PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Welche Lampe: Mirage oder Ixon



JoBo
05.10.2006, 08:13
Hi ,
der Titel sagt eigentlich schon wieder alles...
Bin auf der Suche nach einer einigermassen fähigen Lampe... Lupine ist das Beste weiss ich aber leider auch unschlagbar teuer :(
Also hab ich ein bisschen geschaut, im Forum gelesen und jetzt fällt die engere Wahl wahrscheinlich auf die Sigma Mirage oder die Ixon von Busch und Müller.
Bei der Sigma hatte ich evtl an das Dopppelpack mit 5+10 Watt Scheinwerfern gedacht allerdings schreckt mich der grosse Akku noch ein wenig ab (wo befestigt ihr den denn am Rad??)....wobei wir bei den Vorteilen der Ixon wären: Relativ handlich und eben kein externer Akku ....
Was geben sich die beiden Leuchten denn im Vergleich....die Tests sind ja nicht besonders aufschlussreich da die Velomotion die IXON nunr im Eco-Modus gezeigt hat und die Tour letztes Jahr nur die "kleine" Mirage getestet hat....:(
Preislich liegen beide ja ungefähr gleich...also was könnt ihr empfehlen?!
Oder lohnt es sich noch ein bisschen zu warten und die POWERLED von Sigma abzugreifen, ist nätürlich laut Sigma Homepage im SET doppelt so teuer ausserdem habe ich och keinen Laden gefunden der die führt....lohnt sich das überhaupt??
Ach so, bitte keine Selbstbau-Diskussion...dafür fehlt mir leider die Zeit und der Nerv...

Gruss Jobo

P.S.: Warum gibt es die Lampen von Cateye (siehe Anhang) nur auf der englischen Website und nicht in Deutschland...kennt die jemand?

P.P.S.:Noch was, beim Crossen hab ich mir die flanke von meinem Michelin Mud aufgerissen, nicht viel nur so ca. 3-5mm, habs von innen mit nem "normalen" Flicken zugeklebt...hält das(zumindestens provisorisch?!) oder besser gleich nen neuen Reifen kaufen?

hansania
05.10.2006, 09:02
die double und triple shot gibts bei bike-components.de, sind aber nicht viel billiger als lupine

JoBo
05.10.2006, 09:05
die double und triple shot gibts bei bike-components.de, sind aber nicht viel billiger als lupine

Autsch...dann hat sich das wohl auch erledigt!!
Trotzdem Danke...
JoBo

dthomas
23.10.2006, 09:33
Hallo

Hab mir vor kurzem die Ixon für €63 mit Akkus und Ladegerät zugelegt. Ich nutze die Lampe sowohl am Alltagsrad, als auch am Rennrad.
Mein erster Eindruck nach ein paar Fahrten ist positiv: :D

Die Lampe hat ein gutes Preis/Leistungsverhältnis, ist schön leicht, hat eine guten, werkzeuglos montierbaren Halter in dem sie auch rastbar gedreht werden kann.

Klar, es kann nie hell genug sein, aber im Vergleich mit meinen alten 3V Akku-Funzeln ist es jetzt schön lange hell... und dass mit Strassenzulassung!

Gut ist auch, dass man die Akkus zum Laden in der Lampe belasssen kann. (Hatte anfangs allerdings ein paar Probleme mit zu kurzer Ladezeit und begrenzter Brenndauer der Lampe, tut aber jetzt)

Also viel Erfolg bei Deiner Entscheidung.

Thomas

maximgold
23.10.2006, 09:43
Bei der Sigma hatte ich evtl an das Dopppelpack mit 5+10 Watt Scheinwerfern gedacht allerdings schreckt mich der grosse Akku noch ein wenig ab (wo befestigt ihr den denn am Rad??)....Nimm' den Nipack (d.h. das Pro-Set vom Sigma), der ist wesentlich kleiner und leichter als der Bleiakku. Ich hab' das Nipack auf dem Vorbau befestigt. Dort stört es am wenigsten.

Gruß

Maxim

Litening2004
23.10.2006, 10:04
Exakt. NiPack ist relative klein und leicht. Ein zweites als Reserve in der Trikottasche und dann reicht es auch von Fahrzeit. :Applaus:

Bezüglich Lichtausbeute zu Preis ist die Sigma wohl unschlagbar.

Highp
23.10.2006, 10:06
Exakt. NiPack ist relative klein und leicht. Ein zweites als Reserve in der Trikottasche und dann reicht es auch von Fahrzeit. :Applaus:

Bezüglich Lichtausbeute zu Preis ist die Sigma wohl unschlagbar.

Nö, unschlagbar ist Eigenbau. ;)
Erst letzten Dienstag wieder einen Mirage-Besitzer deprimiert...

Beaver
23.10.2006, 10:11
...im November kommt die IXON Speed. Noch ein bisschen kleiner und heller:

http://www.bumm.de/index.html?docu/193.htm

tom319
23.10.2006, 10:16
Hallo Highp

was für eine Lampe hast Du dir gebaut? Gibt es eine Anleitung?

Tom319

Highp
23.10.2006, 10:23
Hallo Highp

was für eine Lampe hast Du dir gebaut? Gibt es eine Anleitung?

Tom319

Eine??? Hunderte. ;)
Ich hab ne IRC gebaut, 20W, mit Lion-Akku. Hält ca. 4 Stunden und hat mich bisschen Basteln und so ca.70€ gekostet.
Fürs Rennrad schon fast overkill, deswegen hab ich noch eine 3W-Led zusätzlich gebastelt, die reicht für den Radweg und hält ca. 20 Stunden am Akku...
Guckstdubittehier: http://forum.tour-magazin.de/showthread.php?t=60007&highlight=Decostar
so ähnlich wie Nummer 8.

Litening2004
23.10.2006, 10:47
Nö, unschlagbar ist Eigenbau. ;)
Erst letzten Dienstag wieder einen Mirage-Besitzer deprimiert...

Super, genau diese Diskussion wollte der Threaderöffner nicht. ;)

tom319
23.10.2006, 10:49
Danke Highp.:Applaus:

Highp
23.10.2006, 10:49
Super, genau diese Diskussion wollte der Threaderöffner nicht. ;)

Stimmt. Aber wie Du siehst andere...:rolleyes: :)

Moppel
23.10.2006, 11:30
Ich besitze die von Litening2004 beschriebene Kombi. Diesen Winter (oh Gott hört sich das grausam an in meinen Ohren) hatte ich aber noch nicht die Notwendigkeit das Gerät im Fahrbetrieb testen zu müssen. Aber ein Standtest in dunkler Straße (ohne Straßenbeleuchtung) verlief sehr beeindruckend (volle Ausleuchtung > 15m). Daher bin optimistisch, dass 2* NiPak, Evo und Evo X durchaus straßen- und waldwegtauglich sind.

Spätestens nächste Woche wird wohl leider der Test erfolgen ...

swoon
23.10.2006, 11:31
Wo gibt es das Nipack einzeln günstig? Mein Akku ist nach zwei Wintern hinüber...

Moppel
23.10.2006, 11:33
ich hab meine von bike-components.de (weiß aber nicht ob das günstig war).

dthomas
23.10.2006, 12:49
:rolling:
Super, genau diese Diskussion wollte der Threaderöffner nicht. ;)

Vielleicht steche ich jetzt in das Nest der Selbsbauer.

Es ist ja schon beeindruckend wie toll manche Selbstbaulampe ist. Da kann man ja ganze Parkplätze ausleuchten!

Aber wie sieht's mit dem Risiko im Strassenverkehr aus:
1.) Blendung des Gegenverkehrs, und vielleicht in Folge:
2.) Unfall mit entsprechenden Haftungsfolgen

Ich hatte mir auch überlegt so einen Brenner selber zu bauen, aber dann doch aus o.g. Gründen die Finger weggelassen.
Dann fahr ich doch lieber mit meiner Ixon und vielleicht zusätzlich mit einer zweiten wenn unbedingt notwendig.

Ich sehe halt das Problem zwischen:

>Weniger sehen aber erlaubt und bezahlbar.
>Mehr sehen, erlaubt aber viel hundert Euro teuer.
>Viel sehen, viel basteln, bezahlbar, aber nicht erlaubt.

Für Off-Road Fahrer ist die Welt, da glaube ich, einfacher.
:rolling:
Thomas

Highp
23.10.2006, 13:07
:rolling:

Vielleicht steche ich jetzt in das Nest der Selbsbauer.

Es ist ja schon beeindruckend wie toll manche Selbstbaulampe ist. Da kann man ja ganze Parkplätze ausleuchten!

Aber wie sieht's mit dem Risiko im Strassenverkehr aus:
1.) Blendung des Gegenverkehrs, und vielleicht in Folge:
2.) Unfall mit entsprechenden Haftungsfolgen

Ich hatte mir auch überlegt so einen Brenner selber zu bauen, aber dann doch aus o.g. Gründen die Finger weggelassen.
Dann fahr ich doch lieber mit meiner Ixon und vielleicht zusätzlich mit einer zweiten wenn unbedingt notwendig.

Ich sehe halt das Problem zwischen:

>Weniger sehen aber erlaubt und bezahlbar.
>Mehr sehen, erlaubt aber viel hundert Euro teuer.
>Viel sehen, viel basteln, bezahlbar, aber nicht erlaubt.

Für Off-Road Fahrer ist die Welt, da glaube ich, einfacher.
:rolling:
Thomas


Die Ixon ist aber auch nur eingeschränkt StVo-tauglich, da bräuchte man für das MTB wieder eine andere Lampe.
In der Praxis hat sich über meine IRC auch noch niemand beschwert. Solange die Polizei sieht, dass man mit Licht unterwegs ist, hat das (bisher...) gereicht. Die haben noch nie kontrolliert ob das eine StVo-Zulassung hat.
Andererseits versuche ich auch immer abseits der Strasse zu fahren, die Gefahr droht doch meist von hinten oder der Seite, da hilft auch keine IRC oder Ixon...

DerBergschreck
23.10.2006, 13:14
...im November kommt die IXON Speed. Noch ein bisschen kleiner und heller:

http://www.bumm.de/index.html?docu/193.htm


Naja, 18 Lux anstatt 15 Lux ist nicht viel mehr. Sieht nicht so aus, als wenn anstatt der 1 W Luxeon LED endlich mal die 2/3 W Variante verbaut wird. Bin diesbezüglich von allen Herstellern bisher enttäuscht. Stagnation auf niedrigem Niveau :-(

Obwohl: IXON ist schon OK, aber wann kommt endlich eine 3 W Version?

Highp
23.10.2006, 13:16
Obwohl: IXON ist schon OK, aber wann kommt endlich eine 3 W Version?

Selbst bauen...ich weiß, es nervt.;)

Highp
23.10.2006, 13:17
Selbst bauen...ich weiß, es nervt.;)
Ist aber noch weniger Aufwand als eine IRC...und noch billiger...

DerBergschreck
23.10.2006, 13:19
Selbst bauen...ich weiß, es nervt.;)

Habe ich hinter mir. Ich habe eine 2x 3W Luxeon mit dem Raymund-Gehäuse und Regler von JuergenH aus dem MTB-Forum. Macht Spaß, das Teil :-))

Highp
23.10.2006, 13:19
Habe ich hinter mir. Ich habe eine 2x 3W Luxeon mit dem Raymund-Gehäuse und Regler von JuergenH aus dem MTB-Forum. Macht Spaß, das Teil :-))

Röschtösch! ;)

Blitzdings
23.10.2006, 13:28
Ich finde die Ergebnisse mancher (auch Selbstbau-)Lampen ebenfalls beeindruckend, fand aber die Zulassungsfrage bezogen aufs RR gar nicht so abwegig.


Die Ixon ist aber auch nur eingeschränkt StVo-tauglich, da bräuchte man für das MTB wieder eine andere Lampe...

Spielt m.M.n. hier keine entscheidende Rolle


In der Praxis hat sich über meine IRC auch noch niemand beschwert. Solange die Polizei sieht, dass man mit Licht unterwegs ist, hat das (bisher...) gereicht. Die haben noch nie kontrolliert ob das eine StVo-Zulassung hat....

Das mag sein, wenn aber der oben beschriebene Fall (Unfall u.U. mit Personenschaden) eintritt, kann man wohl davon ausgehen, dass mal jemand auf die Idee kommt nach der Zulassung zu suchen, was dann?


Andererseits versuche ich auch immer abseits der Strasse zu fahren, [...]

Eben, vielleicht sind diese ganzen Hammerlampen am RR doch Overkill? Dann kämen wir zur Ausgangsfrage zurück: Mirage oder Ixon... :rolleyes:

Highp
23.10.2006, 14:06
Spielt m.M.n. hier keine entscheidende Rolle


Für mich schon, ich will nicht für jedes Rad eine andere Lampe.
Klar besteht das Risiko im Falles eines Unfalls. Das wiege ich aber gegen das Risiko ab, mich beim nächsten Schlagloch oder Baumwurzel auf dem Radweg auf die Schnauze zu legen.



Eben, vielleicht sind diese ganzen Hammerlampen am RR doch Overkill? Dann kämen wir zur Ausgangsfrage zurück: Mirage oder Ixon... :rolleyes:

Die sind Overkill, wenn Du auf der Strasse fährst. Leider sind die Radwege/Wirtschaftswege bei uns in einem meist recht jämmerlichen Zustand, da stellt mehr Licht einen Sicherheitsfaktor dar.
Und die große Mirage hat auch keine StVo-Zulassung, nur mit der kleinen sieht man nicht soo viel.

dthomas
23.10.2006, 21:46
Ich finde die Ergebnisse mancher (auch Selbstbau-)Lampen ebenfalls beeindruckend, fand aber die Zulassungsfrage bezogen aufs RR gar nicht so abwegig.



Spielt m.M.n. hier keine entscheidende Rolle



Das mag sein, wenn aber der oben beschriebene Fall (Unfall u.U. mit Personenschaden) eintritt, kann man wohl davon ausgehen, dass mal jemand auf die Idee kommt nach der Zulassung zu suchen, was dann?



Eben, vielleicht sind diese ganzen Hammerlampen am RR doch Overkill? Dann kämen wir zur Ausgangsfrage zurück: Mirage oder Ixon... :rolleyes:

Also wenn ich nicht ganz auf dem Holzweg bin, dann ist die Ixon für RR bis 11 kg zugelassen,~ K 431 steht ebenfalls drauf. Dann ist's denke ich auch O.K. wenn man 2 Lampen davon am Rad hat.

Wann kommt endlich die Hammerlampe mit ~K Nr. für max. 80€ Alles in Allem auf den Markt?
:Applaus:
Mehr sind mir die paar dunklen Abendausfahrten, und die täglich 10 Minuten morgens und abends zur Arbeit zwischen November und Januar eigentlich nicht wert.

Thomas

froschkoenig
23.10.2006, 22:02
Sacht mal, gibbet eigentlich irgendwo Pläne für eigenbau lampen mit denen man den nipack nutzen kann? also irgendwas, was heller ist und länger hällt? oder beides?

Grüße
FK

DerBergschreck
25.10.2006, 12:42
Wann kommt endlich die Hammerlampe mit ~K Nr. für max. 80€ Alles in Allem auf den Markt?

Ich warte immer noch darauf, daß Busch & Müller endlich eine Akkulampe mit der 3 W Luxeon LED auf den Markt bringt. Das sollte für unter EUR 100,- möglich sein. Also quasi ein IXON mit 3 W LED und 5 Ah LiIon-Akku.

Bei 3 W würde solch ein Teil ca. 5 h brennen und damit auf der Straße wegen des besseren Reflektors dieselbe Helligkeit erreichen, wie die Selbstbaulampen mit 2 Luxeons und rotationssymetrischer Optik.

Im Stadtverkehr reicht ja die 1 W- Stufe, da würde die Lampe dann 15 (!) Stunden reichen.

Ich habe bei Busch & Müller schon mal nachgefragt, bisher aber keine Antwort erhalten :-(

dthomas
26.10.2006, 09:17
Ich warte immer noch darauf, daß Busch & Müller endlich eine Akkulampe mit der 3 W Luxeon LED auf den Markt bringt. Das sollte für unter EUR 100,- möglich sein. Also quasi ein IXON mit 3 W LED und 5 Ah LiIon-Akku.

Im Stadtverkehr reicht ja die 1 W- Stufe, da würde die Lampe dann 15 (!) Stunden reichen.

Ich habe bei Busch & Müller schon mal nachgefragt, bisher aber keine Antwort erhalten :-(


:Applaus: :Applaus: :Applaus: :Applaus: :Applaus:
Das klingt vernünftig. Lass uns wissen, wenn Du von B&M eine positive Antwort erhalten hast!

chinny
26.10.2006, 09:47
Ich kann nur positives über die Ixon sagen.

Im Stadtverkehr benötige ich nur den Eco-Modus und außerorts wird auf Powermodus umgeschalten. Sicht ist mehr als gut und völlig ausreichend.
Die angegebe Leuchtdauer hällt sie auch durch und mit dem optionalen Ladegerät brauche ich die Akkus nicht mal rausnehmen.

Gegen die Mirage spricht der externe Akku mit Kabel und wenn beide Scheinwerfer installiert werden, könnte es eng auf dem Rennlenker werden.

Ein Satz noch. Ist nur meine persönliche Meinung !

Andre

pinguin
26.10.2006, 10:03
Fürs Rennradeln verwende ich keine Selbstbaulampe, ich brauche da nicht mehr Licht als das, was die StVZO versieht. Radwege vermeide ich wie der Teufel das Weihwasser, von daher ist auch bei Nässe (was sehr viel Licht schluckt) kein Sichtweitenproblem vorhanden. Die Strassen bei uns sind gut, wenig befahren, haben den weißen Strich am Rand usw. Da kann man es auch mit 3 Watt Halogen im E6 mit Nabendynamo ordentlich krachen lassen ohne Herzattacken.

Im Wald sieht das ganz anders aus. Da würde ich mit StVZO-Funzel nicht glücklich werden.

Lupine und Co. halte ich bei Strassenfahrerei für Overkill. Geht es auf Wirtschaftswege oder in arg dunkle Eckeen, dann würde ich das aber schon wieder anders sehen.

Die bisherigen Rennradnachtfahrten bei zugegeben besten Witterungsbedingungen waren sehr fein, trotz oder gerade wegen der fehlenden Flakbeleuchtung. Das Auge ist leistungsfähig genug, wenn es gesund ist...


Gestern Abend ist mir von einer Umbauaktion von einem alten Trekkingrad (70/80er Jahre) eine Lampe vor die Füsse gefallen: Ein riesen Alureflektor!

Ich hab' dann flugs eine 5,2 Volt Birne reingedreht, ein zweites Kabel angelötet und einen Stecker für Anschluss an den NiPack. Das Ding ist jetzt am Crosser und wird heute Abend im Wald getestet. Ich glaube, das funzt... :D

Moppel
30.10.2006, 22:32
Spätestens nächste Woche wird wohl leider der Test erfolgen ...Da ja gestern leider irgendwer an der Uhr gedreht hat, war es heute soweit :heulend:. Mein Fazit: Die Kombi Evo und Evo X samt zwei Nipacks genügen mir, um über den Winter zu kommen. Ich war ca. 60km mit einem Akku unterwegs. Die Ausleuchtung von der Evo hat meistens völlig ausgereicht, um sich problemlos und sicher (nach vorne zumindest) vorwärts zu bewegen. Die Evo X hatte ich lediglich auf (Wirtschafts-) Wegen ohne jede Beleuchtung zu geschaltet und am Ende um den Akku endlich leer zu bekommen, was mir aber nicht ganz geglückt ist. Vom Preis-/Leistungsverhältnis wohl das Beste was es an Licht gibt. Nächste Woche folgt dann der Waldtest mit Crosser und zwei mal Evo X.

gotomani
18.01.2007, 00:52
Ich werde nächste Woche mal die Kombination "Ixon + Sigma Evo X (10 Watt)" testen. Die Sigma Evo X nutze ich hierbei als Fernlicht in schwierigen Lichtverhältnissen (Feldwegen, Waldwegen, schnelle Abfahrten, Regen usw). Wenn diese Kombination genug Licht bietet, ist sie m.E. besser als die Kombi "Evo (5 Watt) + Evo X (10 Watt)", da die beiden Lampen zusammen eingeschaltet schnell den Saft des Akkus entleeren.
Somit hätte ich mit der Ixon 6 Stunden gute Ausleuchtung bis 20 Meter und kann ggf. die Evo X (2 Stunden Kapazität) hinzuschalten.

Sollte diese Kombi nichts taugen, nutze ich ausschließlich die "evo + evo x" und nehme die kürzere Laufzeit in Kauf.

gumball
26.01.2007, 22:25
hat jemand einen tipp, wie man die ixon auf den syntace c2 montieren könnte ;) ?

die mirage konnte ich montieren, die lampe hängt quasi und man kann diese mittels kreuzschraube so verdrehen, dass es geradeaus leuchtet. das akkupack passt genau auf den vorbau.

ritzeldompteur
26.01.2007, 22:45
Wenn ich mich nicht täusche, hat Siggi hier die Ixon an nem C2 ...

Plattensammler
30.01.2007, 09:28
Hallo,

mal nebenbei ein weiterer Grund PRO Ixon: Die Leistung wird im "High Power Mode" in der neuesten Version der IXON von 15 auf 17 LUX erhöht. (Warum man dann überhaupt noch die Ixon Speed kaufen sollte, kann ich leider auch nicht sagen ;-)

JoMi
30.01.2007, 09:56
Hallo,

mal nebenbei ein weiterer Grund PRO Ixon: Die Leistung wird im "High Power Mode" in der neuesten Version der IXON von 15 auf 17 LUX erhöht. (Warum man dann überhaupt noch die Ixon Speed kaufen sollte, kann ich leider auch nicht sagen ;-)

O-Ton BUMM dazu:

"durch die 10-lux vorschrift musste die helligkeit in der eco-stufe erhöht werden.
dies wurde durch eine höhere bestromung der led bewirkt, welches auch die helligkeit des high-power beeinflusst hat
insgesamt ist dadurch die leuchtdauer ein wenig geringer geworden"