PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Softshell oder nicht,.... bei ThermoJacke??



firefighter
19.11.2006, 12:00
Hi,

ich bin kurz davor mir endlich eine ordentliche ThermoJacke zu kaufen. Da diese aber im Vergleich realtiv "teuer" sind, will ein Kauf ordentlich überlegt sein!!

Ich kenne diverse Membrane (Gore WindStopper, Softshell, etc.) von meinen JackWolfskinn Sachen, bin jetzt aber am überlegen ob diese auch fürs Radfahren erforderlich sind??


Aktuell sieht mich ein Modell bei bob an:

http://www.bobshop.de/out/oxbaseshop/html/0/dyn_images/o1/4239_1_p1.jpg

http://www.bobshop.de/oxid.php/sid/64a369903e6f541c0b6de2aefcb8dd74/cl/details/cnid/9164059aca1082e81.25694432/anid/44fd2862b28967.12615147/44fd2862b28967.12615147/

Was sagt ihr dazu??



Wie sind eure Erfahrungen - welche Jacke könnt ihr mir empfehlen??

Muss es SoftShell sein??

Was ist ähnlich wie Nalini, jedoch nicht so teuer wie Assos??

Gibt's wo Online Schnäppchen??



Ich will nix von Zwiebelprinzip hören, da dies ab gewissen Temperaturen nicht mehr funktioniert!!!


Danke für die Hilfe!! :respekt:

firefighter
19.11.2006, 17:47
.... hat keiner von euch eine Empfehlung für mich?? :(


Sorry der Ungeduld wegen!!

schlaffe wade
19.11.2006, 18:03
ein wenig mehr angaben, dann können wir vielleicht bessere empfehlungen treffen. bist du verfroren ? benötigst du die jacke jetzt (übergang) oder ist sie den ganzen winter im einsatz ? usw..

grundsätzlich: "windstopper" ist eine membran, softshell dagegen nicht. die membran hält den fahrtwind ab, softshell ist eigentlich "nur" isolierung. die von dir gezeigte jacke verbindet beides und ist auch deswegen nicht ganz billig. die komplette jacke ist mit membran ausgestattet. sicher sehr gut von der isolierung, mir wäre sie bei sehr sportlicher betätigung wahrscheinlich zu warm. komplett windstopper heißt eben auch, daß es keine "abluft" gibt.

schau dir mal bei bob auf seite 2 die nalini basic jacke an. habe ich jetzt den 3. winter und ich finde sie genial. nur auf der front windstopper, rückseite "fleece" zum abdampfen, enger schnitt und, wie ich meine, für die funktion ein sehr fairer preis.
hoffe, geholfen zu haben !

pezzey
19.11.2006, 18:06
Ich kann Softshell empfehlen. Ist absolut winddicht und bei Regen auch sehr lange ok.

Holgi68
19.11.2006, 18:08
Hallo,

ich stand auch vor ein paar Monaten vor dieser Endscheidung.
Ich habe mich für diese endschieden
http://www.bike-o-mania.de/radsport-bekleidung/GORE_BIKE_WEAR_PHANTOM_PLUS_II_Trikot-Jacke-3971.html

Die ist echt Top und ist absolut Winddicht.
:Applaus:

Joey
19.11.2006, 18:19
Äääähm... wann funktioniert denn Zwiebelprinzip, wenn nicht bei gewissen Temperaturen?

Was Du im Winter brauchst, ist etwas Winddichtes im gesamten Vorderbereich inkl. Arme. Sollte es noch etwas atmen, gab's da bis vor kurzem fast ausschließlich Gore Windstopper. Mittlerweile sagt man zu nicht völlig wasserdichten, aber mehr oder weniger winddichten Funktionsstoffen "softshell", aber geändert hat sich nicht allzuviel. Im wesentlichen sind die Stoffe elastischer als früher, das ist v.a. bei Hosen ein echter Fortschritt. Ob bei Trikots "softshell" draufsteht oder nicht - so what, reines Marketing.

Also meine Empfehlung: Nimm ein Teil, das gut sitzt (wichtiger und schwieriger als das gute Material ist der gute Schnitt und der gute Schnitt und der gute Schnitt) und vorne winddicht ist. Den Rest regelst Du über das Darunter.

Grüße,
Joey

bernhard67
19.11.2006, 18:27
Ganz wichtig: nimm eine auffällige Farbe. Diese graue oder schwarze Zeug ist lebensgefährlich. Grauer Himmel, grauer Asphalt, grauer Radler - beste Voraussetzungen, daß man von Autofahrern übersehen wird. Lieder haben die Modemacher nur deshalb einen Kopf, damit es nicht zum Hals reinregnet. Anders kann ich mir nicht erklären, daß es nur noch diese Tarnfarben gibt.

Windstopper ist eine feine Sache. Absolut winddicht uns sehr atmungsaktiv. Zwar nicht 100% wasserdicht, aber eine kürzere Dusche übersteht man damit.

Diman
19.11.2006, 18:31
Ich kann Softshell empfehlen. Ist absolut winddicht und bei Regen auch sehr lange ok.:gut:

Joey
19.11.2006, 18:38
Geht's hier um Winterkleidung oder um Regenkleidung? Wenn man Winterkleidung braucht, ist Regen schon lange kein Thema mehr. Deshalb nehme ich im Winter auch kein Gore-Tex oder Ähnliches.

Grüße,
Joey

Diman
19.11.2006, 18:41
Geht's hier um Winterkleidung oder um Regenkleidung? Wenn man Winterkleidung braucht, ist Regen schon lange kein Thema mehr. Deshalb nehme ich im Winter auch kein Gore-Tex oder Ähnliches.

Grüße,
JoeySoftshell ist ja eine Windjacke :D

Joey
19.11.2006, 18:48
Softshell ist ja eine Windjacke :D
Stimmt, also prinzipiell im Winter schonmal eine gute Wahl. Ich stoße mich nur immer an diesen buzzwords, die nur das neue Verpacken alter Hüte veschleiern. Deshalb sage ich halt "winddicht, aber nicht wasserdicht und damit recht gut atmend". Wenn es dazu noch elastisch ist, super.

PolarSun
19.11.2006, 18:48
Wie bei anderen Kleidungsstücken und -geweben gibt es auch gute und weniger gute Softshellprodukte. Das macht eine generelle Empfehlung aller Fabrikate dieser Art natürlich unmöglich. Im Zweifelsfall hilft eben nur ausprobieren bzw. ausprobieren lassen, d. h. auf Erfahrungen von anderen für ein spezielles Produkt zurückgreifen. Meine Schwester, bspw. ist mit ihrer Softshell-Jacke zufrieden (Fabrikat weiß ich jetzt nicht). Ich selbst bin auch mit meiner Gore Windstopper-Jacke zufrieden. Die von Joey erwähne Elastizität der Softshellprodukte finde ich vorteilhaft. Holgis Trikot ist bestimmt auch einen Blick wert, das kann man dank der abnehmbaren Ärmel auch flexibel einsetzen. Wenn Du Dir so was wie die anfänglich vorgestellte Nalini holst, kannste ja mal posten wie die sich macht.

Cheers,
PolarSun

firefighter
19.11.2006, 19:45
Danke erst mal für die Hilfe!!!

Weitere Infos ich möchte diese Jacke eigentlich den "ganzen" Winter verwenden. Wie viel ich fahre, kann ich noch nicht sagen, da es der erste Winter ist, den ich am Rad "durch" mache!!

Grundsätzlich hätte ich diese Jacke genommen, da sie im Gegensatz zu der Nalini Basic (mit Fleece-Rücken) auch mal bei leichtem Regen, oder Schneefall getragen werden kann.
Ich möchte zukünftig mit dem MTB zum Schwimmtraining fahren und so die beiden "Disziplinen" verbinden.
Zwischenfrage: Schwitzt man(n) unter dem Fleece hinten nicht sehr viel?? Ich kenn das von einer Laufjacke von meiner Freundin,...


Das die Jacke fast nur Schwarz ist, stört mich leider auch!! Hab ein wenig geschaut und es gibt eher wenig Signalfarben. Eventuell die Gore von Holgi,....



Ich bin heute Nachmittag nur mit Windweste gefahren - an den Händen hatte ich ein langes Aero-Shirt mit Stehkragen (www.skinfit.at), darüber dicke Ärmlinge (innen angerauht) und das Langarmtrikot.
Grundsätzlich war es erträglich, jedoch wenns ein bissi windig wurde oder bei Abfahrten wars an den Händen schon frostig. Klar es fehlte die zu dt. WINDABHALTENDE SCHICHT - auf welche bei 5° nicht verzichtet werden sollte!!!
Weiters wars schon ein wenig eng an den Armen, was auch die Bewegungsfreiheit beeinträchtigte!!


Zu den Materialien,

Meines wissens ist Softshell ein Markenname von Gore und bezeichnit das leicht elastische aber Winddichte Material. Mir wurde erklärt ein Softshell ist automatisch auch windstopper -> hingegen können auch Fleece-Jacken (zb. meine Jack Wolfskin) auch WIndstopper sein, indem eine Membran mitgenäht wird ????


Hätte so eine komplette Softshell Jacke beim Sport wesentliche Nachteile?? - ich denk das mim schwitzen ist nicht so die Gefahr - mit einem ordentlichen Base-Layer bekommt man das schon in den Griff??

NordicFitnessT
19.11.2006, 19:56
Hallo zusammen,

wir sind neu hier in diesem Forum. Wir sind bei jedem Wetter zu Fuß, auf inline skates und auf ski ganzjährig unterwegs und nutzen die softshell Technik seit 2 Jahren auch auf dem Rennrad und auf dem MTB und sind auch im Hinblick auf die Bewegungsspielräume sehr zufrieden. Die softshell Jacken werden mittlerweile von fast allen Ausrüstern in verschiedenen Qualitäten und Stärken angeboten. Softshell Hosen kennen wir nur von campagnolo.

Die softshell Technik versagt nach etwa 1,5 Stunden bei starken oder bei Nieselregen. Dann nutzen wir die jeantex T3000 hardshell membran oder seit Herbst 2006 die event membran von vaude.

Nordic Fitness Team
www.nordic-fitness.com

PolarSun
19.11.2006, 20:08
Es gibt wirklich sehr verschiedene Softshells. Ist die Innenschicht, die ja isoliert und wärmt, dicker, wird's schneller schwitzig bei viel Bewegung wobei die Außentemperatur natürlich auch eine Rolle spielt. Durch eine dickere isolierende Innenschicht leidet nun einmal die Atmungsaktivität/Wasserdampfdurchlässigkeit. Die Winddichtigkeit entsteht, meines Wissens nach, v. a. durch eine zusätzlich Membran zwischen Innen- und Außenschicht. Es haben vielleicht nicht alle Jacken so eine Membran. Ohne die Jacke in der Hand zu haben läßt sich deren Dicke natürlich schlecht beurteilen. So ist es natürlich schwierig eine Emfehlung für ein bestimmtes Funktionsgewebe zu erteilen, wenn es das in ganz verschiedenen Ausprägungen gibt. Aufgrund der Windstopperfunktion kann man vielleicht sagen, daß eine Jacke mit Membran besser geeignet wäre. Welches Modell genau zu Dir paßt, kannst Du selbst am besten entscheiden - je nachdem wie Du fährst und wie frostempfindlich Du bist.