich selber! :ü ...
...

Tut mir leid, wenn ich auf Leute getroffen bin, die zum Lachen in den Keller gehen. Ich fand die ernst gemeinten Antworten zwar interessant, die lustigen jedoch sehr amüsant !!! :D :Applaus: :D

Herr Vorragend
15.09.2006, 19:00
http://www.paddle-people.com/2/prod_sammel/99592_earplug-smiley.jpg sowas hilft: selbst schon ausprobiert!

Sweeet
15.09.2006, 19:29
http://user.gina-net.de/triz/upload/puempel.jpeghttp://www.siteface.de/kunden/ephau/img/puempel_ex1.gif (http://www.siteface.de/kunden/ephau/kurios.php)

espresso
15.09.2006, 19:54
Tut mir leid, wenn ich auf Leute getroffen bin, die zum Lachen in den Keller gehen.

:lol:

Echt? In den Keller? Zum Lachen? Wahnsinn, da hast du ja ein tolles altes Sprchwort ausgegraben! :oke:

Soll ich übrigens auch mal auf eine deiner Fragen in anderen Freds lustige Antworten geben? :D

Profiamateur
15.09.2006, 20:05
:lol:

Echt? In den Keller? Zum Lachen? Wahnsinn, da hast du ja ein tolles altes Sprchwort ausgegraben! :oke:

Soll ich übrigens auch mal auf eine deiner Fragen in anderen Freds lustige Antworten geben? :D

Gerne!!! Damit hätte ich so was von gar kein Problem!

Sehr geil finde ich übrigens die Idee mit dem Klostopfer...habe köstlich gelacht.

PS: Wenn es dich beruhigt, dann kannst du ja mal meine anderen Meldungen lesen. Da ist durchaus auch ernstgemeintes dabei.

Minifutzi
15.09.2006, 20:18
Mich überrascht auch immer, wie laut ich den iPod drehen muss, damit ich Sprache (wohlgemerkt keine Musik) noch gut verstehen kann. Mir ist da zum ersten Mal aufgefallen, wie laut Windgeräusche sind. Besonders schlimm wird es natürlich im Gegenwind und bei Rückenwind wird es viel leiser. Fazit: Ich kann mir gut vorstellen, dass Windgeräusche das Gehör dauerhaft schädigen und ich hätte auch gerne etwas dagegen.


Sprache ist sowieso ein Fall für sich. Im Vergleich zu Musik, das einen mehr oder weniger gleichmäßigen Klangteppich webt, hat die Sprache einen wesentlich größeren Dynamikumfang. So haben es die Radiosender selbst nach so vielen Jahren nicht geschafft, dass man die Lautstärke ständig nachregeln muss.

Sweeet
15.09.2006, 20:22
Sehr geil finde ich übrigens die Idee mit dem Klostopfer...habe köstlich gelacht.
Zur Info: Wenn man auf das Bild klickt, kommt man auf ne Webseite. Die ist nicht von mir, die gab's schon. :eek: :eek:

latinobiker
15.09.2006, 20:51
Tut mir leid, wenn ich auf Leute getroffen bin, die zum Lachen in den Keller gehen. Ich fand die ernst gemeinten Antworten zwar interessant, die lustigen jedoch sehr amüsant !!! :D :Applaus: :D

Genau so sehe ich das auch ! Du wuerdest dich in Suedamerika wohl fuehlen ! Hier verstehen wir Spass ! :Applaus:

Yossarian
16.09.2006, 16:49
Ich hab erst seit ein paar Wochen einen Helm und seitdem auch die Windgeräusche.
Bei längeren Abfahrten nervts schon etwas.
Schlecht ist vor allem, daß der Helm (Giro Atmos) je nach Speed und Windrichtung plötzlich einen anderen Ton produziert. Das hört sich dann genauso an, als ob jemand direkt hinter mir ist, oder mich gerade einer überholt.
Immer eine Schrecksekunde. :quaeldich

sancezz
16.09.2006, 17:32
warum nicht einfach die riemen abschneiden und denn helm so fest machen, das er nicht mehr abfällt... oder ne glatze schneiden und dann mit doppelseitigen klebeband den helm aufn kopf kleben...

espresso
16.09.2006, 19:55
Genau so sehe ich das auch ! Du wuerdest dich in Suedamerika wohl fuehlen ! Hier verstehen wir Spass ! :Applaus:

Naja, wenn man eh nix zu lachen hat ist man halt besonders Fidel! :D

Ich amüsiere mich übrigens gerne auf Kosten von Südamerikanern! :D

Zum Thema:

Ich habs heute ausprobiert. Bei mir ist es nicht der Helm, der die Geräusche produziert. Vielleicht hätte ich auch mein Gehör in der Jugend kaputt machen sollen wie die ganzen Diskobubis hier! :ü

Jack
17.09.2006, 09:17
Lustig die Antworten :)
ABER: Ich habe dasselbe Problem, die lauten Windgeräusche nerven bisweilen so, dass den Helm abnehmen muss und mit einem Radkäppi weiterfahre.
Besonders mein neuer Giro Pneumo ist extrem laut.
Mein alter Met Ippogrifo geht eigentlich noch.
Habe es schon mit Oropax versucht, aber dann ist man irgendwie von der Welt abgeschnitten, also auch keine Lösung :heulend:

Ich habe heute mal ein bisserl von einem Tempotaschentuch in die Ohren gesteckt.
Wirkt ganz gut, mindert die Windgeräusche, läßt aber noch Verkehrsgeräusche durch.
ABER: Schaut beschissen aus und läßt auch kein Gespräch zu. :mad:

Ich werde mir im nächsten Frühjahr einen neuen Helm kaufen, aber nur wenn ich sie Probefahren kann.