PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Dreifachhebel muss Zweifachgarnitur schalten - geht das?



pinguin
08.12.2006, 20:44
Frage siehe Titel.

Haben eben erst gemerkt, dass ich einen Dreifachhebel (RSX-Generation) verbaut habe und habe reichlich Schwierigkeiten, eine Justage hinzubekommen, die die 105er 2-fach Kurbel vernünftig bedient.

Wird wohl nicht funzen - oder?

Kathrin
08.12.2006, 20:48
:eek: du verbaust eine Schaltung???? :nonono: das kann nicht gut gehen...



sollte eigentlich, nach einer gewissen Zeit des Einstellens, gehen.

pinguin
08.12.2006, 20:54
:eek: du verbaust eine Schaltung???? :nonono: das kann nicht gut gehen...



sollte eigentlich, nach einer gewissen Zeit des Einstellens, gehen.

Es handelt sich um das Rad des Nachbarn...

Das Problem stellt sich im Detail so dar, dass immer ein deutlicher Teil des 8-fach Ritzelpakets nicht geschaltet werden kann, ohne dass es schleift. Dachte eigentlich, ich kriege das so hin, dass die mittlere Position mir den inneren Kassettenbereich abdeckt, geht aber nicht, es schleift immer irgendwas...

Bevor ich mir jetzt ein Zugverstellschräubchen in den Zug für den Umwerfer einbaue (müsste ich erst kaufen), damit ich die Zugspannung feintunen kann und net immer das Gefrickel mit dem Öffnen der Zugklemmschraube habe (viel zu wenig feinfühlig einstellbar auf diesem Weg), möchte ich gerne wissen, ob und wie es denn gehen könnte...

Kathrin
08.12.2006, 20:56
kommt mir so bekannt vor. Stimmt die Innenlagerlänge? Das war bei mir die Lösung.

pinguin
08.12.2006, 20:59
Das Innenlager gehört zu einer Zweifachgarnitur. Und wird nicht verändert. Wenn das mit Dreifachhebel nicht geht, dann gebe ich die Hebel leider wieder zurück und der Nachbar soll sich jemand anders suchen, den er mit dem Haufen Schrott beglücken kann...

hotwheel
08.12.2006, 21:10
Frage siehe Titel.

Haben eben erst gemerkt, dass ich einen Dreifachhebel (RSX-Generation) verbaut habe und habe reichlich Schwierigkeiten, eine Justage hinzubekommen, die die 105er 2-fach Kurbel vernünftig bedient.

Wird wohl nicht funzen - oder?

Oh jeh, ob man's glaubt oder nicht, ds geht, ist jedoch etwas Frickelsarbeit, insofern 3/8-fach Schalthebel. Bei 3/9-fach habe ich keine Ahnung.

Bestätigen kann ich nur 105-3-fach Hebel mit Athena Umwerfer und normaler 52/39er Garnitur, gar kein Problem, und wo gerade das Problem beim Umwerfer sein sollte, vermag ich nun wirklich nicht zu verifizieren.

Aber......RSX-Generation ist nicht schlecht, echte solide schwere Wertarbeit, back to the roots............

pinguin
08.12.2006, 22:06
OK, ich probiers halt nochmal.

pinguin
09.12.2006, 12:42
Schnauze voll, aber gestrichen.

Habe den alten Hebel nun in ein WD-irgendwas Bad gelegt. Entweder der Scheissdreck geht dann wieder oder der Nachbar kann sich mit einem Singlespeedrennrad made by me anfreunden. Ich bin doch nicht bescheuert und frickle solange rum, bis das Dreifach mit Zweifach sich anfreunden tut... :5bike:

Esco
09.12.2006, 13:10
ich hatte schon die ehre folgende kombi einzusetzen:
umwerfer, innenlager, garnitur: 105 sc (2x)
bremsschalthebel: xt
ritzel und schaltwerk: exage 7x
also wirklich geil funktionierts nicht, weil eben einige gaenge nicht gefahren werden koennen. aber 4 ritzel des pakets kann man ohne scheuern schon fahren :)

Esco

pinguin
09.12.2006, 16:17
...aber 4 ritzel des pakets kann man ohne scheuern schon fahren :)

Esco

Alles klar... :wave: :piano: :new_silly :ligtdubbe :ligtdubbe :ligtdubbe :ligtdubbe

4 Ritzel ohne Scheuern? Boah... Beeindruckend...

Panchon
09.12.2006, 16:54
Linke STIs für 2fach-Gruppen haben üblicherweise eine oder mehrere Korrekturstellungen für das große und das kleine Kettenblatt. Der 3fache RSX-STI hat meines Wissens nach jedoch keine Korrekturstellung, was bedeutet, daß du vermutlich schlechte Karten hast, wenn der Rest der Schaltgruppe nicht 100%ig paßt.

Probier die Schaltschritte des STIs (vor und zurück) einfach mal aus, indem du sehr vorsichtig in eine Richtung schaltest und genau auf das Einrasten der Schallposition achtest.

Valen
09.12.2006, 17:29
Ich habe auch mal eine zweifach Kurbel mit einem RSX betrieben, ist soweit kein Problem, wenn man quasi einen Gangschritt als Korrekturgang einsetzt, soll heissen:
den zweiten Gang am Hebel auf die Mitte einstellen, den ersten Gang als Korrektur nach unten für die grossen Ritzel (mit der L Schraube am Umwerfer begrenzen). Den Dritten Gang dann aufs grosse Kettenblatt.
Nervig ist nur, dass man 2x schalten muss um aufs grosse zu kommen, aber besser als garnich :ä
aber eine Rändelschraube ist auf jeden Fall praktisch...
Viel Glück noch....

pinguin
09.12.2006, 20:49
Jepp, so wars gedacht, der mittlere Schritt für den Mittelbereich der Kassette. Geht aber nicht, ich kann nicht fein genug justieren momentan ohne das Verstellhilfsmittel.

Deswegen einfache Lösung: Rechts schaltet der RSX-Hebel und links der originale 105er (der optisch dem RSX sehr gleicht, auf den ersten Blick kann ich keinen Unterschied sehen, auf den Zweiten dann natürlich schon). Der originale Hebel links hat sich mit viel Sprühöl wieder reanimieren lassen, der rechte ist definitiv im Arsch...

So, jetzt noch Lenkerband wickeln und der nachbar kann mit dem Flitzer seine ersten Rennraderfahrungen sammeln. Rahmen ist von K2. Wusste nicht, dass die ausser Ski auch mal Rennräder gebrutzelt hatten...

Panchon
11.12.2006, 13:08
Jepp, so wars gedacht, der mittlere Schritt für den Mittelbereich der Kassette. Geht aber nicht, ich kann nicht fein genug justieren momentan ohne das Verstellhilfsmittel.

Deswegen einfache Lösung: Rechts schaltet der RSX-Hebel und links der originale 105er (der optisch dem RSX sehr gleicht, auf den ersten Blick kann ich keinen Unterschied sehen, auf den Zweiten dann natürlich schon). Der originale Hebel links hat sich mit viel Sprühöl wieder reanimieren lassen, der rechte ist definitiv im Arsch...

So, jetzt noch Lenkerband wickeln und der nachbar kann mit dem Flitzer seine ersten Rennraderfahrungen sammeln. Rahmen ist von K2. Wusste nicht, dass die ausser Ski auch mal Rennräder gebrutzelt hatten...
Die Innereien der rechten STIs der 8fach-Gruppen 600 (ST-6400), 105 (ST-1055) und RX100 sind identisch, und ich habe den Verdacht, daß der rechte RSX ebenfalls baugleich zu den genannten STIs ist.

Das bedeutet, daß der, wie es scheint, defekte rechte 105-STI sehr wahrscheinlich mit den Teilen des RSX-STIs repariert werden könnte, falls der 105er wirklich defekt ist.

Apropros, was geht eigentlich an dem rechten 105er STI nicht (mehr)?

andi79
11.12.2006, 14:06
habe lange eine 2-fach ultegra-kurbel mit nem 3-fach 105 sti geschaltet. geht sogar super, weil die dreifach STIs ja noch zwischenschritte haben und somit eigentlich eine "feinjustage" möglich ist (d.h. nachtrimmen).

Fange nochmal von vorne an. Zug ab und in den kleinsten gang, inneres leitblech ausrichten und dann schritt für schritt voranarbeiten. Nicht dass du dich jetzt in irgendwas verrennst. Evtl. stimmt auch die ausrichtung des umwerfers nicht (äußeres leitblech nicht parallel zum großen blatt?)

Panchon
11.12.2006, 15:41
habe lange eine 2-fach ultegra-kurbel mit nem 3-fach 105 sti geschaltet. geht sogar super, weil die dreifach STIs ja noch zwischenschritte haben und somit eigentlich eine "feinjustage" möglich ist (d.h. nachtrimmen).

Fange nochmal von vorne an. Zug ab und in den kleinsten gang, inneres leitblech ausrichten und dann schritt für schritt voranarbeiten. Nicht dass du dich jetzt in irgendwas verrennst. Evtl. stimmt auch die ausrichtung des umwerfers nicht (äußeres leitblech nicht parallel zum großen blatt?)
Hi Andi79,

deine Anmerkungen können sicherlich auch zur Lösung beitragen, aber es ist wirklich so, daß der 3fache linke RSX-STI keine Korrekturschritte hat.

Viele Grüße,
Franz