PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Erfahrungen mit leichten Schläuchen



PolarSun
21.10.2006, 18:49
In der neuen Tour sind ja Schläuche aus verschiedenen Gewichtsklassen getestet wurden. Die etwas leichteren Varianten der Butylfraktion (à la Conti Race Light) wird da gegenüber den normalen Versionen quasi ohne Nachteile der Vorzug gegeben (leichterer Lauf, geringeres Gewicht, gleicher Luftverlust, vergleichbare Montage), währenddessen die Ultraleichtschläuche (à la Conti Supersonic) aufgrund ihrer heiklen Montage und ihrer größeren Empfindlichkeit wegen als Wettkamptmaterial klassifiziert werden.

Wie sind denn eure Erfahrungen mit Leicht- bzw. Ultraleichtschläuchen? Konntet ihr vielleicht systematische Schwächen bei Schläuchen verschiedener Hersteller beobachten? Könnt ihr den Lightversionen auch eine vergleichbar unproblematische Handhabung gegenüber den normalen Schläuchen bescheinigen?

PAYE
21.10.2006, 19:04
...
Wie sind denn eure Erfahrungen mit Leicht- bzw. Ultraleichtschläuchen? Konntet ihr vielleicht systematische Schwächen bei Schläuchen verschiedener Hersteller beobachten? Könnt ihr den Lightversionen auch eine vergleichbar unproblematische Handhabung gegenüber den normalen Schläuchen bescheinigen?

Ich hatte mal 2 Ritchey Ultraleicht-MTB Schläuche, die waren nach 2 Tagen ohne pumpen platt im Neuzustand. Wird wohl allzu durchlässiges Material gewesen sein, vermutlich nicht mal kondomtauglich.

Mit Schwalbe Light und Conti Light habe ich normalerweise gute Erfahrungen gemacht (70g Klasse), auch mit Specialized 65g Schlauch. Trotzdem scheinen es in den letzten 15 Jahren insgesamt mehr leichte Schläuche mit Pannen gewesen zu sein beim RR als "normale" mit 100g.

Mr.Hyde
21.10.2006, 19:24
ich fahre seit geraumer zeit schwalbe extralight mit 65g, die sind absolut top, keinerlei beschwerden. wobei ich hier mal aufgeschnappt habe dass die extralight neueren datums schlechter geworden sein sollen, kann ich aber nichts zu sagen, der satz der aktuell in den LR steckt hält halt schon so lange dass ich noch keine neuen gebraucht habe :ä

büttgen
21.10.2006, 19:25
ich fahre seit geraumer zeit schwalbe extralight mit 65g, die sind absolut top, keinerlei beschwerden. wobei ich hier mal aufgeschnappt habe dass die extralight neueren datums schlechter geworden sein sollen, kann ich aber nichts zu sagen, der satz der aktuell in den LR steckt hält halt schon so lange dass ich noch keine neuen gebraucht habe :ä

Kann ich nur bestätigen

PolarSun
21.10.2006, 19:33
Kann ich nur bestätigen

Daß die neuen schlechter geworden sind oder daß sie problemlos halten oder beides?

g-force
21.10.2006, 19:36
Fahre seit Jahren Bontrager XXX-Lite (RR und MTB), wiegen als RR-Schlauch so um die 50g.

Trotz meines Gewichtes habe ich nur sehr gute Erfahrungen gemacht, außerdem sind sie nicht allzu teuer...

squalo
21.10.2006, 20:24
Schwalbe #20 :oke:
Conti Supersonic :nietgoed:

büttgen
21.10.2006, 20:26
Daß die neuen schlechter geworden sind oder daß sie problemlos halten oder beides?

Das sie problemlos halten.

OCLV
21.10.2006, 20:44
Fahre seit Jahren Bontrager XXX-Lite (RR und MTB), wiegen als RR-Schlauch so um die 50g.

Trotz meines Gewichtes habe ich nur sehr gute Erfahrungen gemacht, außerdem sind sie nicht allzu teuer...


Wo gibts die?

Wambolo
21.10.2006, 20:53
Ich hatte mir in dieser Saison mal drei Latexschläuche von Vittoria zugelegt. Alle drei konnten leider nur durch eine sehr bescheidene Lebensdauer auffallen. Einer von diesen drei Mistdingern hat mich in Mehlingen, schon in der ersten Runde, zur Aufgabe gezwungen.

Bemerkenswert ist, dass einer der drei beim Aufpumpen geplatzt ist.

Vielleicht habe ich die Schläuche nicht sorgfältig montiert oder ich hatte es mit Ausschussware zu tun, aber ich nutze seit dem wieder herkömmliche Butylschläuche.

herbert30
21.10.2006, 21:44
Meine Schwalbe in der 70g-Klasse halten super. Habe ich auch die gleichwertige Ausführung bei meinem Mountainbike und bin damit sehr gut zufrieden. Supersonic hatte ich mal beim MBK und da gab´s nur Ärger.

bernhard67
21.10.2006, 21:53
Einziger Nachteil: die Leichtschläuche lassen sich schwerer flicken. Zumindest an den Michelin Aircomp Ultra Light bin ich gescheitert. Da hat der Flicken nicht gehalten.

Für mich ist das durchaus ein Argument. Nicht, weil ich so sparsam bin, sondern weil ich neben einem Reserveschlauch immer Flickzeug dabei habe (Flicken, Kleber, Sandpapier, ohne Schachtel). Das wiegt nur ein paar Gramm und braucht kaum Platz und im Falle eines zweiten Plattfußes ist das immer noch ein Notnagel.

Mr.Hyde
21.10.2006, 22:51
stimmt, flicken ist schwer, habe ich gestern mal an einem alten schalbe extralight probiert, weil ich den gerne benutzt hätte zum basteln, aber nix war, der flicken hat partout nicht gehalten.

g-force
22.10.2006, 11:37
@CAAD:

Habe einen Händler in Hameln: Fun Corner (www.fun-corner.de) - die haben aber meistens nur die Version mit langem Ventil...

Solltest Dir die HP mal ansehen - ich glaube der Rainer (GF) hat alles von Bontrager...

C-FLEX
22.10.2006, 12:00
stimmt, flicken ist schwer, habe ich gestern mal an einem alten schalbe extralight probiert, weil ich den gerne benutzt hätte zum basteln, aber nix war, der flicken hat partout nicht gehalten.

von parktool gibts so selbstklebende flicken. kosten zwar so um die 2eur für ne 5er (oder wars 6er) packung und die halten super auf den schwalbe. zudem muss man sich da nicht mit meistens eingetrocknetem kleber abtun. einfach anrauhen, kleber drauf und gut is.

Mr.Hyde
22.10.2006, 12:08
naja, die schläuche waren ja nicht zum fahren gedacht, die werden eh in der nähe vom ventil durchgeschnitten und verknotet, ist nur bei einem schlauch blöd gewesen weil da das loch quasi gegenüber vom ventil war, da war der schlauch nicht mehr lang genug für meine zwecke.

Diman
22.10.2006, 12:14
ich fahr sogar latexschläuche. :D Nur nachpumpen nervt.

E.T.
22.10.2006, 12:28
Lange Jahre bin ich Latex gefahren und seit ca. 3 Mon. die Schwalbe Extra Light.
Merke keinen Unterschied zu den Latex, außer, dass ich kaum mehr pumpen muß.
Daher mein Tipp Schwalbe.
Gruß
Timo