PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Kette überspringt Ritzel-Hilfe!



rabbit
19.10.2006, 18:32
Hi!
nachdem ich nach langer,langer zeit meine 2/10-fach ultegra einigermaßen eingestellt bekommen habe ,ist folgendes problem aufgetreten: beim rauf-oder runterschalten überspringt die kette ganz gern mal hinten ein ritzel.ansonsten läuft alles gut ohne zu schleifen.woran kann es liegen???

Profiamateur
19.10.2006, 18:45
Sowohl beim runter- als auch beim raufschalten??? Das geht irgendwie nicht!

messenger
19.10.2006, 18:48
Ne 10-fach-Schaltung sollte man genau -und nicht einigermaßen- einstellen:rolleyes:

Ansonsten ist ein beliebter Fehler, den Zug falsch am Schaltwerk anzuklemmen, dann stimmen die Schaltschritte nicht mehr...

Gruß messi

[k:swiss]
19.10.2006, 18:52
Ne 10-fach-Schaltung sollte man genau -und nicht einigermaßen- einstellen:rolleyes:


Gruß messi

das wollte ich auch mal anmerken!
Die Zehnfachantriebe funktionieren doch eigentlich sehr gut.
Stell die Schaltung mal so ein, dass die Kette im 4 Rizel so eingestellt ist,das sie etwas/minimal am grösseren Ritzel schleift.
Ist das ein alter Rahmen mit neuer Gruppe?->evtl. Schaltauge verbogen?
Sind die Züge in Ordnung?->Reibung?
Vieleicht ein steifes Kettenglied?->hackeln?
gruß

rabbit
19.10.2006, 19:02
der zug ist richtig am schaltwerk angebracht.der rahmen ist ca. 4 jahre alt. die kette springt sowohl beim raufschalten als auch beim runterschalten -manchmal.als ob das schaltwerk dazu tendieren würde die kette immer etwas zu weit zu werfen.kette ist ok. die gänge laufen ansonsten rund wenn sie einmal auf dem ritzel sind- ohne schleifen oder ähnliches.zugspannung vielleicht?

Algera
19.10.2006, 19:20
Ist die Kette in Ordnung? ;)

bernhard67
19.10.2006, 19:22
Ich würde auch erst mal auf ein nicht ganz sauber ausgerichtetes Schaltungsauge tippen. Es muß kein Sturz die Ursache gewesen sein: es gibt immer wieder Rahmen, bei denen das Ausfallende zu weich ist und sich ohne Sturz durch das Schalten im Stand verbiegt. Wenn Du keine Meßlehre hast, kannst Du auch ein Vorderrad reinschrauben (Achse hat das gleiche Gewinde, wie die Schaltung) und das zum Messen und Ausrichten nehmen.

[k:swiss]
19.10.2006, 19:25
Also ich würde noch mal alles lockern und eine Grundeinstellung vornehmen.
Zug ab und mit der Einstellschraube L den Hebelweg fürs kleinste Ritzel einstellen.
Zug wieder dran hochschalten und mit der Einstellschraube H den Hebelweg fürs grösste Ritzel einstellen. Dann aufs kleinste Ritzel Schalten und den Zug erneut spannen. Jetzt kannst du mit Zugstellschraube feinjustieren. so lange in kleinen Dosen tüdeln bis es passt.
Vielleicht weiß das ja sonst noch einer: im vierten Gang soll die Kette etwas, aber wirklich nur minimal schleifen. dann sollts eigentlich passen.

P.S.:ist die Endhülle noch im Originalmaß?
Gruß

salzstange
19.10.2006, 20:50
Abschlussring der Kassette festziehen!

u17 power
19.10.2006, 20:59
mir is sowas auch passiert mit meiner dura ace 10 fach.
ich habs einfach nicht hinbekommen dann hab ich das rad zum fachhändler gebracht. und der hat mir dan gesagt das die kette da wo sie gekürzt und zusammen genietet wird kapputt ist *voll peinlich*

rantanplan
19.10.2006, 21:13
hatte das neulich auch... war zwar nicht schwer festzustellen, aber doch recht originell: ne nacktschnecke hatte sich um die kassette gewickelt, auch schon hübsch in die länge gezogen, inklusive innereien - war echt übel das vieh da runterzuwickeln unterwegs...
also schau doch mal nach ob sich da was verfangen hat....

Profiamateur
19.10.2006, 21:48
hatte das neulich auch... war zwar nicht schwer festzustellen, aber doch recht originell: ne nacktschnecke hatte sich um die kassette gewickelt, auch schon hübsch in die länge gezogen, inklusive innereien - war echt übel das vieh da runterzuwickeln unterwegs...
also schau doch mal nach ob sich da was verfangen hat....

na dann mal Guten Appetit!:)