PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Leichtere Schuhe --> weniger Kraft?



jork
18.06.2003, 09:02
Moin zusammen!

Beim Nachgrübeln mir eventuell neue Schuhe zu kaufen, drängte sich mir folgende Frage auf:

Brauche ich mit leichteren Schuhen weniger Kraft?

Kann sein, dass das völliger Blödsinn ist, aber hier meine Theorie:

Ein Paar Schuhe ist 200g leichter. Das bedeutet, dass ich bei jeder Pedalumdrehung 200g weniger "heben" muss. Wenn ich also 1h mit 90 U/min fahre "spare" ich mir also

0,2kg x 60 min x 90 U/min = 1.080kg

also über eine Tonne!?!

Allerdings hilft der schwerere Schuh natürlich auch beim Drücken auf der Gegenseite. Wird daruch der Gewichtsvorteil beim Heben/Hochziehen wieder eleminiert?

Ihr seht also: Eine Frage, die die Welt bewegt.

Viel Spaß beim Schuhheben

Werner

Klettermaxe
18.06.2003, 09:39
mal nicht den Lance hören, der lässt sich glatt die Platten direkt in die Fussohlen einoperieren und spart sich die Schuhe ganz...

AndreasIllesch
18.06.2003, 09:58
Original geschrieben von jork

0,2kg x 60 min x 90 U/min = 1.080kg

also über eine Tonne!?!

Allerdings hilft der schwerere Schuh natürlich auch beim Drücken auf der Gegenseite. Wird daruch der Gewichtsvorteil beim Heben/Hochziehen wieder eleminiert?

Ihr seht also: Eine Frage, die die Welt bewegt.

Viel Spaß beim Schuhheben

Werner

hahaha,
coole gleichung.

aber: beide schuhe müssen den berg rauf, egal, ob sie grad hoch oder runter gehen.

Andi Arbeit
18.06.2003, 10:02
Hallo,

es ist ganz logisch, dass sich das Gewicht der Schuhe auf beiden Seiten des Tretlagers gegenseitig aufhebt; wenn du beim Treten Kraft sparen möchtest, tu dies durch Verwendung von Schuhen mit steifer Sohle in Kombination mit Pedalen mit großer Auflagefläche. Das erspart dem Fuss unnötige Haltearbeit, sprich die Kraft, die du trittst geht pur ins Pedal.

Gruß, Andi

firebolus
18.06.2003, 11:15
Fast alle Langstreckenläufer benutzen Schuhe. Nach Deiner Theorie müssten die ja alle barfuß laufen.

Windfänger
18.06.2003, 11:37
Der Trick ist, wenn die Kurbel oben ist, den schweren Schuhe anzuziehen und wenn sie wieder unten ist, auf den leichten zu wechslen. :D :D

SharkNo7
18.06.2003, 11:51
der einzige Physiker, der's hier blickt is Gandalf!

Unter'm Strich stehen nur die Höhenmeter. Alles andere ist (abstrahiert von Reibung, Luftwiederstand und Ermüdung *gg*) vollkommen egal.
Eine interessantere Frage hier wäre ja das Drehmoment, daß c.p. bei schwereren Schuhen ja höher ist -> da du ja mehr Gewicht in die Kreisbewegung gebracht hast, steckt im System auch mehr Energie drin...
Ich denke diese Frage ist genau so vernachlässigbar (für alle bis zu den semi-profis), wie die vorige.
Da hat perfect circles also recht: Lieber größere Auftrittfläche und steife Sohle zu erst - das hat den größeren Effekt.

Und immer schön rund treten
Shark