PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : MTB Reifen gesucht: Allrounder für die Stadt



Rüganer
01.11.2006, 16:58
Hallo

Ich bin auf der Suche nach einem preiswerten Reifen für mein MTB für die Stadt.

Der Reifen soll vom Profil gut rollen und trotzdem noch bei Schnee fahrbar sein.

Die Gummimischung soll auch bei Regen auf Kopfsteinpflaster noch genügend Grip geben.

Hintergrund ich habe mich heute auf Kopfsteinpflaster mit Ritchey Reifen 1,95 Breite gelegt, weil die null Grip hatten - da ist ja mein Conti Gator Skin in 23 mm auf dem Rennrad besser.

(Son Depp mit Rad ist mir heute fast quer ist Rad geschossen. Ich habe gebremst und mich gelegt und der A *r*s*c*h ist weiter gefahren.)

Sekundär wäre ein Reifen schön, der pannensicher und vielleicht noch leicht (Faltreifen) ist.

PS

Reifen sollen so dünn wie möglich und so breit wie nötig sein. Soll aber auch halt ab und zu auf Waldwegen in Einsatz kommen mit losen Sand als auch Matsch.

Kann jemand einen guten Kompromissreifen empfehlen mit Hauptaugenmerk auf die Stadt im Herbst/Winter und Wintermonaten?

(Im Frühjahr/Sommer kommen eh wieder meine 25 mm Conti GP rauf.)

Diman
01.11.2006, 17:02
Big Apple
Super Moto

Diman
01.11.2006, 17:06
Ich bin auf der Suche nach einem preiswerten Reifen für mein MTB für die Stadt.

Der Reifen soll vom Profil gut rollen und trotzdem noch bei Schnee fahrbar sein.

Die Gummimischung soll auch bei Regen auf Kopfsteinpflaster noch genügend Grip geben.

:eek:

Diman
01.11.2006, 17:09
Sekundär wäre ein Reifen schön, der pannensicher und vielleicht noch leicht (Faltreifen) ist.

Soll aber auch halt ab und zu auf Waldwegen in Einsatz kommen mit losen Sand als auch Matsch.:eek: :eek:

Arm Lancestrong
01.11.2006, 17:10
Wenn Du willst kannst Du meine Miichelin XCR dry haben. Sind ca. 500 km gelaufen, haben also noch rund 70% Profil. Sie sind in Breite 2.0. Es sind natürlich Faltreifen und wiegen so um die 500 g. Sie sind eigentlich ein guter Kompromiss für alle Bedürfnisse. Mir sind sie nicht derbe genug.

20,- € inkl. Versand

Grüße Bernd

Diman
01.11.2006, 17:17
der braucht doch mind. 3 Sätze Reifen. :Applaus:
spikes
big apple
nobi nikki
:rolleyes:

MischkaBär
01.11.2006, 18:13
... Schwalbe Marathon ...

Das ist zumind. mein "Winterreifen". Natürlich sind diesem Reifen im Gelände bei Matsch und Schnee schnell Grenzen auferlegt.

n.B.: Die eierlegende Wollmilchsau wird's wohl nicht geben. So kann auch der von mir benannte Reifen allenfalls einen Kompromiss darstellen. Lege Dich bei Deiner Reifenwahl auf einen Reifen fest, mit dem Du Dich in das von Dir am häufigsten befahrene Terrain begeben kannst.

Rüganer
01.11.2006, 18:14
Wenn Du willst kannst Du meine Miichelin XCR dry haben. Sind ca. 500 km gelaufen, haben also noch rund 70% Profil. Sie sind in Breite 2.0. Es sind natürlich Faltreifen und wiegen so um die 500 g. Sie sind eigentlich ein guter Kompromiss für alle Bedürfnisse. Mir sind sie nicht derbe genug.

20,- € inkl. Versand

Grüße Bernd

Meinte mal gelesen zu haben, dass der derb rutschig bei Nässe sein soll.

Trotzdem Danke für das Angebot.

Rüganer
01.11.2006, 18:21
... Schwalbe Marathon ...

Das ist zumind. mein "Winterreifen". Natürlich sind diesem Reifen im Gelände bei Matsch und Schnee schnell Grenzen auferlegt.

n.B.: Die eierlegende Wollmilchsau wird's wohl nicht geben. So kann auch der von mir benannte Reifen allenfalls einen Kompromiss darstellen. Lege Dich bei Deiner Reifenwahl auf einen Reifen fest, mit dem Du Dich in das von Dir am häufigsten befahrene Terrain begeben kannst.

Wie gesagt hauptsächlich wird das Teil in der Stadt gefahren und da ist regennasse Fahrbahn am gefährlichsten.

Schnee wird wie letztes Jahr sicherlich auch kommen und da sollte der Reifen zumindestens noch fahrbar sein. Hier stellt sich allerdings eher die Frage welche Mindestreifenbreite hier erforderlich 30 35 40?

Mir geht es beim durch den Wald radeln nur darum, dass ich da nicht schieben muss, wie es bei Rennradbereifung nötig wäre.

Ich kenne mich halt nur mit Rennradbereifung aus, alles andere sind eher bömische Wälder für mich. Hatte gehoft so eine Art Beratung zu bekommen.

Diman
01.11.2006, 18:29
Egal wie man es dreht. Allrounder für die Stadt ist Big Apple.

Rüganer
01.11.2006, 18:31
Egal wie man es dreht. Allrounder für die Stadt ist Big Apple.


LINK? günstige Bezugsquelle?

lelebebbel
01.11.2006, 18:38
Schwalbe Big Apple, leicht zu ergoogeln

mit mehr Profil: Schwalbe Marathon

Oder Continental Town+Country, falls du noch nicht zu denen gehörst, die keine Conti Reifen mehr kaufen.


jegliche auch nur einigermaßen leichten MTB Reifen (wie Schwalbe Nobby Nic - Albert - Racing Ralph; Nokian NBX; Michelin XCR; Conti Explorer etc.) haben zwar im Gelände viel mehr Grip, aber in der Stadt absolut unzureichenden Pannenschutz, da sie zwar dicke Stollen, dazwischen aber nur dünne Lauffläche haben, die selbst von kleinen Scherben mit Leichtigkeit durchstochen wird. Scherben sind eben scharfkantiger als Steine im Wald.

Rüganer
01.11.2006, 18:40
Den Big Apple habe ich mal gerade ergoogelt.

Fehlt dem nicht für einen eventuellen Matscheinsatz ein Profil an der Seite? Ich meine dass ist doch eher ein Slick. Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass der ne gute Figur auf Schnee macht.

Messe ich dem Profil zuviel Bedeutung bei oder ist der richtige Reifen eher einer der sowohl eine gute Gummimischung halt als auch das richtige Profil?

Was ich suche ist praktisch ein Crossreifen bloß fürs MTB.
Wenn ich mich recht entsinne sind Crossreifen doch gute Allrounder, was meint ihr?

Dr. Zoidberg
01.11.2006, 18:44
Hallo!
Mein aktueller Lieblingsstadtreifen ist der Big Apple 60-559. Rollt auch mit wenig Druck ganz gut, hat guten Grip und sieht "anders" aus ;-))
Gute Erfahrungen habe ich auch mit Ritcheys Tom-Slick in 1.4 Zoll (35-559) gemacht. Der hat am Rand ein Negativprofil und ist in der Mitte ganz glatt. Mit 6 Bar kann man damit schnell auf Asphalt fahren und die Haftung fand ich bislang auch gut, wobei ich den noch nicht im Winter gefahren bin.
Als Universalreifen zum vernünftigen Preis für mehr Geländeeinsatz nutze ich den schwalbe black shark light, das ist aber eher was für´s Grobe...
Gruß Zoid

MischkaBär
01.11.2006, 18:47
Schwalbe Big Apple, leicht zu ergoogeln

mit mehr Profil: Schwalbe Marathon

Oder Continental Town+Country, falls du noch nicht zu denen gehörst, die keine Conti Reifen mehr kaufen.




... wenn hauptsächlich Stadt, dann Schwalbe Marathon - (alternativ mit unterbrochenem Laufsteg Marathon XR)! Habe den normalen Marathon im ganzen letzten Winter auf meinem beschutzblechten Stadt- und Winterrad gefahren. War auch bei Schnee sehr zufrieden damit!

Zum Town & Country würde ich eher sagen Hand ab. Ist ja mit einem "Negativprofil" ausgestattet. Bietet daher weniger Grip und ist aus meiner Erfahrung heraus recht rutschig.

Rüganer
01.11.2006, 18:48
Schwalbe Big Apple, leicht zu ergoogeln

mit mehr Profil: Schwalbe Marathon

Oder Continental Town+Country, falls du noch nicht zu denen gehörst, die keine Conti Reifen mehr kaufen.


jegliche auch nur einigermaßen leichten MTB Reifen (wie Schwalbe Nobby Nic - Albert - Racing Ralph; Nokian NBX; Michelin XCR; Conti Explorer etc.) haben zwar im Gelände viel mehr Grip, aber in der Stadt absolut unzureichenden Pannenschutz, da sie zwar dicke Stollen, dazwischen aber nur dünne Lauffläche haben, die selbst von kleinen Scherben mit Leichtigkeit durchstochen wird. Scherben sind eben scharfkantiger als Steine im Wald.

Sollte ich einen von den leichten Reifen GÜNSTIGER bekommen als die anderen Modelle, so kann ich ja noch immer das Anti Platt Band rein tuen, was ich nun auch in den Ritcheys drin habe.

Mit den Ritcheys habe ich leider eher schlechte Erfahrungen gesammelt. Ohne das Pannenschutzband sind sie pannenanfällig. Sie sind bei Nässe rutschig (schmerzliche Erfahrung konnte ich auch schon mit Ritcheys am Trekkingrad machen). Zudem sind sie ganz schwer ohne Höhenschlag zu montieren.

Faltreifen sind doch leichter zu montieren, was Höhenschläge angeht, weil sich ihre flexible Karkasse besser an das Felgenhorn anpasst?!? Zumindestens ist das meine Erfahrung bei Renntradreifen. Faltreifen laufen beim Rennrad einfach runder.

MischkaBär
01.11.2006, 18:49
Gute Erfahrungen habe ich auch mit Ritcheys Tom-Slick in 1.4 Zoll (35-559) gemacht. Der hat am Rand ein Negativprofil und ist in der Mitte ganz glatt. Mit 6 Bar kann man damit schnell auf Asphalt fahren und die Haftung fand ich bislang auch gut, wobei ich den noch nicht im Winter gefahren bin.


Tom Slick im Schnee - na ich weiß ja net! Das is' 'nen reiner Sommerflitzer!

i-flow
01.11.2006, 18:54
Wie gesagt hauptsächlich wird das Teil in der Stadt gefahren und da ist regennasse Fahrbahn am gefährlichsten. (...)
Mein Tipp also zumindestens hinten Schwalbe Marathon, wie bereits einer der Vorredner erwaehnte.
Ich fahre seit ca. 20 Jahren diesen Reifen in den verschiedensten Groessen.
Fuers Stadt-MTB waere dann je nach Praeferenz 40-559 oder 50-559 anzuraten.
Am Vorderrad fahre ich bei meinem Erlanger Stadtrad immer irgendeinen billigen (Restposten o. dgl.) MTB-Schlappen. Das spart einfach Geld :D
Ein zweites Vorderrad mit Spike (Schwalbe Snow Stud) steht fuer Glatteisperioden zum Austausch bereit.
Ueber den Big Apple habe ich ca. 99.3% Negatives gehoert, und nicht zuletzt deswegen niemals gefahren. Dem Vernehmen nach nur zu empfehlen fuer Leute, die ihre Plattfuszhaeufigkeit erhoehen wollen :mad:
Kleine Leseprobe :D (http://www.rad-forum.de/showflat.php?Cat=0&Board=bike&Number=125207&an=&page=0&vc=1)

LG ... Wolfi :)

Rüganer
01.11.2006, 19:29
Mein Tipp also zumindestens hinten Schwalbe Marathon, wie bereits einer der Vorredner erwaehnte.
Ich fahre seit ca. 20 Jahren diesen Reifen in den verschiedensten Groessen.
Fuers Stadt-MTB waere dann je nach Praeferenz 40-559 oder 50-559 anzuraten.
Am Vorderrad fahre ich bei meinem Erlanger Stadtrad immer irgendeinen billigen (Restposten o. dgl.) MTB-Schlappen. Das spart einfach Geld :D
Ein zweites Vorderrad mit Spike (Schwalbe Snow Stud) steht fuer Glatteisperioden zum Austausch bereit.
Ueber den Big Apple habe ich ca. 99.3% Negatives gehoert, und nicht zuletzt deswegen niemals gefahren. Dem Vernehmen nach nur zu empfehlen fuer Leute, die ihre Plattfuszhaeufigkeit erhoehen wollen :mad:
Kleine Leseprobe :D (http://www.rad-forum.de/showflat.php?Cat=0&Board=bike&Number=125207&an=&page=0&vc=1)

LG ... Wolfi :)

Naja mit einem 0815 MTB Schlappen am VR ist es ja nicht getan, schließlich ist der Hauptgründe für Stürze und schon etlich abgewendete Stürze, dich mit dem hatte. Das Vorderrad war nicht mal blockiert und ist weggerutscht.

Rüganer
01.11.2006, 19:52
Habe gerade mal die genauen Bezeichnung meiner jetzigen Reifen (Rad steht 5 Stockwerke tiefer im Keller)heraus gesucht mit denen ich nicht zufrieden bin.

VR Ritchey Alpha Bite

HR Ritchey Omega Bite

Max Druck (60 PSI= nen bissel über 4 Bar)

Ich fahre die Reifen in der Stadt mit 3 -3,5 Bar, da das Rad durch die Federgabel (schon maximal hart gestellt) eh schon so weich ist.

Diman
01.11.2006, 20:01
wozu denn Marathon? :confused:

wil
01.11.2006, 20:07
Den Big Apple habe ich mal gerade ergoogelt.

...
Was ich suche ist praktisch ein Crossreifen bloß fürs MTB.
Wenn ich mich recht entsinne sind Crossreifen doch gute Allrounder, was meint ihr?

Das ist ein weit verbreiteter Irrtum. Schon auf Asphalt wirds schwierig...
Wie schon mehrmals gesagt: Marathon.

:5bike:

Diman
01.11.2006, 20:08
Das ist ein weit verbreiteter Irrtum. Schon auf Asphalt wirds schwierig...
Wie schon mehrmals gesagt: Mararthon.

:5bike:da kennt sich einer aus. :lol:

dakow
01.11.2006, 20:09
Also, ich fahre seit Jahren den 47er Marathon XR am Pendlerrad (Dorf, Überland, Großstadt). Obwohl ich mir jedes Jahr vornehme, zumindest im Sommer Slicks aufzuziehen, bin ich letztlich doch immer zu faul. Hinzu kommt, daß ich oft um 5.00 fahre und um diese Uhrzeit den größtmöglichen Pannenschutz bevorzuge...
Der letzte Platten muß ca. 3-4 Jahre her sein, insgesamt hatte ich auf knapp 30.000 km ca 4 (meist Schleicher durch Fremdkörper in Baustellenbereichen). Scherbenhaufen konnten ihm bislang noch nichts (*klopfklopf*) anhaben; städtische Radwege auch nicht... Der XR hält ewig, wenn man wenig Gelände fährt. Ich habe den ersten Satz nur gewechselt, weil ich dachte, nach mehreren Wintern mit Salz etc. wäre das vielleicht angebracht.
Ich persönlich finde auch, dass der XR gut rollt, wenn er schön aufgepumpt ist.
Bei Glatteis und Schnee lasse ich dann etwas Luft ab. Hier im Rheinland kommt das allerdings eher selten vor. Bei Regen hatte ich noch keine Probleme, allerdings sollte man nicht zu schnell in die Kurve rollen. Bei einer Vollbremsung mit Maguras rutsche ich allerdings auch etwas, was wohl normal ist.
Preiswert ist er ja nicht, aber das macht die Lebensdauer wieder wett. Also, mein Tipp: XR.
Gruß

dakow

wil
01.11.2006, 20:13
da kennt sich einer aus. :lol:

Schon mal nen Crossreifen auf nassem Asphalt gefahren?
Und wie siehts mit der Abnutzung aus?
Crossreifen = Allrounder? Wirklich nicht!

Rüganer
01.11.2006, 20:15
Das ist ein weit verbreiteter Irrtum. Schon auf Asphalt wirds schwierig...
Wie schon mehrmals gesagt: Marathon.

:5bike:

ok - Marathon - nur was sagt die Anfälligkeit für Höhenschläge (im Wolfis Link zum Apple stand da was dazu)

Die Marathons sind doch sicherlich alles Drahtreifen und somit bocksteif in der Karkasse.

Auf glatter Strecke ist so eine Höhenschlag im Reifen echt zum Würgen.

Diman
01.11.2006, 20:15
Schon mal nen Crossreifen auf nassem Asphalt gefahren?
Und wie siehts mit der Abnutzung aus?
Crossreifen = Allrounder? Wirklich nicht!es geht auch nicht um Crossreifen, sondern um Big Apple. ;)

Rüganer
01.11.2006, 20:17
Schon mal nen Crossreifen auf nassem Asphalt gefahren?
Und wie siehts mit der Abnutzung aus?
Crossreifen = Allrounder? Wirklich nicht!

schade eigentlich

Dachte nen Crosser wäre die Symbiose aus Rennrad und MTB, was für Straße und leichtes Gelände taugt.

Rüganer
01.11.2006, 20:18
es geht auch nicht um Crossreifen, sondern um Big Apple. ;)

doch doch in dem Post meinte ich Crossreifen

Diman
01.11.2006, 20:19
schade eigentlich

Dachte nen Crosser wäre die Symbiose aus Rennrad und MTB, was für Straße und leichtes Gelände taugt.
nö, Crosser ist gar nix. :D Sorry. :Bluesbrot

Diman
01.11.2006, 20:21
doch doch in dem Post meinte ich Crossreifen
Dann verstehe ich Dich nicht, es gibt keine Cross(er)reifen für MTB.
@wil sorry

Rüganer
01.11.2006, 20:22
nö, Crosser ist gar nix. :D Sorry. :Bluesbrot


Naja jemand aus dem Forum aus Greifswald fährt auch nen Crosser und ist damit sowohl auf Straße und im wald unterwegs. Er hat eigentlich nicht geklagt, als ich mal ne Runde mit ihm gefahren bin. Auch auf ner 100 km RTF ist mit einer sehr guten Zeit durchgekommen.

linsner666
01.11.2006, 20:23
DMR MOTO!!!:gut:
halten bis 4,5 bar und rollen saugut!
http://www.dmrbikes.com/?Section=products&pageType=category&category=22&categoryName=Tyres

Rüganer
01.11.2006, 20:26
Dann verstehe ich Dich nicht, es gibt keine Cross(er)reifen für MTB.
@wil sorry

Da ist also der Haken.

Solche Art Semislicks oder ne feine aber etwas tiefere Profilierung bei Reifenbreiten um die 38 scheint es wohl nicht zu geben.

Kann ich wohl nur auswählen zwischen grobstolligen Wühlprofil und Cityradbereifung, son Müll.

Diman
01.11.2006, 20:26
Guck noch mal semi-slicks an. schwalbe hurricane oder so.

linsner666
01.11.2006, 20:30
;) die DMR bin ich auf meinem mtb als ganzjahresreifen gefahren, weil mir die sommer-winterreifen wechselei von big apple auf holly roller irgendwann auf den sack ging! is auf asphalt flott und hat im gelände noch genug grip durch sein negativprofil!

Rüganer
01.11.2006, 20:31
DMR MOTO!!!:gut:
halten bis 4,5 bar und rollen saugut!
http://www.dmrbikes.com/?Section=products&pageType=category&category=22&categoryName=Tyres

Nen bissel fett 1,95 besser 1,75 sollte bei mir Maximum sein.

@ all

Ich will auch nicht so einen ganz fetten Reifen aus praktischen Gründen:

Schleifen an den Steckblechen verhindern, die man nicht höher stellen kann weil die dann an die Bremsen stoßen (und ich möchte mir keine neuen Bleche zulegen).

Eine VIEL unkompliziertere Einstellung der Bremsklötze, die bei breiten Reifen sehr schnell an den Flanken schleifen.

Diman
01.11.2006, 20:33
;) die DMR bin ich auf meinem mtb als ganzjahresreifen gefahren, weil mir die sommer-winterreifen wechselei von big apple auf holly roller irgendwann auf den sack ging! is auf asphalt flott und hat im gelände noch genug grip durch sein negativprofil!

Du bist aber faul. :eek: Ich habe Apple auch im Winter (ok in HH :D )dran. ;)

linsner666
01.11.2006, 20:36
Du bist aber faul. :eek: Ich habe Apple auch im Winter (ok in HH :D )dran. ;)

ja aber mit BA´s sind abstecher in den wald imer etwas heikel!:rolleyes: :eek:

Rüganer
01.11.2006, 20:37
1,75 ist mir eigentlich auch noch zu dick.

Nur kann man drunter gehen, wenn man bei Schnee (10cm) nicht gerade schieben will?

linsner666
01.11.2006, 20:38
da wirds schon amüsant bei festgefahrenem schneematsch!!!

Diman
01.11.2006, 20:41
ja aber mit BA´s sind abstecher in den wald imer etwas heikel!:rolleyes: :eek:ist auch Poser-MTB (SUV halt :eek: ). Da ist nix mit dem Wald. :Bluesbrot Im Wald RR + NN

Diman
01.11.2006, 20:42
1,75 ist mir eigentlich auch noch zu dick.

Nur kann man drunter gehen, wenn man bei Schnee (10cm) nicht gerade schieben will?

Take a ride on the wild side! Schnell und leise rollt der Hurricane. Dabei bietet er genug Traktion für den leichten Offroad-Einsatz. Mit RaceGuard® ist er optimal vor Durchstichen geschützt.

http://www.schwalbe.de/ger/de/fahrrad/mtb/produktgruppe/produkt/?flash=1&ID_Produktgruppe=14&ID_Produkt=62&ID_Land=1&ID_Sprache=1&ID_Einsatzbereich=5&tn_mainPoint=Fahrrad&tn_subPoint=MTB&ID_Produktgruppe=14&ID_Produkt=62&ID_Land=1&ID_Sprache=1&ID_Einsatzbereich=5&tn_mainPoint=Fahrrad&tn_subPoint=MTB

Rüganer
01.11.2006, 20:51
Take a ride on the wild side! Schnell und leise rollt der Hurricane. Dabei bietet er genug Traktion für den leichten Offroad-Einsatz. Mit RaceGuard® ist er optimal vor Durchstichen geschützt.

http://www.schwalbe.de/ger/de/fahrrad/mtb/produktgruppe/produkt/?flash=1&ID_Produktgruppe=14&ID_Produkt=62&ID_Land=1&ID_Sprache=1&ID_Einsatzbereich=5&tn_mainPoint=Fahrrad&tn_subPoint=MTB&ID_Produktgruppe=14&ID_Produkt=62&ID_Land=1&ID_Sprache=1&ID_Einsatzbereich=5&tn_mainPoint=Fahrrad&tn_subPoint=MTB

Damit haben wir noch immer nicht das Montage Problem gelöst. :ü

Diman
01.11.2006, 20:54
Damit haben wir noch immer nicht das Montage Problem gelöst. :ü
Was für ein MTB hast Du denn? :eek:

Rüganer
01.11.2006, 20:59
Was für ein MTB hast Du denn? :eek:

Ich habe Ritchey Rock Felgen, so recht möchte sich da kein starrer Reifen in in die Felgenhörner gleichmässig pressen. Selbst der 25 mm Conti GP Draht hat sich da nicht so einfach, da brauch es viel Geduld um den astrein nach dem Aufpumpen drauf zu haben. Faltreifen sind da allgemein gutmütiger zumin beim Rennrad, wüßte nicht warum das beim MTB anders sein sollte.

Die Felge an sich hat keinen Höhenschlag.

linsner666
01.11.2006, 21:00
http://www.schwalbe.de/ger/de/fahrrad/on_tour/produktgruppe/produkt/?ID_Produktgruppe=2&ID_Produkt=71&ID_Land=1&ID_Sprache=1&ID_Einsatzbereich=2&tn_mainPoint=Fahrrad&tn_subPoint=On+Tour

Diman
01.11.2006, 21:03
http://www.schwalbe.de/ger/de/fahrrad/on_tour/produktgruppe/produkt/?flash=1&ID_Produktgruppe=2&ID_Produkt=69&ID_Land=1&ID_Sprache=1&ID_Einsatzbereich=2&tn_mainPoint=Fahrrad&tn_subPoint=On%20Tour&ID_Produktgruppe=2&ID_Produkt=69&ID_Land=1&ID_Sprache=1&ID_Einsatzbereich=2&tn_mainPoint=Fahrrad&tn_subPoint=On%20Tour

Dr. Zoidberg
01.11.2006, 21:29
Dann verstehe ich Dich nicht, es gibt keine Cross(er)reifen für MTB.
@wil sorry
Das stimmt nicht! Es gibt den Schwalbe CX Pro als 35-559er Drahtreifen und es gab (gibt noch immer??) den Ritchey Speedmax cross comp/pro. Die Ritcheys tauchen immer wieder als Restposten bei Ebay auf. Den Ritchey Speedmax Cross Pro bin ich letzten Winter auf dem MTB gefahren, bevor ich mir den Crosser zugelegt habe. Rollen gut auf der Straße (verglichen mit den IRC Mythos XC oder den oben schon genannten Schwalbe Black Shark, die ich auf dem MTB sonst fahre), sind auch bei trockenem losen Grund gut, nur fand ich die bei Matsch und Nässe etwas rutschig.
Gruß Z.

Rüganer
01.11.2006, 21:33
Das stimmt nicht! Es gibt den Schwalbe CX Pro als 35-559er Drahtreifen und es gab (gibt noch immer??) den Ritchey Speedmax cross comp/pro. Die Ritcheys tauchen immer wieder als Restposten bei Ebay auf. Den Ritchey Speedmax Cross Pro bin ich letzten Winter auf dem MTB gefahren, bevor ich mir den Crosser zugelegt habe. Rollen gut auf der Straße (verglichen mit den IRC Mythos XC oder den oben schon genannten Schwalbe Black Shark, die ich auf dem MTB sonst fahre), sind auch bei trockenem losen Grund gut, nur fand ich dieMatsch und Nässe etwas rutschig.
Gruß Z.

genau und rutschig sollen sie ja nicht sein

mein Bruder fuhr die Ritchey auf dem Trekking und es war grauenhaft bei Nässe

nach dem CX Pro werde ich mal schauen

i-flow
01.11.2006, 21:38
Naja mit einem 0815 MTB Schlappen am VR ist es ja nicht getan, schließlich ist der Hauptgründe für Stürze und schon etlich abgewendete Stürze, dich mit dem hatte. Das Vorderrad war nicht mal blockiert und ist weggerutscht.
Naja, Du bist ja immer schon ein wenig speziell gewesen :D :D
Bei mir gibts mit guenstigen Restposten-Grobprofil-Schlappen am Stadt-VR null Probleme. Wie gesagt, bei Glatteis steige ich um auf Spike.
Auch am RR fahre ich uebrigens vorne guenstige 25er Trainingsreifen, so was es halt grad fuer 10.- Euro pro Exemplar gibt.

LG ... Wolfi :)

Diman
01.11.2006, 21:40
Das stimmt nicht! Es gibt den Schwalbe CX Pro als 35-559er Drahtreifen und es gab (gibt noch immer??) den Ritchey Speedmax cross comp/pro. Die Ritcheys tauchen immer wieder als Restposten bei Ebay auf. Den Ritchey Speedmax Cross Pro bin ich letzten Winter auf dem MTB gefahren, bevor ich mir den Crosser zugelegt habe. Rollen gut auf der Straße (verglichen mit den IRC Mythos XC oder den oben schon genannten Schwalbe Black Shark, die ich auf dem MTB sonst fahre), sind auch bei trockenem losen Grund gut, nur fand ich die bei Matsch und Nässe etwas rutschig.
Gruß Z.:confused: Ist doch MTB Reifen für Crosser und nicht Crossreifen für MTB. :Applaus:

Dr. Zoidberg
01.11.2006, 21:40
genau und rutschig sollen sie ja nicht sein

mein Bruder fuhr die Ritchey auf dem Trekking und es war grauenhaft bei Nässe

nach dem CX Pro werde ich mal schauen
...deshalb hatte ich sie in meinem ersten Posting auch weggelassen. Wenn ich mich recht entsinne hatte Pinguin die CX Pro an seinem 26er-Singlespeed-Crosser bei der Höhenring-Tour Mai 2005. Der wird die Dinger sicher in allen Lebenslagen getestet haben, frag ihn doch mal nach einer Einschätzung der Reifen für deine Zwecke.
Gruß Zoid

Rüganer
01.11.2006, 21:41
Ich habe mal bei nen großen OnlineShop geschaut und diesen Reifen gefunden, der eventuell am ehsten zu meinen Ansprüchen passt.

Er ist zwar kein Faltreifen soll aber eine recht feine Karkasse haben.

Fährt jmd. von euch den Reifen und kann was zum Grip bei Nässe sagen?

http://www.bike24.net/1.php?content=8;product=3877;group=71;page=4;ID=a4 14e46d77704056cccfc1c3c7266915

Dr. Zoidberg
01.11.2006, 21:42
:confused: Ist doch MTB Reifen für Crosser und nicht Crossreifen für MTB. :Applaus:

http://www.capilloart.at/images/haarspalt.jpg

i-flow
01.11.2006, 21:43
Ich habe mal bei nen großen OnlineShop geschaut und diesen Reifen gefunden, der eventuell am ehsten zu meinen Ansprüchen passt. (...)
Taeusch ich mich oder schriebst Du nicht grade erst, 1.75 sei Dir noch zu breit??

:9confused :9confused :9confused :9confused

1,75 ist mir eigentlich auch noch zu dick. (...)

Diman
01.11.2006, 21:46
http://www.capilloart.at/images/haarspalt.jpg
:eek:

Rüganer
01.11.2006, 21:50
Taeusch ich mich oder schriebst Du nicht grade erst, 1.75 sei Dir noch zu breit??

:9confused :9confused :9confused :9confused


halt auch ein Kompromiss - oberste Kotzgrenze halt - Bremsklötze sind zwar noch immer bescheiden einzustellen dafür fällt das Steckblechproblem weg


Ich muss halt bei meinen Ansprüchen irgendwo Abstriche machen.

Für 18 € scheint das auch noch eine gutes Angebot zu sein, so mit angeblich guten Pannschutz (kann ich mein Anti Platt Band auch weg lassen) und Reflexstreifen.

PS

bei bike-comp. sogar für nur 13 €

messenger
01.11.2006, 23:00
Vom Pannenschutz ist die Contact-Serie wirklich excellent, ob das Profil bei Schnee allerdings wirklich hilft????

Bei Schnee zieh ich 2,1er Stollenreifen auf und fahr zur Not mit 1,5bar.

Ansonsten immer in der Stadt Sport-Contact in 1.6er Breite. Im Bockwurst-Design. Rollt gut (wenn auch nicht so seidig wie damals der Aveneue) und hat durch seinen Querschnitt ein schönes Kurvenverhalten. Hinten15.000km, vorn 20.000km.
Nässeverhalten find ich die Unterschiede nicht so gravierend, fahre im Regen halt defensiver und bremse dann eher hinten...

Gruß messi

garbel
01.11.2006, 23:14
Schwalbe Hurricane, ob dir das nun passt oder nicht ! ;)

Rüganer
02.11.2006, 00:29
Danke an euch alle!!!

Ich denke ich habe nun erstmal einen kleinen Überblick über die Welt der breiten Reifen bekommen, bei der ich sonst keinen Durchblick hatte außer von Herstellerbeschreibungen, die nicht immer der Realität entprechen müssen.


Grüße
Rüganer


der von den heutigen Sturz aufs Kopfsteinpflaster nen grünen und blauen Oberschenkel hat.