PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Meinungen zu Titanrahmen



stahlwade
15.10.2002, 22:21
Eure Meinungen oder noch besser Erfahrungen zum Thema Titanrahmen?
Interessiere mich speziell für den Colnago CT1 B-Stay, er konkurriert aber mit einem Dream B-Stay oder gar C40 (eigentlich ist die €-Schmerzgrenze aber schon mit dem CT1 überschritten) um meine Gunst.

Für mich zählen - neben den üblichen Punkten - vor Allem die Kriterien Alltagstauglichkeit und Dauerhaftigkeit (ich meine weniger die Haltbarkeit, die wird wohl unkritisch sein, als vielmehr das Bestreben, auch nach ca. 5 Jahren noch ein Rad zu haben, dass nicht längst überholt ist)

muss ich mit meinen 75kg irgendwelche Bedenken haben, einen CT1 in RH 59 oder 60 zu fahren? Und wieviel wiegt ein CT1 B-Stay in dieser Größe etwa?

SteelRose
16.10.2002, 11:53
Hmm...B-Stay?
Ich würde wenn den alten CT1 nehmen.
Quatsch.
Ich würde natürlich eher einen Volltitanrahmen nehmen.
Titan ist ein robustes Rahmenmaterial. Carbon dagegen eher pingelig.
Desweiteren sind diese Mischmaschrahmen eine Modeerscheinung.
Jeder Hersteller bietet so ein Teil an, weil die Leute meinen es wäre komfortabler.
Das mag bei Alu vielleicht noch passen, aber nicht bei Titan.
Titan hat andere dämpfende Eigenschaften und eine andere Elastizität als Carbon.
Der Titanhinterbau ist für das volle Titanfeeling sehr wichtig.
Desweiteren würde ich aus diesem Grund auch 3/2.5 er Rohre o.ä. nehmen und keine spröden 6/4er Rohrsätze.
(Lies mal bei www.merlinbike.com den Ti Primer)

Ausserdem würde ich bei jemanden kaufen, der Titan als Hauptgeschäft hat.
Meine Tips:
Kocmo oder Schmolke (eh dasselbe, ca. 1000 Euro)
Rewel nach Mass (1250 Euro)
Airborne Zeppelin (ca. 1400 Euro, Ami-Garantie)
Nevi aus Italien (ca. 1500-2000 Euro)
Litespeed (Tuscany 2200 Euro)
oder die echten Titangötter von:
Merlin, Seven oder Serotta

Händler und Garantie sind bei Titan wichtig.
Ein gut gemachter Rahmen hält ewig.
Schwächen können aber erst relativ spät auftreten.
Dann ist es wichtig, dass man schnell Ersatz bekommt!
Deshalb mindestens 5 Jahre Garantie!
Wenn der Rahmen die überstanden hat, wird er wahrscheinlich weitere 20 halten.

Ansonsten kann ich eigentlich bei Titan nur empfehlen:
Wenn man eine spezielle Geometrie braucht:
Massfertigung bei Rewel oder bei Serotta.

Klar die Rahmen kosten mehr.
Aber sind eine Anschaffung für einen langen Zeitraum!

Ein neues Titanrad ist eigentlich recht langweilig.
Es wird mit seinem Alter interessanter.
Es wird viele Touren und Erinnerungen sammeln.
Und auch nach 10 Jahren noch gut aussehen.
Kein flüchtiges Vergnügen, sondern ein Rad für lange Zeit.

Ist ungefähr wie mit einer guten mechanischen Uhr.
Die trägt mancher auch 20 Jahre, während andere in der gleichen Zeit 10 Plastikwecker verschleissen.

Ich hatte auch eine zeitlang an den C-40 gedacht.
Aber mir ist das Material einfach zu empfindlich für
eine so teure und langfristige Anschaffung.
Ausserdem hat er sich (für mich) nicht so schön angefühlt wie ein Titanrahmen.

Ciao,

SR

PS: Achja, dein Gewicht und Grösse sollten bei einem guten Rahmen
keine Probleme machen. Würde aber nochmal checken, ob ein 59er wirklich nötig ist.
Oder eben Massfertigung, da werden alle Wünsche erfüllt, von Betontretlagersteifigkeit, bis zum überlangen Steuerrohr.

csc
16.10.2002, 16:43
In der Tour gab`s vor kurzem einen Test über Titan Rahmen, müßte im August oder Septemberheft gewesen sein!

SteelRose
16.10.2002, 18:26
Den Test kann man allerdings eher vergessen.
Alles eher dünnes Geschwafel und einem Titanrahmen
den gleichen Komfort wie einem Alurahmen zuzuschreiben ist totaler Quatsch.
Aber so ist das: 2 Messwerte Schublade auf und weg damit.

Kann da nur mal eine Testfahrt empfehlen.

Ciao,

SR

Jerry
16.10.2002, 19:31
Hi
Ich glaube der Test war über Titanschmieden in Russland!
Titan ist nicht gleich Titan. Du hast die Edelschmieden wie Merlin,
Litespeed,usw. Du bekommst aber auch Titanrahmen aus den Ostblock Länder. Wo du bestimmt keine 10 Jahre damit fährst.
Ich selbst fahre ein Eddy Merckx, made bei Litespeed.
Riss mir ein heftiges Loch in die Brieftasche . Habe in jetzt 3 Jahre
und es immer noch ein Vergnügen damit zu fahren.
Saluti

AndreasIllesch
16.10.2002, 21:05
was habt ihr immer gegen rahmen aus dem sogenannten ostblock (ein wort, das nur ewig gestrige benutzen, für die die welt östlich von elbe und saale zu ende ist, zweites lieblingswort dieser leute ist "ossi").
die rahmen so ziemlich aller russischen jagdflugzeuge sind geschweißte titankonstruktionen und die halten bekanntermaßen eine kleinigkeit länger als 10 jahre bei belastungen, die etwas über denen von rennradrahmen liegen.
ich geb' zu, der vergleich hinkt etwas, aber ihr scheint ja zu glauben, dass leute nicht in der lage sind, vernünftige arbeit abzuliefern, nur weil sie im "ostblock" wohnen.
ausserdem scheint ihr ja genau zu wissen, woher das material für die rahmen eurer lieblingstitanschmieden kommt.

stahlwade
16.10.2002, 22:30
hallohallo,
danke schonmal - Eure Beiträge haben mir schon weitergeholfen und mich darin bekräftigt, weiter in Richtung Titan zu recherchieren. Ich denke auch, das Thema Carbon vergess ich wieder, v.a. da ich mein Rad auch öfters im Kombi verstaue. Zu empfindlich.

Viele Grüße
Stahlwade, der bald ohne Stahl in der Wade sein wird (4 Schrauben, 2 Nägel, 1 Platte)

Skadieh
16.10.2002, 23:45
Bei Seven ist Maßanfertigung auch die Regel. Einziges Problem: Finde in Deutschland einen Händler

SteelRose
17.10.2002, 12:10
Original geschrieben von Gandalf

die rahmen so ziemlich aller russischen jagdflugzeuge sind geschweißte titankonstruktionen und die halten bekanntermaßen eine kleinigkeit länger als 10 jahre bei belastungen, die etwas über denen von rennradrahmen liegen.

Blödsinn.
Solche Teile werden regelmässigen Kontrollen unterzogen und bei Bedarf nachgebessert.
Ausserdem bekommt die Rüstungsindustrie immer das Topmaterial.
Jetzt ist dort alles mehr oder weniger zusammengebrochen.
Die Schweisser habens bestimmt drauf, das mag sein.
Aber ich denke das Problem wird das Material sein.
Die Amirahmen sind auch deshalb so teuer, weil dort spezielle Rohrsätze (butted / tapered)
verwendet werden, deren Herstellung teures Spezialwerkzeug und eine hohe Materialqualität erfordert.

Aber bei Titan zählt irgendwie nur das Material.
Jeder weiss, das ein Stahlrahmen aus Aelle anders fährt, als einer aus Foco.
Oder ein Principia anders als ein 150 Euro Taiwan-Alubock.
Aber das ist bei Titan wohl irgendwie egal.

Ciao,

SR

Jerry
17.10.2002, 14:22
@ Gandalf

Hi
Ob Wessie oder Ossi ist mir egal. Ich bin Europäer. Das mit Titan ist nicht gleich Titan.Gemeint ist , ist die zusammensetzung
des Materials sprich Reinheit, was sich auf die Qualität bezieht
worauf in einem Test die Taiwan , Ostländer, usw schlecht wegkamen. Denn es gibt Teure und auch billige Rahmen , also unterschiedliche Qualität oder?
Tschüss

messenger
17.10.2002, 15:03
Ich denk mal, die Leute in Amiland verdienen ungefähr das10-fache von den russischen Kollegen und verwenden mehr Zeit für das Finish. Deshalb die Preisunterschiede.
Und bei aller Vorsicht mit Tourtests: Außer in der Optik konnten die bisher auch keine technischen Vorteile gegenüber KOCMO und co. entdecken.

Egal, ein Rahmen, den man seinen Enkeln vermachen will, darf ruhig etwas teurer (und schöner) sein.

Gruß mess.

rAce
17.10.2002, 17:12
langlebigkeit!

also ich hab da mal eine frage zu den so hochgelobten titanrahmen.

überall liest man von der so fantastischen langlebigkeit!(10 jahre und mehr...., vermach ich noch meinen enkeln...usw)

ich fahre nun seit 18 jahren rad(vom hobbyfahrer bis zum eliteteam) und habe noch einige alte räder aus stahl und neuerdings(mitte der 90´er) nun auch aus alu. alle neuanschaffungen habe ich mir irgendwie nur aus lust am neuen rad gekauft und nicht weil das alte seinen dienst nicht mehr getan hat!!!

und ich transportiere im moment meine räder im golf meiner frau. alle(meins und das meiner frau!) übereinander nur von einer decke getrennt. nie ist was ernstes passiert. vielleicht mal ein kleiner kratzer.....aber hey....das sind sportgeräte und keine kunstwerke!(trotzdem blinken und blitzen sie....uih....wie peinlich!!!)

was ist also das besondere an titan?

rAce

Jerry
17.10.2002, 19:48
Hi rAce

Glaubst du das wäre bei anderen Fahrräder anders:D
Habe auch noch einen alten Stahlrahmen der sieht auch noch aus wie neu ausser beim näheren draufschauen die Kratzer! Blinkt und Blitzt und das hat nichts mit peinlichkeit zu tun.( Wie meine anderen 2 Räder auch )

Saluti

theodor
17.10.2002, 19:48
ich habe dieses Jahr meinen 1984 gebauten Olmo Stahlrahmen pulverbeschichten lassen ( Schande über mich, ich weiß, aber der Lack war wirklich nicht mehr ansehnlich und eine Neulackierung im italienischen Design wäre wesentlich teurer als ein neuer Rahmen) und verwende das Teil jetzt als Wintertrainingsrad. Außer dem Rahmen ist nichts mehr original, aber selbiger hält und hält und hält. Ist zwar ein bißchen schwerer als mein neuer aber nicht schwerer als Indurains Gerät und was für den gut war wirds für mich auch tun, zumal wir in der gleichen Gewichtsklasse fahren nur er halt ein bißchen besser.

Gruß

Theodor

stahlwade
17.10.2002, 19:59
he - hier ging's doch eigentlich um Titan!
Heute bin ich auf den DeRosa Titanio gestoßen (leider nur im www). Wunderschön, aber der Preis!!! ******spiel ... Jetzt schau ich mir grade wieder mein schnödes Cube an und denke damit geht's doch eigentlich auch, aber wenn einen das Fieber mal gepackt hat, naja Ihr kennt das ja. Aber zu einer solchen Investition gehört auch der Prozeß, bis die Entscheidung gereift ist und dann die Vorfreude. Stimmt's?

Also ich werde den Markt in Ruhe sondieren, gelassen abwägen und dann, ja dann endlich wird das Traumrad entstehen!

Jerry
17.10.2002, 20:05
Original geschrieben von stahlwade
he - hier ging's doch eigentlich um Titan!
Heute bin ich auf den DeRosa Titanio gestoßen (leider nur im www). Wunderschön, aber der Preis!!! ******spiel ... Jetzt schau ich mir grade wieder mein schnödes Cube an und denke damit geht's doch eigentlich auch, aber wenn einen das Fieber mal gepackt hat, naja Ihr kennt das ja. Aber zu einer solchen Investition gehört auch der Prozeß, bis die Entscheidung gereift ist und dann die Vorfreude. Stimmt's?

Also ich werde den Markt in Ruhe sondieren, gelassen abwägen und dann, ja dann endlich wird das Traumrad entstehen!

Bei uns wird erzählt man das es besser ist den DE ROSA in Italien zu kaufen den im Kaufpreis währen die Ferien im Preis enthalten müsste die Gegend von Rimini sein!
Gruss

Moto 1
17.10.2002, 20:21
Wie kann man nur ein De Rosa Titanio mit einem Cube vergleichen? Also wirklich...

Du wirst auch in einem Geschäft kaum ein Titanio finden. Die baut De Rosa nur auf Maß. Auf lange Wartezeiten sollte man sich auch einstellen. Auf einen hohen Preis auch. Das sieht aber z.B. bei SpeedLight nicht anders aus. Meiner Meinung nach sind aber die De Rosa Rahmen klassischer und dadurch einfach schöner. Eines Tages wird er mir gehören... ;)

Moto 1
17.10.2002, 20:49
Damit alle wissen worüber ich rede:

http://photoalbum.powershot.de/fotos/6/4//3a5b2cd0846922b8babb4a9f6d3d17b4.jpg

(Sloping muss man mögen. Ich mache es nicht aber er ist trotzdem schön)

Marotte
18.10.2002, 07:19
Hallo,

ich weis,dass meine Frage nicht ganz zum Thema passt, aber vielleicht könnt Ihr mir trozdem helfen. Ich schlafe seit acht Tagen (wiedereinmal so eine innere Unruhe aber man braucht es halt wie ein Loch im Kopf .. den dritten Rahmen...einen ital. Klassiker) mit dem 2003 DeRosa Katalog unterm Kissen. Titan habe ich beerdigt, nach dem ich die Preise gesehen habe -titano 3020.- und titano x.s. 3900.- (teuro und nicht Lira ohne Record und Neutron).
Aber der Corum könnte mir gefallen zumal man ihn laut DeRosa in allen 2003 Farben bekommt - Lieferzeit 3 Monate + X , wenne DeRosa juniore wieder haben Lust zu schweißen - o. Ton DeRosa Händler für Deutschland.
Hat jemand Erfahrung mit dem Rahmen.

Danke für Eure Antworten.

Gruß vom Schwarzwald :)

SteelRose
18.10.2002, 09:06
Original geschrieben von stahlwade
he - hier ging's doch eigentlich um Titan!


Genau, darum ging es.
Aber das ist eben das Titanimage.

Ich habe auch Stahl und Alurahmen und bin auch vor
Jahren mal den C-4 und leihweise mal den alten C-40
gefahren.
Ich musste jetzt einfach mal ausprobieren, wie sich ein Titanrad fährt.
Jetzt fahre ich mit dem Teil die Strecken, die schon etliche Male gefahren bin,
aber irgendwie fühlen sie sich anders an, machen auf einmal mehr Spass.

Ich war immer Stahlfan und hab die Lebendigkeit dieser Rahmen gemocht.
Alu ist schnell und mein Principia würde ich für ein kurzes Bergzeitfahren immer dem Titanrahmen vorziehen.
Aber es ist irgendwie leblos und hart.
Titan ist leicht und wenn gut gemacht auch steif. Dazu besitzt es eine leichte Flexibilität, ähnlich wie Stahl - aber irgendwie anders.
Es wird als zähelastisch, samtig und geschmeidig bezeichnet.

Alles Quatsch - hab ich mir gedacht.
Hab es dann aber am eigenen Leib erfahren.
Es war mir das Geld wert.
Der RSL war für mich immer perfekt. Eigentlich hätte ich kein anderes Rad
gebraucht. Im Grunde genommen totaler Schwachsinn, das Geld für einen neuen Rahmen hinzublättern.

Also wenn Du zufrieden mit Deinem Rad bist,
keine Experimente und Geld sparen.
...sagt der kleine Alu-Engel auf der rechten Schulter.

Quatsch, probier es aus! Was ist, wenn nächstes Jahr
die Welt untergeht, dann bist Du es nie gefahren
...der kleine Titan-Teufel zur linken.

Lass die beiden kämpfen.
Ein paar Wochen, ein paar Monate.
Einer wird sich schon durchsetzen.
Und recht haben sie beide.

Viel Spass beim Überlegen, Kataloge bestellen und
natürlich wieder beim fahren, denn darauf kommt es an.

SR

Jerry
18.10.2002, 10:28
Hi, Warum kein Eddy Merckx Titan Rahmen??
www.eddymerckx.be

Saluti

Moto 1
18.10.2002, 12:04
Erkläre du mir bitte erstmal diesen Satz von dir:


Bei uns wird erzählt man das es besser ist den DE ROSA in Italien zu kaufen den im Kaufpreis währen die Ferien im Preis enthalten müsste die Gegend von Rimini sein!

stahlwade
18.10.2002, 12:06
he steelrose, ich teile Deine Philosophie voll und gänzlich - Danke dass Du sie mit anderen teilst!
Natürlich fahr ich auch lieber, aber man kann ja nicht immerzu ... (vor allem jetzt, wo ich mit Grippe im Bett liege, aber glücklicherweise ist das Modemkabel lang genug).

Total verrückt, jetzt habe ich mir schon in Excel eine Liste mit in Frage kommenden Rahmen&GAbeln incl. Bewertungstabelle angefertigt! Der Engel der (Rad-)Leidenschaft versucht den der Vernunft immer mit pseudorationalen Argumentationen auszutricksen - ein harter Kampf und er wird Monate dauern. alleine wegen der Preise ...

Grüße an alle die das kennen

an jerry: hab mir den eddy merckx im web angesehen und bin vor dem monströsen Unterrohr erschrocken! past irgendwie nicht zu Titan

Skadieh
18.10.2002, 14:33
Kauft da noch jemand von denen einen Titanrahmen?? Wenn ich schon soviel Kohle in eine Rahmen investiere. Dann erwarte ich neben dem Namen auch die technisch besten Lösungen. Da kauf ich mir doch lieber ein Merlin, Seven, Litespeeg oder Serotta!
Aber gut, wenn ihr meint...

Moto 1
18.10.2002, 14:42
Das sind eben die kleinen aber feinen Unterschiede. Mit einem Lightspeed würde ich nicht Nachts über die Miste fahren. ;) Du kannst dir auch einen Titan Rahmen aus Russland für 500€ besorgen. Wenn es einem nur um das Fahren auf einem Rad geht ist das auch ok. Manchen geht es aber eben um mehr als nur das. Erklären kann man das nicht. Will ich auch nicht und ist mir auch egal was andere darüber denken wenn man sich einen Rahmen für "etwas" mehr Geld kauft.

Moto 1
18.10.2002, 14:45
Da fällt mir noch ein. Du würdest dich wundern wie lange die Warteschlangen bei De Rosa sind um einen Titan Rahmen zu bekommen. Es gibt zum Glück noch Leute die Räder nicht nach einem Preis/Leistungs Verhältnis kaufen.

Skadieh
18.10.2002, 16:48
Ich sage ja nicht, das De Rosa ******** ist. Aber warum kaufen Leute De Rosa? Wegen dem Namen, Geschichte, etc. Bloß bei Titanrahmen haben US-Firmen das gleiche Renomee & Prestige.


Warteschlange auf die Rahmen?

Wenn man als Kunde so etwas mit sich machen lässt, warum nicht? Da braucht man als Firma auch keinen zusätzlichen Schweisser einstellen.

Moto 1
18.10.2002, 17:12
Hmmm Das US-Firmen das gleiche Renomee & Prestige haben bezweifel ich stark. Du hast sicher auch nie auf einen Rahmen lange warten müssen und weisst auch nicht wie schön das sein kann. Bei Speedlight muss man auch recht lange warten, davon mal abgesehen. Wenn De Rosa hundert Schweisser einstellen würde wäre es nicht mehr das selbe. Durch Knappheit wird eben der Preis bestimmt aber das ist auch gut so. Jedem das seine.

theodor
18.10.2002, 17:32
laßt mich mal zusammenfassen:

haltbarer als gewöhnliche nur 1/10 kostende Stahlrahmen sind die Dinger nicht. Leichter als Alurahmen aus Taiwan auch nicht.
Weniger anstrengend werden die Berge deswegen auch nicht.

Sie sind schöner!!!
Und sie bringen mehr Prestige!!!
Weil, sie sind teurer!!!!!!!

Aus den gleichen Gründen kauft sich jeder Zuhälter seine Rolex und den Ferrari.

Gruß

Theodor

messenger
18.10.2002, 18:04
Original geschrieben von theodor
laßt mich mal zusammenfassen:

haltbarer als gewöhnliche nur 1/10 kostende Stahlrahmen sind die Dinger nicht. Leichter als Alurahmen aus Taiwan auch nicht.
Weniger anstrengend werden die Berge deswegen auch nicht.

Sie sind schöner!!!
Und sie bringen mehr Prestige!!!
Weil, sie sind teurer!!!!!!!

Aus den gleichen Gründen kauft sich jeder Zuhälter seine Rolex und den Ferrari.

Gruß

Theodor


Und warum rasierst Du Dich morgens, wäscht ab und zu das Auto, schneidest den Rasen vorm Häusle ?
Vieles von dem, was man so tut, dient nur der Schönheit und der Außendarstellung. Der eine machts mit Geld, der andere mit Phantasie, der dritte mit Fleiß. So wird man wahlweise Zuhälter, Spinner oder Schwabe. Am Ende gehts doch ums Gleiche.

Bekennt man sich allerdings dazu, daß das Rad Ausdruck der Persönlichkeit sein SOLL, ist jede Kritik daran auch ein Angriff auf den Besitzer. So gesehen, gehts hier doch sehr kultiviert zu.

Gruß mess.

SF_
18.10.2002, 18:17
Von 3 Rennrädern (bzw. Rennreiserädern), die ich habe, ist eines ca. 22, eines ca. 19 und eines ca. 6 Jahre alt. Aus dieser Erfahrung möchte ich darauf hinweisen, daß man sich gut überlegen sollte, ob man wirklich ein Rad "für die Ewigkeit" haben möchte. Denkt man sich 20 Jahre zurück und kombiniert alle Topteile erhält man zwar ein Rad, daß man immer noch gut fahren kann, falls die Verschleißteile alle ersetzbar waren, aber:
- wer will heute noch ungerastert fahren?
- wer ist mit 6 Ritzeln zufrieden?
- wo gibt es Ersatzteile (auch ein Dura-Ace 5-fach Grundstock hält keine 60.000 km, jedenfalls meiner nicht)?
usw. usw.

So - was tun die meisten dann? Sie kaufen sich doch ein neues Rad. Was macht man mit dem alten Rad?
Verkaufen? Wenn man einen findet, der dafür 150 Euro zahlt, kann man froh sein. Also lohnt sich das nicht. Als Schrottrad für die Bushaltestelle, Bahnhof o. ä. - dann wird es doch nur geklaut oder zerstört? Alles vom Rahmen abmontieren, Hinterbau aufbiegen usw., überall die neuesten Recordteile anbauen - na ja? Also steht das ehemalige Toprad im Keller herum. Das dürfte für die meisten die Konsequenz sein.

Ich möchte hiermit nicht ausdrücken, daß man sich keine teueren Teile kaufen soll. Im Gegenteil - wer viel fährt für den macht sich zumindest bei Shimano z. B. der Aufpreis zur Dura-Ace an vielen Teilen durchaus bezahlt (bei Campa ist mir bisher auch bei "Nicht-Record-Teilen" nichts ausgefallen). Man sollte sich nur von der Vorstellung verabschieden, daß "das Toprad" auch in 20 Jahren noch als "gutes Rad" gefahren wird.

(Bei mir sind übrigens alle Räder noch im Gebrauch. Das erste Rad war wegen Geldmangel ein Schrotteil - witzigerweise schon mit gerasterter Gangschaltung Positron - das kann man ruhig an den Bahnhof stellen. Das zweite Rad nehme ich für das normale Herumfahren, da ich kein Auto habe. Mit dem 3. Rad mache ich die Radtouren. Und dann bin ich beim Radfahren extrem konservativ und fahre immer noch mit ungerasterten Rahmenschalthebeln usw.)
Ich möchte noch erwähnen, daß ein Stahlrahmen auch "ewig" hält und moderne Stahlrahmen leicht sind. Möglicherweise sind gute, dauerfeste Titanrahmen noch leichter - das kann ich nicht beurteilen - ist mir aber auch nicht so wichtig. Vor 6 Jahren hat mein Rahmenbauer in der Nähe nur Stahl verarbeitet, da habe ich eben Stahl genommen.

stahlwade
18.10.2002, 18:37
ja genau. Lieber Theodor, übrigens ist das Vorurteil, dass nur Rolex hauptsächlich von Zuhältern und noch ein paar Neureichen getragen werden, sowas von vorgestern. Pass auf, denn damit kann man sich ganz schnell als Oberspießer outen.

Die Liebhaberei von mechanischen Uhren und italienischen Rennrädern hat vieles gemeinsam, und unter Kennern gelten Rolex als (mit) die qualitativ besten Uhren. Und - Du wirst es nicht glauben - mit einem hervorragenden Preis-Leistungsverhältnis (nein Ich trage keine).

Ende der kleinen Exkursion.

Übrigens habe auch ich nicht vor 3900€ zu bezahlen. Auch nicht 3000.

locker bleiben - jeder nach seiner Fasson (oder so);)

Ach und noch was: wie viele Leute fahren 40.000€-Autos, obwohl es genauso eines für 25 oder 30 tun würde. Was sind da 5000 für ein edles Rad? bleiben in unserer kleinen Modellrechnung immer noch 5-10.000 für Urlaub (man was wird dafür Geld ausgegeben!), Spoiler, Sparverträge, Stereoanlage, Fernseher Geschenke, Spenden für Unicef o.ä. etc pp

Ventoux
18.10.2002, 19:16
War im Frühjahr im Trentino. Dabei habe ich mir Rewel in Bozen angeschaut. KULT!!! Im Vorort Rentsch, direkt gegenüber der Kirche. Man findet die Werkstatt kaum, weil das aus Titan gefertigte Schild so klein ist. Dafür ist das Eingangstor zum Hof dann auch aus Titanrohren hergestellt. Die Werkstatt ist total klein. Die Rahmen hängen an der Wand und auf einem Trampolin am Boden, liegt der Werstatthund. Der Chef war sehr freundlich und hat mir die Herstellungsverfahren erklärt. Die Rohre der Rahmen werden bei Rewel in Durchmesser und Wandstärke auf den Fahrer angepasst, wie auch die Geometrie. Dies alles für 1250 EUR. Die Entwürfe bekommt man dann zugemailt und um Änderungen vorzunehmen reicht ein Anruf aus. Top-Service und interessante technische Umsetzungen!
Nur zu empfehlen!

Gruß,
ventoux

Moto 1
18.10.2002, 19:37
Lass es mich so erklären... Warum lecken sich Hunde an den Eiern?... weil sie es können!

Moto 1

Jerry
18.10.2002, 19:49
Original geschrieben von Moto 1
Lass es mich so erklären... Warum lecken sich Hunde an den Eiern?... weil sie es können!

Moto 1

Hi,
Ich habe damals auch mit einem De Rosa geliebtäugelt,
Als ich im Verein dann über die Preise zu sprechen kam
wurde mir von älteren Fahrer gesagt ich soll nach Italien fahren den es würde ein grosser Preisunterschied sein .
So wie es dir geschrieben habe.
Tschüss

Moto 1
18.10.2002, 21:41
Wenn du mal einen De Rosa Rahmen aus der Nähe angeschaut hast wirst du verstehen warum sie etwas mehr kosten. Die Verarbeitung ist erste Sahne. Sie machen sich auch Gedanken über die Geometrie. Im Titanio sind hochwertige Rohre verwendet und kein U-Boot Titan. Pro Jahr werden höchsten 60 - 100 Titan Rahmen zusammen geschweisst. Keine schnöde Massenfertigung und sind sind auf Maß gefertigt. Sorry Effedeluxe aber Colnago ist ein Dreck dagegen was die Verabeitung betrifft.

M&M
07.11.2003, 14:32
Was ist denn von dem Komplett-Titan-Rad von Colnago zu halten, nachdem hier einige den Material-Mix des CT1 kritisiert haben?

Crossfahrer1
07.11.2003, 15:30
Original geschrieben von Moto 1
Damit alle wissen worüber ich rede:

http://photoalbum.powershot.de/fotos/6/4//3a5b2cd0846922b8babb4a9f6d3d17b4.jpg

(Sloping muss man mögen. Ich mache es nicht aber er ist trotzdem schön)

Da kann man nur sagen: GEIL:D !

alphie
07.11.2003, 17:07
endlich mal ein thread in dem mit leidenschaft u verve über, zugegeben sehr teure, räder diskutiert wird, und nicht gleich ein canyon-fahrer einwirft, dass sein rad mit dura ace komplett nur 1999 gekostet hat.

zu sache
habe mir anfang des sommers einen colnago ct 1 gekauft;
warum: bin lange stahl gefahren (basso viper), wollte was neues, aber kein alu.
Titan ist ein besonderes material u wirkt sehr puristisch; das fahrgefühl auf so einem rad, das glaubt ihr jetzt oder nicht, ist sehr angenehm, man "schwebt" regelrecht; auch ist mir aufgefallen, dass der rahmen am berg oder bei antritt nicht so bissig ist.
Fazit: für individualisten, die ein komfortables ratt für längere strecken sucht, ist titan ein gute wahl.
haltbarkeit finde ich jetzt auch nicht so wichtig, denn kein rennrad ist für die ewigkeit; da tut sich technisch zu viel, und wenn es die brieftasche erlaubt, will man auch irgendwann mal wieder ein neues.

ich halte von titan einiges, vom materialmix des ct 1 wenig, denn am carbon-hinterbau bekam mein ct 1 nach ca. 600km an der brücke, an der die hinterradbremse befestigt ist, einen riss.
Habe das teil zum händler, der hat es zu colnago, die haben es repariert und der rahmen war wie neu. Ich hatte aber irgendwie das vertrauen zu dem rad verloren; mein händler war so kulant den rahmen gegen einen anderen zu tauschen (ich sag jetzt nicht, was ich gekauft habe, sonst habe ich gleich wieder eine diskussion am hals) nur so viel: dass carbon super-empfindlich ist, ist quatsch. Klar gibt es kratzer, wenn es an der mauer schleift, aber ein carbon-rahmen ist doch kein rohes ei, sodern ein rennrad, ein sportgerät u als solches auch konzipiert;

Habe dieses jahr auf der eurobike den ct 2 gesehen, schönes teil, aber auch materialmix;

eifelschleicher
08.11.2003, 09:21
SteelRose bringt die Sache auf den Punkt!
Danke dafür!


Erfahrungsbericht:

Auch ich habe Nächte der Schlaflosigkeit hinter mir.

Was soll ich machen:

Ein Vernunftsrad a la Principia?

Die italienische Leidenschaft - De Rosa war bei mir ganz vorne

Oder das Rad fürs Leben, sich ausklinken aus jeder weiteren Diskussion, wie beim 911er auf dem Autosektor, quasi ein k.o. Argument?


Das war 1996.


Ich habe mir dann damals ein MERLIN EXTRALIGHT gekauft.

Listenpreis zu der Zeit horrende 6000,- DM ohne Gabel!
4400,- hab ich gegeben

Ich hab im Bett gelegen und gedacht: Du hast se nicht Alle! Morgen holen sie dich ab!


Und ich sag Euch was:

Ich habe das keinen Tag bereut!

Über das Rad freue ich mich nach wie vor jeden Tag.
Allerdings habe ich im Laufe der Zeit immer mal was nachgerüstet:
neue Gabel, 9-fach Gruppe Carbonkurbeln usw.

Und jetzt der Vernunftsaspekt:
In dieser Zeit hat sich beinahe jeder meiner Radkumpels mindestens mal ein neues Rad gekauft, wenn nicht zwei.
Dann relativiert sich der Einstandspreis nämlich schlagartig.

Und ich habe bis heute ein Top-Teil, das ich im Wohnzimmer parke!

Natürlich macht es auch Spaß, daß auf Mallorca oder bei RTFs oder sonstigen Gelegenheiten die Leute zusammenlaufen. Das gebe ich hier gerne zu!

Neben aller Begeisterung und Spaß am Exclusiven, hier noch ein paar harte Facts:

Merlin verbaut beim Extralight gezogene, konifizierte Titanrohre.
Ich glaube, das macht sonst keiner.

Das dürfte auch zum Teil den Preisunterschied zu einem Kocmo erklären, neben der legendären Verarbeitungsqualität!

Deshalb wiegt der Rahmen damals sensationelle und auch heute noch konkurenzfähige 1360g bei RH 59.

Das ganze Rad wiegt zur Zeit 7,7kg bei voller Alltagstauglichkeit.

Und hält, und hält, und hält...jetzt seit gut 60.000km


Also Leute: Schlaft gut und träumt was Schönes!

Greenspan
09.11.2003, 16:08
Kennt jemand von euch Passoni? www.passoni.com

War in der letzten tour ein kurzes Interview mit Luca Passoni, angeblich Titanspezialist. Schätze vom Preis astronomisch, ist aber nur eine Vermutung. Lebenslange Garantie auf den Rahmen und ich finde, die sehen nicht schlecht aus.

Gruß
Greenspan

uko
09.11.2003, 16:45
Hallo !

Ich habe mir 1999 ein De Rosa Titanio nach Maß anfertigen lassen. Ich muss direkt schmunzeln über Eifelschleicher - ich habe auch gedacht, dass ich nicht mehr ganz richtig ticke. Aber auch ich kann bestätigen, dass damit zumindest einmal für einige Zeit keine Neuanschaffung ins Haus steht. Warum denn auch ? Wer sich für Titan entscheidet kauft ja schon gegen den Trend und gegen die veröffentlichte Meinung. Zumindest in Deutschland. Ich selbst wohne im Süden Österreichs, ca. 25 km von der italienischen Grenze entfernt und fahre sehr oft und viel im Friaul, Veneto und auch in Slowenien. In Italien hat ein gutes Titanrad noch seine Anhänger und Bewunderer. Auch in den Zeitschriften (La Bicicletta, Ciclotourismo usw. ...). Mein Händler in Udine hat bedauert, dass er mir die nächsten 10 Jahre wohl kein Rad mehr verkaufen wird. Obwohl ich sonst so ca. alle 2 bis 3 Jahre ein neues Rad gekauft habe (in Italien werden gut erhaltene Gebrauchte auch zu wirklich fairen Preisen eingetauscht !) scheint es, dass er bis auf Weiteres wohl recht hat. Ich bin mir sicher, dass ich mindestens eine, wahrscheinlich sogar zwei Neuanschaffungen "auslassen" kann. Wer ja schon gegen den Trend kauft, ist auch nicht für jeden neuen Trend anfällig. Es gibt so viele neue tolle Räder von allen möglichen Herstellern, aber wenn es letztlich darum geht, mein zeitloses De Rosa gegen einen trendigen Alu- oder Carbonrahmen einzutauschen ist für mich die Sache schon wieder erledigt. Irgendwann will auch der überzeugteste Titanfan wieder einmal was Neues. Man gönnt sich ja sonst nichts - oder ? Aber bis dahin habe ich für viele Jahre meinen Seelenfrieden und die Überzeugung ein wirklich besonderes Rad zu fahren.
Wenn schon der Fahrer nichts taugt, dann wenigstens das Radl.

Schöne Grüße - UKO

Theo
09.11.2003, 18:27
Original geschrieben von eifelschleicher

....

Das war 1996.
Ich habe mir dann damals ein MERLIN EXTRALIGHT gekauft.

Hallo eifelschleicher,

Bin wahrscheinlich so ungefähr gleichlang Zuhälter wie Du ;) .
Mein Merlin Extralight hab ich seit August 96 und bin ebenso zufrieden wie Du. Mein Rad ist immer noch mit der gleichen Time Carbongabel bestückt wie beim Kauf, aber ich habe auch von 8 auf 9 fach gewechselt.

Weiterhin viel Spass.

Theo
09.11.2003, 18:42
Original geschrieben von Greenspan
Kennt jemand von euch Passoni? www.passoni.com

War in der letzten tour ein kurzes Interview mit Luca Passoni, angeblich Titanspezialist. Schätze vom Preis astronomisch, ist aber nur eine Vermutung. Lebenslange Garantie auf den Rahmen und ich finde, die sehen nicht schlecht aus.

Gruß
Greenspan
Greenspan,

Fahre selber kein Passoni und kenne auch niemand, der dies tut,
aber fahre häufig bei einem Händler vorbei, der solche verkauft.

Ist wie Merlin, Serrota, etc. ein Titanspezialist. Hat jetzt auch mit
Carbon/Titan Rahmen begonnen, eine Kombination, die mich zwar auch nicht überzeugen kann, aber ich muss sagen, dass ihr entsprechendes Topmodell vom ästhetischem Standpunkt aus das schönste ist, was ich in dieser Art schon gesehen habe.
In Natura sehen überigens die Passoni Räder, die ich bis jetzt schon gesehen habe, durchwegs besser aus, als man sie auf ihrer Internetseite zu sehen bekommt. Darunter auch ein schönes, reines Titanrad, dem Merlin Extralight überigens ziemlich ähnlich.

Greenspan
09.11.2003, 18:51
@ Theo

Bin genau deiner Meinung. Die Carbon/Titanmischung gefällt mir aus technischer Sicht auch nicht, das ist wahrscheinlich nur eine Modeerscheinung. Aber das Rad (T.B.O.) sieht wirklich affenartig aus. Man kann auf der HP unter download ein größeres Bild runterladen und, was soll ich sagen, es hat sich bereits in meine Gehirnwindungen eingebrannt. Ich bekomm es nicht mehr raus.

Kannst du was zu den Preisen sagen?


Gruß
Greenspan

Theo
09.11.2003, 20:01
Original geschrieben von Greenspan
@ Theo
Kannst du was zu den Preisen sagen?

Gruß
Greenspan
Hallo Greenspan,
kenne die Preise leider nicht. Würde Dir vielleicht auch nicht so viel nützen, denn ich wohne in der Schweiz, wo die Preise etwas höher als bei Euch liegen. Wenn Du aber willst, frage ich beim Händler nach.

Theo
09.11.2003, 20:13
Original geschrieben von Greenspan
@ Theo

Man kann auf der HP unter download ein größeres Bild runterladen und, was soll ich sagen, es hat sich bereits in meine Gehirnwindungen eingebrannt. Ich bekomm es nicht mehr raus.

Hallo Greenspan,
Ja aber dieses Modell ist im Gegensatz zu dem, welches ich
in Natura gesehen habe, ein sloping Modell.
Die klassische Rahmengeometrie ist für mich einfach schöner.
Zudem war das Rad mit Campagnolo Record und Hyperons ausgestattet. Die Passoni Laufräder gefallen mir persönlch nicht.
Ich habe persönlch auch Shimano und habe keine Berührungsänste damit, aber mit der neuen DA Kurbel wie z.B auch beim Passoni auf der Webseite kann ich mich bis jetzt persönlich nicht anfreunden.
Glaub mir dieses Passoni in der Austattung wie ich sie beim Radhändler gesehen habe, sieht noch um eine Klasse besser aus.

Manitou
10.11.2003, 08:31
Wie sieht es mit Moots oder LeMond aus???

http://www.lemondbikes.com/bikes/2004/images/large/arriveeclassic.jpg


http://www.mtb-news.de/forum/showthread.php?postid=904139#post904139

Prometeo
10.11.2003, 08:58
Original geschrieben von Manitou
Wie sieht es mit Moots oder LeMond aus???



Der normale Moots kostet 3800 Euro, der superlight 4200. :D Damit siehts wohl eher schlecht aus, oder?:(

Prometeo

Manitou
10.11.2003, 09:30
Du musst das auf die Gebrauchsjahre umrechnen!!

4200/20=210€/Jahr (normalerweise müsstes du durch die Ewigkeit dividieren!!!!:-))
210/12= 17,50/Monat

ist doch günstig!!!

Slow_on_a_Trek
10.11.2003, 09:48
Original geschrieben von SteelRose



Ich musste jetzt einfach mal ausprobieren, wie sich ein Titanrad fährt.

SR

Die wenigsten, die hier mitdiskutieren, besitzen ein Titanrad. Ich fahre neben einem Trek OCLV HC auch ein Litespeed Blade, welches aus der hochwertigeren Al6V4 Titaniumlegierung hergestellt wird. Daneben besitze ich auch noch Aluminiumrennräder .... und hier mein Statement: Titan ist das beste Rennradmaterial. Definitv! Punkt!

Ich werde mir früher oder später noch ein Tuscany oder Vortex zulegen. Da freue ich mich jetzt schon.

SoaT

Slow_on_a_Trek
10.11.2003, 10:14
Original geschrieben von messenger



Und warum rasierst Du Dich morgens, wäscht ab und zu das Auto, schneidest den Rasen vorm Häusle ?
Vieles von dem, was man so tut, dient nur der Schönheit und der Außendarstellung. Der eine machts mit Geld, der andere mit Phantasie, der dritte mit Fleiß. So wird man wahlweise Zuhälter, Spinner oder Schwabe. Am Ende gehts doch ums Gleiche.

Bekennt man sich allerdings dazu, daß das Rad Ausdruck der Persönlichkeit sein SOLL, ist jede Kritik daran auch ein Angriff auf den Besitzer. So gesehen, gehts hier doch sehr kultiviert zu.

Gruß mess.

Hehehe, Dein Beitrag hat mir gut gefallen. Da ich weder Zuhälter noch Schwabe bin, bleibt für mich nur Spinner übrig ... naja, von den drei Möglichkeiten ist dies die angenehmste ...

BTW, Prestigegedanken hatte ich beim Kauf meines Litespeed Rades keine. Ich trainiere zu 99% alleine und war auch noch nie mit einem Rennrad in der Eisdiele.

SoaT

AndreasIllesch
10.11.2003, 10:16
Original geschrieben von Slow_on_a_Trek
Ich fahre neben einem Trek OCLV HC auch ein Litespeed Blade, welches aus der hochwertigeren Al6V4 Titaniumlegierung hergestellt wird. Daneben besitze ich auch noch Aluminiumrennräder .... und hier mein Statement: Titan ist das beste Rennradmaterial. Definitv! Punkt!

also stahl (heutige rohrsätze !) hast du noch nicht gefahren?

Slow_on_a_Trek
10.11.2003, 10:21
Original geschrieben von Gandalf


also stahl (heutige rohrsätze !) hast du noch nicht gefahren?

Doch schon, aber als "normales" (Trekking)Rad (Koga Miyata Oval Runner). Ein Stahlrennrad habe ich nicht.

SoaT

AndreasIllesch
10.11.2003, 10:27
Original geschrieben von Slow_on_a_Trek


Ein Stahlrennrad habe ich nicht.

SoaT

give it a try !
da du dir offensichtlich mehrere geile räder leisten kannst, sollte ein high end stahlrahmen in deinem sortiment nicht fehlen.
wenn du platzprobleme hast, kannst du ja einige von den aludosen verramschen.

M&M
10.11.2003, 11:14
Original geschrieben von M&M
Was ist denn von dem Komplett-Titan-Rad von Colnago zu halten, nachdem hier einige den Material-Mix des CT1 kritisiert haben?
Ich bringe den Beitrag nochmal hoch, weil ich wirklich an Euren Meinungen interessiert bin.

Gestern bin ich übrigens zum ersten mal seit 8 Monaten mein Tomasini-Stahlrenner wieder gefahren. Macht schon Spass, auch wenn mir heute der A... wehtut (Flite Sattel)

CHT
10.11.2003, 12:05
...ein Titan-Maniac. Wer einmal vom Titan-Virus infiziert wurde, kommt davon nicht wieder los...viele amerikanische Ti-Schmieden, wie Litespeed, Merlin und Lemond gehören zum grossen Laden (American Bicycle Group oder so), d.h. prinzipiell werden alle Rahmen bei Litespeed gebrutzelt, auch die Merlins...ausserdem haben die Merlin-Gründer (Rob Vandermark & Co) schon lange die Firma verlassen und machen ihr eigenes Ding (--> www.sevencycles.com)...Moots macht seit jeher Rahmen aus unkonifizierten 3.25-Ti-Rohren...die neuen Rahmen aus nahtlosen (!!!) Reynolds-6.4-Ti-Rohren sind konifiziert (soweit ich weiss); es bleibt abzuwarten, ob diese tatsächlich einen Vorteil bringen oder nur den Geldbeutel leeren...
Last but not least Serotta: seit 1993 baut der das Legend aus mehrfach konifizierten Ti-Rohren (also Merlin ist da nicht alleine), heute gibt es das Legend aus dreifach konifizierten Rohren auf Mass mit einer Vielzahl von Ausstattungsmerkmalen (Sloping oder nicht, Carbon-Hinterbau oder nicht, etc.)...Serotta weiss, was er da macht...also eine der allerersten Adressen für Ti-Rahmen...

Manitou
10.11.2003, 13:02
LeMond gehört zu Trek!!!

Manitou

CHT
10.11.2003, 13:24
...jaja, Du hast recht, ich habe Lemond mit Tomac verwechselt, der gehört zu http://www.americanbicyclegroup.com/...
Wer schweisst aber die Lemond-Ti-Rahmen? Trek, wohl kaum? Vor vielen Jahren war's einmal Serotta, aber heute?...

Slow_on_a_Trek
10.11.2003, 13:43
Original geschrieben von M&M

Ich bringe den Beitrag nochmal hoch, weil ich wirklich an Euren Meinungen interessiert bin.



Meine Meinung dazu: Carbon ist ein prima Werkstoff, Titan ist noch besser ... aber als Kombination finde ich es nicht sinnvoll. Deshalb würde ich, wenn es ein Colnago sein soll, ein Ovalmaster kaufen.

SoaT

emem
10.11.2003, 14:59
HI,

Ich kann jedem der einen massgefertigten Titan Rahmen haben will und sich eine Kultmarke nicht leisten kann (oder will) nur REWEL empfehlen.

Ich hab selbst einen und ausserdem noch einen ferrariroten Tommasini mit Columbus MAX Rohren.

Meinen CAAD3 habe ich verkauft und Carbon-Rahmen gibts nicht in meiner Grösse RH63/64 (bezahlbar)

AndreasIllesch
10.11.2003, 15:11
wie siehts denn aus mit airborne- rahmen?
wo kriegt man die in deutschland?

CHT
10.11.2003, 15:34
...diese chinesischen Rahmen...leider nur über Europa-Zentrale:

Airborne Europe
Energieweg 23
3281 NH Numansdorp
The Netherlands
PHONE: +31 (0)186-657718
FAX: +31 (0)186-657719
EMAIL: ecsales@airborne.net

stahlwade
10.11.2003, 18:23
Hallöle!

war heute ganz überrascht, den von mir vor über 1 Jahr "angestarteten" Diskurs wieder im Forum zu finden!

Ich habe mir "damals" übrigens ein Litespeed Tuscany in RH57 gekauft; mit Mizuno Classic Alu/Carbongabel (mangels Verfügbarkeit der Ouzo Pro- past optisch aber super zum Rahmen; vielleicht rüste ich später noch nach ...). Dazu DA, Neutrons, Flite, etc.

Knapp unter 8 kg incl. Time Impact Pedalen.

Das Rad ist optisch eine absolute Augenweide, auch jetzt nach der ersten 5000km-Saison! Bezügl. Fahrgefühl habe ich wenig Vergleich weil ich davor nur einen 08/15 Cube Alurahmen gefahren bin, aber es macht riesig Spaß, ist super wendig, bringt eine Menge Fahrkomfort (z.B. 200km-marathon mit jeder Menge Höhenmeter ohne irgendwelche Glieder- oder sonstige schmerzen).

Ich bin noch immer froh über meine Entscheidung und bewundere das schöne Rad jeden Tag in meinem Wintergarten (steht dort in der Rolle - demnächst geht's wieder los).

Titan und nichts anderes!

Höchstens mal einen tollen Stahlrahmen, oder ein superleichtes Alu, oder doch mal Carbon, ....... ;-)