PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : für MTB erfahrene: Federgabelwahl



clekilein
26.09.2006, 19:41
Hi

Sorry das ich hier mit dem Thema anbendle aber das hier ist das Forum meines Vertrauens...

Ich möchte mir für den oberlausitzer Winter ein MTB aufbauen mit Spikes, so dachte ich.

Viel habe ich dafür noch nicht aber schon mal XT Hochflansch IS Disk Naben in Schwarz; ´ne Schaltung und lenker Vorbau SS-Set.

So suche ich halt noch einen einfachen, stabilen gutaussehnenden (Hardtail warscheinlich) Rahmen um die 50€ (bitte nicht anfangen zu lachen)

____
So nun meine Frage:

Was für eine Federgabel würdet ihr empfehlen die Preiswert ist, also ihr Geld wert.
Blockierbar wäre für mich ein wichtiges Kriterium, und wenn vom Lenker noch, wäre das richtig geil!

Da schoss mir ´ne Suntour Axon von meinem Händler in die Augen für so um die 85€, die Hat Speed Lock und ja 100mm, was ja erstmal nicht so schlecht ist.

Aber von Suspensionstechnik habe ich keine Ahnung, nur das meine Federgabel am Alltagsrad Lock Out hat, was mir sehr angenehm ist; sonst ist das ding viel zu weich.

(ich wiege ca. 78 kg) +- 5kg

kontrajan
26.09.2006, 19:50
Also ne 888 ist auch ihr Geld wert (allerdings mehr als überdimensioniert für nen HT)... Suntour halte ich sehr wenig von, aufgrund mieser Erfahrungen diverser Bekannter damit. In der Preisklasse würde ich vermutlich auf ne Elastomergabel ausweichen (müssen), die sind zumindest relativ robust und wartungsunaufwendig, wenngleich natürlich die Performance idr mit ner ölgedämpften nicht mithalten kann. Ist aber die simplere Technik. Schau doch mal was z.B. ne Judy TT gebraucht kostet (wichtig: Seriennummer nicht mit 01.... beginnend, also BJ nach 2001).

pezzey
26.09.2006, 19:54
wenn du eh noch einen Rahmen und eine Gabel suchst und das alles noch sehr billig sein soll, dann denke ich wäre das hier eine Möglichkeit:

http://www.bike-discount.de/start.asp?uin=1922888617

habe fast den gleichen Rahmen mit einer hochwertigeren Gabel (black platinium) aufgebaut, und muss sagen: für das Geld, ok.

pezzey
26.09.2006, 19:56
sorry, der Link funzt nicht so. Ist nur die Startseite zu sehen. Ich meine die Cube Rahmen mit Manitou Gabel für 169 euros. Hat auch Lock-Out und Steursatz.

geiler stecher
26.09.2006, 19:58
Also der Rahmen den du nimmst wäre nicht unrelevant für die Gabelauswahl.......

TonyMontana
26.09.2006, 20:00
Preisleistungsmässig sind die Marzocchi MX Modelle(Comp ETA;Pro ETA) sehr gut!

Beast
26.09.2006, 20:07
Nimm was mit Öldämpfung. MCU ist für die Tonne.

clekilein
26.09.2006, 20:09
Suntour halte ich sehr wenig von, aufgrund mieser Erfahrungen diverser Bekannter damit. In der Preisklasse würde ich vermutlich auf ne Elastomergabel ausweichen (müssen), die sind zumindest relativ robust und wartungsunaufwendig, wenngleich natürlich die Performance idr mit ner ölgedämpften nicht mithalten kann. Ist aber die simplere Technik. Schau doch mal was z.B. ne Judy TT gebraucht kostet (wichtig: Seriennummer nicht mit 01.... beginnend, also BJ nach 2001).


Hat die Judy Lock out?
Was sind das für erfahrungen?

Worin unterscheidet sich eine Gute und eine Schlechte?

Die Axon ist ja Ölgedämpft. Was sind elastomos?

Beast
26.09.2006, 20:12
Was sind elastomos?

MCU Elastomere, "Plastikdämpfer"

Das Rückfederungsverhalten ist bei dem Zeug auf Dauer deutlich schlechter als bei Öl.

clekilein
26.09.2006, 20:14
genauer? ich stelle mir gerade ein gel ähnliches Kissen vor?!

Wie gesagt ich habe von Suspension zur zeit wehnig ahnung.

Beast
26.09.2006, 20:15
http://www.hpvelotechnik.com/produkte/federgabeln/federsystem_d.html

bikefex
26.09.2006, 20:15
Elastomere sind eine Art Schaumstoff"propfen" sage ich mal, die als Dämpfung in Federgabeln funktionieren. Ersetzt werden können sie auch durch eine Öldämpfung.
Wenns richtig günstig werden soll, habe ich übrigens noch eine Suntour Federgabel hier, 80mm, Stahlfedern, Elastomer/Öldämpfung. Wenig gefahren.
Möchte wirklich nicht viel Cash dafür... Bei Bedarf PM!


Gruß, bikefex

Beast
26.09.2006, 20:16
Noch umfangreicher:

http://www.mtb-biking.de/technik/feder1.htm

clekilein
26.09.2006, 20:16
Danke; und jetzt bitte noch die Anderen Fragen,

Diman
26.09.2006, 21:03
Fox F 100 RLT :D

roadrunner77
26.09.2006, 21:23
was willst du mit 100mm federweg?

lelebebbel
26.09.2006, 21:26
vor allem funktioniert eine Elastomergabel im Winter kaum noch bzw. total beschissen.

Rahmen: Kinesis von Ebay, 50 Euro nicht ganz aber fast. Gebraucht auch für 50 zu haben.


In diesen kann man gut eine 105mm Marzocchi MX Comp Gabel verbauen. Das passt, denn die MX Comp sind meiner Meinung nach in der Preisklasse am besten, zudem sehr einfach aber funktionell aufgebaut (leicht zu warten auch für Anfänger) und robust.

Die 105mm Version deshalb, weil die, im Gegensatz zu der mit 85mm Federweg, mit ETA erhältlich ist. Das is wie Lockout, nur dass die Gabel gleichzeitig abgesenkt wird (blockierte Zugstufendämpfung. Sehr sinnvoll. So "stört" der größere FW bzw. der höhere Lenker beim Bergauffahren nicht, aber bergab machts mehr Spaß. Rockshox bietet "U-Turn", das ist eine ähnlich Federwegsverstellung aber anders :D

Die aktuelle RockShox Judy, sowie alle günstigen Manitou sind Müll².
Suntour wird manchmal als Geheimtip gehandelt, ist halt auch eher Billigklasse aber funktioniert vielleicht? Damit habe ich keine Erfahrung und auch keine Modellübersicht.

KönigJohan
26.09.2006, 21:29
ich hab ne marzocchi marathon s (?), jedenfalls das nicht-luftgefederte modell. bin total zufrieden, eine absolute sorglos-gabel.

müsste es doch gebraucht ganz gut geben.

Diman
26.09.2006, 21:29
was willst du mit 100mm federweg?
Radwege fahren :D

Diman
26.09.2006, 21:31
Rock Shox Reba der Klassenprimus in der Mittelklasse. ;)

cone-A
27.09.2006, 13:41
Die RS Duke von meiner Liebsten funktioniert einwandfrei. Vielleicht schwirrt so eine noch als Restposten rum.

MZ MX Comp ist sicherlich nicht schlecht.

Geheimtip für Rennradler: Magura. Bei meiner Ronin merkt man erst im Lockout, daß sie vorher gefedert hat :).

Gruß cone-A

kontrajan
27.09.2006, 15:52
Hätte die Marzocchis deutlich teurer eingeschätzt. Wenn das preislich hinhaut natürlich ner Judy oder jedem anderen Elastomerzeug vorzuziehen :)

clekilein
27.09.2006, 19:43
Die aktuelle RockShox Judy, sowie alle günstigen Manitou sind Müll².
Suntour ...

wieso?

bike2003
27.09.2006, 21:12
ich fahre seit 8 jahren die marzocchi bomber z2. ca 73 mm federweg, öldämpfung. absolut top, super gabel, kein ölverlust etc. und das bei kaum vorhandender pflege :Applaus:

gerold
28.09.2006, 09:28
ich fahre seit 8 jahren die marzocchi bomber z2. ca 73 mm federweg, öldämpfung. absolut top, super gabel, kein ölverlust etc. und das bei kaum vorhandender pflege :Applaus:

die fahre ich auch und habe die gleichen Erfahrungen gemacht - nur wird man die nirgends mehr kriegen. Die Marz. Comp mit ETA ist sicher eine gute Empfehlung - die Comp mit 85 mm Federweg ohne ETA gibts dzt. schon um 159.- (H & S). Gruß Gerold

clekilein
28.09.2006, 10:50
dankeschön

pasta basta
28.09.2006, 10:57
wieso?

Solche Erfahrungen habe ich auch gemacht. Ich hatte inzwischen 3 Manitou-Gabeln, die Qualität wurde immer mieser. Bei der dritten waren nach knapp 1000 km die Führungen ausgeschlagen und unten lief das Öl raus. Dämpfungseigenschaften waren auch nicht berauschend.

Jetzt habe ich die Marzocchi MX Pro ETA 2005 mit 100 mm Federweg. Die ist zwar nicht ganz leicht (ca. 1900 g), funktioniert aber absolut genial. Trotz fast ausschließlichem Wintereinsatz und echt grobem Geläuf. Wie oben schon erwähnt: nimm unbedingt 100 oder 105 mm und ETA.

lelebebbel
28.09.2006, 15:35
Zu den Manitous wurde somit alles gesagt was man wissen muss :D
Die haben zur Zeit definitiv ein ganz ganz schweres Qualitätsproblem, was sich verstärkt bei den günstigen Gabeln äußert.

Die Judy geht vielleicht nicht so schnell kaputt, aber wirklich toll federn können die Teile auch nicht. Die Elastomerversionen ("TT") kann man schonmal vergessen, und auch die teureren Varianten (Judy XC oder so?) sprechen irgendwie deutlich schlechter an als ne MX Comp. Vor 5 Jahren war die Judy Baureihe mal gehobene Mittelklasse, sehr ähnlich zur Leichtbau-SID, aber heute nicht mehr. Außerdem haben die glaube ich Stahlstandrohre, was sie unnötig schwer macht.

Im neuen Modelljahr gibts die Judy nicht mehr, der Nachfolger heisst jetzt "Dart" oder so.

Diman
28.09.2006, 15:45
Zu den Manitous wurde somit alles gesagt was man wissen muss :D
Die haben zur Zeit definitiv ein ganz ganz schweres Qualitätsproblem, was sich verstärkt bei den günstigen Gabeln äußert.

Die Judy geht vielleicht nicht so schnell kaputt, aber wirklich toll federn können die Teile auch nicht. Die Elastomerversionen ("TT") kann man schonmal vergessen, und auch die teureren Varianten (Judy XC oder so?) sprechen irgendwie deutlich schlechter an als ne MX Comp. Vor 5 Jahren war die Judy Baureihe mal gehobene Mittelklasse, sehr ähnlich zur Leichtbau-SID, aber heute nicht mehr. Außerdem haben die glaube ich Stahlstandrohre, was sie unnötig schwer macht.

Im neuen Modelljahr gibts die Judy nicht mehr, der Nachfolger heisst jetzt "Dart" oder so.Einfach Reba nehmen. :D

lelebebbel
28.09.2006, 16:47
die kostet aber mit ~300 in der günstigsten Variante rund doppelt soviel wie eine MX Comp ohne- und 1,5mal soviel wie eine MX Comp mit ETA.

PAYE
28.09.2006, 17:12
Fox F 100 RLT :D

Ist die denn soooo klasse, mal abgesehen von der anderen Preis-Liga?

kontrajan
28.09.2006, 17:18
Ist die denn soooo klasse, mal abgesehen von der anderen Preis-Liga?
Ja. Die gilt wohl mit als beste Gabel in dieser Federwegsklasse. Fox sind einfach feine Dinger...

lelebebbel
28.09.2006, 17:44
Fox = 100 Euro Wartungskosten pro Jahr - man muss sie dafür einschicken, sonst keine Garantie (wird streng gehandhabt!)...
und so ganz unbefleckt ist der Ruf der Füchse auch nicht mehr, die Qualität war scheinbar mal besser als die Stückzahlen noch nicht so hoch waren. Auf jeden Fall gibts bei einigen Modellen Kinderkrankheiten, die mich persönlich bei den extremen Preisen ZIEMLICH stören würden (z.b. das hängende/selbsttätig absenkende TALAS bei der 36)

SirSimon
28.09.2006, 18:42
@clekilein: Danke, dass du die Fragen gestellt hast, die ich demnächst an den Mann bringen wollte! ;)
Ich werd dann mal entspannt mitlesen... :D
Ich hatte ürbigens mit dieser hier geliebäugelt:

Suntour SF Axon DRL
http://www.poison-bikes.de/shopart/39610002.htm

Wer will was dazu loswerden?

Mfg

SirSimon

Diman
28.09.2006, 20:37
Fox = 100 Euro Wartungskosten pro Jahr - man muss sie dafür einschicken, sonst keine Garantie (wird streng gehandhabt!)...
Das sind halt Rahmenbedingungen, man akzeptiert die oder eben nicht. ;) Mit Gabelqualitäten hat es nichts zu tun.


und so ganz unbefleckt ist der Ruf der Füchse auch nicht mehr, die Qualität war scheinbar mal besser als die Stückzahlen noch nicht so hoch waren. Auf jeden Fall gibts bei einigen Modellen Kinderkrankheiten, die mich persönlich bei den extremen Preisen ZIEMLICH stören würden (z.b. das hängende/selbsttätig absenkende TALAS bei der 36)
Hoffen wir, dass 2007er Modelle davon befreit sind.

Arm Lancestrong
28.09.2006, 21:42
Fox Gabeln sind schon klasse.

Nichts desto trotz finde ich die Preise schlicht weg überhöht. Die verbauen auch kein Gold, was es rechtfertigen würde mal eben schlappe 1000,- € für ne Gabel zu verlangen.

Besonders vor dem Hintergrund, dass man Komplettbikes mit Fox Gabeln zu einem Preis bekommt (z.B. Red Bull) wo für die Gabel mit Sicherheit keine 1000,- € veranschlagt sind. D.h. Hersteller kaufen die Gabeln für ihre fertigen bikes für einen wesentlich geringeren Preis ein, was mich persönlich nervt.

lelebebbel
29.09.2006, 00:31
Das sind halt Rahmenbedingungen, man akzeptiert die oder eben nicht. ;) Mit Gabelqualitäten hat es nichts zu tun.


Aber mit dem Preis/Leistungsverhältnis...

Jumpstumper
29.09.2006, 06:35
Jo, Fox Gabeln sind schon geile Teile (hab ne F 100 RL, also Standard, aber echt geil). Ebenso loben muss ich meinen Fox Dämper (Float Triad).
Bin aber auch schon ne F100X und ne Talas RLC gefahren. Die haben mich dagegen net so recht begeistern können (X blockierte net so, wie sie sollte und die Talas war lange nicht so geschmeidig wie meine RL: wohlgemekt: beide Gabeln wurden im Setup an mich angepasst und waren auch nicht nagelneu, sondern schon weit über 1000km "eingefahren").

Das mit dem Warten und Einschicken hat mich zunächst auch sehr überrascht.
Da aber mein Händler ein Wartungszertifikat hat und diese Arbeiten selbst bei sich durchführen darf, muss ich zumindest net einschicken.
Und wenn er wieder ne Aktion hat, kostet der Service für Gabel und Dämpfer nicht mal hundert Euro, was aber trotzdem kein Pappenstiel ist.
Werde das jedenfalls nur die ersten 3-4 Jahre lang jährlich machen, danach alle 2 Jahre.

Wo Fox dringend Nachholbedarf hat: Lockout per Lenkradfernbdedienung! (und wenn nur als Nachrüstlösung)


JS

Highp
29.09.2006, 08:06
Wo Fox dringend Nachholbedarf hat: Lockout per Lenkradfernbdedienung! (und wenn nur als Nachrüstlösung)
JS


Du hast ein LENKRAD am Mountainbike? :eek:
;)

cone-A
29.09.2006, 10:39
Du hast ein LENKRAD am Mountainbike? :eek:
;)

Wohl auch noch einen Tempomat... :D

Gruß cone-A

Diman
29.09.2006, 10:56
Aber mit dem Preis/Leistungsverhältnis...
bei Fox Gabeln? :D

Jumpstumper
29.09.2006, 15:10
Du hast ein LENKRAD am Mountainbike? :eek:
;)


Ja, wieso, nicht bekannt? Wohl nen trend verpennt, was?
Und nen Tempomat hab ich auch dran, sieht für manche aus wie´n Tacho :D

Nee, klar, LENKERfernbedienung, klar :ü

JS

clekilein
29.09.2006, 16:40
Gut ihr seid (wie nicht selten das halt in Foren passiert) vom Thema abgekommen. Es ging hier um eine Einsteigergabel und nicht um eine Fox;

außerdem möchte ich noch meine Frage beantwortet bekommen wo man den unterschied merkt zwischen gut und nicht gut;

Außerdem: Ich kenne bis jetzt nur Suspensionstechnik ála RST Omni, und RST TR Pro 1 SL (letztere hat ´ne dämpfung und lock óut, was ich persönlich toll finde, dafür ist die weich, richtig weich...)

wie merke ich also was jetzt so geil ist und nicht?

Ich war so rangegangen:

Lock out soll ´se haben (am besten vom Lenker)
Steif soll ´se sein (so Standrohre um die 30cm)
´ne Dämpfung sollte ´se haben und schon mehr Federweg als meine 50mm bis jetzt die ich kenne.
Gewicht war bei mir erst mal 2trangig.

Das hatte die Axon alles; und da gibts dann auch noch die Axon e-r; mit Luft, Stahl Öl, das ist doch gar nicht so schlecht oder?

http://www.srsuntour-cycling.com/SID=si4e65032575688fc9d80a8db2d5fdbf/index.php?screen=sh.detail&tnid=128

r-coupe
29.09.2006, 16:55
wie war der name nochmal srsuuntour, ist das nicht die billig Marke vom Mond, wär fährt den so nen Dreck, ok auf dem papier sieht dass vielleicht schön und gut aus, aber an ein richtiges MTB gehört Rockies, Marazotten, Manies, oder Füchse

Diman
29.09.2006, 17:03
wie war der name nochmal srsuuntour, ist das nicht die billig Marke vom Mond, wär fährt den so nen Dreck, ok auf dem papier sieht dass vielleicht schön und gut aus, aber an ein richtiges MTB gehört Rockies, Marazotten, Manies, oder Füchse :gut:

Jumpstumper
29.09.2006, 18:19
Damit ne Gabel richtig gut sein kann muss sie in jedem Fall individuell (d.h. auf Körpergewicht, Fahrstil und meistgefahrernen Untergrund) einstellbar sein.

Kurz: individuelles Setup muss möglich sein!

Meine Fox fuhr sich am Anfang auch nicht so, wie sie es jetzt tut (und das hat weniger mit der "Einfahrzeit" zu tun, als vielmehr, dass ich sie endlich auf MICH und meine Bedürfnisse sauber eingestellt habe)

Gleiches galt beim Dämpfer.

Ansonsten kann ich nur sagen, dass man eben ne Suntour nicht mit ner aktuellen Fox, RS, Manitou oder MZ vergleichen kann.
Wenn du 200 € mehr investierst, wird sich das in jedem Fall auszahlen!


JS

r-coupe
29.09.2006, 19:40
.

Ansonsten kann ich nur sagen, dass man eben ne Suntour nicht mit ner aktuellen Fox, RS, Manitou oder MZ vergleichen kann.
Wenn du 200 € mehr investierst, wird sich das in jedem Fall auszahlen!


JS

GENAU, hab mir grad nochmal des Ding vom Mond angeschaut, ist ja potthässlich, antscheinend had suuntour versucht n drecks gabel mit nem hässlichen Laserdesign (das da Rein"gebrant" wurde) aufzuwerten.....sehr gut gelung jaja, des ist ja als ob man sein Fahrrad bestrafen will wenn man so ein Ding dranbaut....

r-coupe
29.09.2006, 19:47
appropo MTB gabel, ich such eine verdammt leichte, der Preis erstmal unwichtig...(leichter als SID wc) aber keine starren

schlaffe wade
29.09.2006, 19:51
ich such eine verdammt leichte,

pace
german answer
bergman

bei cc/marathon/all around

r-coupe
29.09.2006, 20:01
pace
german answer
bergman

bei cc/marathon/all around

pace ist nicht leichter als die sid, ga kommt nicht inFage weil die ästetisch ***** aussieht, bei bergman hab ich nicht konkrettes gefunden...

Diman
29.09.2006, 20:40
pace ist nicht leichter als die sid, ga kommt nicht inFage weil die ästetisch ***** aussieht, bei bergman hab ich nicht konkrettes gefunden...
fox + "cc schnecke" aus mtb forum fragen wie man die Gabel leichter macht.

schlaffe wade
29.09.2006, 20:46
pace ist zumindest genauso leicht wie die aktuellen sid jahrgänge und hat weniger defekt. wenn du großserie suchst evtl. noch die answer r7, ist aber ähnlich im gewicht wie die sid.

ga ist leicht, nach schönsein hast du nicht gefragt.

bergman ist ein schwieriges thema: geniale gabeln, perfekte verarbeitung. aber: vertrieb etwas diffus und hat sich wohl offensichtlich auf freeride spezialisiert, ich weiß nicht, ob der die ganz leichten viecher noch baut. evtl. hilfe hier:
http://www.hm-bikesport.de/home.html

ja und dann gibt`s da im leichtsektor noch frm:
http://www.frmbike.de/catalog/product_info.php?cPath=23_44&products_id=96

aber das war`s mit meiner litanei auch schon. meines wissens dürfte es sonst keine funtionierenden / erhältlichen gabeln mehr geben.... :ü

endlich b
29.09.2006, 20:47
Gut ihr seid (wie nicht selten das halt in Foren passiert) vom Thema abgekommen. Es ging hier um eine Einsteigergabel und nicht um eine Fox;

außerdem möchte ich noch meine Frage beantwortet bekommen wo man den unterschied merkt zwischen gut und nicht gut;

Außerdem: Ich kenne bis jetzt nur Suspensionstechnik ála RST Omni, und RST TR Pro 1 SL (letztere hat ´ne dämpfung und lock óut, was ich persönlich toll finde, dafür ist die weich, richtig weich...)

wie merke ich also was jetzt so geil ist und nicht?

Ich war so rangegangen:

Lock out soll ´se haben (am besten vom Lenker)
Steif soll ´se sein (so Standrohre um die 30cm)
´ne Dämpfung sollte ´se haben und schon mehr Federweg als meine 50mm bis jetzt die ich kenne.
Gewicht war bei mir erst mal 2trangig.

Das hatte die Axon alles; und da gibts dann auch noch die Axon e-r; mit Luft, Stahl Öl, das ist doch gar nicht so schlecht oder?

http://www.srsuntour-cycling.com/SID=si4e65032575688fc9d80a8db2d5fdbf/index.php?screen=sh.detail&tnid=128

ich habe auch die suntour. nun bin ich kein masstab, da ich wirklich keine ahnung habe, aber mir ist noch nicht aufgefallen, dass sie so schlecht ist.
im wiegetritt blockiert sie, sogar im eingefederten zustand, womit die überhöhung sehr angenehm ist. im gelände federt sie mehr als ausreichend.
kurz ich finde sie klasse, bin jedoch nie ein rennen damit gefahren.

hätte noch eine frage an die fachleute
ich habe noch eine alte rock shox judy race. glaube jg 2000. weiss jemand wie man den federweg von 100 auf 63mm umbaut?

Diman
29.09.2006, 20:57
pace ist zumindest genauso leicht wie die aktuellen sid jahrgänge und hat weniger defekt. wenn du großserie suchst evtl. noch die answer r7, ist aber ähnlich im gewicht wie die sid.

ga ist leicht, nach schönsein hast du nicht gefragt.

bergman ist ein schwieriges thema: geniale gabeln, perfekte verarbeitung. aber: vertrieb etwas diffus und hat sich wohl offensichtlich auf freeride spezialisiert, ich weiß nicht, ob der die ganz leichten viecher noch baut. evtl. hilfe hier:
http://www.hm-bikesport.de/home.html

ja und dann gibt`s da im leichtsektor noch frm:
http://www.frmbike.de/catalog/product_info.php?cPath=23_44&products_id=96

aber das war`s mit meiner litanei auch schon. meines wissens dürfte es sonst keine funtionierenden / erhältlichen gabeln mehr geben.... :ü
baut GA nicht viel zu hoch?

schlaffe wade
29.09.2006, 21:03
baut GA nicht viel zu hoch?

das ist das nächste: ist bei manchen rahmen problematisch. da ich aber die rahmendaten von r-coupe nicht kenne, war es einfach mal eine "leichte" empfehlung.
wie praxisnah diese teile sind, steht auf einem anderen blatt...

r-coupe
29.09.2006, 22:45
hmm also die elias von bergman gefält mir schon ganz gut, die von frm eher nicht, aber ich glaub ich bleib bei der Sid WC, die passt auch von der Farbe her

clekilein
30.09.2006, 17:55
Carbonschaft am Mountainbike? *eek*