PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Bei Hinterradnabe DA sabbert das Fett raus



pinguin
27.06.2003, 13:37
Habe anno 2001 bei meinem Renner nach einer extremen Wassertour (7 oder 8 Stunden Dauerregen) die Hinterradnabe (Dura Ace) zerlegt, gereinigt und neu gefettet (Kugellagerfett). Und natürlich ordentlich wieder eingestellt, d.h. kein Spiel spürbar, keine Geräusche. Damals ist mir nach der nächsten längeren Ausfahrt schon aufgefallen, dass es das Fett am linken Achsende rausdrückt. Ich hatte natürlich grosszügig gefettet.

Nachdem ich vor ein paar Wochen wieder so eine Regenaktion hatte, dachte ich mir, nochmal das Ganze und schauen, dass es evtl. nicht ganz so viel Fett wird. Ergebnis: Die Achse kleckert immer noch - eine Dichtung oder sonst was habe ich nicht vergessen (sind ja keine Dichtgummis verbaut). Vor allem jetzt bei den hohen Temperaturen saut es wieder ganz schön raus.

Ich habe zuletzt ein spezielles Fett auf Teflonbasis (weiss, Name habe ich vergessen, Empfehlung vom Radhändler) verwendet.

Was ist da los bzw. verkehrt?

ciao,
pinguin

knuster
27.06.2003, 17:07
Die Dichtungen sind vielleicht porös geworden.
Kann sicher sein, dass durch Regen Sand usw. die Dichtungen einreissen.

Kunibert
27.06.2003, 17:30
Naben sind nie 100% dicht.
Ist bei frisch gefetten Naben normal, da quilt immer was raus.

messenger
27.06.2003, 18:50
Abwischen und gut! Durch das austretende Fett sind die Spalten besser gedichtet als neu; da war Shimano (auf jeden Fall früher) seeeehr sparsam...

Gruß mess.

liwi
27.06.2003, 19:06
hallo erst mal.....

wie ja bekannt ist dauert es schon eine gewisse zeit bis eine nabe auf den markt kommt.ich meine von der herstellung bis zum endkunden.da shimano was weiss ich denn wieviel tausend naben produziert liegen diese naben erst mal einen weile auf lager und fett altert halt auch mal ( will heissen es verliert etwas von seinen schmiereigenschaften und wird fester ).und da die jungens aus japan eh nicht so verschwenderisch mit fett umgehen läuft da bei erst inbetriebnahme klar nix raus aus der nabe.

liwi

brodie
27.06.2003, 20:33
Betreffs mitlaufender Dichtringe: Eine Dichtung muß undicht sein, damit sie dichtet.
Es lebe die Labyrinthdichtung!

knuster
27.06.2003, 23:02
Erklärung bitte.

Bastler
28.06.2003, 11:42
Dass Fett altert innerhalb von einigen Monaten ist ein Märchen aus ferner Zeit! Ohne Belastung und hohe Temperaturen altern moderne Fette und Öle so gut wie gar nicht, allenfalls in Kontakt mit katalytisch wirkenden Materialien und dann uber Jahre.

Bastler

Frankworks
29.06.2003, 11:19
Aber das die Japaner sparsam mit Fett sind, das ist richtig. Ich habe Pedale von denen, SPD-R, die haben nach 100 km geknackt wie Teufel. Total trockene Veranstaltung da drinnen. Kein Wunder das die knackten.
Vielleicht verwenden die Schlitzaugen Walfett, wobei die Arbeiter warscheinlich alle Lager heimlich ablutschen. Man weiß ja nie.

Gruß Frankworks

liwi
29.06.2003, 12:35
Original geschrieben von Bastler
Dass Fett altert innerhalb von einigen Monaten ist ein Märchen aus ferner Zeit! Ohne Belastung und hohe Temperaturen altern moderne Fette und Öle so gut wie gar nicht, allenfalls in Kontakt mit katalytisch wirkenden Materialien und dann uber Jahre.

Bastler


tach ,bastler !

dann schraub doch mal eine nabe auf ,wirst schon sehen was dir da entgegenkomt. vielleicht war es bei mir ein einzelfall :-))

greetz liwi

Bastler
29.06.2003, 16:22
Dass mir da eine dreckige Suppe entgegenkommt weiss ich, aber das hat nichts mit Altern zu tun, sondern eben mit Verdrecken!

Das sind klar zwei Paar Stiefel.

Bastler

pinguin
29.06.2003, 17:23
Original geschrieben von knuster
Die Dichtungen sind vielleicht porös geworden.
Kann sicher sein, dass durch Regen Sand usw. die Dichtungen einreissen.

Die Nabe hat keine Dichtungen bzw. irgend ein Plastik- oder Gummiteil. Mich beruhigt ja schon, dass weiter oben bereits gesagt wurde, dass das normal sein kann. Juckt mich also nicht mehr und ich wische das überfl. Fett einfach weg.

Danke!
pinguin

siggi
29.06.2003, 18:13
Hallo

Wenn das Fett rausquillt hast Du alles richtig gemacht. Radnaben haben meist keine schleifenden Dichtungen wegen dem Leichtlauf. Die Hersteller kämpfen heute um jedes Gramm bei den Fahrradkomponenten, einer will den anderen unterbieten, darum wird wohl kaum ein Hersteller eine 20 Gramm Fettpackung in die Nabe drücken wie wir es dann bei der ersten Wartung machen, deshalb kommt eben bei neuen Naben kein Fett raus weil sie nur mit Minimalschmierung ausgeliefert werden.

siggi