PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Ist es möglich...



Kadauz
18.10.2006, 12:00
...sich bis Juni das Kraulen beizubringen? Dann will ich nämlich den Kraichgau-Triathlon (olympische Distanz)) bestreiten. Im Moment kann ich nur Brustsschwimmen, aber das auch nicht wirklich schnell. Nun hab ich mir gedacht, wenn ich trainiere, dann könnte ich gleich auf Kraul umsteigen. So 2 oder 3x die Woche wär kein Problem. Mit Kursen siehts bei uns bescheiden aus, so dass ich über 50km Wegstrecke auf mich nehmen müsste. Also bleibt nur das Selbstbeibringen. Was meint ihr, Brusttechnik verbessern, oder lohnt sich der Umstieg in dieser Zeit wirklich?

Super-Mario
18.10.2006, 12:45
Wenn du richtig schnell werden willst kommst du nicht um einen Trainer rum. Kraulen ist eine rein technische Disziplin die auch für talentierte Leute ein Problem darstellt. Ich rede hier aber auch über Schwimmen und nicht vom über-Wasser-halten. Auf lange Sicht macht es aber auf jeden Fall Sinn, denn die Bein- und Beckenbewegung beim Brustschwimmen geht mit dem anschliessenden Radfahren konträr.
ML

Kadauz
18.10.2006, 12:58
Wenn du richtig schnell werden willst kommst du nicht um einen Trainer rum. Kraulen ist eine rein technische Disziplin die auch für talentierte Leute ein Problem darstellt. Ich rede hier aber auch über Schwimmen und nicht vom über-Wasser-halten. Auf lange Sicht macht es aber auf jeden Fall Sinn, denn die Bein- und Beckenbewegung beim Brustschwimmen geht mit dem anschliessenden Radfahren konträr.
ML

Es ist auch so, dass ich bei längerem Brustschwimmen Knieprobleme bekomme. Deswegen erhoffe ich mir vom Kraulschwimmen nicht unbedingt eine bessere Zeit. Auch ist im Gedränge ist Kraul wohl platzsparender. Ziel ist es somit, 1500m durchzuhalten, und das halt nicht super langsam. Ist das realistich?

Super-Mario
18.10.2006, 13:03
Also ich hab mir das mit 32 beibringen lassen. Hatte damals 5 Doppelstunden bei einem P-Trainer. Der war mal Kampfschwimmer (schauder beim Erinnern), aber danach konnte ich es innerhalb eines Sommers bis auf 50 Bahnen (50m) ausdehen.

newsSandro
18.10.2006, 13:06
...sich bis Juni das Kraulen beizubringen? Dann will ich nämlich den Kraichgau-Triathlon (olympische Distanz)) bestreiten. Im Moment kann ich nur Brustsschwimmen, aber das auch nicht wirklich schnell...

das ist ja lustig! Willkommen im Club :D Plane genau das selbe für den Kraichgau-Triathlon. Wir können uns ja die Strecke teilen :D

Naja, da das aber mein erster Triathlon werden soll will ich mich ja nur "überm Wasser halten". Mir dafür gleich nen Trainer zu suchen plane ich vorerst nicht. Obwohl es hier einen echt guten Triathlon-Verein gibt...:rolleyes:

Kadauz
18.10.2006, 13:08
das ist ja lustig! Willkommen im Club :D Plane genau das selbe für den Kraichgau-Triathlon. Wir können uns ja die Strecke teilen :D

Naja, da das aber mein erster Triathlon werden soll will ich mich ja nur "überm Wasser halten". Mir dafür gleich nen Trainer zu suchen plane ich vorerst nicht. Obwohl es hier einen echt guten Triathlon-Verein gibt...:rolleyes:
Wo wohnsten? Hab die letzten beiden mal nur als Staffel (ich mit Rad) mitgemacht.

newsSandro
18.10.2006, 13:20
Wo wohnsten? Hab die letzten beiden mal nur als Staffel (ich mit Rad) mitgemacht.

Komme aus Karlsruhe (Nordweststadt) also vollkommener "Flachlandfahrer". Fahr aber trozdem lieber Berg auf wie ab, auch wenn es hier halt keine echten Berge gibt....

Fahre seit ca. 2 Jahrem regelmäßig Rad, dieses Jahr ca. 6500km. Komme eigentlich vom Laufen. Letztes Jahr im Winter habe ich erstmals mit dem Gedanken gespielt einen Triathlon zu machen. Als was habe ich getan ? Mir gleich eine Jahreskarte für unser Schwimmbad gekauft und zwar fürs FRÜHSCHWIMMEN d.h. super billig aber zählt nur bis morgens 7.45 :D Ok, war ca. 4 mal Schwimmen danach merkte ich dass ich wohl nicht zum schwimmen geboren bin. War wohl doch ne Fehlinvestition diese Karte.

Habe diese Jahre erstmal im Kraichgau zugesehen und war echt beeindruckt von der Organisation und der Stimmung...

Kadauz
18.10.2006, 13:22
Ja ist echt super. Lohnt sich in jedem Fall dort dabei zu sein. Ich wohne in nem Dorf, wo die Radstrecke durchgeht. Also mittendrin.^^

newsSandro
18.10.2006, 13:35
Ja ist echt super. Lohnt sich in jedem Fall dort dabei zu sein. Ich wohne in nem Dorf, wo die Radstrecke durchgeht. Also mittendrin.^^

ist doch noch Besser! Dann lass doch das schwimmen aus, warte bis die ersten Radler bei dir im Ort sind und steige dann unauffällig in die Radstrecke ein :D ... OK! Vielleicht nicht ganz so gut der Vorschlag

Kadauz
20.10.2006, 10:39
So, Bericht von meinen ersten Kraulversuchen:
Nach Internetrecherchen zum Thema "Wasserlage" ging ich mehr oder weniger selbstbewusst ins nächste Hallenbad. Und ich muss sagen, so schlecht wars eigentlich garnicht. Mein Arsch war knapp unter der Wasseroberfläche und der Atemrythmus war auch nicht so schlecht. Hab aktiv versucht auf den Boden zu schauen und kein Hohlkreuz zu machen (Hüfte nach vorne kippen). Das Resultat war eine (für mich zumindest) gestreckte Lage im Wasser. Ich habe aber ganz klar gemerkt, wo meine erheblichen Defizite liegen: Und zwar bei den Muskeln.:D Ich bin obenrum ein ziemliches Hemd, so waren meine Muskeln bereits nach wenigen Runden ziemlich geschwächt. Bin dann immer eine Bahn geschwommen, dann Pause, dann wieder eine Bahn. Und das ne halbe Stunde lang. Danach ging garnichts mehr. Da konnte ich die Arme nicht mehr durchziehen. Werde jetzt wöchentlich und regelmäßig das so weiterversuchen und ich hoffe, dass das immer besser wird und ich mal eine längere Strecke ordentlich kraulen kann.

Deepthought
20.10.2006, 20:39
Glaube ich, kenne das ...
wenn du erstmal mehrere Bahnen hintereinander durchkraulen kannst,
ist es eigentlich kein Problem noch mehr Bahnen zu kraulen ...
zumindest meine Erfahrung bis 1500 m :-)

Aber mit dem Kopf auf den Boden gerichtet siehste ja nichts mehr vor dir,
im Wettkampf geht das, aber bei den ganzen unvorsichtigen Mitschwimmern beim Training im Hallenbad,
ist wohl nicht ungefährlich ...

Kadauz
21.10.2006, 10:48
Ja, durch das auf den Boden schauen bekomm ich eine viel bessere WAsserlage hin. Ich schau dann immer alle 6 Züge mal nach vorne. Natürlich immer abhängig von den Umständen.

Kralle
22.10.2006, 23:21
Der Umstieg auf Kraul lohnt auf jeden Fall, wenn Du schneller werden willst.
Die Zeit ist nur "etwas" knapp, aber hau rein.

Technik ist das wichtigste beim Schwimmen !!
Auch wenn man glaubt die Technik wäre schon etwas da, ist man als Anfänger noch ewig weit weg davon.
Spitzenschwimmer haben dafür meist Ihr halbes Leben gebraucht um bei Technik Top zu sein.
Gehe für den Anfang zu einem Verein und lasse die zumindest die Grundregeln beibringen, sonst "verpufft" evtl. Dein ganzes Training.

Rhöner
23.10.2006, 06:57
Mel ne Frage von einem Greenhorn:
Mich reizt es schon länger, einen Triathlon mal mitzumachen. Kann aber auch nur Brustschwimmen und Kraulen lohnt sich in meinem Fall wohl auch nicht zu lernen. Weiß ja nicht ob ich dabei bleiben werde.
Wenn ich mir sowas auf dem TV ansehe, sehe ich immer nur Krauler. Gibt es denn überhaupt Brustschwimmer beim Triathlon?

Kletti
23.10.2006, 10:15
Mel ne Frage von einem Greenhorn:
Mich reizt es schon länger, einen Triathlon mal mitzumachen. Kann aber auch nur Brustschwimmen und Kraulen lohnt sich in meinem Fall wohl auch nicht zu lernen. Weiß ja nicht ob ich dabei bleiben werde.
Wenn ich mir sowas auf dem TV ansehe, sehe ich immer nur Krauler. Gibt es denn überhaupt Brustschwimmer beim Triathlon?

Klar gibts Brustschwimmer beim Triathlon, auch wenn die meißten kraulen.
Wenn ich wie du nur mal Tria machen will um zu sehen ob mir das gefällt würde ich auf keinen Fall ein langwieriges Schwimmtraining, am besten noch mit Privattrainer, auf mich nehmen.

Mach mal einen Triathlon, wenn dich der Triavirus dann befallen hat (passiert leicht - erhöhte Ansteckungsgefahr), dann würde ich erst die Zeit in ein intesiveres Schwimmtraining investieren und kraulen lernen.

Edit fällt gerade ein: Letztes Jahr bin ich bei einem Tria, (Schwimmen fand in einem Freibad statt) als Dritter von Acht, die pro Bahn schwammen, aus dem Wasser - hinter einem Brustschwimmer (dem einzigen Brustschwimmer in dieser Gruppe).

joeyyy
23.10.2006, 10:52
Wenn Du Dir das Schwimmen selbst beibringen willst, schau mal hier:

http://www.svl.ch/svlimmat_ratind.html

durst-iger
23.10.2006, 15:29
Mel ne Frage von einem Greenhorn:
Mich reizt es schon länger, einen Triathlon mal mitzumachen. Kann aber auch nur Brustschwimmen und Kraulen lohnt sich in meinem Fall wohl auch nicht zu lernen. Weiß ja nicht ob ich dabei bleiben werde.
Wenn ich mir sowas auf dem TV ansehe, sehe ich immer nur Krauler. Gibt es denn überhaupt Brustschwimmer beim Triathlon?

Ich bin im Prinzip auch ein Greenhorn. Ich habe dieses Jahr auch meinen ersten Volkstriathlon bestritten. Das war sogar ziemlich spontan. Ich hatte nur ca. 4 Wochen Zeit mich darauf vorzubereiten. Gut, Radfahren und Laufen mache ich regelmässig, aber Schwimmen... Das lezte Mal dass ich geschwommen bin war letztes Jahr im Urlaub.

Also habe ich versucht mir kurzfristig das Kraulen beizubringen. Das hat in der kürze der Zeit nicht funktioniert, so dass ich beim Wettkampf die Strecke im Brustschwimmen absolviert habe.
Naja, ich war im ganzen Becken glaune ich der Einzige und bin auch als Letzter aus dem Becken geklettert. War mir aber egal. Ich wollte zuerst einmal durchhalten.

Das hat gut auch funktioniert und habe mich als 58. von 72 in meiner Altersklasse TM35 plaziert.

Es hat trotzdem wahnsinnig Spass gemacht und ich habe mir vorgenommen das Kraulen zu lernen und im nächste Jahr noch ein paar Tria's zu bestreiten.

Macht einfach mal mit, es lohnt sich wirklich und wenn man die Sache nicht verbissen angeht ist auch die Plazierung nicht entscheidend. Und so macht es auch Spass...

Bis denne

Kadauz
10.11.2006, 08:53
Poste hier jetzt m lmeine Fortschritte nach 6 Schwimmeinheiten. Es hat sich erfreulicherweise einiges getan. Zu Beginn konnte ich nicht mal 100m am Stück kraulen, eigentlich weit weniger.
Gestern konnte ich schon 2x 500m und dann noch 1x 300m im Kraulstiel zurücklegen. Das innerhalb von ner halben Stunde. (Nehm immer den billigen Schnellschwimmertarif:D ) Werd jetzt anfangen mehr Zeit einzuplanen, Motivation hab ich jetzt genug. Außerdem hab ich zum Geburtstag ein Basis-Kraul Seminar von Dani Weber geschenkt bekommen. Ist nächsten Samstag. Ich hoff mal, das bingt mir was. Danke für die ganzen Tips!

Kadauz
20.11.2006, 11:36
So, kleiner Bericht über mein Kraulseminar bei Daniela Weber:

Das ganze dauerte 4h und fand in Heidelberg statt.
Schritt für schritt wurde hier mit Übungen (Skaten usw.) beigebracht, die Körperrotation zu erlernen. Hier lag auch der ganze Schwerpunkt des Seminars (War ein Basic-Seminar), und wie ich jetzt finde, eigentlich das wichtigste des ganzen Kraulschwimmens. Ich hätte nie gedacht, dass man nur durch die Rotation, also noch ohne Armzug, so schnell sein kann.
Also allen, die Kraul erlenen wollen, kann ich diesen Kurs nur empfehlen!

triass
20.11.2006, 13:06
Wenn Du Dir das Schwimmen selbst beibringen willst, schau mal hier:

http://www.svl.ch/svlimmat_ratind.html

oh, ein vereinskollege! :D

pezzey
20.11.2006, 18:32
So, kleiner Bericht über mein Kraulseminar bei Daniela Weber:

Das ganze dauerte 4h und fand in Heidelberg statt.
Schritt für schritt wurde hier mit Übungen (Skaten usw.) beigebracht, die Körperrotation zu erlernen. Hier lag auch der ganze Schwerpunkt des Seminars (War ein Basic-Seminar), und wie ich jetzt finde, eigentlich das wichtigste des ganzen Kraulschwimmens. Ich hätte nie gedacht, dass man nur durch die Rotation, also noch ohne Armzug, so schnell sein kann.
Also allen, die Kraul erlenen wollen, kann ich diesen Kurs nur empfehlen!

Wie bist du denn auf dieses Seminar gekommen? Wo kann man was drüber erfahren? HP? Hört sich nämlich sehr interessant an.

Bin nämlich schon auf der Suche nach fachmännischer Anleitung. Es geht zwar im Selbstlernversuch auch sehr gut voran, wie ich finde, aber irgendwann brauch ich doch mal einen Trainer, der mir was zeigt und mich v.a. auch mal anschaut, was alles richtig oder falsch ist bei mir. Bin im Moment beruflich in der Nähe von München und gehe dort regelmäßig zum Schwimmen. Schaue dort sehr gerne beim Schwimmtraining zu, und kopiere davon auch Übungen. Die Vereine dort sind aber sehr überlaufen und verlangen sogar einmalige Aufnahmegebühren. Bei mir in der Gegend gibt´s leider gar nichts entsprechendes. Deshalb interessiert ich sowas sehr...

pezzey
20.11.2006, 18:42
Hab mich zur HP gegooglet. Hört sich schon interessant an. Wenn du Lust hast könntest du nohc ein Parr Details drüber schreiben. Ablauf, Inhalte, Teilnehmerkreis, Anspruch,...

Kadauz
20.11.2006, 19:56
Hab mich zur HP gegooglet. Hört sich schon interessant an. Wenn du Lust hast könntest du nohc ein Parr Details drüber schreiben. Ablauf, Inhalte, Teilnehmerkreis, Anspruch,...

Also, im Kurs sind max. 12 Teilnehmer + zwei Trainer (Dani selber und ein gewisser Chris). Zuerst trifft man sich im Vorraum, plaudert nett mit Dani und den andren Teilnehmern. Dann kommt etwas Theorie wie Haltung usw. Dauert aber nur kurz und 20 min später iss man auch schon im Wasser.
Dann gehts los mit ganz simplen Übungen, die mir ehrlich gesagt ein bißchen zu banal vorkamen. Aber natürlich alles brav mitgemacht. Die beiden Bosse (sind natürlich auch im Wasser) schauen dann immer was du flasch und richtig machst und tadeln dich wenn nötig. So macht man dann ca. 90min verschiedene Übungen, die alle, zumindest hat es zu dem Zeitpunkt den Anschein, nichts mit dem eigentlichen Kraul zu tun haben. Dann gibts ne kleine Pause mit Obst und Tee (die man auch wirklich braucht) und danach gehts weiter. Und zwar weiter mit Übungen, die dann irgendwann mal verknüpft werden. Und plötzlich (10min vor Ende) hat man einen neuen Kraulstiel erlernt, der erstaunlich gut funktioniert. Allerding bekommt man hier wirklich nur die Basics erklärt und beigebracht. Wie man einen guten oder perfekten Amrzug macht wird nicht offengelegt, genauso wenig wie eine persönliche Analyse. Wie gesagt, bei diesem Seminar ist das Kraulen mit Körperrotation der Schwerpunkt, und nichts anderes. Und genau das beherrscht man dann auch. Beherrschen ist das falsche Wort, aber zumindest weiß man, was man machen muss. Der Rest ist Übung. Für weitere, tiefere Fakten übers Kraulschwimmen werden dann im Fortgeschrittenen Kurs angeboten (mit VIdeoanalyse). Mach ich vielleicht dann auch mal, wenn ich das jetztige intus habe. Kann man auf jeden Fall empfehlen, aber wie gesagt, es gibt eigentlch nur einen Schwerpunkt. Wenn du den schon (richtig) gut kannst, kannst du dir das Seminar denk ich sparen.
Und noch was, die Daniela iss wirklich supernett, macht echt ne Menge Spaß.

Rhöner
20.11.2006, 21:56
Wie bist du denn auf dieses Seminar gekommen? Wo kann man was drüber erfahren? HP? Hört sich nämlich sehr interessant an.

Bin nämlich schon auf der Suche nach fachmännischer Anleitung. Es geht zwar im Selbstlernversuch auch sehr gut voran, wie ich finde, aber irgendwann brauch ich doch mal einen Trainer, der mir was zeigt und mich v.a. auch mal anschaut, was alles richtig oder falsch ist bei mir. Bin im Moment beruflich in der Nähe von München und gehe dort regelmäßig zum Schwimmen. Schaue dort sehr gerne beim Schwimmtraining zu, und kopiere davon auch Übungen. Die Vereine dort sind aber sehr überlaufen und verlangen sogar einmalige Aufnahmegebühren. Bei mir in der Gegend gibt´s leider gar nichts entsprechendes. Deshalb interessiert ich sowas sehr...
Ich will auch erstmal kein Geld ausgeben und bin im Schwimmbad auf den Bademeister zugegangen. Der hat sich meinen Schwimmstil angeschaut (erstmal Brustschwimmen richtig machen) und Tipps gegeben. Bin dann ein paar Bahnen geschwommen und er hat von Zeit zu Zeit mal nach mir geschaut. Unterstützend, freundlich, kostenlos - was will man mehr? Bestimmt ist ein Kurs/Lehrgang besser, aber ich will eh nur mal probehalber ne Volksdistanz machen. Der Hauptsport bleibt das Radfahren.

Kadauz
24.11.2006, 10:34
SO, bin gestern das 9. mal Kraulen gewesen und hab mal meine Zeit auf 1500m genommen. Waren knappe 32min. Ich muss dazu sagen, dass ich nicht 100% geschwommen bin, aber vielmehr war wohl nicht drin. Hätte in dem Tempo aber gut nochmal 500m schwimmen können.

Meint ihr, die Zeit lässt sich bis zum Frühjahr noch ordentlich verbessern? 2x wöchentlich Training *******gesetzt.

Ritter
24.11.2006, 11:38
Noch ein kleiner Tipp am Rande:
Wenn es wieder Sommer wird, geh soviel wie möglich in einen See.
Kein Freibad mehr!
Es ist ein sehr großer unterschied ob du die 1500m im freien Gewässer oder in der Bahn schwimmst.
1500m ohne kurz Anhalten (Wende) schlauchen einen am Anfang ganz schön.
Meine 1000m Zeit in der Bahn liegt zwischen 17 und 18min. Aber bei 1000m im See bei 22min ..... noch!