PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : NALINI lange TH - Manto - schlecht,... ??



firefighter
22.11.2006, 10:24
Hallo Forum,

bitte nicht böse sein, aber ER kommt schon wieder mit einem Bekleidungs - Thread.
Ich bin jedoch nun wirklich verunsichert:


Möchte mir eine "warme" Winterhose zulegen, das heist vor allem eine welche auch eine Windschutzmembrane hat, damits bei Temperaturen um den Gefrierpunkt nicht "zieht".




Mir würde folgende Hose gefallen:

NALINI BASIC lange Trägerhose Manto schwarz
ArtNr.: 2118-1

bei Bob (http://www.bobshop.de/oxid.php/sid/a90cfe2c10ce468830c35279ad65cef7/cl/details/cnid/9164059ab6211a920.63329124/anid/50f405e0e580559a8.40867919/50f405e0e580559a8.40867919//actpicid/1)


... jetzt hat mich aber folgendes Statemant verunsichert:

Markus Dörschmidt, Oberursel Datum: 23.01.2005

Die Windschutzmembrane an der Vorderseite schützt ganz ordentlich vor kaltem Fahrtwind. Das war's aber auch schon.
Die Paßform ist sehr schlecht. Zum einen durch die wenig anpassungsfähige Membran. Zum anderen durch einen wirklich ungewöhnlichen Schnitt:
Die Beine sind ein gutes Stück zu kurz. Eine Nummer größer geht aber nicht weil der Sitz "in der Mitte" dann wieder zu weit wäre. An meinen Maßen (179cm/78kg) kann's nicht liegen. Andere Hosen passen mir ja auch.
Sobald man aus dem Sattel geht rutscht das Sitzpolster aus dem Schritt. Apropos Sitzpolster: Das ist gar nicht der Rede wert. Ich habe ja die neue Hose gekauft weil an der Alten das Polster durchgesessen war. Bei der Neuen ist wirkt es schon "ab Wwerk" durchgesessen.
Alles in allem würde ich mir diese Hose nicht mehr kaufen.


Wer hat diese Hose - könnt ihr das bestätigen???




Bitte um Hilfe, ich möchte morgen bestellen bzw. umtauschen!!

PS: Bin 176cm / 62kg -> passt mir "M" ???



http://www.bobshop.de/out/oxbaseshop/html/0/dyn_images/o1/2118_1_1.jpg

fabio77
22.11.2006, 10:30
du hast eine PN

Kadauz
22.11.2006, 11:12
Also ich hab mir die Hose vor einem Monat gekauft und auch schon gefahren. Zu meinen Maßen: 184cm, 72kg. Die Hose (ohne Polster) passt mir perfekt in L. Da ist nichts zu kurz, nichts zu eng oder zu weit. Es ist aber so, dass Nalini immer sehr auf dünne Personen schneidert, was mir aber entgegen kommt. Beim Kälteschutz ist die sowieso top!

firefighter
22.11.2006, 11:20
Also ich hab mir die Hose vor einem Monat gekauft und auch schon gefahren. Zu meinen Maßen: 184cm, 72kg. Die Hose (ohne Polster) passt mir perfekt in L. Da ist nichts zu kurz, nichts zu eng oder zu weit. Es ist aber so, dass Nalini immer sehr auf dünne Personen schneidert, was mir aber entgegen kommt. Beim Kälteschutz ist die sowieso top!

... die von mir gepostete Hose hat aber schon ein Polster, oder???



BOBSHOP: hinten, Nalini-Sitzpolster mit Frottee vorne

Mahlzeit
22.11.2006, 11:25
Hi,

ich hatte vor kurzem eine M von dem Modell gekauft.

Bin selber 179 cm groß bei 73 kg Körpergewicht.

Die M war in der Länge genau richtig. Nur in der Hüftgegend war diese mir zu eng. Bin aber in der Region stärker gebaut.

Habe mir dann die L gekauft und die passt perfekt.

Die Hose ist absolut winterfest und über das Polster kann ich auch nichts schlechtes sagen.

firefighter
22.11.2006, 11:30
Hi,

ich hatte vor kurzem eine M von dem Modell gekauft.

Bin selber 179 cm groß bei 73 kg Körpergewicht.

Die M war in der Länge genau richtig. Nur in der Hüftgegend war diese mir zu eng. Bin aber in der Region stärker gebaut.

Habe mir dann die L gekauft und die passt perfekt.

Die Hose ist absolut winterfest und über das Polster kann ich auch nichts schlechtes sagen.


.... somit müsste mir die Länge passen (bei 176cm, +/- ein
paar Zentimeter je nach Temperatur), oben dürfte es auch kein Problem sein, zumahl ich im Winter gerne eine U-Hose:eek: trage bgz. das Funktionsshirt in die Hose stecke!!


:gut: Danke für die Hilfe :respekt:

bswpt
22.11.2006, 11:36
Ich habe die Basic-Manto seit letztem Winter, allerdings OHNE Polster. Kein Problem damit. Ich würde dir generell eine Hose ohne Polster empfehlen, auch wenn es Ansichtssache ist.
Du bist einfach viel flexibler, wenn du keine Regenschlacht hattest, muß die "Oberhose" nicht unbedingt nach jeder einzelnen Ausfahrt gewaschen werden, und du brauchst dir keine Gedanken wg. der Paßform, insbesondere des Polsters, zu machen, da du diese ja von deinen kurzen Hosen bestens kennst.

bswpt
22.11.2006, 11:38
achso, noch zu deinem P.S.:

bin 180 mit 70kg, trage L - paßt.
Somit dürfte M für dich richtig sein.

firefighter
22.11.2006, 11:39
Ich habe die Basic-Manto seit letztem Winter, allerdings OHNE Polster. Kein Problem damit. Ich würde dir generell eine Hose ohne Polster empfehlen, auch wenn es Ansichtssache ist.
Du bist einfach viel flexibler, wenn du keine Regenschlacht hattest, muß die "Oberhose" nicht unbedingt nach jeder einzelnen Ausfahrt gewaschen werden, und du brauchst dir keine Gedanken wg. der Paßform, insbesondere des Polsters, zu machen, da du diese ja von deinen kurzen Hosen bestens kennst.

d.h. du hast IMMER eine kurze unter der Thermo-Hose oder fährst du mit Rad-Unterhose?? :confused:

Fixie66
22.11.2006, 11:51
Ich fahre immer eine kurze Radhose mit Polster drunter und die lange Hose auch mit Polster. So sind die wichtigen Teile auch bei Kälte ausreichend geschützt! Eine Blasenentzündung ist sicher nicht ohne! :respekt:

ThomMoll
22.11.2006, 11:56
Hallo firefighter,

Ich bin wahrscheinlich kompetent genug um Dir auf einige Deiner Fragen zu antworten. Schliesslich besitze ich selber besagte Hose und verkaufe sie gerade in der Börse: http://forum.tour-magazin.de/showthread.php?t=92349

Wärme: Ich verkaufe meine weil sie mir eigentlich meistens zu warm ist... Damit ist wahrscheinlich das meiste schon gesagt!

Material: Natürlich ist das Membranmaterial weniger elastisch als der Rest der Hose. Allerdings habe ich keinen Vergleich und kann nicht beurteilen ob die Membranen anderer Hersteller elastischer sind.

Schnitt: Kann die Beschwerden des Bob-Reviewers nicht ganz nach vollziehen (Man sollte aber auch im Hinterkopf behalten dass dieser mit 78 kg für 179 cm keine Elfe ist...). Die Grössenauszeichnung ist bei Nalini ist ja bekanntermassen ein Witz (Vielleich hat deshalb der Bob-Reviewer die Hose auch einfach zu klein gekauft): Ich würde behaupten dass mein XXL einer "normalen" L-XL entspricht. Eventuell könnten die Beine etwas länger sein, aber das ist bei mir eigentlch bei allen Hosen der Fall (da ich überproportional lange Beine habe)

Sitzpolster: Ist zwar kein Hightech, aber ich find's OK. Allerdings fahre ich im Winter auch seltenst mehr als 3 Stunden... Andere mögen da anderer Meinung sein, aber für mich taugt's

Hoffe geholfen zu habe & Gruss,
ThomMoll

kontrajan
22.11.2006, 12:25
Genial firefighter, wollte nen ähnlichen Fred starten :D Mich hat der bob-Kommentator auch verunsichert. Bin 1,88 bei 76 kg, denke mal dass L auch für mich noch passen sollte - XL ist idr wesentlich zu weit. Danke an alle für ihre Erfahrungsberichte!

Kadauz
22.11.2006, 12:59
Genial firefighter, wollte nen ähnlichen Fred starten :D Mich hat der bob-Kommentator auch verunsichert. Bin 1,88 bei 76 kg, denke mal dass L auch für mich noch passen sollte - XL ist idr wesentlich zu weit. Danke an alle für ihre Erfahrungsberichte!
Ich würde dir XL empfehlen. Mir passt meine L 184cm 72kg perfekt. Kleiner dürfte sie auch jeden Fall nicht sein.

Marco Gios
22.11.2006, 13:14
... allerdings OHNE Polster. ... Ich würde dir generell eine Hose ohne Polster empfehlen, auch wenn es Ansichtssache ist.
Du bist einfach viel flexibler, wenn du keine Regenschlacht hattest, muß die "Oberhose" nicht unbedingt nach jeder einzelnen Ausfahrt gewaschen werden, und du brauchst dir keine Gedanken wg. der Paßform, insbesondere des Polsters, zu machen, da du diese ja von deinen kurzen Hosen bestens kennst. Genau so sehe ich das auch - wesentlich angenehmer als nur eine lange Hose mit Polster.
Das "Problem" der etwas unflexiblen Windmembran ist wohl bei allen Herstellern ähnlich.

bswpt
22.11.2006, 13:42
d.h. du hast IMMER eine kurze unter der Thermo-Hose ...
Korrekt!
Ich habe immer eine kurze Hose unter der Thermohose OHNE Polster, ja!
An diesem Gedanken scheint dich etwas zu stören, richtig?

Deine Antwort nicht abwartend kann ich zumindest soviel schon sagen:

- solltest du befürchten, es würde dadurch unverhältnismäßig warm: Nein!
- solltest du befürchten, es wird zu "dick" und schwammig: Nein!

Zur Flexibilität der Membrane: Ich habe auch eine Hose mit Gore-Windstopperfront. Ist genau das Gleiche.
Es gibt jetzt aber auch Hosen, die Windstopper-Softshell verarbeiten als Front...bin mir nicht sicher, aber ich glaube die Softshell-Windstoppersachen sind deutlich flexibler...

Highp
22.11.2006, 13:51
Ich hab die mit 1,91cm, 75kg in XL - passt gut.
Auch ohne Einsatz, da kommt eine kurze Hose drunter.

kontrajan
22.11.2006, 14:17
Hm, dann ist XL vermutlich wirklich die bessere Wahl... Schrittlänge ist bei mir afair 92cm. Werde mir die dann wohl auch ohne Sitzpolster holen und ne kurze Hose drunterziehen!

bernhard67
22.11.2006, 14:18
Hosen mit Membran NIE mit Polster kaufen! NIEMALS. Ich verstehe nicht, warum die Hersteller das überhaupt anbieten. Man muß immer bei Membranen Abstriche beim Sitz machen. Lieber die Hose ohne Polster und nicht zu knapp kaufen und eine gut sitzende kurze Radhose darunterziehen.

Highp
22.11.2006, 14:21
Hosen mit Membran NIE mit Polster kaufen! NIEMALS. Ich verstehe nicht, warum die Hersteller das überhaupt anbieten. Man muß immer bei Membranen Abstriche beim Sitz machen. Lieber die Hose ohne Polster und nicht zu knapp kaufen und eine gut sitzende kurze Radhose darunterziehen.

Ich verstehe nicht, warum die Hersteller die langen Hosen ohne Fusssteg anbieten.:confused:
Finde ich im Winter sehr angenehm...

firefighter
22.11.2006, 14:22
.....
Es gibt jetzt aber auch Hosen, die Windstopper-Softshell verarbeiten als Front...bin mir nicht sicher, aber ich glaube die Softshell-Windstoppersachen sind deutlich flexibler...

dazu kann ich folgendes berichten:

hab heute eine SoftShell Jacke geliefert bekommen!!
(war ein ähnlicher Kampf wie die Hose -> http://forum.tour-magazin.de/showthread.php?t=92710)

was ich aufs erste sagen kann, ist das material schon sehr "elastisch" - habs in der mittagspause kurz anprobiert und stelle fest :respekt:

....es ist schon super was die textil-industrie in den letzten jahren so alles erfunden hat!!! die neuen materialien sind einfach spitze!! :gut:


ONTOPIC:

warum ich diesen thread mit der hose geöffnet hab, hat folgenden grund:

mit der jacke hab ich mir diese (http://www.bobshop.de/oxid.php/sid/6be3ec1f3eada0784b7a7461083fcf44/cl/details/cnid/9164059ab6211a920.63329124/anid/30d42fb48f1bbe899.13168867/30d42fb48f1bbe899.13168867//searchparam/-/searchcnid/-/searchvendor/) Hose bestellt. Finde sie super und sie passt auch gut, jedoch ist sie vom Material her nur ein etwas dickeres "Lycra" (genauen Namen kenn ich nicht) und einzig an den Knien doppel lagig.

Meine Hosen-Sammlung umfasst jedoch schon so eine "normale" Lange-TH für etwas kühlere Herbst-Tag. Was ich jedoch noch nicht hab ist eine Hose mit Windschutz.
Ich bin halt davon überzeugt, dass wenn ich mir die Hose (basic Manto) kaufe, dann kann ich auch bei Temperaturen im einstelligen Bereich (bis leichten Minus Graden) problemlos fahren.
Ists mal nicht so kalt (z.B.: ein sonniger Winter-/Herbst- Tag) dann kann ich ja mit der anderen fahren.

Somit hab ich für das Argument:
"die Windschutz ist oft zu warm"

einfach folgende Antwort:
"dann zieh ich die andere an"


.... je länger dieser Thread dauert destio mehr bin ich davon überzeugt ih soll die Hose umtauschen!!!

bswpt
22.11.2006, 14:37
dazu kann ich folgendes berichten:

hab heute eine SoftShell Jacke geliefert bekommen!!
(war ein ähnlicher Kampf wie die Hose -> http://forum.tour-magazin.de/showthread.php?t=92710)

was ich aufs erste sagen kann, ist das material schon sehr "elastisch" - habs in der mittagspause kurz anprobiert und stelle fest :respekt:


Moooooment! Ich meinte Softshell MIT WINDSTOPPER-Membrane. Das ist nochmal was anderes. Und so eine hatte ich noch nicht, weder als Hose noch als Jacke, deshalb bin ich mir nicht so sicher bzgl. der Aussage über die Flexibiltät. Was du gekauft hast ist keine Softshell-Windstopper-Jacke!!!!


Finde sie super und sie passt auch gut, jedoch ist sie vom Material her nur ein etwas dickeres "Lycra" (genauen Namen kenn ich nicht) und einzig an den Knien doppel lagig.

Ich glaube das heißt "super roubaix", und bedeutet meines Wissens nur, daß die Faser innen aufgerauht ist und damit ein größeres Wärmerückhaltvermögen hat.


Ich bin halt davon überzeugt, dass wenn ich mir die Hose (basic Manto) kaufe, dann kann ich auch bei Temperaturen im einstelligen Bereich (bis leichten Minus Graden) problemlos fahren.
Ists mal nicht so kalt (z.B.: ein sonniger Winter-/Herbst- Tag) dann kann ich ja mit der anderen fahren.

Somit hab ich für das Argument:
"die Windschutz ist oft zu warm"

einfach folgende Antwort:
"dann zieh ich die andere an"


.... je länger dieser Thread dauert destio mehr bin ich davon überzeugt ih soll die Hose umtauschen!!!
Ich finde sogar, daß diese superroubaix-Hosen sogar wärmer sind, als die Windstopperhosen. Das Problem beim Radfahren ist ja mehr das Auskühlen durch den Fahrtwind, dieser Chill-Effekt. Und gerade da versagt eben eine "normale" Hose. Wärmer ist die Windstopperhose nach meiner Empfindung nicht, aber sie hält effektiv dem Wind stand und verhindert so ein Auskühlen. Das ist ja letztlich das Gleiche, was wir von den Jacken und Westen kennen.

Kadauz
22.11.2006, 14:40
Denk ich auch. Die Manto Tex ist ja nicht "dick" im dem Sinne, dass sie dickes Fleece usw. besitzt. DIe ist eher dünner als andere Hosen. Aber das Winddichte Material hält die Wärme am Körper und lässt sie nicht vom Wind nach außen blasen.:)

bernhard67
22.11.2006, 15:01
Ich verstehe nicht, warum die Hersteller die langen Hosen ohne Fusssteg anbieten.:confused:
Finde ich im Winter sehr angenehm...
Der Nachteil beim Fußsteg ist, daß die Hosen dann nur für eine sehr enges Intervall an Beinlängen taugen. Ich habe für meine Größe sehr lange Beine und bin recht schlank (189, 95 Schritt, 78 kg). Ich muß die Hochwasserhosen in Kauf nehmen. Aber das geht noch, bei Hosen mit Fußsteg müßte ich diesen abschneiden oder ein Exemplar kaufen, wo ich noch jemand mit rein nehmen kann.

kontrajan
22.11.2006, 15:12
Welche Größe trägst du denn bernhard67? Hast ziemlich genau meine Maße...

bernhard67
22.11.2006, 15:47
Rennradhosen XL - als kurze Hosen passen die gut, die langen sind dann meist etwas zu kurz. Die italienischen Schneider sind von der Weite ok - das meiste Zeug, was ich habe, ist von Briko, weil bei mir um die Ecke der Deutschlandimporteur ist. Eine knielange Hose in Winterlycra, XL, habe ich von Gonso, die ist eigentlich zu weit. Gore geht, obwohl die auch knapper sein könnten. L ist mir im Schritt zu eng - nicht lachen! Obwohl ich kein Sprintertyp bin, hab ich recht kräftige Oberschenkel und A...muskeln.

Trikots habe ich in L. Die würde ich von der Weite durchaus in M nehmen, wenn dann nicht insgesammt zu kurz wären.

kontrajan
22.11.2006, 16:01
Danke :) Meine kurzen Hosen habe ich in L, passen ganz gut. Ich werde aber eher mal XL testen, gerade wenn ich eh ne kurze drunterziehe...