PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Vera...en kann ich mich selber...



ThomMoll
06.12.2006, 01:48
Hallo zusammen,

Ich muss kurz einen Wutanfall loswerden :boosonwee :

Ich hatte mich nach längerem Zögern jetzt endlich dazu durchgerungen von privat ein gebrauchtes 2006er Time VX Edge zu kaufen (mit 800 km; siehe meine vorherigen zwei Threads) und hatte deshalb eine kurze Mail an Time geschrieben, um zu erfahren welchen Papierkram ich vom Vorbesitzer denn einkassieren müsse um die Herstellergarantie ("lebenslang") auf mich übertragen zu lassen.

1 h bevor ich die Anzahlung überwiesen hätte habe ich nochmal meine E-Mails gecheckt und was ich da sah hat mich fast aus den Latschen kipppen lassen. Post von Time: Garantie nur an den Erstkäufer, für mich jedoch nix, nada, nothing, rien! Und das bei einem 8 Monate alten Rad. Die haben ja wohl den Knall nicht gehört. Egal was für fadenscheinige Argumente für so eine Politik herhalten müssen - für mich sind sie nicht akzeptabel. Wer High-End verkaufen will muss auch den entsprechenden Service mit anbieten. Punkt.

Man muss sich das mal klar machen was in anderen Branchen Usus ist: Wenn man ein motorisiertes Zweirad kauft (von denen viele billiger sind als unsere RR!) hat das Fahrzeug 2-3 Jahre Garantie, egal wie oft es in dieser Zeit verkauft wird. Und eine rezente Occasion wäre mit Sicherheit unverkäuflich wenn der Käufer einen Garantieausschluss akzeptieren müsste...

Kurz und gut: ganz schwaches Bild von Time; ohne Garantie ist jeder Euro für einen gemufften HR-Rahmen zu viel! Dann lieber nochmal 300 Euro drauflegen und bei einem anderen Hersteller einen neuen HM-Rahmen mit "echter" Garantie erwerben...

Gruss,
Thomas MOLL

linsner666
06.12.2006, 02:24
bei cannondale isses nicht anders!!:rolleyes:

black
06.12.2006, 02:33
Labiles Genie!
:rolleyes:


1 h bevor ich die Anzahlung überwiesen hätte habe ich nochmal meine E-Mails gecheckt...
Das steht auch auf deren Homepage.

Es ist nachvollziehbar, dass dir andere Garantiebedingungen lieber wären, aber solange Time seine Garantiebedingungen schon vor einem Garantiefall klar vermitteln, kannst du doch frei entscheiden, was du tun willst.


Wer High-End verkaufen will muss auch den entsprechenden Service mit anbieten. Punkt.
Das tun sie gegenüber dem Erstkäufer doch sicher auch.

Eine lebenslange Garantie, bei der der Eigentümer wechseln kann? Das würde sie auf ewig verplichten. :rolleyes:

prince67
06.12.2006, 02:36
Dieser Passus steht in fast allen Garantiebestimmungen!
Wird jedoch oft aus Kulanz nicht angewandt.

Vectorr
06.12.2006, 02:44
Eine lebenslange Garantie, bei der der Eigentümer wechseln kann? Das würde sie auf ewig verplichten. :rolleyes:

Lebenslange Garantie ist doch sowieso Quatsch. Dann wickelt man den Kauf über ein Baby ab, was vor-aussichtlich mind. 78 Jahre alt wird, wer glaubt im Ernst, dass das Carbonding da noch hält oder es irgendjemanden gibt, der so eine Reklamation entgegen nimmt. Tut mir leid, aber es gibt auch Firmen, die im vernünftigen Rahmen Garantien anbieten, dort würde ich das Rad dann kaufen. Denn dieser Garantieverlust geht auch mit einem starken Wertverlust des Rades einher. Zudem: Beim Verbrauchsgüterkauf ist jedoch EU-weit eine Gewährleistung von zwei Jahren für Neu- und einem Jahr für Gebrauchtwaren zwingend! Dazu braucht man nur einen Kaufbeleg!
"Zeit" to say good-bye! :D

black
06.12.2006, 03:08
Lebenslange Garantie ist doch sowieso Quatsch.
Stimmt.


Denn dieser Garantieverlust geht auch mit einem starken Wertverlust des Rades einher.
Der Wert hinsichsichtlich der Eigennutzung wird nicht gemindert, nur der Wiederverkaufswert. Natürlich muss der Erstkäufer dies bei der Kaufentscheidung berücksichtigen.



Beim Verbrauchsgüterkauf ist jedoch EU-weit eine Gewährleistung von zwei Jahren für Neu- und einem Jahr für Gebrauchtwaren zwingend!
Wenn einem z.B. nach 7 Monaten (Die gesetzliche Garantiedauer beträgt doch 6 Monate?) die Umwerferhalterung abbräche, müsste man nachweisen, dass diese schon beim Kauf Mängel hatte, welche nun zum Bruch führten.

Vectorr
06.12.2006, 03:29
Wenn einem z.B. nach 7 Monaten (Die gesetzliche Garantiedauer beträgt doch 6 Monate?) die Umwerferhalterung abbräche, müsste man nachweisen, dass diese schon beim Kauf Mängel hatte, welche nun zum Bruch führten.

Wenn die nach 7 Monaten einfach so abbricht, hat die beim Kauf schon einen Konstrukktions- oder Materialfehler besessen, wie sonst wäre es erklärbar, dass bei 99,9% aller anderen Räder auch nach 10 Jahren diese Halterung noch hält? Nachweisen wird man sowas wohl nur durch Sachverständige oder ähnlich gelagerte Fälle können...

goflo
06.12.2006, 07:04
Beim Kauf meines letzten Fahrrades - der Hersteller wirbt ebenfalls mit "lebenslanger Garantie" - sagte mir der Händler, dies sei in Deutschland überhaupt nicht erlaubt.
Trotzdem habe ich das Rad gekauft. Der Händler hatte aber wahrscheinlich recht:


http://www.computerpartner.de/knowledgecenter/recht/204990/index.html

Ich habe immer nur "lebenslange Garantien" für den Erstkäufer gesehen. Noch nie habe ich etwas von der Übertragbarkeit dieses Anspruches gehört.

Light-Bikes
06.12.2006, 08:13
so ist es. in fast allen fällen nur für erstkäufer/-besitzer

Frodo
06.12.2006, 08:24
Hallo zusammen,

Ich muss kurz einen Wutanfall loswerden :boosonwee :

Ich hatte mich nach längerem Zögern jetzt endlich dazu durchgerungen von privat ein gebrauchtes 2006er Time VX Edge zu kaufen (mit 800 km; siehe meine vorherigen zwei Threads) und hatte deshalb eine kurze Mail an Time geschrieben, um zu erfahren welchen Papierkram ich vom Vorbesitzer denn einkassieren müsse um die Herstellergarantie ("lebenslang") auf mich übertragen zu lassen.

1 h bevor ich die Anzahlung überwiesen hätte habe ich nochmal meine E-Mails gecheckt und was ich da sah hat mich fast aus den Latschen kipppen lassen. Post von Time: Garantie nur an den Erstkäufer, für mich jedoch nix, nada, nothing, rien! Und das bei einem 8 Monate alten Rad. Die haben ja wohl den Knall nicht gehört. Egal was für fadenscheinige Argumente für so eine Politik herhalten müssen - für mich sind sie nicht akzeptabel. Wer High-End verkaufen will muss auch den entsprechenden Service mit anbieten. Punkt.

Man muss sich das mal klar machen was in anderen Branchen Usus ist: Wenn man ein motorisiertes Zweirad kauft (von denen viele billiger sind als unsere RR!) hat das Fahrzeug 2-3 Jahre Garantie, egal wie oft es in dieser Zeit verkauft wird. Und eine rezente Occasion wäre mit Sicherheit unverkäuflich wenn der Käufer einen Garantieausschluss akzeptieren müsste...

Kurz und gut: ganz schwaches Bild von Time; ohne Garantie ist jeder Euro für einen gemufften HR-Rahmen zu viel! Dann lieber nochmal 300 Euro drauflegen und bei einem anderen Hersteller einen neuen HM-Rahmen mit "echter" Garantie erwerben...

Gruss,
Thomas MOLL


Ich glaube, es wäre besser gewesen, wenn Du erst mal ne Nacht drüber geschlafen hättest, als mitten in der Nacht so einen Käse zu posten.

Versetz Dich doch mal in die Lage den Herstellers. Da würdest Du die "lebenslange" (sind in D nicht max. 10 jahre erlaubt?) auch nur dem Erstbesitzer geben.

Dann denke mal über die Praxis nach und ob Dich das stört.


F

Daddy yo yo
06.12.2006, 08:25
bevor du dich aufblähst wie n truthahn solltest du erst mal die nötigen infos einholen: garantie gilt so gut wie immer ausschließlich für den erstbesitzer, ganz egal, ob time, scott, trek, colnago, canyon, oder was auch immer. also, kannst dich wieder beruhigen. und schön auf den blutdruck achten. :rolleyes:

robelz
06.12.2006, 08:29
Ich verstehe nun wirklich das Problem nicht. Vielleicht mal Baldrian oder Johanniskraut ausprobieren....

Daddy yo yo
06.12.2006, 08:34
Ich verstehe nun wirklich das Problem nicht. Vielleicht mal Baldrian oder Johanniskraut ausprobieren....schei** auf das pflanzliche zeugs, valium!! und am besten ne doppelte dosis!

robelz
06.12.2006, 08:39
schei** auf das pflanzliche zeugs, valium!! und am besten ne doppelte dosis!

Hast recht, ich weiß auch nicht, welcher Hanfkonsument mich da geritten hat :D

andi79
06.12.2006, 08:46
Die Frage ist doch, wie die Garantie schlußendlich im Garantiefall durch den Hertseller angewandt wird. Zeigt man sich kulant wenn man trotz der Bestimmungen einfach mal anfragt? Oder zieht man die Bestimmung knallhart durch? Meiner Meinung nach sollte in diesem Preisniveau Kulanz dominieren. Aber wahrscheinlich hat sich der ein oder andere Hersteller ein zu dickes Polster angfressen und lehnt sich nun entspannt zurück. Logisch, die haben ja auch so viel Geld, bei ihren zufällig im Alkoholrausch erwürfelten Preisen.

Meiner Meinung nach sollte man Garantien immer über einen Fachhändler regeln, die haben einfach einen besseren Draht zum Hersteller / Importeur und können vielleicht eher was reißen als wenn man aus der Küche heraus versucht, mit der "Behörde" Kontakt aufzunehmen.

Grüße
A.

Daddy yo yo
06.12.2006, 08:56
mal ne andere frage: hat jemand infos bezüglich der finanziellen lage von herstellern? ich glaub nämlich nicht, dass die sich n goldenes näschen verdienen. klar, das preisniveau ist verdammt hoch, aber die forschung, produktion (technik, material und personal; daher auch der asientrend) und auch der vertrieb sind auch nicht gerade umsonst. dazu kommen noch marketingaktivitäten (wie sponsoring eines/mehrerer teams), etc. klar, der gedanke liegt nahe: "boah, die sind aber ganz schön teuer, die müssen stinkreich sein". glaub ich aber nicht. namhafte bsp. wäre c'dale, fondriest, klein, bontrager, manitou (rahmen), etc. haben alle sehr gute und schöne (und vor allem verdammt teure produkte) angeboten. geholfen hat's ihnen letztlich nichts. da musste immer n neuer investor/der große bruder mit ner kräftigen finanzspritze unter die arme greifen.

Essere forte!
06.12.2006, 08:59
Hallo zusammen,

Ich muss kurz einen Wutanfall loswerden :boosonwee :

Ich hatte mich nach längerem Zögern jetzt endlich dazu durchgerungen von privat ein gebrauchtes 2006er Time VX Edge zu kaufen (mit 800 km; siehe meine vorherigen zwei Threads) und hatte deshalb eine kurze Mail an Time geschrieben, um zu erfahren welchen Papierkram ich vom Vorbesitzer denn einkassieren müsse um die Herstellergarantie ("lebenslang") auf mich übertragen zu lassen.

1 h bevor ich die Anzahlung überwiesen hätte habe ich nochmal meine E-Mails gecheckt und was ich da sah hat mich fast aus den Latschen kipppen lassen. Post von Time: Garantie nur an den Erstkäufer, für mich jedoch nix, nada, nothing, rien! Und das bei einem 8 Monate alten Rad. Die haben ja wohl den Knall nicht gehört. Egal was für fadenscheinige Argumente für so eine Politik herhalten müssen - für mich sind sie nicht akzeptabel. Wer High-End verkaufen will muss auch den entsprechenden Service mit anbieten. Punkt.

Man muss sich das mal klar machen was in anderen Branchen Usus ist: Wenn man ein motorisiertes Zweirad kauft (von denen viele billiger sind als unsere RR!) hat das Fahrzeug 2-3 Jahre Garantie, egal wie oft es in dieser Zeit verkauft wird. Und eine rezente Occasion wäre mit Sicherheit unverkäuflich wenn der Käufer einen Garantieausschluss akzeptieren müsste...

Kurz und gut: ganz schwaches Bild von Time; ohne Garantie ist jeder Euro für einen gemufften HR-Rahmen zu viel! Dann lieber nochmal 300 Euro drauflegen und bei einem anderen Hersteller einen neuen HM-Rahmen mit "echter" Garantie erwerben...

Gruss,
Thomas MOLL
:Applaus: :Applaus: :Applaus:
Ich finds richtig, unteranderem darum zahlst du ja auch den Neupreis.
Da ist mal geiz nicht geil!:ballonen:
...wieviel hast du bezahlt? Bestimmt nicht mehr als die Hälfte des Neupreises.

zwanzich
06.12.2006, 09:14
Nur aus Neugioer: Wird man als Erstkäufer denn beim Hersteller üblicherweise registriert, sprich kennen die einen auch als Erstkäufer? (Versandhandel ist von dieser Frage selbstredend ausgenommen.. ;) )

Das früher übliche einschicken und Regsitrieren der Garantiekarten macht man heute oft auch nur noch im Garantiefall. Davor bleibt man als Käufer anonym.

Crossfahrer1
06.12.2006, 09:23
mal ne andere frage: hat jemand infos bezüglich der finanziellen lage von herstellern? ich glaub nämlich nicht, dass die sich n goldenes näschen verdienen. klar, das preisniveau ist verdammt hoch, aber die forschung, produktion (technik, material und personal; daher auch der asientrend) und auch der vertrieb sind auch nicht gerade umsonst. dazu kommen noch marketingaktivitäten (wie sponsoring eines/mehrerer teams), etc. klar, der gedanke liegt nahe: "boah, die sind aber ganz schön teuer, die müssen stinkreich sein". glaub ich aber nicht. namhafte bsp. wäre c'dale, fondriest, klein, bontrager, manitou (rahmen), etc. haben alle sehr gute und schöne (und vor allem verdammt teure produkte) angeboten. geholfen hat's ihnen letztlich nichts. da musste immer n neuer investor/der große bruder mit ner kräftigen finanzspritze unter die arme greifen.



Time ist im Gegensatz zu anderen Firmen,eine mega kleine Klitsche.Aber dafür kommen von dort richtig gute Sachen,sieht man mal von dem Pedal Faux Pas ab.....Was die in Entwicklung ihrer Rahmen und Produkte stecken,da können sich die meistenanderen nur nach strecken.
Und das mit der Garantie nur für den Erstbesitzer hat wahrscheinlich auch Gründe.....ich könnte mir vorstellen das die damit schon sehr negative Erfahrungen gemacht haben .
Auf der anderen Seite muß man aber sagen das die sehr,sehr kulant sind wenn es um irgendwelche Schäden oder Reklamationen an ihren Produkten geht.

Essere forte!
06.12.2006, 09:30
Nur aus Neugioer: Wird man als Erstkäufer denn beim Hersteller üblicherweise registriert, sprich kennen die einen auch als Erstkäufer? (Versandhandel ist von dieser Frage selbstredend ausgenommen.. ;) )

Das früher übliche einschicken und Regsitrieren der Garantiekarten macht man heute oft auch nur noch im Garantiefall. Davor bleibt man als Käufer anonym.
Ohne Einschicken der Garantiekarte kein Garantie-Start. Bestätigung der Garantie-Aktivierung per E-Mail. So zumindest bei meinen DeRosas.

Frodo
06.12.2006, 09:30
Nur aus Neugioer: Wird man als Erstkäufer denn beim Hersteller üblicherweise registriert, sprich kennen die einen auch als Erstkäufer? (Versandhandel ist von dieser Frage selbstredend ausgenommen.. ;) )

Das früher übliche einschicken und Regsitrieren der Garantiekarten macht man heute oft auch nur noch im Garantiefall. Davor bleibt man als Käufer anonym.

eben.................... solange der Händler, der ggf. den Rahmen einschickt mitspielt........


F.

Daddy yo yo
06.12.2006, 09:35
Time ist im Gegensatz zu anderen Firmen,eine mega kleine Klitsche.Aber dafür kommen von dort richtig gute Sachen,sieht man mal von dem Pedal Faux Pas ab.....Was die in Entwicklung ihrer Rahmen und Produkte stecken,da können sich die meistenanderen nur nach strecken.gab's nicht auch kürzlich n klitzekleines problemchen mit der kurbel? :rolleyes: ich erinnere dich gerne daran! denke nicht, dass andere namhafte hersteller weniger in entwicklung und produkte stecken. versteh mich nicht falsch, will die hier nicht madig reden, aber die backen auch nur mit fasern und harz.

OCLV
06.12.2006, 09:55
Habe auch schon einiges negatives von Time gehört bezüglich abblätterndem Lack bes. am Steuerrohr oder korrodierenden Aluteilen, die dann nicht auf Kulanz oder Garantie (beim Erstbesitzer) geregelt wurden!

Ich denke aber nicht, dass Time solche großen finanziellen Rücklagen hat wie z.B. Trek. Also wenn da wegen der Pedale jetzt ne Klagewelle über die reingekommen wäre, dann hätten die bestimmt recht schnell dicht gemacht!


Lebenslange Garantie heißt in D max. 25 Jahre. Bei einigen Sachen sinds bestimmt auch 30 wie z.B. bei Autos. Mercedes wirbt ja mit der Rostschutzgarantie - aber nur von innen nach außen, was sogutwie nie eintritt!

Crossfahrer1
06.12.2006, 10:01
gab's nicht auch kürzlich n klitzekleines problemchen mit der kurbel? :rolleyes: ich erinnere dich gerne daran! denke nicht, dass andere namhafte hersteller weniger in entwicklung und produkte stecken. versteh mich nicht falsch, will die hier nicht madig reden, aber die backen auch nur mit fasern und harz.

Stimmt, aber die Kurbel machen die ja nicht selbst.....
Soweit ich weiß wird das Teil bei Zefál produziert;)

OCLV
06.12.2006, 10:03
Aber die pappen ihren Namen auf das Teil und somit fällt es immer negativ auf den Hersteller (Time) zurück wenn damit was ist.

Wer die Kurbel wirklich produziert kann dem Kunden eigentlich egal sein!

andi79
06.12.2006, 10:11
:Applaus: :Applaus: :Applaus:
Ich finds richtig, unteranderem darum zahlst du ja auch den Neupreis.
Da ist mal geiz nicht geil!:ballonen:
...wieviel hast du bezahlt? Bestimmt nicht mehr als die Hälfte des Neupreises.

Nee, super Beitrag! Respekt.
NUR für dich: es geht hier um einen gebrauchten Rahmen der von privat erworben werden sollte. Es hat nicht wirklich was mit "geiz ist geil" zu tun, denn er kauft es ja nicht "für die hälfte und super-toll-neu" bei irgendeiner Internetklitsche.

dresscode
06.12.2006, 10:49
hier sind ja mal wieder alle schön abgeklärt.
ich kann den op eigentlich gut verstehen, er hätte das rad gerne, aber so ists mist. und eine garantie auf herstellungs- und materialfehler sollte genau das sein, schnurzegal ob hans oder willi das rad fährt. innerhalb des zeitraums der gegebenen garantie. ist doch bei elektrozeug genauso, hat das gerät beim verkauf noch garantie, allet tutti, es hat noch garantie. gibt's bei rädern ein vernünftiges argument dagegen s auch so zu machen? glaube nicht. aber mit "lebenslanger garantie" werben.

Essere forte!
06.12.2006, 11:39
Nee, super Beitrag! Respekt.
NUR für dich: es geht hier um einen gebrauchten Rahmen der von privat erworben werden sollte. Es hat nicht wirklich was mit "geiz ist geil" zu tun, denn er kauft es ja nicht "für die hälfte und super-toll-neu" bei irgendeiner Internetklitsche.
Das ist klar, er erkennt aber schon den Unterschied zwischen Time und "Günstiganbietern", nur die Differenz möchte er für einen neuen Time nicht bezahlen aber alles was dazu gehört trotzdem haben.
Ausserdem: Wie blöd ist das eigentlich, gebraucht kaufen und neu Garantie haben wollen *kopfschüttel*
Und bei der Internetklitsche bekommt er wenn er neu kauft auch eine Garantiekarte.

Nano
06.12.2006, 12:29
@Thommyboy

Wärst wohl lieber schlafen gegangen, als sich über das aufzuregen, was nunmal immer so ist. :D

principia1
06.12.2006, 12:38
meine frau hatte mal einen citroen c3, den haben wir auch schnell wieder verkauft ;)

BATMAN
06.12.2006, 13:13
Gewährleistung 1 Jahr mit Beweislastumkehr nach 6 Monaten geregelt im BGB Sachmangelrecht. Rechte und Plichten ergeben sich aus dem Kaufvertrag und somit nur zwischen den beiden betroffenen Parteien.

Garantie ist ein zusätlicher Kaufanreiz seitens des Herstellers. Gesetzlich nicht zwingend und somit ein reiner Bonus für den Käufer. Manch Hersteller drückt bei Garantiefällen auch mal nen Auge zu.

Schließt beim Gebrauchtkauf der Verkäufer als Privatman jegliche Ansprüche gegen sich aus, was natürlich keine illegalen Sachen abdeckt, Ware muß dem Kaufvertrag entsprechen, hat der Käufer keinerlei Ansprüche soweit die Ware einwandfrei und dem Kaufvertrag entsprechend ist.

Time hat gegenüber einem Dritten, der ein Radl gebraucht erwirbt keinerlei vertragliche Verpflichtungen. Somit weder Rechte noch Plichten für Time oder Gebrauchtkäufer.

ThomMoll
06.12.2006, 14:10
Da ich mich nicht des Eindrucks erwehren kann dass einige Leute mehr zwischen als "auf" den Zeilen lesen, will ich noch mal versuchen die mir wichtigen Punkte (nach einer geruhsamen Nacht - Danke sehr!) zusammenzufassen:

1) Der "Geiz-ist geil-Vorwurf" -> Kann ich überhaupt nicht nachvollziehen (und tut, glaube ich, bei der angesprochenen Problematik nichts zur Sache). Ein neues VX Edge erscheint mir vom P/L-Verhältnis (HR, gemufft) uninteressant. Im Gebrauchtangebot wäre der Rahmen auf ca. 1200 EUR gekommen, was IMHO OK, aber trotzdem kein brilliantes Super-Sonderangebot ist...

2) "Kulanz": Ich habe keine Lust bei einer Ausgabe in dieser Grössenordnung auf die "Gnade" des Herstellers angewiesen zu sein. Enzweder er steht zu seinen Produkten oder nicht. Wenn ersteres der Fall ist formuliert er seine Garantiebestimmungen entsprechend und basta. Daher auch meine direkte Anfrage an Time. Deren Antwort war klar, meine Reaktion ist es auch...

3) Meine Schlussfolgerung aus der Episode wäre übrigens lieber 1500 EUR auszugeben und dafür einen HM-Neurahmen zu kaufen, aber das ist dann eben mit Sicherheit kein Time mehr (sondern ein Kuota, Isaac, Look, etc.). Also wieder nichts mit Geiz...

3) Mein persönliches Rechtsempfinden sagt mir dass eine Garantie produkt- und nicht personenbezogen sein sollte, zumal bei Ausgaben in der Grössenordnung von Monatsgehältern... Was passiert wenn ich mich nicht auf mein "Empfinden" sondern auf die Gesetztestexte verlasse, wird im TF ja immer wieder deutlich: Selbst offensichtlich juristisch beschlagenen Laien (aber auch Profis) sind in der Lage für eine gegebene Fragestellung diametral entgegengesetzte Interpretationen zu liefern...

4) An die im TF anwesenden Händler, die dieses Garantiehandhabung durch die Hersteller "normal" finden: Wenn ich 2000, 3000, oder 5000 EUR für ein motorisiertes Zweirad ausgebe, habe ich anschliessend eine übertragbare Herstellergarantie von 2 oder 3 Jahren - egal wer draufsitzt. Meinetwegen sollen die RR-Hersteller ruhig verlangen dürfen dass etwaige grössere Arbeiten nur beim Fachhändler durchgeführt werden, aber wenigstens müssen sie mal im 21 Jahrhundert ankommen:
-Seriennummer zur Verfolgung der verkauften Produkte;
-Online-Anmeldung des aktuellen Besitzers;
-Kundenpflege.

Einfach mal schauen was in anderen Branchen die ähnlich teure Konsumgüter verkaufen machbar ist. Ich bin 100% sicher dass so ein Service von Seiten des Herstellers für viele ein Kaufargument wäre (Das gilt natürlich für die ganze RR-Branche und nicht nur für Time...)

Viele Grüsse,
ThomMoll

PS: Konsequenterweise sollte man eigentlich nur Alu-Rahmen bis 300 EUR gebraucht kaufen; da kann man dann auch den evtl. Totalverlust seines Kapitals noch einigermassen verschmerzen. Umso erstaunlicher dass die Leute auf E-bay ganz offensichtlich begeistert gebrauchtes Carbon kaufen... ;)

Frodo
06.12.2006, 14:18
kann das sein, dass Du immer noch nicht so ganz ausgeruht bist.

eine lebenslange Garantie ist eine Dienstleistung. Und solche muss man bezahlen. Und zwar in Form des Neupreises. Was ist daran so schwer zu verstehen?

Dein Vergleich mit den Motorrädern hinkt, da hier eine 2-3jährige Gewährleistungsfrist "übertragen" wird. Diese 2jährige Gewährleistung wird Dir Time auch als Zweitbesitzer gegen Vorlage der Kaufquittung geben (geben müssen). Und da ist nix mit Kulanz. Der Rest (eine Garantie, die zeitlich unbegrenzt ist) ist halt eine kostenpflichtige Dienstleistung.


F.

Daddy yo yo
06.12.2006, 14:18
ich kann den op eigentlich gut verstehen, er hätte das rad gerne, aber so ists mist. und eine garantie auf herstellungs- und materialfehler sollte genau das sein, schnurzegal ob hans oder willi das rad fährt. innerhalb des zeitraums der gegebenen garantie.verstehen tu ich ihn auch. aber wieso pudelt er sich auf wie ein hustinettenbär über etwas, das er ohnehin nicht ändern kann!? und warum macht er time so runter? sein unverständnis betrifft JEDEN hersteller im fahrradmarkt. garantie erhält nur der erstbesitzer. danach ist man auf kulanz angewiesen. basta.

Wärst wohl lieber schlafen gegangen, als sich über das aufzuregen, was nunmal immer so ist.wär bestimmt auch besser für den blutdruck gewesen. aber letztlich ist es seine entscheidung. wenn er meint, das wäre ein argument gegen time, bitte sehr. für mich wär das kein grund, auf das gewünschte time zu verzichten. aber jeder wie er mag. soll er sich halt n canyon, red bull, oder n schnödes isaac kaufen, mir doch egal.

OCLV
06.12.2006, 14:28
@ ThomMoll: Trek Carbonrahmen haben am Unterrohr einen Aufkleber mit Strichcode, Seriennummer und dem Hinweis dass die Garantie weg ist, wenn man den Aufkleber ab macht!

Zusätzlich kann man den Rahmen online bei Trek registrieren lassen! ;)

Wie aber Frodo schon sagte, ist die Garantie eine freiwilliges Angebot des Herstellers, die im Falle eines Falles halt auch den Hersteller Geld kostet. Das will irgendwie bezahlt werden!

Die gesetzliche Gewährleistung kann man die jedoch nicht versagen, da sie eben gesetzlich ist und sich über 24 Monate erstreckt! Wenn der Rahmen 8 Monate als ist, hast du also noch 16 Monate Gewährleistung!


Ich sehe es aber auch mal anders herum: wenn ein Hersteller wie Trek oder Time auf die Rahmen 10 Jahre Garantie gibt (Time gibt nicht lebenslang sondern 10 Jahre!), dann zeugt das von einem gewissen Vertrauen in die Produkte was deren Haltbarkeit angeht! Sie werden also sehr sehr wahrscheinlich nicht gleich auseinander brechen wenn du dich drauf setzt!

Deswegen habe ich auch 2 Trek Madone Rahmen! Beide gebraucht gekauft! Neu hätten sie mich zusammen 5500 EUR gekostet. Einer 3000, der andere 2500. Ich habe für beide zusammen nicht mal 2500 EUR bezahlt sondern noch weniger und bi zufrieden mit den Rahmen! Man muss natürlich schon aufpassen, wie sie aussehen, also ob sie Kratzer, Risse oder einen komischen Klang beim Klopfen haben. Aber wenn das alles verneint ist, kann man die Rahmen sehr gut fahren! Du kaufst ja schließlich auf Gebrauchtwagen! ;) Trotzdem habe ich mir die Rechnungen zuschicken lassen von den Rahmen. Man weiß ja nie und vielleicht stimmt das die Sachbearbeiter der Garantieabteilung dann ja doch gütig!


Also: entweder hast du Vertrauen in das Produkt an sich oder eben nicht! Wenn du Vertrauen hast, kann dir die Garantieleistung des Herstellers eigentlich egal sein! Das ist jedenfalls meine Meinung.


Gruß Thomas

ThomMoll
06.12.2006, 14:29
Kann das sein, dass Du immer noch nicht so ganz ausgeruht bist.

Wer ist das schon vor Weihnachten :rolleyes:


Dein Vergleich mit den Motorrädern hinkt, da hier eine 2-3jährige Gewährleistungsfrist "übertragen" wird. Diese 2jährige Gewährleistung wird Dir Time auch als Zweitbesitzer gegen Vorlage der Kaufquittung geben (geben müssen). Und da ist nix mit Kulanz.

Genau das ist laut Aussage von Time nicht der Fall (Deswegen hatte ich denen ja überhaupt erst eine E-mail geschrieben...). Ich stell' den Wortlaut jetzt nicht hier rein (ist lang und auf französisch), aber die Quintessenz ist: Für Gebrauchtkäufer gibt es nichts, weder Gewährleistung noch Garantie (wobei das in deren Mail - wie in F üblich - nicht separat aufgedröselt wurde).

Das nehme ich zur Kenntnis (mit deutlichem Befremden) und ziehe die Konsequenzen -> Wahrscheinlich Neukauf, aber dann mit Augenmerk auf korrektem P/L-Verhältnis...

Bin trotzdem erstaunt wie klaglos manches hier hingenommen wird :eek:

Gruss,
TM (Hustinettenbär auf Wurmkur :D )

PS: In meiner E-mail hatte ich übrigens nicht nach lebenslanger, sondern lediglich nach 2- oder 3-jähriger Garantie gefragt... Weil "lebenslang" (wie schon erwähnt) nicht wirklich ein Argument ist

Frodo
06.12.2006, 14:35
Wer ist das schon vor Weihnachten :rolleyes:



Genau das ist laut Aussage von Time nicht der Fall (Deswegen hatte ich denen ja überhaupt erst eine E-mail geschrieben...). Ich stell' den Wortlaut jetzt nicht hier rein (ist lang und auf französisch), aber die Quintessenz ist: Für Gebrauchtkäufer gibt es nichts, weder Gewährleistung noch Garantie (wobei das in deren Mail - wie in F üblich - nicht separat aufgedröselt wurde).

Das nehme ich zur Kenntnis (mit deutlichem Befremden) und ziehe die Konsequenzen -> Wahrscheinlich Neukauf, aber dann mit Augenmerk auf korrektem P/L-Verhältnis...

Bin trotzdem erstaunt wie klaglos manches hier hingenommen wird :eek:

Gruss,
TM (Hustinettenbär auf Wurmkur :D )

PS: In meiner E-mail hatte ich übrigens nicht nach lebenslanger, sondern lediglich nach 2- oder 3-jähriger Garantie gefragt... Weil "lebenslang" (wie schon erwähnt) nicht wirklich ein Argument ist

OCLV hat es bereits geschrieben. Gewährleitungsrechte sind in Europa von der EU festgelegt und daran müssen sich alle halten, die in der EU sind. Und meines Wissens ist Frankreich in der EU, Time hat seinen Sitz in Frankreich, Folglich gilt auch für Time das französische Recht, welches den EU-Richtlinien entsprechen muss/wird. Folglich hast Du 24 Monate Gewährleistung seitens des Händlers. Der Rest ist eine Serviceleistung und muss bezahlt werden.

Und wenn Du P/L willst musst Du nach Koblenz und ein Giant kaufen. Vielleicht bleibt dann noch Geld übrig für eine Assos-Hose. :D


F.

OCLV
06.12.2006, 14:46
Haben die Engländer nicht aber 5 Jahre Gewährleistung? Hatte da mal was gehört... Sind ja auch in der EU.

Frodo
06.12.2006, 15:01
Haben die Engländer nicht aber 5 Jahre Gewährleistung? Hatte da mal was gehört... Sind ja auch in der EU.

mehr ist ja auch EU-konform. Nur weniger is net drin.

medias
06.12.2006, 15:13
Ich kann da nur erstaunt den Kopf schütteln.

Korrektes P/L Verhältnis,sowas regelt der Markt,und wenn es für dich gut ist kaufst du,sonst halt nicht.

BATMAN
06.12.2006, 15:20
Sachmangelrecht bzw. Gewährleistungsrecht geht aus dem Kaufvertrag mit dem Verkäufer hervor. Damit hat der Hersteller nix am Hut. Der Verkäufer hat seinerseits nen Vertrag mit dem Hersteller und muß dies dann dadurch mit diesem klären. Vertragspartner für den Radler ist der Radladen und aus diesem Vertrag ergeben sich Rechte und Pflichten für Radler und Händler.

Natürlich kommt es vor, dass Hersteller Sachmangelansprüche auch direkt abwickeln. Dies ist dann schon wieder ein Entgegenkommen an den Kunden. Dies wird aber auch nur sehr selten ohne Vorlage einer gültigen Rechnung geschehen. Oft wird sogar noch eine abgestempelte Garantiekarte verlangt.

Garantie gibt der Hersteller direkt und ist auch direkt dafür zuständig.
Der Hersteller kann also eine verlängerte Garantie, welche auch Drittkäufer einschließt anbieten, hat aber mit der Sachmangelhaftung (Gewährleistung) nix am Hut und kann diese daher auch nicht verlängern.

Übertragbar ist beides nicht ohne Einverständnis des Herstellers (Garantie) oder Sachmangelhaftung (Verkäufer) wenn es der ursprüngliche Vertrag nicht vorsieht. Eine Sachmangelhaftung ergibt sich nur für den Käufer einer gebrauchten Sache, wenn der Verkäufer (Privatmann) diese nicht ausschließt.
Verkauft ein Händler (Kaufmann) ein gebrauchtes Radl, ergeben sich aus dem Kaufvertrag alle normale Ansprüche auf Sachmangelhaftung wie beim Neukauf.

Vectorr
06.12.2006, 15:26
bevor du dich aufblähst wie n truthahn solltest du erst mal die nötigen infos einholen: garantie gilt so gut wie immer ausschließlich für den erstbesitzer, ganz egal, ob time, scott, trek, colnago, canyon, oder was auch immer. also, kannst dich wieder beruhigen. und schön auf den blutdruck achten. :rolleyes:

Also bei Canyon hab ich nichts gesehen von einem Erstbesitzer, die geben 5 Jahre Garantie. Colnago nur 24 Monate für den Erstbesitzer (pdf Dokument Seite 20) :eek:

flachradler
06.12.2006, 16:52
Ich kann den Frederöffner bestens verstehen, denn was ich kaufe will ich auch komplett weiter veräußern können. Eine Garantie, die ich nicht an den nächsten Besitzer weitergeben kann ist kaum etwas wert. Bei Computern, Autos etc. kann ich heute Garantieerweiterungen hinzu kaufen, die selbstverständlich weitergegeben werden können. Warum nicht bei Fahrrädern? Statt großmäulig lebenslängliche Garantie für den Erstkäufer zu propagieren, wären m.E. 10 Jahre an die jeweiligen Besitzer vernünftiger.

P.S. Noch was! Bei guten Kameras wird auf dem Gebrauchtmarkt nicht selten angegeben wieviele Jahre die Herstellergarantie noch besteht. Hier wird eine, die gesetzlichen Vorschriften übersteigende Garantiefrist, abgegeben, die nicht eigens zugekauft werden muss und dennoch weiter veräußerbar ist.

Jumpstumper
06.12.2006, 17:01
Schließen, bitte schließen!!!!!!!!!!!!!!!!! :)


JS

Fixie66
06.12.2006, 17:04
Schau doch mal bei Media Markt ob da auf einen Laptop lebenslange Garantie bekommst?? :D Bekommst du sicher, solange der Laptop lebt. :D Auf Rahmen lebenslange Garantie, durch 10 oder 20 Hände gegangen, der Erstbesitzer ist vielleicht schon nach einem Jahr verschieden, keiner weiß was der Vorbesitzer damit gemacht hat, das Ansinnen ist doch lächerlich! :respekt: Gut wäre natürlich noch jedes Jahr kostenlos als update einen neuen Rahmen gratis!

flachradler
06.12.2006, 17:18
Auf Rahmen lebenslange Garantie, durch 10 oder 20 Hände gegangen, der Erstbesitzer ist vielleicht schon nach einem Jahr verschieden, keiner weiß was der Vorbesitzer damit gemacht hat, das Ansinnen ist doch lächerlich! Niemand hat lebenslange Garantie gefordert, die endlos übertragbar ist. Vorher lesen - dann schreiben, sonst wird's lächerlich!

Crossfahrer1
06.12.2006, 17:25
@TomMoll

Kann es eventuell sein,dass es in der Übersetzung des Textes von Dir oder Time vielleicht zu Mißverständnissen gekommen ist?
Es wurde ja schon geschrieben.
Es gibt Gesetze in der EU, die für ALLE darin befindlichen Länder und somit für die Hersteller in diesen Ländern gelten.
Ich hab den Verdacht das entweder jemand bei Time Deine Anfrage und den darin vermutlich sich befindenden Formulierungen falsch verstanden hat, oder dass Du das evtl.falsch übersetzt hast.
Kann das sein?

ThomMoll
06.12.2006, 17:27
Schließen, bitte schließen!!!!!!!!!!!!!!!!! :)

Warum? Weil sich mit Flachradler jemand die Mühe gemacht hat zu lesen und zu verstehen :Applaus:

@Fixie: Dein Vergleicht hinkt nicht nur, er robbt bestenfalls... :quaeldich

Gruss,
ThomMoll

PS: Wär' doch mal spannend dass die Tour hierzu recherchiert un die Hersteller befragt; oder 'ne Umfrage...

BATMAN
06.12.2006, 17:28
Hier wird ständig Herstellergarantie und Sachmangelrecht/Gewährleistung verwechselt.

Der Hersteller kann garantieren was er will.
"Mit diesem Rad werden sie innerhalb eines Jahres 10 Kilo abnehmen. Ansonten Geld zurück" usw.

Gesetzliche Gewährleistungsfrist ist davon nicht betroffen.


Noch was! Bei guten Kameras wird auf dem Gebrauchtmarkt nicht selten angegeben wieviele Jahre die Herstellergarantie noch besteht.

Ob diese der Hersteller dem Gebrauchtkäufer auch gewährt is ne ganz andere Sache. Viele wissen eben nich, dass Herstellergarantie und vertragliche Ansprüche selten übertragbar sind und sehen dies als Kaufanreiz an.

Fixie66
06.12.2006, 17:29
Man hat Anspruch auf die 2 Jahre Gewährleistung des Verkäufers/Händlers, das Weitere ist freiwillig vom Hersteller. Selbst 10 Jahre Garantie vom Hersteller für jeden weiteren Besitzer ist so nicht machbar wenn die übertragen werden soll auf die nachfolgenden Besitzer! Geiz ist eben doch nicht geil! :respekt:

eifelschleicher
06.12.2006, 17:44
Ich möchte mal ohne den ganzen Rechtssch...ss mal folgendes Szenario in den Raum stellen:

Gesetzt den Fall, Herr Moll kauft den Rahmen gebraucht für kleines Geld und bekommt vom Hersteller den Gewährleistungsanspruch übertragen.
Der Rahmen bricht und Time tauscht gegen einen neuen.

Bezahlt Herr Moll dann die Differenz zwischen Gebraucht- und Neupreis an Time?

Oder entsprichtes es dann seinem Fairnessempfinden, einen neuen Rahmen zum Gebrauchtpreis zu besitzten?

lelebebbel
06.12.2006, 17:47
Der Grund dafür, dass das hier so klaglos hingenommen wird und dich viele hier für doof erklären ist nur, dass es bei fast allen Herstellern von Fahrrädern so läuft.

Ich stimme dir zu, diese "Garantie nur für Erstbesitzer" Geschichte ist ein klarer Schwachpunkt, egal ob das alle machen oder nicht.

Mit gesetzlichen Vorgaben hat das auch nichts zu tun: "3 Jahr bis 100tkm" kennt jeder vom Auto, und diese Garantie gilt auch, wenn das Auto bis dahin 12 mal weiterverkauft wurde.

IMO ist dieses "nur für den Erstbesitzer" nichts weiter als ein kleiner Kniff, um den Garantiezeitraum so schnell wie möglich zu beenden - die meisten, die sich den aktuellen Toprahmen kaufen, werden den nach ein 2-3 Saisons gegen was neues eintauschen, somit wird kaum jemand die "XX Jahre Garantie" jemals ausnützen können, und trotzdem kann man sie in den Werbeprospekt schreiben.



Bezahlt Herr Moll dann die Differenz zwischen Gebraucht- und Neupreis an Time?

Oder entsprichtes es dann seinem Fairnessempfinden, einen neuen Rahmen zum Gebrauchtpreis zu besitzten? Warum nicht? Für den Hersteller macht es doch finanziell nicht den geringsten Unterschied, ob der Rahmen nun dem Erst- oder Zweitbesitzer bricht.

Crossfahrer1
06.12.2006, 17:59
@Lelebell

Ich glaube Du hast den Eifelschleicher falsch verstanden.....
Der Erstbesitzer kauft zum vollen Preis fie Dienstleistung des Herstellers.
In dem von ES genannten Beispiel würde er aber einen günstig gebraucht gekauften Rahmen gegen einen neuen tauschen.
TM hätte in dem Fall ja aber nicht den Neupreis,der die Leistungen des Herstellers mit beinhaltet, bezahlt.

In sofern ist der Einwand vom ES nicht so ganz falsch.

Tom
06.12.2006, 18:15
Quatsch.
Entweder der Hersteller ersetzt den Zeitwert, dann ist es egal, ob dem Erst-, Zweit- oder Drittbesitzer,
oder die Garantie, also "Wenn kaputt, dann neuen als Ersatz" gilt z.B. 25 Jahre, wird als zusätzliches feature erworben und kann logischerweise weiterverkauft werden. Du sagst doch als Erstbesitzer auch nicht zu Time :"Nee, laßt mal, überweist mir die Hälfte zurück, ich bi ja schon zwei jahre mit dem Ding gefahren..."
Thommylein

Thomasch
06.12.2006, 18:40
..............




..............




Dachte schon, ich bin der Einzige der dies so sieht.... :eek: :eek: :eek:
Es sollte sowas von egal sein, wem gegenüber der Hersteller für seine freiwillig geleisteten und im Kaufpreis vom Erstbesitzer bereits BEZAHLTEN Zusagen einstehen muß!
Und sobald ein Hersteller übertragbare Garantien anbietet, wird sich das positiv auf den Wiederverkaufswert auswirken, so das dies also nichtmal subjektiv von anderen (verbitterten ;-) Erstbesitzern als unfair empfunden werden kann; warum auch?

Der "Geiz ist geil Hass" hat sich aber auf jeden Fall schon fest in den Köpfen vieler verankert. :D

In der Praxis ist das alles eh weniger relevant, weil Rechnungen mit Namen nicht vorgeschrieben und im Radladen um die Ecke auch nicht unbedingt üblich sind, so dass der ursprüngliche Käufer nur schwer nachvollzogen werden kann. Ich habe auch noch bei keinem neu gekauften Rahmen eine Registrierung o.ä. vornehmen müssen; keine Ahnung ob einige Hersteller ihren Kunden soetwas aufzwingen.
Auch wäre es von einem Hersteller mehr als unkulant, auf einen Rahmen, welcher mir z.B. zum Geburtstag geschenkt wurde, die erweiterten Garantien abzulehnen, nur weil ich nicht der Erstbesitzer bin.
:5bike:

dresscode
06.12.2006, 18:43
In dem von ES genannten Beispiel würde er aber einen günstig gebraucht gekauften Rahmen gegen einen neuen tauschen.
TM hätte in dem Fall ja aber nicht den Neupreis,der die Leistungen des Herstellers mit beinhaltet, bezahlt.

In sofern ist der Einwand vom ES nicht so ganz falsch.

Manches verstehe ich hier nicht. Wieso sollte denn für die Garantie zweimal gezahlt werden? Diese "Dienstleistung" wurde für diesen Rahmen doch vom Erstbesitzer schon (einmal) bezahlt! Der Hersteller kann sich also nicht beklagen.

Fixie66
06.12.2006, 18:49
Wenn du so ein Rad oder den Rahmen zum Geburtstag bekommst bist ja der Erstbesitzer!
Wenn aber so ein Rahmen durch 10 Hände gelaufen ist, zig mal umgebaut wurde, der 3. Besitzer 10 Stürze bei Rennen mit hatte, der 5. Besitzer auch 5 Stürze bei Rennen, der. 8. Besitzer ist die Schotterpisten des Himalaia gefahren bis Peking und der 10. Besitzer jetzt einen neuen Rahmen haben will weil irgendwie der Lack vom Steinschlag im Himalaia abgeplatzt ist! Ich sags ja "Geiz ist geil"
Du kriegst auch keinen neuen Laptop nach 10 Jahren und 20 Besitzerwechseln wenn da eine Taste hängenbleibt oder die Festplatte abschmiert. :) Und du kriegst auch kein neues Auto wenn nach 1 Jahr irgendwas kaputt geht oder Lack abplatzt, weder als 1. noch als 5. Besitzer!

Thomasch
06.12.2006, 19:00
Wenn du so ein Rad oder den Rahmen zum Geburtstag bekommst bist ja der Erstbesitzer!
Wenn aber so ein Rahmen durch 10 Hände gelaufen ist, zig mal umgebaut wurde, der 3. Besitzer 10 Stürze bei Rennen mit hatte, der 5. Besitzer auch 5 Stürze bei Rennen, der. 8. Besitzer ist die Schotterpisten des Himalaia gefahren bis Peking und der 10. Besitzer jetzt einen neuen Rahmen haben will weil irgendwie der Lack abgeplatzt ist! Ich sags ja "Geiz ist geil"
Du kriegst auch keinen neuen Laptop nach 10 Jahren und 20 Besitzerwechseln wenn da eine Taste hängenbleibt oder die Festplatte abschmiert. :)

Tolles Beispiel und so absolut real, das es jeden Tag sicher hunderte Male passiert! Übrigens muss das ja der absolute Toprahmen sein, nach den ganzen Torturen nur ein wenig Lack abgeplatzt.... Verrätst Du die Firma? :Applaus: :Applaus: :Applaus:

Wie auch immer, das alles von Dir aufgeführte kann auch der Erstbesitzer mit dem Rahmen machen und würde ihn ersetzt bekommen. Das wäre doch okay, oder?
Und warum dann nicht der zweite Besitzer, der den Rahmen, um ein anderes Szenario zu bemühen, vom Erstbesitzer, der durch einen Arbeitsunfall leider nicht mehr mit dem nagelneuen Renner fahren kann, zu einem mehr als fairen Preis abkauft und so das Leid des eh schon gebeutelten Unfallopfers wenigstens ein bisschen schmälert und ihm so hilft, seine Kinder wegen des ausbleibenden Einkommens nicht ins Heim geben zu müssen... ???

:Bluesbrot

medias
06.12.2006, 19:11
Mir kommen gleich die Tränen.:heulend:

Fixie66
06.12.2006, 19:18
Weil der 3. Besitzer nicht mehr weiß was der 1. Besitzer alles damit angestellt hat. Denn zum Beispiel sind Sturzschäden von der Garantie und Gewährleistung nicht abgedeckt.
- Der 1. Besitzer verkauft den Carbonrahmen weiter und sagt nichts dass er einen Sturz gehabt hat.
- Der 2. Besitzer merkt, der Rahmen ist irgendwie labberig und verkauft den auch weiter, sagt nichts.
- Der 3. Besitzer merkt dann plötzlich einen Riß und reklamiert bei Time und will einen neuen Rahmen. Da ist doch der Streit vorprogrammiert. Alle Vorbesitzer waschen ihre Hände in Unschuld und Time hat ein Problem weil die dem 3. Besitzer keinen neuen Rahmen geben wollen. Und alle motzen dann in den Foren rum wie unkulant Time ist.

Warum werden gebrauchte Autos immer billiger, je mehr Besitzer das gehabt hat? Eben auch aus diesem Grunde! Auch ein Rahmen, selbst wenn er fast neu ist, kann nicht mehr zum Neupreis verkauft werden. Da verlangen doch die Käufer einen erheblichen Nachlaß. Und erst als 3. oder 4. Besitzer fällt der Preis ins bodenlose.

Döbel
06.12.2006, 19:25
Wie groß ist denn eigentlich der Anteil der Betrüger ungefähr?

MfG

Fixie66
06.12.2006, 19:32
Sehr hoch, die Quote ist höher als bei den Radlern die Doper! :D Da kommen halt Leute, da ist der Hinterbau nach oben geknickt (MTB) und sagen, das ist einfach während der Fahrt passiert. Derweil hat aber zufällig jemand gesehen wie der mit dem Rad in einen U-Bahneingang die Treppe runter gesprungen ist oder ein anderer kommt, da ist die Gabel nach hinten gebogen und das Steuerrohr verzogen. Ja das ist nur beim fahren auf der Straße passiert. In Wirklichkeit ist der gegen ein Auto gefahren und so weiter und so weiter. :)

Döbel
06.12.2006, 19:35
Ich meine auch die, die nichts sagen. Kann man das in % ausdrücken?

MfG

1234321
06.12.2006, 19:35
:Applaus: :Applaus: :Applaus:
Hast recht, ich weiß auch nicht, welcher Hanfkonsument mich da geritten hat :D:Applaus: :Applaus: :Applaus: :Applaus:

Thomasch
06.12.2006, 19:42
Weil der 3. Besitzer nicht mehr weiß was der 1. Besitzer alles damit angestellt hat. ...

Das ist natürlich ein Argument.

Es greift aber imho auch nicht so richtig, da es sich hier ja um Betrug handelt. Genausogut kann der Erstbesitzer selber gleich reklamieren und den Unfall gegenüber dem Hersteller leugnen. Damit hat er aber natürlich schlechtere Karten als bei einem direkten Verkauf unter falschen Angaben.

In dem von Dir geschilderten Fall wird so gesehen also nicht der Hersteller durch seine übertragbare Garantie geschädigt, da dieser ja gar keine Entschädigung leisten wird, sondern der zweite und der dritte Käufer. Das kann überall passieren, denn gegen Betrug ist man halt nur bedingt gefeit...

Gegen eine Verleumdung im Forum kann man ja dann, wie wir wissen, eine Unterlassung beantragen. :D

Fixie66
06.12.2006, 20:08
Das kann auch der 5. Käufer nicht beweisen. Bei gebrauchten Gegenständen ist das sicher schwierig. Du schaust dir den Carbonrahmen an uns siehst nichts. Wenn sich später dann rausstellt da ist ein Riß wie willst du das beweißen, dass der Riß vorher schon war? :)

Döbel
06.12.2006, 20:15
Gut, dass ich Alu habe...

MfG

Crossfahrer1
06.12.2006, 20:17
Um dem ganzen mal hier einen etwas geordneteren Verlauf zu geben,würde ich vorschlagen das TomMoll doch mal seine Anfrage im,an Timesports, gemailten Wortlaut und die dazugehörige Antwort von Timesports hier einstellt.
Ich bin nämlich der festen Überzeugung das es da irgendwo Fehler in der Übersetzung, entweder in der einen(Frankreich) oder der der anderen(Deutschland) Richtung gibt.
Entweder hat einer bei Time das falsch verstanden, bzw. übersetzt,oder TomMoll
hat die Antwort nicht richtig ins deutsche gebracht.
Zuguterletzt sollte einer hier,evtl.einer der Luxembourger Forumskollegen die ja des deutschen und des französischen in der Regel fließend sprechend mächtig sind,oder einer der beide Sprachen perfekt beherscht in Wort und Schrift,dass ganze dann mal hier im Wortlaut wiedergeben;)
Wie geschrieben......ich denke das hier der Schlüssel zum Lösen des Problems liegt:ä

ThomMoll
06.12.2006, 20:46
Um dem ganzen mal hier einen etwas geordneteren Verlauf zu geben,würde ich vorschlagen das TomMoll doch mal seine Anfrage im,an Timesports, gemailten Wortlaut und die dazugehörige Antwort von Timesports hier einstellt.
Ich bin nämlich der festen Überzeugung das es da irgendwo Fehler in der Übersetzung, entweder in der einen(Frankreich) oder der der anderen(Deutschland) Richtung gibt.
Entweder hat einer bei Time das falsch verstanden, bzw. übersetzt,oder TomMoll
hat die Antwort nicht richtig ins deutsche gebracht.
Zuguterletzt sollte einer hier,evtl.einer der Luxembourger Forumskollegen die ja des deutschen und des französischen in der Regel fließend sprechend mächtig sind,oder einer der beide Sprachen perfekt beherscht in Wort und Schrift,dass ganze dann mal hier im Wortlaut wiedergeben;)
Wie geschrieben......ich denke das hier der Schlüssel zum Lösen des Problems liegt:ä

Sodele,

nachdem ich mein Tagwerk beendet habe, kann ich jetzt auch auf Crossis Wunsch eingehen und den Wortlaut meines Schriftverkehrs mit Time hier einstellen.

================================================== ========

Meine Anfrage:

Bonjour,
Je suis sur le point d’acheter un Time (VX) Edge 2006 (taille XL) d’occasion.

Comme il me semble que Time garantie ses cadres 3 (ou 2?) ans contre les défauts de fabrication, j’aimerais savoir quels documents le vendeur devra me transmettre afin que je puisse faire valoir la garantie en mon nom en cas où…

Ai-je besoin de procéder à un enregistrement de mon nom en tant que nouveau propriétaire ?

Merci d’avance pour votre réponse & cordiales salutations,

================================================== ========

Die Antwort von Time (Unterstreichung durch Time im Text):

Monsieur,
Nous accusons bonne réception de votre courriel et vous remercions de votre confiance.

Voici les termes ci-dessous, de notre garantie-module :
La garantie offerte par TIME est une garantie à vie, uniquement au bénéfice du premier acheteur, contre les défauts de matière et/ou vice de fabrication à compter de la date d'acquisition chez un revendeur spécialisé.

Elle s'applique uniquement aux modules achetés auprès d'un revendeur agrée TIME. Tous les autres composants autres que ceux fabriqués par TIME ne sont pas couverts par cette garantie. La garantie ne couvre pas l'émaillage.

Cette garantie ne concerne pas les produits TIME remis aux coureurs professionnels ou amateurs dans le cadre d'un sponsoring.

Bonne réception et salutations sportives,

================================================== ========

Ich denke dass mein Anliegen höflich, angemessen und klar vorgetragen war und dass die Antwort an Deutlichkeit nichts zu wünschen übrig lässt.

Ausserdem können Übersetzungsfehler 100%ig augeschlossen werden :D

Hoffe dass damit die Diskussion wieder in etwas weniger hypothetische (als die von Fixie offenbar angestrebten) Bahnen gelenkt werden kann...

Gruss,
ThomMoll
(der sich nach Diktat auf den Weg nach Hause macht...)

Vectorr
07.12.2006, 05:46
Ich glaub manchem hier im Forum könnte man auch noch einen 90 g Lenker aus Pappe für 400€ andrehen, der beim ersten Regen einweicht und die würden noch ein Dankschreiben an den Hersteller schreiben, wie geil das Teil war und wann sie den nächsten kaufen dürfen. :biggrin:

Toni
07.12.2006, 08:02
Ich glaub manchem hier im Forum könnte man auch noch einen 90 g Lenker aus Pappe für 400€ andrehen, der beim ersten Regen einweicht und die würden noch ein Dankschreiben an den Hersteller schreiben, wie geil das Teil war und wann sie den nächsten kaufen dürfen. :biggrin:

Ja vectorr, ist gut, legt dich wieder hin. Du hast nur schlecht geträumt.

:rolleyes:

Döbel
07.12.2006, 15:12
Ich glaub manchem hier im Forum könnte man auch noch einen 90 g Lenker aus Pappe für 400€ andrehen, der beim ersten Regen einweicht und die würden noch ein Dankschreiben an den Hersteller schreiben, wie geil das Teil war und wann sie den nächsten kaufen dürfen. :biggrin:

Müsste eigentlich gehen, sowas aus Pappe oder ähnlichem. Ich meine, selbst ein Trabbi fährt ja.

Crossfahrer1
07.12.2006, 15:14
Müsste eigentlich gehen, sowas aus Pappe oder ähnlichem. Ich meine, selbst ein Trabbi fährt ja.

Aprospos Trabbi.......weas macht man denn mit den ganzen alten Plaste-Bombern? Ich mein...wo und wie sind die entsorgt worden?
Kann man die Kiste einfach einschmelzen:ä ?

immer_mit
07.12.2006, 15:44
Aprospos Trabbi.......weas macht man denn mit den ganzen alten Plaste-Bombern? Ich mein...wo und wie sind die entsorgt worden?
Kann man die Kiste einfach einschmelzen:ä ?

Das weißt Du nicht???

Die werden alle nach Asien gebracht, eingeschmolzen, in Formen gegossen, mit Carbonmatten einlagig umwickelt und für teures Geld nach Europa/Amerika verkauft!:Applaus:

Daddy yo yo
07.12.2006, 15:45
Aprospos Trabbi.......weas macht man denn mit den ganzen alten Plaste-Bombern? Ich mein...wo und wie sind die entsorgt worden?
Kann man die Kiste einfach einschmelzen:ä ?ja, und dann bringt man sie als billiges isaac wieder unter die leute! :ä

Crossfahrer1
07.12.2006, 15:47
Dachte ich mir es doch das manche Plaste-Rahmen die Reinkarnation des legendären Ost-VW sind:D

Fixie66
07.12.2006, 16:32
Da sieht man wieder, die Ossis sind doch schlau, 15 Jahre nach der Wende schieben sie den Wessis ihre Plastikbomber für teures Geld unter den Hintern und die merken das nicht mal! :D

Crossfahrer1
08.12.2006, 09:04
Klingt wie ein schlechter Scherz ... aber so etwas gibt es bereits: ausrangierte PET Flaschen im Wert weniger Cents werden in Asien zu Fleece-Jacken verarbeitet, die hier dann für bis zu 200 € über den Ladentisch gehen.

Nicht wahr........:eek: ?!

Fixie66
08.12.2006, 09:43
Stimmt, habe ich in einem Bericht im Fernsehen gesehen. :)

BATMAN
08.12.2006, 11:17
Big Pack macht damit sogar Werbung.
Was ist auch schlimm daran?

Der Stoff ist deswegen keinesfalls schlechter.

pinguin
08.12.2006, 12:31
Jau, der TV-Bericht war nicht schlecht. Mir prinzipiell sehr recht, dass aus Abfall wieder was Schönes wird.

Döbel
08.12.2006, 17:02
Aber wie wird darauf was schönes?

Kinder, die 16 Stunden am Stück arbeiten müssen, ohne zwischendurch auf die Toilette zu dürfen werden dazu gezwungen, da zu malochen.

Quarkwade
08.12.2006, 17:12
...genau, in ganz Asien arbeiten eigentlich überhaupt nur Kinder, während deren Eltern auf der faulen Haut liegen.

Könnte es sein das Vorurteile das Leben leicht machen? :D

Döbel
08.12.2006, 17:54
Ich nehme an, dass WDR2 keinen Unsinn sendet... Das wird wohl stimmen, dass da viele Kinder arbeiten. Und dass die nicht auf den Topf dürfen ist eigentlich Grund genug, das nicht zu unterstützen!!!

Fixie66
08.12.2006, 18:01
Auf was sollen die Eltern sonst liegen? :D Und warum kaufen die Dödel dann alle Carbonrahmen aus China? Die werden auch unter menschenunwürdigen Bedingungen hergestellt! Obwohl sie dann hier soviel kosten als wären die hier in Europa hergestellt. Da wird mit über 500% kalkuliert!!

Döbel
08.12.2006, 18:13
Auf was sollen die Eltern sonst liegen? :D Und warum kaufen die Dödel dann alle Carbonrahmen aus China? Die werden auch unter menschenunwürdigen Bedingungen hergestellt! Obwohl sie dann hier soviel kosten als wären die hier in Europa hergestellt. Da wird mit über 500% kalkuliert!!

Stimmt schon. Ich werde, sollte ich mich jemals von meinem jetzigen Renner trennen, darauf achten, dass der neue nicht auf Fernost kommt.

MfG

OCLV
08.12.2006, 18:45
Und dass die nicht auf den Topf dürfen ist eigentlich Grund genug, das nicht zu unterstützen!!!

Stimmt! Die Top-Sache ist echt grausam. Die 16 Stunden arbieten für 20 Ct. unter schlimmen Bedingungen sind ja gar nicht so schlimm! :) Geht ja auch schnell vorrüber so ein Tag! :rolleyes: Und wer weiß ob nicht mal so ein kleines 8-jähriges Mädchen mal fix in ne Jacke gepieselt oder reingeschäftlt hat! :D Ist aber auch egal, da die Teile ja eh nochmal desinfiziert werden. :)

Jetzt aber mal ernst: in Asien und anderen armen Regionen der Welt gelten Kinder immernoch als Altersversicherung für die Eltern. Da sind 4-6 Kinder normal. Leider auch, dass die Hälfte den 30. Geburtstag nicht erreicht!


Könnte mal jemand die E-Mails übersetzen? Mein Französisch ist etwas eingerostet... Sollte mir mal wieder ne neue Freundin suchen... :rolleyes: :D

Gruß Thomas

inimicus
08.12.2006, 23:57
Stimmt schon. Ich werde, sollte ich mich jemals von meinem jetzigen Renner trennen, darauf achten, dass der neue nicht auf Fernost kommt.

MfG

Nach dem Motto: Mein Beitrag zur Weltverbesserung und "Equality" zwischen Menschen, indem ich (Carbon)Renner kaufe, die nicht in Asien gefertigt wurden. :Applaus: