PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Drehmomentschlüssel



Toskanafan
26.06.2003, 10:58
Hallo ,

eine Frage an die "Schrauber"?

Welcher Drehmomentschlüssel ( 5 - ca.30 Nm ) ist empfehlenswert?
Kennt ihr Bezugsquellen? (Im Baumarkt in meiner Heimatstadt sind nur "Trümmer" > 40Nm verfügbar).

Danke
Ciao
Thomas

armin
26.06.2003, 12:31
Schau mal bei Hein-Gericke nach (da hab ich meinen her), denk aber mal Polo hat auch welche...

Armin

firebolus
26.06.2003, 12:59
Ich hab einen aus dem Baumarkt, der kostet etwa 35 Euro. Das Teil ist zwar extrem klapprig, aber wenn man etwas aufpasst kann man damit schon schrauben.

tomso
26.06.2003, 13:19
Motorrad Louis hatte mal welche für 17€, ab 4 Nm bis ich glaub 20.
Ist in Augsburg in der Meraner Str.

Gruß
tomso

Fausto
26.06.2003, 13:23
Habe einen von Proxxon (Micro click)5-30 Nm.Reicht völlig aus.Bin zufrieden war nicht teuer.Gleich online über die Herstellerseite bestellt.
Gruss Fausto

Toskanafan
26.06.2003, 15:40
Danke an alle für die Tipps :-)))

SF_
26.06.2003, 20:31
Ich habe meinen Drehmomentschlüssel im Fachgeschäft (Schweißerbedarf) gekauft. Rahsol-Dremotec, 5 – 50 Nm.

www.gedore.de/rahsol/index.html

Ich entspanne den Drehmomentschlüssel übrigens nach Gebrauch immer ("0").
Bei "Präzisionswerkzeug" aus dem Baumarkt hätte ich übrigens so meine Bedenken.

Kowalski
26.06.2003, 20:43
Original geschrieben von SF_
Ich habe meinen Drehmomentschlüssel im Fachgeschäft (Schweißerbedarf) gekauft. Rahsol-Dremotec, 5 ? 50 Nm.

www.gedore.de/rahsol/index.html

Ich entspanne den Drehmomentschlüssel übrigens nach Gebrauch immer ("0").
Bei "Präzisionswerkzeug" aus dem Baumarkt hätte ich übrigens so meine Bedenken.

Ich schließe mich meinem Vorredner in Punkto Materialwahl vollständig an.

Das Gerät ist relativ "teuer", aber mit Sicherheit eine Anschaffung für's Leben. Es wird mit einer Eichtabelle geliefert, der man die Abweichung der Einstellung vom Sollwert entnehmen kann. Der Hersteller bietet einen jährlichen Prüfservice an.

Rundum zufrieden.

Gruß, Kowalski

DonRon
27.06.2003, 12:02
Hai,

ich habe die von ParkTool gekauft.

Sind zwar teuer, aber gut. Die Aufsätze bzw. die Nüsse habe ich im Fachhandeln für ca.3€ das Stück geholt - kosten sonst das 5-6fache.

DonRon

SteelRose
27.06.2003, 13:51
ICH AUCH ICH AUCH...


Hab einen Billigen von Louis Motorradladen: 5- 25Nm. ca. 30 DM
Das Ding ist schon etwa 6 Jahre alt.
Und dazu den Schlüssel von Syntace: 2-20 Nm 89 Euro.

Ich war mir nicht mehr sicher, ob der alte Schlüssel noch einigermassen genau auslöst
und hab mir deshalb den geeichten Syntace besorgt.

Ergebnis des Vergleichs:
Der alte Schlüssel hat etwa 1 Nm zu früh ausgelöst.

Der Syntace ist zwar teurer, aber das Geld auch wert.
Die Verarbeitung ist super und die Auslösung auch im
unteren Bereich sehr genau.
Insbesondere bei Carbonschäften (Drehmoment Vorbau 4-5 Nm) sehr wichtig.


Tipp noch:
Die Schlüssel bleiben länger genau, wenn man die Feder nach dem Benutzen wieder entspannt.

Ciao,

SR

messenger
27.06.2003, 15:52
Was hilft aber der beste Drehmomentschlüssel, wenn die Anzugsmomente so aus der Luft gegriffen sind wie leider bei vielen Lenker/Vorbauten im letzten Test? Und ob es da bei Z.B. Leichtstützen besser aussieht?
Manchmal ist man da wohl mit Erfahrung und Gefühl fürs Material auf der sichereren Seite...

Gruß mess.

SteelRose
27.06.2003, 16:09
Hi messenger,

Ich hatte damals ne Syncros-Stütze und Vorbau.
Dazu Maguras mit Aluschraubensatz.

Die Syncros-Teile Lenkerklemmung und Stütze hatten als Drehmoment 4 Nm!
4 Nm für Sattelstützenschrauben und die Lenkerklemmung am Vorbau.
Der Kram lebt immer noch.
Bei den Maguras waren es 4 und 5 Nm.

4 Nm ist so leicht, das bekomme ich mit dem kleinen Finger hin...

Umso erschreckender ist es, an einem ITM Millenium die beiden Schrauben mit 8Nm festzuziehen.
Das ist eine Menge Saft.

Mit dem Drehmomentschlüssel kann man prima selbst das sinnvolle Anzugsmoment ermitteln.
Durch stufenweises Festziehen und Kontrollieren der Verbindung.
Die ermittelten Drehmomente im Tour Lenkertest sind da ein guter Anhaltspunkt.

Allerdings muss ich sagen, dass der Umgang mit dem Drehmomentschlüssel,
das eigene Drehmomentgefühl schult. Man weiss, wann etwas fest.
Insofern hiflt ein Drehmomentschlüssel auch zu verstehen, wie empfindlich
der Kram eigentlich ist, mit dem man da durch die Gegend bolzt.

Ciao,

SR