PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Thomson Elite Stütze- Habe ich ein Problem?



a x e l
06.10.2006, 20:56
Hallo,

vor zwei Monaten habe ich mir die o.g. Stütze in silber, Dm 31,6 mm
als Neuteil gegönnt.

Das Sattelrohr ist rund und maßhaltig, das Anzugsmoment mit Drehmo-Schlüssel max. 8 Nm. Die Stütze saß auch fest ohne zu knarzen.

Der Auszug der Stütze betrug max 150 mm incl. Kopf oben.

Ich wiege ca. 95 kg incl. Klamotten und bin seither max. 2500 km gefahren. Straße, kein Cross o. MTB.

Das Rohr der Th.stütze ist ja nicht gleichmäßig im Durchmesser sondern
innen oval, d.h. vorne und hinten in Fahrtrichtung beträgt die Wandstärke 2-2,4 mm und seitlich ca. 1mm.

Heute habe ich den Sattel getauscht und von oben per Zufall in die Stütze hinein geleuchtet.

Dabei habe ich helle Ringe festgestellt, die in der Höhe der Sattelklemmung rechtwinklig zur Längsachse verlaufen und zwar seitlich, da wo das Rohr eben die dünnste Wandstärke hat. Von aussen sieht das Rohr völlig i. O. aus.

Es sind keine Riefen wie von einer Bearbeitung, weil sonst nur Längsriefen im Rohr vorhanden sind vom Ziehen.

Wenn ich ganz schräg rein leuchte, sieht man, dass die Riefen erhaben sind.

Ich bin ehrlich gesagt etwas verunsichert, weil eine brechende Sattelstütze zu den unangenehmen Dingen gehört.

Wer fährt denn auch die Stütze bzw. die Masterpiece und schaut sich die Sache mal selbst an seinem Rad an?

Evtl. ist es normal und ich mache mir unnötig einen Kopf. Bevor ich zum Händler fahre, möchte ich gerne euer Urteil hören.

Gruß, Axel

Mike Stryder
06.10.2006, 22:23
....hmmm, in meinem rohr sind ganz viele rillen.

die sind wohl normal. wenn ich den finger reinstecke ist das rohr von innen trotzdem ziemlich glatt.

auf der einen seite (rechts von den dünnen) habe zwei halb offene "ringe" könnte sein das sie von der klemmung kommen ??? ich sehe die aber nur, wenn ich lange reinleuchte und dann in einen bestimmten winkel reinschaue.

wird bei mir wohl normal sein.

ich habe noch eine gerade im rennrad stecken...........bin aber zu faul die rauszubauen. bis dann der sattel wieder mittig sitzt ;)

du kannst ja auf nummer sicher gehen und es dem händler zeigen.

Mike Stryder
06.10.2006, 22:24
....ob die erhaben sind, kann ich garnicht sehen....

ich denke aber wohl nicht.

a x e l
06.10.2006, 23:19
....hmmm, in meinem rohr sind ganz viele rillen.



Meinst du die Längsrillen?




auf der einen seite (rechts von den dünnen) habe zwei halb offene "ringe" könnte sein das sie von der klemmung kommen ??? ich sehe die aber nur, wenn ich lange reinleuchte und dann in einen bestimmten winkel reinschaue.

Ich meine die halb offenen Ringe. Wie schwer bist Du? Gerne per PM ;)
Und wie alt ist die Stütze, wo du geschaut hast? Ist es auch eine THOMSON?

Danke für's Schauen

Axel

Mike Stryder
06.10.2006, 23:55
...ich wiege 77kg.

ich habe eine thomson 31,6mm in silber normal und eine mit versatz.

ja, ich meine die längsrillen.

"quetschungen" sind wohl keine vorhanden. zumindest bei der stütze mit versatz.

a x e l
07.10.2006, 09:17
Hallo,

die Längsrillen kommen vom Fertigungsprozess. Das ist okay.

Mir hat es gestern keine Ruhe gelassen und ich habe "Jugend forscht"
gespielt.Die Stütze habe ich noch nicht gekürzt und deshalb habe ich das Rohr knapp oberhalb der max.-Markierung erneut im Rahmen geklemmt.

Dabei habe ich das Drehmoment der Klemung schrittweise bis zu 8 Nm
erhöht und mir angeschaut, wann sich Ringe bilden.

Es fängt so bei 6 Nm an. Und bei 8 Nm gibt es beim Lösen der Schraube
die bleibende Verformung mit den offenen Ringen.

Es ist auch nachvollziehbar, weil das Rohr von außen unter Druck gesetzt wird und irgendwann plastisch nachgeben muß. Das tut es an den dünnsten Stellen zuerst.

So kommt es zu den Ringen. Jetzt wüsste ich gerne, ob das ein langfristiges Sicherheitsrisiko darstellt. Ich brauche die 8 Nm Klemmkraft in Verbindung mit der Dynamic-Montagepaste, damit die Stütze sauber hält. Ich habe es bei der Montage ausprobiert, wann die Stütze sich nicht mehr verdreht.

Ich sehe schon, ich muß wohl mal an Thomson schreiben oder kennt jemand den deutschen Importeur?

Gruß, Axel

look kg 481
07.10.2006, 10:15
hallo,
also ich glaube ich habe vestanden was Du beschreibst, ein Bild wäre aber echt toll, sicher nicht einfach zu machen.

Ich denke, es ist nicht sicherheistkritisch, da es "nur" innen zu sehen ist, solange keine Kerbe (im Maschinenbauerischen Sinne) außen zu sehen ist, bricht da auch nix schlagartig weg, da es sich ja um Aluminium handelt. Schau Dir an, ab sich die "Ringe" verändern, und vor Allem, ob irgendwann Außen was zu sehen ist.

Wenn Du schon Bilder machst :Applaus: , dann vielleicht auch mal von der Klemmung, auch da kann der "Hund begraben sein"

a x e l
07.10.2006, 11:15
hallo,
also ich glaube ich habe vestanden was Du beschreibst, ein Bild wäre aber echt toll, sicher nicht einfach zu machen.

Ich denke, es ist nicht sicherheistkritisch, da es "nur" innen zu sehen ist, solange keine Kerbe (im Maschinenbauerischen Sinne) außen zu sehen ist, bricht da auch nix schlagartig weg, da es sich ja um Aluminium handelt. Schau Dir an, ab sich die "Ringe" verändern, und vor Allem, ob irgendwann Außen was zu sehen ist.

Wenn Du schon Bilder machst :Applaus: , dann vielleicht auch mal von der Klemmung, auch da kann der "Hund begraben sein"

Ja, das mit einem Bild hätte die Sache vereinfacht. Es ist nur so, dass
man mit dem Objektiv dicht ran muss und dann der integrierte Blitz
vorbeigeht. Die Klemmung ist okay, denn der Rand der Klemmung ist
nirgends in Berührung mit dem Sattelstützenrohr. Thomson weist in der
Einbauanleitung extra darauf hin und ich habe das auch geprüft, als ich die Stütze montierte.

Ich habe mal an THOMSON geschrieben-hoffentlich können die was mit meinem Englisch-Kauderwelsch anfangen :ü

Gruß, Axel

.chris
07.10.2006, 12:41
Fahre auch eine Thomson. Welches Anzugsmoment ist denn vom Hersteller vorgeschrieben?

cluso
07.10.2006, 12:48
Fahre auch eine Thomson. Welches Anzugsmoment ist denn vom Hersteller vorgeschrieben?

Schau mal hier: Klick (http://www.lhthomson.com/sp_tech_support.htm)

Da gibt es alles dokumentiert.

:)

.chris
07.10.2006, 13:04
Danke. Aber ich konnte nur das Anzugsmoment für den Sattel finden. Ich bräuchte den Wert für die Sattelschelle. Bringen diese Spezialschellen (zb. Smolik) etwas?

PAYE
07.10.2006, 15:34
Danke. Aber ich konnte nur das Anzugsmoment für den Sattel finden. Ich bräuchte den Wert für die Sattelschelle. Bringen diese Spezialschellen (zb. Smolik) etwas?

Zur Smolik-Schelle kann ich dir nur berichten, dass sie an einem Canyon Carbon F10 Rahmen eine 31,6mm Thomson Elite i.V.m. Dynamic Haftpaste mit 5 Nm sicher hält. Rutscht nicht runter und verdreht sich nicht. Ob das an der Schelle oder dem Rahmen liegt, kann ich nicht beurteilen.
Auf alle Fälle gibt Canyon ein Drehmoment für diese Schelle an diesem Rahmen mit min. 5 - max. 9 Nm vor.
Hoffe, das hilft dir weiter.

a x e l
09.10.2006, 17:22
Antwort von Thomson, kurz u. knapp:

Do not tighten to more than 70 inch pounds. ( =ca. 8 Nm)

Gewichtslimit:

Practically speaking 120K.



David