PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Syntace Carb. Lenker Rückrufaktion



Lucky Look
06.10.2006, 21:50
Hallo,

Nicht schon wieder. :heulend: :heulend: :heulend:

Heute folgende E-Mail von Bike Components erhalten:


Betreff: deine bestellung Racelite Lenker-Rückrufaktion
> &#xA> Hallo, dein gleiferter Syntace Lenker Racelite Carbon ist evnt. von einer
> Rückrufaktion betroffen. Bitte überprüfen ob der Produktionscode 0608
> ist, dann bitte rückmelden und wir tauschen den Lenker aus. Mit
> freundlichen GrüßenRichard Service Team bitte Originaltext bei
> Antwort nicht löschen
> in case of reply don´t delete
> message----------------------------------------------------------------------BIKE-COMPONENTS.DENeupforte
> 2d - D-52062 Aachentel: +49 241 92045660

Gruß

Lucky Look

Diman
06.10.2006, 21:53
bei neuen Teilen immer 2. Gen abwarten. ;)

ludo
06.10.2006, 21:56
auf der hp von syntace kann man dazu nichts finden??! :ü

gruss
ludo

Sebi-Online88
07.10.2006, 07:55
wo steht denn der code auf dem Lenker? Muss man den abwickeln um es lesen zu können? :eek:

look kg 481
07.10.2006, 09:22
bei neuen Teilen immer 2. Gen abwarten. ;)

Jupp genau wie bei Software immer erst nach SP 2 installieren ;)

Oimrausch
07.10.2006, 09:33
bei mir sind im rechten lenkerende 2 papperl, eins davon lautet 0601, demnach also ok. gruß!

Biker-Freak
07.10.2006, 10:21
Hi!

Ist irgend etwas bekannt ob die geraden Lenker für MTB etc. auch betroffen sind?

Gruß

PLAYLIFE
07.10.2006, 11:41
Bei mir steht C6-04 drin....Mhh

Crossfahrer1
07.10.2006, 11:42
So lanmgsam fällt man aber auch vom Glauben ab........nur mal so am Rande...

Diman
07.10.2006, 12:04
So lanmgsam fällt man aber auch vom Glauben ab........nur mal so am Rande...
was ist passiert?

lebkoungman
07.10.2006, 12:09
Bei mir steht C6-04 drin....Mhh


wo steht das bei dir? im rechten lenkerrohr find ich nämlich nix :confused:

Crossfahrer1
07.10.2006, 12:24
was ist passiert?


Na ja..die Häufung der Rückruf Aktionen halt.......

E.T.
07.10.2006, 12:26
Hi!

Ist irgend etwas bekannt ob die geraden Lenker für MTB etc. auch betroffen sind?

Gruß
Auf der HP steht nix, hab selbst nen Duraflite Carbon.... :(

Oimrausch
07.10.2006, 12:59
Bei mir steht C6-04 drin....Mhh

heißt vielleicht 0604?

bei mir heißts wie gesagt 0601, papperl im ende vom rechten lenkerrohr. dann gibts noch ein zweites, heißt bei mir 19229. ich kann mir vorstellen, dass die papperl sich auch selbständig verabschieden können, so doll sind die nicht fixiert. die alten lenkerendenabsägerhaudegen werden auf jeden fall mit unsicheren gefühlen in richtung jagdgründe eilen :D .... gruß!

coparni
07.10.2006, 13:05
Bei mir steht C6-04 drin....Mhh

Hast du den Racelite aus Carbon?

lebkoungman
07.10.2006, 13:11
habs jetzt auch gefunden.

einmal C6-01

und zusätzlich

0606 :confused:

cluso
07.10.2006, 13:26
Wartet doch einfach mal ab ob es eine Stellungnahme von Syntace gibt?

Wüsste nicht warum Sie beim F99 so ein Aufwand mit Rückruf gemacht haben und beim Lenker soll das nicht sein.

Schauffi
07.10.2006, 13:32
So lanmgsam fällt man aber auch vom Glauben ab........nur mal so am Rande...

Genau das habe ich auch gerade gedacht. Bin jetzt nur froh, dass Syntace den Lenker nicht liefern konnte als ich ihn wollte.

Schauffi

PAYE
07.10.2006, 14:24
Hoppla,
das bedeutet doch wohl, dass Man(n) sich wieder mal mit der netten Sarah beschäftigen wird und ins Schwärmen gerät, oder? :D

http://forum.tour-magazin.de/member.php?userid=12259

Freakazoid
07.10.2006, 15:07
Hoppla,
das bedeutet doch wohl, dass Man(n) sich wieder mal mit der netten Sarah beschäftigen wird und ins Schwärmen gerät, oder? :D

http://forum.tour-magazin.de/member.php?userid=12259

Hat jemand nen Racilte 0608 für mich? :Applaus:

PAYE
07.10.2006, 15:11
Hat jemand nen Racilte 0608 für mich? :Applaus:

Eben das hatte ich gemeint ... :D

Freakazoid
07.10.2006, 15:54
Eben das hatte ich gemeint ... :D

Hat wieder viel Arbeit vor sich, die holde Maid ;)

sarah@syntace
09.10.2006, 10:24
Hallo!

Vielen Dank erstmal für Eure rege Beteiligung und schnelle Reaktion.

Bei Syntace wird definitiv jede einzelne Produktion einer genauen Qualitätskontrolle unterzogen.
Jeder Lenker und Vorbau wird erst nach erfolgreichem Test auf der VR3-Testmaschine (http://www.syntace.de/index.cfm?pid=4&pk=664) für den Verkauf freigegeben.
Die Lenker Racelite Carbon aus der Charge 06.08 haben den Test auf der VR3 erfolgreich bestanden und wurden somit für den Verkauf freigegeben. Erst hinterher wurde beim Röntgen festgestellt, dass einzelne Lenker (ca. 5%) aus dieser Charge Falten im Mittelbereich (innen) aufweisen können. Obwohl wir keine Beeinträchtigung der Funktion oder Haltbarkeit feststellen konnten, werden wir diese 30 bereits ausgelieferten Lenker sicherheitshalber austauschen.

Die entsprechenden Kunden wurden umgehend direkt von uns informiert.

Daddy yo yo
09.10.2006, 10:35
find's immer wieder nur genial wie syntace mit solchen dingen umgeht! :gut: eins steht für mich fest: an mein madone ssl 6.9 rahmenset kommt syntace komplett (f119 + racelite carbon + p6, so der running-gag der bike-industrie es endlich mal auf dem freien markt schaffen sollte! ;) ).

Holgi68
09.10.2006, 10:41
So lanmgsam fällt man aber auch vom Glauben ab........nur mal so am Rande...


Hi, mal gespannt wann der erste Rahmen zurückgerufen wird :Applaus:

Fixie66
09.10.2006, 10:51
Mein Wahlspruch schon von vor 15 Jahren gilt immer noch: "leicht geht leicht kaputt"!! Baut euch Räder auf die wiegen 500g mehr an den beanspruchten Teilen, dann gibts keine Probleme. Denkt mal an das leichte 13000 EUR Rad vom Transalp, zusammengestellt von einem "Experten" das hat keinen Schß Pulver getaugt. Soviele Pannen wie der in 1 Woche hatte ich an meinen ganzen Rädern nicht in Jahrzehnten! :xdate:

Diman
09.10.2006, 10:55
Mein Wahlspruch schon von vor 15 Jahren gilt immer noch: "leicht geht leicht kaputt"!! Baut euch Räder auf die wiegen 500g mehr an den beanspruchten Teilen, dann gibts keine Probleme. Denkt mal an das leichte 13000 EUR Rad vom Transalp, zusammengestellt von einem "Experten" das hat keinen Schß Pulver getaugt. Soviele Pannen wie der in 1 Woche hatte ich an meinen ganzen Rädern nicht in Jahrzehnten! :xdate:
Keiner hat gesagt, dass Racelite Carbon leicht ist. ;) :D Was da Tour zusammengeschustert hat, war ein Witz. :eek:

Holgi68
09.10.2006, 10:56
:goodpost: :banaan:

Beast
09.10.2006, 11:09
Mein Wahlspruch schon von vor 15 Jahren gilt immer noch: "leicht geht leicht kaputt"!! Baut euch Räder auf die wiegen 500g mehr an den beanspruchten Teilen, dann gibts keine Probleme. Denkt mal an das leichte 13000 EUR Rad vom Transalp, zusammengestellt von einem "Experten" das hat keinen Schß Pulver getaugt. Soviele Pannen wie der in 1 Woche hatte ich an meinen ganzen Rädern nicht in Jahrzehnten! :xdate:

Das war der grösste Witz überhaupt.

Es hätte gereicht wenn die mal hier das Forum durchstöbert hätten um die potentiellen Probleme vorab zu lokalisieren.

Oimrausch
09.10.2006, 11:12
Mein Wahlspruch schon von vor 15 Jahren gilt immer noch: "leicht geht leicht kaputt"!! Baut euch Räder auf die wiegen 500g mehr an den beanspruchten Teilen, dann gibts keine Probleme. Denkt mal an das leichte 13000 EUR Rad vom Transalp, zusammengestellt von einem "Experten" das hat keinen Schß Pulver getaugt. Soviele Pannen wie der in 1 Woche hatte ich an meinen ganzen Rädern nicht in Jahrzehnten! :xdate:

das ist eine pauschale aussage, die hier am kern vorbeigeht. ich denke, syntace geht mit diesen problemen sehr offen um, die lieferprobleme stehen auf einem anderen blatt. meine F119/racelite carbon kombi ist nebenbei das stabilste cockpit, welches ich bisher gefahren bin. zudem haben die betroffenen lenker laut aussage von sarah den test bestanden und man geht im nachgang einem potenziellen produktionfehler nach, nicht mehr, nicht weniger. ob der prozeßfehler überhaupt leichtbau relevant ist, wäre noch zu klären. gruß!

brodie
09.10.2006, 11:34
So lanmgsam fällt man aber auch vom Glauben ab........nur mal so am Rande...

Und wenn man sich jetzt überlegt das Syntace eine der Top-Firmen am Markt ist was Seriösität und Ingenieurswissen angeht...
Wieviel Schmodder ist wohl im Umlauf, der nie hätte gebaut werden dürfen?

Fixie66
09.10.2006, 11:35
Darum gehts ja nicht, finde ich ja auch gut wie die damit umgehen!

Aber ist das nicht wirklich total egal ob ein Vorbau 139 anstatt 99g wiegt, dafür aber doppelt so stabil ist? Oder eine Stütze 199g wiegt statt 159g und dafür nicht bricht? Oder ein Lenker wiegt 249g statt 199g und du bist sicher dass der hält?? Kurbeln wiegen einfach mal 100g mehr, aber dafür brechen die nicht und du spießt dir die Kurbel nicht in die Wade oder entmannst dich dabei?? Vollcarbon-Gabel wiegt 420g statt 320g und ist dafür sicher??

Das sind die sicherheitsrelevanten Teile und die Differenz ist lediglich 330g zu den absoluten Leichtteilen. Mein Leben ist mir schon 330g wert und ich spare dazu noch 500 EUR wenns langt. Ich nehme dafür auf meine Trainingsfahrt nur 1 x 0.75 Liter mit statt 2 x 0.75 Liter und spare sogar dabei noch 400g Gewicht ein. Und sagt mal ehrlich, was spielen 330g für eine Rolle? Keine!!

Ich finde, der Leichtwahn kostet nicht nur viel Geld, er ist auch gefährlich!! Wer weiß welche gefährliches Potential noch in den Carbonrahmen aus China steckt die hier zu 90% verkauft werden?? Wie sehen die Rohre innen aus, wenn die Qualitätsprodukte von Syntace schon so gefährdet sind von Herstellerseite aus? Welcher Hersteller röntgt jeden Rahmen, jede Gabel und sieht ob da innen Falten sind?

Wohin der Leichtwahn führt hat man ja gesehen bei dem 13000 EUR Rad das nur nach Gewicht und nicht nach Haltbarkeit und Fahrbarkeit von einem "Experten" zusammengestellt wurde bei der Transalp. Damit kann man ja nicht mal von A nach B fahren 800km ohne gleich ein dutzend Pannen zu haben. Das ist ja der Lacher schlechthin!!

:4bicycle:

Ich jedenfalls will nicht wegen 330g auf die Schnauze fallen.

Daddy yo yo
09.10.2006, 11:42
Darum gehts ja nicht, finde ich ja auch gut wie die damit umgehen!

Aber ist das nicht wirklich total egal ob ein Vorbau 139 anstatt 99g wiegt, dafür aber doppelt so stabil ist? Oder eine Stütze 199g wiegt statt 159g und dafür nicht bricht? Oder ein Lenker wiegt 249g statt 199g und du bist sicher dass der hält?? Kurbeln wiegen einfach mal 100g mehr, aber dafür brechen die nicht und du spießt dir die Kurbel nicht in die Wade oder entmannst dich dabei?? Vollcarbon-Gabel wiegt 420g statt 320g und ist dafür sicher??

Das sind die sicherheitsrelevanten Teile und die Differenz ist lediglich 330g zu den absoluten Leichtteilen. Mein Leben ist mir schon 330g wert und ich spare dazu noch 500 EUR wenns langt. Ich nehme dafür auf meine Trainingsfahrt nur 1 x 0.75 Liter mit statt 2 x 0.75 Liter und spare sogar dabei noch 400g Gewicht ein. Und sagt mal ehrlich, was spielen 330g für eine Rolle? Keine!!

Ich finde, der Leichtwahn kostet nicht nur viel Geld, er ist auch gefährlich!! Wer weiß welche gefährliches Potential noch in den Carbonrahmen aus China steckt die hier zu 90% verkauft werden?? Wie sehen die Rohre innen aus, wenn die Qualitätsprodukte von Syntace schon so gefährdet sind von Herstellerseite aus? Welcher Hersteller röntgt jeden Rahmen, jede Gabel und sieht ob da innen Falten sind?:goodpost:

und wie chin. carbonrohre von innen aussehen, das wissen wir doch! falls du mit so nem geröhr mal auf die schnauze fliegst, haste auch immer gleich was zum lesen dabei für die fahrt ins krankenhaus - musst halt nur sinologie studiert haben! ;)

Fixie66
09.10.2006, 11:44
Solange es in Mandarin geschrieben ist, kann ichs ja noch lesen, wenn ich nach dem Sturz noch lesen kann, ist es allerdings in einem kantonesischen Dialekt verfaßt ist es aus mit meinen chin. Sprachkenntnissen. :D

Crossfahrer1
09.10.2006, 11:44
Und wenn man sich jetzt überlegt das Syntace eine der Top-Firmen am Markt ist was Seriösität und Ingenieurswissen angeht...
Wieviel Schmodder ist wohl im Umlauf, der nie hätte gebaut werden dürfen?


Man muß ganz klar sagen das das was S. hier macht vorbildlich ist.
Der ganze Asien Dreck der kaputt geht schreit ja schon zum Himmel......nur da macht keiner was. Da fahren tausende tickende Zeitbomben rum....
Hauptsache Carbon........
Wohl bekomms.......... :ä

brodie
09.10.2006, 11:45
Fixxie66
Ich stimme Dir zu!!!
Die zwei beim RR völlig überbewerteten Faktoren sind Steifigkeit und Gewicht.
Aber solange es gekauft wird...
Vox populi, vox Rindvieh.
Die Rahmen sind ja auch weniger das Problem und Fertigung in China muß nicht zwangsläufig schlecht sein.
Schlimm wird es erst bei den sicherheitsrelevanten Komponenten.
Schaut Euch nur mal an, was für einen Dreck die etablierten italienischen Firmen bei Vorbauten und Lenkern in der Vergangenheit geliefert haben. Da gab es ja genug Berichte sogar in der Tour über fehlende Maßhaltigkeit etc.
Aber Hauptsache leicht, steif, billig. Das passt dann gut zum gewichtsoptimierten Cerebrum.

Diman
09.10.2006, 11:49
Die zwei beim RR völlig überbewerteten Faktoren sind Steifigkeit und Gewicht.hast noch Optik vergessen. :rolleyes:

brodie
09.10.2006, 11:52
Sind doch eh fast alles Wegwerfrahmen, die gegen was Neues ausgetauscht werden sobald ein Ritzel mehr auf den Markt kommt.

Diman
09.10.2006, 12:09
Darum gehts ja nicht, finde ich ja auch gut wie die damit umgehen!

Aber ist das nicht wirklich total egal ob ein Vorbau 139 anstatt 99g wiegt, dafür aber doppelt so stabil ist? Oder eine Stütze 199g wiegt statt 159g und dafür nicht bricht? Oder ein Lenker wiegt 249g statt 199g und du bist sicher dass der hält?? Kurbeln wiegen einfach mal 100g mehr, aber dafür brechen die nicht und du spießt dir die Kurbel nicht in die Wade oder entmannst dich dabei?? Vollcarbon-Gabel wiegt 420g statt 320g und ist dafür sicher??

Das sind die sicherheitsrelevanten Teile und die Differenz ist lediglich 330g zu den absoluten Leichtteilen. Mein Leben ist mir schon 330g wert und ich spare dazu noch 500 EUR wenns langt. Ich nehme dafür auf meine Trainingsfahrt nur 1 x 0.75 Liter mit statt 2 x 0.75 Liter und spare sogar dabei noch 400g Gewicht ein. Und sagt mal ehrlich, was spielen 330g für eine Rolle? Keine!!

Ich finde, der Leichtwahn kostet nicht nur viel Geld, er ist auch gefährlich!! Wer weiß welche gefährliches Potential noch in den Carbonrahmen aus China steckt die hier zu 90% verkauft werden?? Wie sehen die Rohre innen aus, wenn die Qualitätsprodukte von Syntace schon so gefährdet sind von Herstellerseite aus? Welcher Hersteller röntgt jeden Rahmen, jede Gabel und sieht ob da innen Falten sind?

Wohin der Leichtwahn führt hat man ja gesehen bei dem 13000 EUR Rad das nur nach Gewicht und nicht nach Haltbarkeit und Fahrbarkeit von einem "Experten" zusammengestellt wurde bei der Transalp. Damit kann man ja nicht mal von A nach B fahren 800km ohne gleich ein dutzend Pannen zu haben. Das ist ja der Lacher schlechthin!!

:4bicycle:

Ich jedenfalls will nicht wegen 330g auf die Schnauze fallen.
Und wer versichert Dir, dass schwerere Teile nicht brechen? :confused:

Oimrausch
09.10.2006, 12:14
Fixxie66
Ich stimme Dir zu!!!
Die zwei beim RR völlig überbewerteten Faktoren sind Steifigkeit und Gewicht.
Aber solange es gekauft wird...
Vox populi, vox Rindvieh.

das artet schon wieder in einer grundsatzdiskussion aus, um die es in diesem fred eigentlich nicht geht und der ich mich auch nicht anschliessen möchte. es gibt mittlerweile neue materialien, die neue prozesse ermöglichen. nicht jeder hat diese prozesse im griff und die bewertung ist grundsätzlich schwierig. wenn ich allerdings an no-name produkte im vorbau/lenker bereich denke, die probleme mit der festigkeit aufweisen und ich dagegen eine fa. schmolke stelle, die gerade mit dem leichtesten lenker höchste versuchsansprüche befriedigt, ist mir die kausalität leichtbau = schwachsinn einfach zu pauschal. das material und wie schwer oder leicht es ist, ist doch nicht die grundsatzfrage sondern ob der, der damit umgeht, auch das richtige tut und dies gilt für schwere wie leichte teile.

es geht auch nicht um eine bewertung bestimmter eigenschaften, vielleicht gibts ganz einfach menschen, die spass daran haben, leichtfüßiges gerät zu bewegen. die schnellsten porsches fahren ja auch erfahrungsgemäß die ältesten opis ;) gruß!

coparni
09.10.2006, 12:23
...Aber ist das nicht wirklich total egal ob ein Vorbau 139 anstatt 99g wiegt, dafür aber doppelt so stabil ist? Oder eine Stütze 199g wiegt statt 159g und dafür nicht bricht? Oder ein Lenker wiegt 249g statt 199g und du bist sicher dass der hält?? Kurbeln wiegen einfach mal 100g mehr, aber dafür brechen die nicht und du spießt dir die Kurbel nicht in die Wade oder entmannst dich dabei?? Vollcarbon-Gabel wiegt 420g statt 320g und ist dafür sicher??

...

Wohin der Leichtwahn führt hat man ja gesehen bei dem 13000 EUR Rad das nur nach Gewicht und nicht nach Haltbarkeit und Fahrbarkeit von einem "Experten" zusammengestellt wurde bei der Transalp. Damit kann man ja nicht mal von A nach B fahren 800km ohne gleich ein dutzend Pannen zu haben. Das ist ja der Lacher schlechthin!!

:4bicycle:

Ich jedenfalls will nicht wegen 330g auf die Schnauze fallen.


Und wenn mir ein 300g Lenker weg bricht dann hab ich schon 101g (lt. deiner Rechnung) verschenkt. Tut mir leid, aber das Gewicht sagt in keiner Weise aus wie haltbar ein Teil ist. Lightweights waren zu ihren Anfangszeiten einer der leichtesten Laufradsätze (wenn nicht sogar die Leichstesten) Die alten Modelle fahren heut noch rum (hätte ich auch gern eins). Und wenn Syntace seine Sachen so gut kontrolliert, dass sogar kleinste Unregelmäßigkeiten ausgetauscht werden oder gar nicht in den Handel kommen dann kann man sich getrost den Racelite drauf bauen. Andere Hersteller würden das als 1A Ware verkaufen (sogar wenn es noch mehr "Fehler" hätte).

Das Rad von der Tour war ein Witz. Zu teuer, zu schwer, nicht tauglich genug. Bestes Beispiel: Antons Rad. Hat mit Sicherheit keine 13000 Euro gekostet, ist leichter und tauglicher.

brodie
09.10.2006, 12:51
Leicht mag halten und schwer brechen, aber solange Teile am Limit der fahrdynamischen Belastungen entlang konstruiert werden und keine Sicherheitsmarge für Montagefehler, nicht eingehaltene Toleranzfelder etc mit eingeplant wird, was ja zwangsläufig ein geringes Mehr an Gewicht bedeuten würde, habe ich doch lieber konservativ gebaute Komponenten.
Aluminium ist zb ein mittlerweile beherrschbarer Werkstoff, der bei Werkstück- und Werkstoffgerechter Konstruktion die Produktion dauerbelastbarer und unproblematischer Komponenten erlaubt.
Aber wenn dann die Radindustrie, OHNE das sie über verbindliche Standards und Normen verfügt, ins Blaue hinweg irgendwas baut und hinterher beim Kunden rausfinden läßt ob die Teile auch halten, dann sind die Grenzen der Dummheit und Fahrlässigkeit auf beiden Seiten überschritten.

Fixie66
09.10.2006, 12:57
Das Problem ist doch ein ganz anderes: jedes Aluteil ob 249g Lenker oder 139g Vorbau oder 199g Stütze oder 560g Stahlgabel oder 490g siehst du schon vorher wenn du dein Material pflegst ob da irgendwo ein Rißlein entsteht. Bei Carbon bricht das im ungünstigsten Moment von jetzt auf gleich, wie jetzt schon oft bei Profirennen zu sehen. Von Alu oder Stahl kenne ich in der Form das nicht! :4bicycle:

Diman
09.10.2006, 13:08
Von Alu oder Stahl kenne ich in der Form das nicht! :4bicycle:Ganz im Gegenteil, Teile aus alu/stahl brechen oft ohne Vorwarnung. :D

Fixie66
09.10.2006, 13:16
Klar wenn du mit der Panzerfaust drauf schiesst! :4bicycle:

Die Tour hat ja früher Alu und Stahlteile oft getestet, da ist keins ohne Vorwarnung gebrochen, obwohl ein Vielfaches der normalen Belastung im Sport simuliert wurde. Bei Carbon sieht es da schon anders aus! :4bicycle:

Diman
09.10.2006, 13:18
Klar wenn du mit der Panzerfaust drauf schiesst! :4bicycle:
guckst Du hier http://www.mountainbike-magazin.de/sixcms/detail.php?id=93234

http://www.mountainbike-magazin.de/ea70alu.93213.htm :eek:

roadrunner77
09.10.2006, 13:19
Klar wenn du mit der Panzerfaust drauf schiesst! :4bicycle:



:Applaus:

cluso
09.10.2006, 13:25
Das Problem ist doch ein ganz anderes: jedes Aluteil ob 249g Lenker oder 139g Vorbau oder 199g Stütze oder 560g Stahlgabel oder 490g siehst du schon vorher wenn du dein Material pflegst ob da irgendwo ein Rißlein entsteht. Bei Carbon bricht das im ungünstigsten Moment von jetzt auf gleich, wie jetzt schon oft bei Profirennen zu sehen. Von Alu oder Stahl kenne ich in der Form das nicht! :4bicycle:


Klar jedes Alu oder Stahlteil ist sauber konstruiert und bricht nicht..träum weiter. ;)

Es geht hier doch nicht drum ob Carbon oder Alu oder Stahl. Oder ob das Ding in Taiwan, China oder Deutschland gefertigt wird.

Es geht m.M.n. um diese Teile deren Hersteller 1. keine Ahnung von Konstruktion und sich 2. einen Dreck um QS scheren.

Die einzigen Hersteller die die letzte Zeit Rückrufe gemacht haben waren Syntace und Shimano, und dass nur diese beiden "Mist" machen glaub ich nicht.

Gruß

cluso <- der wieder auf Syntace komplett umgerüstet hat.


PS: Das Tourrad war ja wohl ein totaler Scherz (...blabla Sonderlackierung bla bla...)

Diman
09.10.2006, 13:26
Die einzigen Hersteller die die letzte Zeit Rückrufe gemacht haben waren Syntace und Shimano, und dass nur diese beiden "Mist" machen glaub ich nicht.Time

Fixie66
09.10.2006, 13:27
Crashtest nicht bestanden, was sagt das aus? Bei einem Crash kann alles kaputt gehen, sogar dein Hirn!

Alulenker: ein sehr leichter Alu Lenker, wer braucht sowas am MTB? Was sind da 30g mehr am Lenker? Ich fahre da einen getesteten Alulenker von Sytace und (etwas schwereren) Vorbau auch!!

Doch den Wiegetritttest und den Abfahrtstest voll bestanden, das reicht mir dicke aus. Solange ich keinen Crash mache ist doch alles bestens! Habe ich einen Crash, kann doch alles kaputt gehen!! Crash test ist doch hirnrissig!!

Fällt ein Rad nur unglücklich um, kann der Carbonlenker in 50% aller Fälle Schaden nehmen (selbst gesehen) 450 EUR im nu vernichtet da Lenker/Vorbaukombination!!

:4bicycle:

cluso
09.10.2006, 13:29
Time


Stimmt sorry vergessen.

Fixie66
09.10.2006, 13:30
Look hat auch schon Rückrufe gemacht bei Vorbauten und Stützen und auch schon Gabeln :Bluesbrot

Fixie66
09.10.2006, 13:32
Wer hat behauptet jedes Stahl oder Aluteil?? 100% Sicherheit hast nicht mal bei milliarden EUR teuren Raumfähren oder Flugzeugen. :4bicycle:

Daddy yo yo
09.10.2006, 13:33
Fällt ein Rad nur unglücklich um, kann der Carbonlenker in 50% aller Fälle Schaden nehmen (selbst gesehen) 450 EUR im nu vernichtet da Lenker/Vorbaukombination!!fällt ein rad unglücklich um, dann ist im schlimmsten fall was kaputt - ganz egal ob alu, stahl, titan oder carbon. bei alu-leichtteilen hast du das gleiche problem (der feine unterschied, den ich dir zugestehe, ist, dass ich ev. schäden bei alu sehen kann, bei carbon ev. nicht)...

Crossfahrer1
09.10.2006, 13:35
Time


Time selbst ja nicht ;)
Der Rückruf kam vom Dt.Importeur MCG und gillt nur für Deutschland.
In anderen Ländern interessiert das keinen Menschen,am allerwenigsten Time was passiert...........

cluso
09.10.2006, 13:35
Crashtest nicht bestanden, was sagt das aus? Bei einem Crash kann alles kaputt gehen, sogar dein Hirn!

Alulenker: ein sehr leichter Alu Lenker, wer braucht sowas am MTB? Was sind da 30g mehr am Lenker? Ich fahre da einen getesteten Alulenker von Sytace und (etwas schwereren) Vorbau auch!!

Doch den Wiegetritttest und den Abfahrtstest voll bestanden, das reicht mir dicke aus. Solange ich keinen Crash mache ist doch alles bestens! Habe ich einen Crash, kann doch alles kaputt gehen!! Crash test ist doch hirnrissig!!

Fällt ein Rad nur unglücklich um, kann der Carbonlenker in 50% aller Fälle Schaden nehmen (selbst gesehen) 450 EUR im nu vernichtet da Lenker/Vorbaukombination!!

:4bicycle:

Versteh nur die hälfte von diesem Post aber egal. :rolleyes:

Hier schiessen sich wieder manche auf das Thema Leichtbau ansich ein.
Aber das es auch leichte Teile gibt die halten das wissen wohl die wenigsten.

Ich fahr z.B. so ein leichten Alulenker (von Syntace) am Bike, das Ding verrichtet tapfer seine Dienste.

Genauso fahr ich Speedplays seit Jahren. (Aus der Zeit als die Pedale noch Exoten und mit das leichteste waren was man kaufen konnte).

Also hört bitte mit diesen Pauschalisierungen auf. Das ist ja furchtbar.

Diman
09.10.2006, 13:36
Crashtest nicht bestanden, was sagt das aus? Bei einem Crash kann alles kaputt gehen, sogar dein Hirn! :confused:
Umso überraschender versagt der Lenker bei der Abfahrts- Ermüdungsprüfung... Crashtest kommt noch dazu.

Fixie66
09.10.2006, 13:36
Aber du hast in zig Jahren nicht gesehen, dass bei einem Profirennen von jetzt auf gleich die Gabel bricht oder der Vorbau oder Lenker. Diese Fälle gibts erst, seit es Carbon gibt. Ich habe alleine in diesem Jahr selbst im Fernsehen 6 Fälle gesehen, wo den Profis von jetzt auf gleich was gebrochen ist. In all den Jahren vorher wo mit Alu und Stahl gefahren wurde habe ich nicht einen Fall gesehen! :4bicycle:

cluso
09.10.2006, 13:36
Look hat auch schon Rückrufe gemacht bei Vorbauten und Stützen und auch schon Gabeln :Bluesbrot


Ich meinte so das ~letzte halbe Jahr.

Daddy yo yo
09.10.2006, 13:37
Aber du hast in zig Jahren nicht gesehen, dass bei einem Profirennen von jetzt auf gleich die Gabel bricht oder der Vorbau oder Lenker. Diese Fälle gibts erst, seit es Carbon gibt.ach nein? george hincapie, paris-roubaix 2006, aluschaft.

cluso
09.10.2006, 13:46
ach nein? george hincapie, paris-roubaix 2006, aluschaft.


Rene Haselbacher (?) - Richtey Alu !!! Vorbau

Daddy yo yo
09.10.2006, 13:48
Rene Haselbacher (?) - Richtey Alu !!! Vorbauach, bei hasi liegt das am fahrstil! ;) :ä

Crossfahrer1
09.10.2006, 13:49
Rene Haselbacher (?) - Richtey Alu !!! Vorbau


Wenn mich aber nicht alles täuscht ist da ein Carbonlenker gebrochen und nicht der Vorbau.......

Fixie66
09.10.2006, 14:10
Haselbacher: So ist es, zuerst der Lenker, der Vorbau beim Contact-Crash mit dem Pflaster!

Der Aluschaft von Hincapie war auch schon vorgeschädigt durch einen Sturz/Crash mit dem Boden. Die Mechaniker wollten die Gabel/Vorbau/Lenker vor dem Rennen P-R austauschen, aber Hincapie wollte so weiter fahren wie es war.

:4bicycle: